LL - alles ausser Saisonspiele 2019

  • Ich war heute in HohensteinErnstthal, nebenbei hektische Betriebsamkeit per SMS und im Internet. Rausgekommen ist folgendes:


    - Hoh. Ernstthal zittert sich zum Klassenerhalt in der Oberliga. Eine 17er Liga ist vom Tisch.

    - Freiberg freut sich auf Derbys gegen Lichtenberg in der Landesklasse.

    - Wilsdruff spielt Landesliga 19/20

    - der letzte Teilnehmer wird zwischen Handwerk Rabenstein u. Fortuna Chemnitz ermittelt. Rabenstein kann es aus eigener Kraft schaffen.

    - Wilsdruff, Neustadt/Spree und evtl. Rabenstein sind absolute Neulinge in der Liga.

    - zehn von 16 Teams kommen aus dem ehemaligen Bezirk Dresden (wobei ich Neustadt großzügig dazuzähle).

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Hatte gestern doch noch ein paar groundhopper gefunden, die mich nach Limbach-Oberfrohna mitgenommen haben.


    Chemnitzer FC gg. Pirna-Copitz 3 : 0 (2:0).


    Der VfL nahezu in Bestbesetzung, Basti Scholz bekam kurz vor Schluss noch einen Ellenbogen im Gesicht ab. Versaut ihm hoffentlich nicht die Sommerpause. Copitz spielte ordentlich mit und wurde mit einem ordentlichen Resultat belohnt. Zwei, dreimal mehr Mut, dann klappts auch mit dem Ehrentreffer. Der CFC natürlich individuell besser, aber eben frisch aus dem Urlaub und nicht eingespielt. Das darf aber keine Entschuldigung für die haarsträubende Chancenverwertzng in Halbzeit zwo sein!


    Bin jetzt im Langes-Wochenende-Modus!

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Spatzen pfeifen von den Dächern, dass Grossenhains Trainer Thomas Kupper gehen muss.

    Neu Mike Kutsche / Sven Huste vormals Meissner SV.

    Ich kann offenbar die Vogelsprache nicht :versteck:.

    Die genannten übernehmen wohl die 2. MM, die mit ambitionierten Spielern aus der A Jugend verstärkt wird und den Aufstieg in die Landesklasse anpeilt.

  • Der VfL testet ein bisschen. Glaube nicht, dass das vollständig ist. Abgeschrieben von fussball.de


    Mi, 17.7., 19:00 VfL - Rotation Dresden

    Sa, 20.7., 15:00 SC Borea - VfL

    Die, 30.7., 19:00 VfL - Hainsberger SV

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Stahls neuer Trainer Andreas Pach scheucht seine Schäflein ganz schön.

    Wie ich hörte sind die ersten beiden Wochen je 6 Trainings angesetzt.

    Testspiele gibts gg. Oschatz (17.), Grimma (18.), Kreinitz (21.), Gröditz (25.), Hohenleipisch (28.). und Preussen Elsterwerda (3.8.).

    Neu bei Stahl sind Florian Klengel aus Laubegast, Dennis Scholtissek und Alexander Cirpka aus Grossenhain, Franz Josefs Bruder Carl Ludwig Zech (A Jugend Borea) und Alexander Pöhler ( A Jugend VFC Plauen).

    Lukas Balzer und Toni Borschke rücken endgültig aus der A nach oben und vielleicht kommt ja auch noch jemand dazu.


    Abgänge sind Magula und Gallwitz, die aus persönlichen Gründen aufhören und Paul Kiontke der seine Talente in der neuen Saison beim Radebeuler BC zeigen kann.

  • Ehe gegen Ende der Saison wieder die Frage nach der Zahl der Absteiger auftaucht....https://www.sfv-online.de/fileadmin/content/PDFs/Spielbetrieb/Herren/Saison_2019_2020/07102019_AuA_herren.pdf.

    Es sind normal 3 und maximal 4.

  • Der VfL testet ein bisschen. Glaube nicht, dass das vollständig ist. Abgeschrieben von fussball.de


    Mi, 17.7., 19:00 VfL - Rotation Dresden

    Sa, 20.7., 15:00 SC Borea - VfL

    Die, 30.7., 19:00 VfL - Hainsberger SV

    Da hatte Steffen wohl den richtigen Riecher:


    Sa. 3.8., 15:00 FV Dresden Laubegast - VfL


    Weiß aber nicht, ob es dabei bleibt, denn eine Woche später gibt's das gleiche noch einmal im Sachsenpokal. Da wird das Testspiel wenig Wert haben, schließlich will ja jeder dem anderen ein X für ein U vormachen. 🤔

  • Da ich weiß, dass hier auch Vereinsvertreter mitlesen, mein Vorschlag:

    am 3.8. sind angesetzt Striesen gegen Rabenstein und Laubegast gegen Copitz.

    Da kann man doch Striesen gegen Copitz und Laubegast gegen Rabenstein daraus machen. Müssten halt nur alle vier Vereine zustimmen...

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Abgänge sind Magula und Gallwitz, die aus persönlichen Gründen aufhören und Paul Kiontke der seine Talente in der neuen Saison beim Radebeuler BC zeigen kann.

    Da nimmt man sich in Radebeul für die nächste Saison wohl einen großen Schluck aus der Pulle ;)

    ..... wenn die Gerüchte stimmen ist man wohl auch an Marius Riedel dran.

    Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume

    https://www.facebook.com/I.love.Tunisia/videos/350318669338856

  • Da ich weiß, dass hier auch Vereinsvertreter mitlesen, mein Vorschlag:

    am 3.8. sind angesetzt Striesen gegen Rabenstein und Laubegast gegen Copitz.

    Da kann man doch Striesen gegen Copitz und Laubegast gegen Rabenstein daraus machen. Müssten halt nur alle vier Vereine zustimmen...

    Jetzt is soweit, er macht selber Spielpläne :ja::lach:.

  • Die Testerei kommt langsam in die Gänge. Während Riesa mal so locker Oschatz mit 18:1 wegputzt, war es in Copitz richtig spannend:


    Pirna-Copitz gg. Rotation Dresden 2 : 2 (2:1).


    0:1/5.

    1:1/15. Löwe mit dem Fuß nach Vorarbeit Henschel über rechts.

    2:1/36. Löwe mit dem Kopf nach Vorarbeit Heineccius über links.

    2:2/74.


    Ein locker flottes Spielchen. Bei Copitz immerhin 19 Spieler an Bord, zur Pause gab es fast einen Komplettwechsel. Nur Wochnik, Glöß u. Henschel spielten durch. In Halbzeit eins die "bessere" Besetzung mit den Neuen Ranninger u. Heineccius. Basti Scholz kam von Arbeit, deshalb er in Hälfte zwo.

    In den ersten zehn Minuten lief die Copitzer Abwehr oft genauso hinterher wie Dynamo gestern gegen Paris. Folgerichtig fiel das erste Tor für die Gäste. Aber so langsam gewannen die individuell stärkeren Copitzer die Oberhand, wobei dem Ausgleich ein klarer Abspielfehler vorausging. Bis zur Pause klare Chancenvorteile und ein verdientes 2:1.

    Rotation wechselte auch fleißig, allerdings nacheinander. Während des ganzen Spiels hinterließen sie spielerisch einen ordentlichen Eindruck. Trotzdem müssen Kaiser, Henschel oder Scykalka irgendwann das 3:1 machen, dann ist der Drops gelutscht. Aber in Anschluss an eine Ecke fiel das 2:2, das aus Rotationer Sicht dann kaum noch in Gefahr geriet


    Beide Trainer dürften erste Erkenntnisse gewonnen haben. Für den frühen Zeitpunkt war es ein gutes Spiel, da wiederhole ich mich gern. Die jeweils nicht eingesetzten VfLer waren fleißig beim Laufltraining.


    Schiri Julian Schiebe ließ das faire Spiel vor knapp 20 Zuschauern weitgehend laufen.


    Am Sonnabend geht es in den Jägerpark zu Rotations Stadt- u. Staffelrivalen Borea.


    Auch wenn es eine ganz andere Kategorie ist: was soll man einem 4:1 für Aue gegen Hetha halten? Testspiele halt...

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

Betway Online Fussball-Wetten banner