FC Strausberg Saison 2017/2018

  • Nun geht es für den FCS in die neue Saison. Die Saisonvorbereitung hat bereits am 29.07.17 mit 20 Spielern begonnen.


    Im ersten Vorbereitungsspiel erwartet der FCS am 08.07. um 14:00 Uhr in der Energie- Arena den Regionalligisten Berliner AK 07.


    Der Kader ist nun fast vollständig. Auf einer weiteren Torwartposition ist man offensichtlich noch auf der Suche.


    Hier die bisherigen Zugänge, Abgänge und bisherigen Vertragsverlängerungen:


    Zugänge:
    Marvin Jäschke (TW),Felix Angerhöfer ( beide VFB Krieschow), Dominik Tuchtenhagen, Pierre Vogt, Anton Hohlfeld, Tino Istvanic (alle SV Germania Schöneiche),Gordan Griebsch( Union Fürstenwalde), Leon Barlage (Empor Berlin), Luis Suter (BFC Dynamo II),Cagan Aslan (Optik Rathenow), Paul Dubsky (eigener Nachwuchs)


    Abgänge:
    Tim Bolte (Blau-Weiß Petershagen/Eggersdorf), Oliver Mertins, Tobias Lindner, Stephan "Erkan" Ilausky (alle SV Concordia Buckow/
    Waldsieversdorf), Sirko "Ente"Neumann, Christopher Ewest (Karrierende), Philipp Pilz ( pausiert),Niklas Kvesevic/Bledow (TSG Neustrelitz), Christoph Kleinert, Leart Avdullahu, Krzysztof Kucharczyk, Pawel Cierech, Roman Turek, Adam Wiejkuc ( alle unbekannt), Jacek Malanowski (GKS Wiekielec).


    Verträge verlängert haben bisher:
    Maximilian Hinz, Martin Kemter, Dennis Rötzscher,Yannik Mastelerz, Yannik Mastelerz, Max Nürbchen


    Nicht nur für mich bemerkenswert ist der Abgang von Oliver Mertins, Tobias Lindner und Stephan "Erkan" Ilausky zum Kreisoberligisten SV Concordia Buckow/Waldsieversdorf (Kreisoberliga MOL !!!). Über die Gründe kann man nur spekulieren, könnten jedoch finanziell begründet sein.
    Über den Abgang von Tim Bolte wurde hier bereits berichtet. Die Abgang von Roman Turek und Adam Wiejkuc sind sicherlich für den FCS nur schwerlich zu ersetzen.

  • Heutiger Bericht HP FCS :
    (Fast) alle(s) neu beim FC Strausberg


    Bemerkenswert zum Abgang der fünf Stammspieler.
    Zitat : „Viermal Training pro Woche und jedes Wochenende ein Spiel mit teilweise weiter Anreise konnten oder wollten sie sich daher nicht mehr antun“.


    Ein weiterer Neuzugang :
    Kenan Günaydin (19) wechselt vom FC Viktoria zum FCS.
    Ein Torwart wird weiterhin noch gesucht. Vertrag mit Yildirim Kaan Bektas wurde verlängert.

  • Die Vorbereitungsspiele des FCS stehen fest (Quelle HP FCS):


    Am 08.07. 13.30 Uhr FCS vs. Berliner AK 07 (RL)
    Am 14.07. 20.00 Uhr FCS vs. Blau-Weiss 1890 Bln. (VL)
    Am 16.07. 14.00 Uhr Sparta Lichtenberg (LL) vs. FCS
    Am 26.07. 19.30 Uhr FCS vs. Union Klosterfelde (VL)
    Am 29.07. 14.00 Uhr FCS vs. TSG Einheit Bernau (VL
    Am 02.08. 19.30 Uhr FCS vs. VFB Concordia Britz (LL)

  • Und noch zwei Neuzugänge beim FCS:
    Görkem Üre (Angriff ), kommt vom VFB Auerbach, vorher Energie Cottbus U 19 und Tasmania U 17
    Enes Isik , Torwart (Türkspor Futbol Kulübü)


    Auch ein Abgang wird bei Fupa gemeldet:
    Blerim Shigjeqi (unbekannt)

  • FCS im ersten Vorbereitungsspiel mit verdienter Punkteteilung
    FCS vs. Berliner AK 07 1:1 (0:1)
    Torschützen :
    0:1 30.Min. Alici
    1:1 90. Min. Tino Istvanic


    Der Berliner Regionalligist besonders in HZ 1 mit den größeren Spielanteilen und verdienter Führung.
    Nach fast kompletten durchwechseln in HZ 2 der FCS besser im Spiel und erzielt nicht unverdient den Ausgleich durch Neuzugang Tino Istvan in der Schlussminute.


    Für mich der Neuzugang Leon Barlage in der Innenverteidigung mit überzeugender Leistung.

  • Drittes Vorbereitungsspiel des FCS


    FC Strausberg vs. Union Klosterfelde 4:2 (1:0)


    Kurzweiliges gutes Spiel auf Kunstrasen im SEP bei Dauerregen.
    Im der 2. HZ einige Spielerwechsel bei beiden Teams .


    Torschützen
    1:0 Rötzscher (20.)
    2:0 Ulutürk (48.)
    3:0 Bektas (55.)
    3:1 Jechow (65.)
    4:1 Üre (70.)
    4:2 Blum (77.)

  • Am Sonnabend 29.07. / 14.00 Uhr absolviert der FCS sein viertes Vorbereitungsspiel in der heimischen Energie- Arena gegen die TSG Bernau. Der Gast belegte in der vergangenen Saison als Neuling einen guten 4. Tabellenrang in der Brandenburgliga.


    Ebenfalls am Sonnabend wird eine weitere OL- Vertretung des FCS am Sparkassencup in Wriezen teilnehmen. Es ist davon auszugehen, dass in diesem Team u.a. die U-19 Spieler zum Einsatz kommen werden.
    Gegner in der Vorrunde ist hier ab 14:30 Uhr Germania Schöneiche, die bekanntlich in der kommenden Saison in der Landesklasse Süd antreten werden.


    Bereits am Mittwoch, 02.08/ 19:30 Uhr ist im fünften Vorbereitungsspiel Concordia Britz (Absteiger Landesliga Berlin, nun Berlinliga ) zu Gast in der Energie- Arena.


    Da der FCS spielfrei in die neue Oberligasaison startet, wurde kurzfristig für den 06.08.ein weiteres Vorbereitungsspiel vereinbart. Gegner ist in der Energie- Arena bereits um 12:00 Uhr Spandauer Kickers (in der letzten Saison hinter Sparta Lichtenberg 2. Tabellenrang in der Landesliga Berlin).


    Übrigens hat der FCS in der ersten OL- Halbserie 2017/2018 insgesamt 11 Heimspiele !!.
    Wer hat das so festgelegt bzw. vereinbart ?

  • FCS vs. TSG Bernau 3:0 (1:0)


    Klarer und verdienter Sieg des FCS im vierten Vorbereitungsspiel.
    Der FCS jederzeit überlegen und mit guter Leistung. Der Gast aus Bernau ziemlich harmlos und nur mit zwei, drei Torchancen.
    Trotz intensiver Trainingseinheiten und bereits den zweiten Test in dieser Woche konnte der FCS mit teilweise sehr ansehnlichen Spielzügen überzeugen.


    Torschützen:
    1:0 (2.Min.) Anton Hohlfeld
    2:0 (47.Min) Felix Angerhöfer
    3:0 (71.Min.) Görkem Üre


    Der nächste Test ist bereits am Mittwoch 02.08./ 19.30 Uhr in der Energiearena gegen den VfB Concordia Britz (Bezirksliga Berlin).

  • FCS vs. Concordia Britz 5:1 (2:0)


    Auch im fünften Vorbereitungsspiel klarer Sieg für den FCS.
    Einseitiges Spiel gegen den Berliner Bezirksligisten und keine ernsthafte Prüfung für den FCS. Bei konsequenterem Ausnutzen der gut heraus gespielten Torchancen hätte der Sieg noch höher ausfallen können (müssen).


    Torschützen für den FCS:


    1:0 Kemter, Martin (12.)
    2:0 Kemter, Martin (33.)
    3:0 Angerhoefer, Felix (50.)
    4:1 Kemter, Martin (78.)
    5:1 Kemter, Martin (87.)


    Der nächste Gegner Spandauer Kickers im letzten Vorbereitungsspiel am Sonntag in der Energie- Arena wird sicherlich eine stärkere
    Vorstellung zeigen.

  • FCS vs. Spandauer Kickers 4:2 ( 2:2)


    Da der FCS zum Start in die neue Oberligasaison spielfrei war, fand sich mit den Spandauer Kickers ein letzter Testspielgegner.
    Mit den Spandauer Kickers stellte sich der schwerste Gegner in den bisherigen Vorbereitungsspielen vor.
    Der FCS, nach Vorbereitungsspiel am Mittwoch und intensiver Trainingswoche, tat sich ziemlich schwer mit den früh pressenden
    und gut eingestellten Gästen.


    Torschützen :
    1:0 (21') Dennis Rötzscher
    1:1 (25') Nico Tolzmann
    1:2 (40') Jack Krumnow
    2.2 u. 3:2 (45' u. 57') Anton Hohlfeld
    4:2 (84') Maximilian Hinz

  • Starkes Unwetter in Strausberg- Spielabbruch
    Der Saisonauftakt des FCS gegen Anker Wismar fiel am Freitagabend in der Energie- Arena buchstäblich ins Wasser.
    Nach gut einer halben Stunde blieb Schieri Max Burda nicht anderes übrig, als das Spiel frühzeitig zu unterbrechen. Auch nach einer Wartezeit von ca. einer dreiviertel Stunde konnte das Spiel aufgrund des Starkregens und des unbespielbaren Platzes nicht wieder aufgenommen werden., was schließlich Spielabbruch bedeutete.

    Spielverlauf bis dahin:
    Gleich zu Beginn machte Anker Wismar besonders über die linke Seite mit den schnellen Kevin Mbengani und Pais Rodrigues richtig Betrieb und ließ die FCS-Abwehr das eine und das andere Mal ziemlich hinterherlaufen.
    Nach ca. 20 Min. fing sich der FCS, legte den offensichtlichen Respekt ab und erreichte zunächst auch mit Fernschüssen von Tino Istanic und Felix Angerhöfe Torgefahr.
    Gerade in dieser Phase lief erneut der schnelle Kevin Mbengani die FCS- Abwehr davon und seine präzise Flanke verwandelte Sebastian Schiewe mit dem Kopf zum Führungstreffer.
    Kurze Zeit darauf folgte dann die Unterbrechung und schließlich auch der Abbruch des Spieles.

  • FCS vs. Mecklenburg Schwerin 2:1 (2:0)


    Am 3.Spieltag, das erste Spiel und die ersten drei Punkte für den FCS.


    Der FCS in der ersten Halbzeit mit sehenswerter Leistung und verdienter 2:0 Führung. Auch ein 3:0 oder 4:0 war möglich, doch Gäste-TW Kirsch verhindert mit zwei Klasse Paraden eine höhere Führung.
    In HZ 2 begann der FCS etwas verhalten, kontrollierte aber weiterhin das Spiel. Jedoch nutzte in der 51.Min. Artem Cygankov nach einem Patzer von FCS- TW Marvin Jäschke zum überraschenden Anschlusstreffer.
    Völlig unverständlich, wieso der FCS dann das Spiel aus der Hand nehmen ließ. Die Gäste aus Schwerin machten nun das Spiel.
    Der FCS zog sich immer mehr in die eigene Hälfte zurück und ließ die Gäste agieren, die nun alles nach vorn warfen jedoch ohne die großen Tormöglichkeiten zu erzielen. Kurz vor dem Abpfiff doch noch fast der Ausgleich nach einem Distanzschuss von Cygankov, den Jäschke noch an die Latte lenken konnte.
    In den letzten Minuten wurden zwei aussichtsreiche Konterchancen vom FCS völlig kläglich vergeben.


    Torschützen:
    1:0 (30.Min.) Martin Kemter
    2:0 (43.Min.) Anton Hohlfeld
    2:1 (51.Min.) Artem Cygankov


    Wichtig die ersten drei Punkte für den FCS nach guter Leistung in HZ 1. Martin Kemter und auch Gordan Griebsch hier für mich die Besten beim FCS. Unverständlich die gezeigte Leistung ab der 60.Min in HZ 2 ( Unsicherheit oder etwa Konditionsprobleme ?). Hierzu wird wohl vom Trainerteam einiges auszuwerten und aufzuarbeiten haben.

  • FCS im Landespokal Waltersdorf
    Der FCS tritt am Samstag 15:00 Uhr in der 2.Runde des Landespokal beim Brandenburgligisten RSV Waltersdorf an.
    Bereits im vergangenen Jahr war am 03.09.16 der RSV Waltersdorf der Gegner in der 2.Pokalrunde. Damals gewann der FCS das Pokalspiel in Waltersdorf mit 3:1.
    Mit der in der 1.HZ am letzten Sonntag im OL-Punktspiel gegen Mecklenburg Schwerin gezeigten Leistung, sollte ein Weiterkommen im Pokal auch morgen in Waltersdorf durchaus problemlos sein.
    Jedoch eine Leistung, wie am Sonntag in der 2.HZ vom FCS geboten, dürfte ein Ausscheiden aus dem Pokal und damit eine Überraschung nicht ausgeschlossen sein.


    Der FCS meldet mit Mert Sait (19 Jahre) noch ein Neuzugang
    Quelle HP FCS :
    Der 19 Jahre junge Deutschtürke war vergangene Saison verletzt und daher vereinslos. Bis dahin hatte Sait in den Jugendmannschaften von Tennis Borussia Berlin (-2010), dem BFC Viktoria 89 (2010-2011), beim Berliner AK 07 (2011-12/2013), dem SV Babelsberg 03 (1/2014-2014) und zuletzt bei der U19 des 1.FC Union Berlin (2014-2016) gespielt und auch auf Junioren-Bundesligaebene sein Können unter Beweis gestellt. Sait kann auch als hängende Spitze aufgeboten werden. Er freut sich, dass er nach langer Verletzung nun sein Können bei einem Fünftligisten zeigen darf. Mit seinem Transfer ist die Kaderplanung vorläufig abgeschlossen

  • 2.Runde Landespokal
    RSV Waltersdorf vs. FC Strausberg n.V. 0:2 ( 0:0)


    Martin Kemter machte den Unterschied!


    In einem intensiven Pokalspiel hatte der gastgebende Brandenburgligist die meisten Spielanteile. Der FCS lange Zeit abwartend. Beide Teams in den Anfangsminuten mit je einer Großchance. Bereits in der 37.Min. der FCS nach Platzverweis von Wael Karim (Revanchefoul) in Unterzahl. In HZ 1 zumeist das Spielgeschehen zwischen den Strafräumen.


    Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit der RSV mit mehr Druck und zwei Großchancen und einem Lattentreffer. Hier hatte der FCS viel Glück nicht in Rückstand zu geraten. In der 55.Min. Gelb/Rot für den Waltersdorfer Tino Krotzeck und somit beide Teams nur noch zu Zehnt. Mit der Einwechselung in der 56.Min von Caga Aslan. für Görkem Üre der FCS stärker und gefährlicher und nun auch mit zwei Riesen.
    In der Verlängerung machte fast nur der FCS das Spiel. FCS-Coach Christoph Reimann brachte mit Dennis Rötzscher (96.Min.) und Martin Kemter (108.Min.) nochmals frische Kräfte für die Offensive. Der RSV nun offensichtlich auch mit konditionellen Problemen.
    Martin Kemter machte dann in der 112.Min. mit schönem Heber über RSV-TW Leo Thumser und nach einem schnellen Konter in der 120.Min. alles klar.


    Es war für den FCS das erwartet schwere Spiel in Waltersdorf. Ein Klassenunterschied war lange Zeit nicht zu sehen. Die Einwechselungen von Dennis Rötzscher und besonders von Martin Kemter waren dann schließlich spielentscheidend.


    Und hier die PK nach dem Spiel:
    Quelle HP RSV

Betway Online Fussball-Wetten banner