• und tut mir persönlich sehr leid. Vor allem weil es ja für ihn auch nicht die erste schwere Verletzung ist.


    Ich war nicht vor Ort und habe derzeit auch kaum noch Kontakt zu unserer Ersten. Von daher kann ich mich nicht stellvertretend für jemanden entschuldigen, aber ich zumindest wünsche ihm eine schnellstmögliche Genesung und hoffe, dass die Verletzung nicht so schlimm ist, wie bisher angenommen.


    Etwas diskutabel finde ich den Weg, den du, lieber 47er, hier beschreitest. Der FSC ist in der Vergangenheit nie als Brutalotruppe aufgetreten und wird es auch zukünftig nicht.


    Aber das ist erst einmal zweitrangig: Gute Besserung an Bandermann

  • hallo @ meeko


    ja, mein eintrag war diskutabel... ist aber abgeleitet von meinen schlimmsten vermutungen
    bezüglich der gesundheit und sportlichen entwicklung von björn.
    es liegt mir fern, dem torwart vorsatz zu unterstellen, das werde ich NIEMALS. nur die angst
    um die gesundheit des sportlers, bewogen mich, einen fan, zu diesem kurzen statement.
    in einem testspiel vor (3?) jahren wurde björn schon einmal schwerst verletzt, nur sein
    dicker sportlerkopf und seine ausgeprägte physis halfen seinerzeit.



    und nochmals, der FSC war und ist keine kloppertruppe. spieler, wie fans und vorstand waren
    immer supernett und gastfreundlich.


    leider hatten wir mit der schiedsrichterin leider eine person auf dem platz, die das spiel am samstag
    nicht immer im griff hatte, was spieler hüben, wie drüben als einladung sahen, hart an der grenze der
    fairness zu agieren.


    und meeko, ich werde die genesungswünsche weiterleiten...


    sportliche grüße aus dem schönen lichtenberg...


    M.Z.
    47er

  • Man munkelt im Norden, dass Herr Jahn zum Ende der Saison geht (oder gegangen wird)?
    Ist da etwas dran?
    Kann jemand Hintergründe nennen?
    Gibt es bereits einen Nachfolgen?


    Gruß vom Nachbarn an die (*zähneknirsch*) aktuelle Nr. 1 im Norden...

  • Mein Kontakt zur Ersten ist halt nicht mehr der beste...


    Ohne es zu wissen, aber "gegangen" wird Ole mit Sicherheit nicht. Vor allem müsste er sich dann ja auch irgendwie selbst entlassen.


    Auf der anderen Seite hat sich bei ihm privat sehr viel verändert, sodass ich mir vorstellen kann, dass er einfach keine Zeit mehr hat. Ich hoffe, dass das alles noch nicht in trockenen Tüchern ist, denn für mich ist das Etablieren des Vereins ganz eng mit seinem Namen und Guido Perschk verbunden. Einer ist ja schon weg und mit einem Weggang von Ole sehe ich die Zukunft des FSC durchaus nicht positiv.

  • Vielleicht hängt das ja mit Guido P. alles zusammen. Oder er sucht ne neue Herrausforderung. Füchse sucht ja neu im Sommer, Hermsdorf glaub ich auch. Vielleicht geht ja Herr Kraft zu seinem alten Verein zurück ? Altliga spielt er ja schon wieder bei euch.
    :)

  • Ole ist ja auch Großfeldkoordinator und das alles nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Er ist seit ziemlich genau 15 Jahren Trainer und jetzt stehen bei ihm halt ein paar einschneidende private Veränderungen an, für die er wohl etwas mehr Zeit benötigt.


    Ich habe jetzt gehört, dass der neue Trainer schon feststeht und muss sagen, dass das keine schlechte Lösung ist, allerdings wohl ein riesiger Unterschied in vielen Bereichen sein wird. Mal sehen, ob das gewachsene Frohnauer Kollektiv dem Verein die Treue halten wird.


    Naja, wird ein interessanter Sommer auf dem Poloplatz. Ich kann nur ehrlich sagen, dass viele im Verein lieber aufhören würden, als mit Herrn Kraft zu arbeiten.


    Persönliche Meinung: Schade, der FSC war echt auf einem sehr guten Weg. Ich hoffe, dass es noch einige im Verein gibt, die über die Gegenwart hinausdenken, denn der jetzt eingeschlagene Weg ist leider sehr bedenklich.

  • Mein Wissensstand: Der neue Trainer ist fachlich ein guter, muss sich aber natürlich bewähren und ist von seiner Art etwas ganz anderes als Ole, den viele Spieler bereits seit zehn Jahren kennen. Ich glaube, dass der neue Mann ein guter Trainer ist, ich glaueb aber auch, dass es viele Reibungspunkte mit den etablierten Kräften geben kann. Das ist in einem Randberliner Verein, der vor allem davon lebt, dass die Spieler sich mit dem Verein identifizieren und sich bereits lange kennen immer etwas schwierig. Eine Veränderung kann den Verein sicherlich einen Stoß in die richtige Richtung geben, es kann aber auch genau das Gegenteil bewirken.


    Herr Kraft ist einfach keine Alternative. Wenn es nach mir ginge, düfte er keinen Fuß mehr auf den Poloplatz setzen udn das sehen zum Glück viele FSCler so.


    Mit dem eingeschlagenen Weg meinte ich nicht die Entwicklung beid er 1. Männer, sondern die Ausrichtung des Gesamtvereins. Vor zwei Jahren hat einfach das Gesamtpaket gestimmt und es war viel Euphorie und Leidenschaft vorhanden. Mittlerweile wurden unglückliche Entscheidungen getroffen und somit auch wichtige Stützen des Aufsteigs des Gesamtvereins (vielleicht auch unwissentlich) vergrault. ich hoffe sehr, dass sich letztendlich das Gemeinschaftsgefühl in Frohnau durchsetzen kann, aber leider befürchte ich eher einen schleichenden Niedergang.

  • @ Meeko Da kannst du Recht haben mit dem Risiko schleichenden Verfall. Der Nordberliner SC fing das ja wohl auch so mal an.
    Haben sich wohl mittlerweile gefangen. Mann kann innerhalb von wenigen Wochen "Jahrelange" Arbeit zerstören
    und dann ist der Absturz kaum noch zu verhindern. Hoffen wir mal das es nicht so kommt. Bei Herrn Kraft weiß man
    ja das er mit Euren 1. Vorsitzenden eng befreundet ist. Dachte da an eine mögliche Verbindung
    da er ja "Alter" Frohnauer ist. Hätte ja passen können. 8)

  • Schmidt hört wohl auf nach der Saison, sagt man. Aber das sagt er wohl jedes Jahr. Da muß unbedingt die Liga gehalten werden. Glaube da gehen sonst die Lichter aus bei Abstieg und ohne Schmidt. Wäre Schade um so nen Berlinliga "Dino".
    Schade das ein Blödorn innerhalb kürzester Zeit, alles was Jahrelang aufgebaut wurde, zerstört hat.
    Glaube kaum das die Mannschaft dann noch zuhalten ist. :(

Betway Online Fussball-Wetten banner