TSV Rudow 1888

  • kuttel

    Zitat

    Unsere maßgabe ist so schnell wie Möglich mit dem Abstieg nix zu tun zu haben, Rudow seine, wie man auch von den guten Rängen hören konnte der Wiederaufstieg in die Berlin Liga. Sorry, aber dafür kann man eigentlich nicht so passiv spielen. Letztendlich war es dann doch die richtige Taktiv, weil Jo'thal definitiv nicht so spielen kann und an diesem Tage auch ein paar spielerische Ausfälle zu beklagen hatte, zudem kaum ein Spieler der wenigstens Durchschnitt gespielt hat.


    Vorsicht, vorsicht!!! :gruebel: Die Fans auf den Rängen haben immer sehr hohe Ziele. Unser Ziel dieses Jahr ist ein einstelliger Tabellenplatz, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Da wir ja viele Neuzugänge in diesem Jahr haben, stimmts Celeon??? 8o8o


    Die Ansprüche der Fans müssen nicht immer die selben sein, wie die der Mannschaft!!! :verweis:

    Foul???? Ich hab ihn doch nur retuschiert!!!


    Der winkt doch nur, wenn er die Fahne hebt!!!

  • Fakt ist: Es gibt einige Neuzugänge. Und Fakt ist auch, dass ich die Zielsetzung von Schrecki kenne, von daher kenne ich den Unterschied zwischen "externer" und "internen" Zielsetzung. Richtig ist, dass das, was von "den Rängen" kommt letztlich irrelevant ist. Aber ein einstelliger Tabellenplatz ist - zurecht - nicht das, was sich der geneigte TSV-Fan vorstellt. Und - so unter uns - mit der Mannschaft, dem Trainer und dem Publikum ist schon ein bisserl mehr drin... ;o)

  • Ich wollte Rudow hier auch nicht zum Aufstiegsfavoriten Nummer 1 machen, sondern habe nur das wiedergegeben was ich mitbekommen habe am Rand. Also wenn ihr einen einstelligen Tabellenplatz haben wollt, wozu natürlich auch der erste Rang dazu gehört ^^ Dann viel Glück dafür 8)


    celeon
    Allet jute nachträglich zum Geburtstag, habe ja gehört du warst sonntag noch auf dem Platz und hast etwas reingefeiert. Wär gerne dabei gewesen. Dann stoßen wir beim nächsten mal an. Wünsche dir gesundheitlich vorallem natürlich das Beste und ansonsten alles das was du dir wünschst ;)

    Wenn ich kein Fussballer geworden wäre, dann würde ich mein kleidchen jetzt beim Ballett schwingen

  • Leider nur ein Punkt bei Dynamo II
    Aufstellung: Paprotny – Beier (67. Godau), Zielske, Brehm, Hoffmann – Osinski, Schlüter, Honekamp (46. Zivic), Kzionzek – D.Moeckel (90. Taoum) – Wittmann


    Tore: fehlanzeige


    Gelb-Rot: Zielske (78.)


    Am Sonntag gastierte unser Team beim BFC Dynamo II und holte dort einen Punkt. Sollte das Spiel ursprünglich auf Rasen stattfinden, streubte sich der Schiedsrichter gegen die schlecht zu erkennenden Linien auf dem Platz und verlegte so das Spiel auf, den von uns geliebten, Kunstrasen.
    Unser Team kam gut in die Partie und hatte auch gleich die ersten Chancen. Doch an diesem Tage sollte man in dem gegnerischen Torhütter sein Meister finden. Von diesem guten Anfang etwas geblendet ließ unsere Mannschaft etwas nach und der Gastgeber kam besser in die Partie. Und von Minute zu Minute wurden diese auch stärker und stellten unser Team vor echte Probleme. Waren es Anfangs die langen Diagonalpässe in die Spitze, so kam später viele leichte Abspielfehler hinzu, die den Gegner immer besser ins Spiel brachten. So hatten auch wir in der ersten Halbzeit zwei-, dreimal glück, wo entweder Paprotny rettete oder der Ball knapp daneben ging. Zu der Zeit kam unser Team nur noch nach Standardsituationen gefährlich vor das Tor. So ging es mit 0-0 in die Pause.


    In der Pause wurde umgestellt und wir spielten fortan mit einer zweiten Spitze. Fortan versuchte unser Team wieder die Partie an sich zu reißen und betrieb auch einen hohen Aufwand. Leider sollten raus gespielte Torchancen für unser Team an diesem Tag Mangelware bleiben. Es waren einzig und allein die Standardsituationen, wo man Torgefahr ausstrahlte und mit etwas mehr glück hätte man da auch durchaus in Führung gehen können. BFC beschränkte sich in der zweiten Halbzeit mehr auf das Konterspiel, welches im Großteil von der Abwehr bereits abgefangen werden konnte. In der 78. Spielminute musste der Spieler Zielske vorzeitig duschen gehen, wegen Foulspiel. Fortan, beschränkte sich unser Team auf die Defensive und wollte wenn schon nicht drei Punkte wenigstens den einen mitnehmen. So galt es für unser Team nochmal 12 harte Minuten zu überstehen. Zum Glück waren die Dynamo-Stürmer an diesem Tag zu verspielt und kamen so selten zum Abschluss. Bemerkenswert noch die Glanzparade, nach 20-Meter-Freistoss, von Paprotny, der den Ball aus dem Angel fischte und somit uns den Punkt gerettet hat.


    Alles in allem muss man am Ende glücklich sein, das man den Punkt einfahren konnte. Man konnte zum dritten Mal im sechsten Spiel zu Null hinten spielen und ist somit das dritte Spiel in Folge ungeschlagen.


    Nunmehr heißt am Wochenende der Gegner SC Staaken, die am Wochenende daheim 5-2 Hürtürkel schlagen konnten. Die Auswärtsbilanz mit 6 Punkte aus drei Spielen und einem Torverhältnis von 15:4 verspricht ein interessantes Spiel.

    Foul???? Ich hab ihn doch nur retuschiert!!!


    Der winkt doch nur, wenn er die Fahne hebt!!!

  • Sorry, wurde hier leider vergessen.


    Bemühungen wurden leider nicht belohnt
    Aufstellung: Paprotny – Godau, Brehm, Taoum (65. Erdogan), Hoffmann – Osinski, Schlüter, D.Moeckel, Honekamp (77. Beier) – Zivic (73. Cuhls), Wittmann
    Tor: 0-1 (30.) Brehm (Eigentor)


    Am letzten Sonntag gab es für unser, vom Verletzungspech gebeutelten, Team leider keine Punkte. Gleich drei Spieler (Godau, Taoum, Zivic) gaben Ihr Startelfdebut in dieser Saison. Man begann erstmals nach dem zweiten Spieltag wieder mit zwei Stürmern und versuchte von Anfang an den Gegner kommen zu lassen. Leider war das Spiel sehr geprägt von unseren Fehlpässen, es kamen leider die einfachsten Bälle nicht an. Hinten stand man gut und ließ auch nichts weiter anbrennen. Gefährlich wurde es nur nach Standardsituationen auf beiden Seiten. Leider war es dann Staaken, die in der 30. Minute einen Eckball so hineingetreten haben, wie wir das eigentlich immer vorhaben, ein Spieler von Rudow den Kopf weg zieht, dadurch der Ball verlängert wird und ich Ihn schlussendlich bedingt durch einen Schubser über die Linie bugsiere. 0-1. Danach trudelte die Partie so in die Pause.


    In der zweiten Hälfte dann eine andere Vorgehensweise, man ging nun rauf und versuchte den Gegner frühzeitig zu stören, das klappte gute 20 Minuten und stellten auch gleichzeitig die beste Phase des Spiels dar. An Standardsituationen für uns sollte es auch nicht mangeln, aber momentan will der Ball einfach nicht über die Linie. Aus dem Spiel heraus kommt momentan einfach nur sehr wenig zustande, da der Mannschaft die momentane Verunsicherung anzumerken ist. Zum Schluss hin stellt man hinten auf Dreierkette um und brachte noch den dritten „Stürmer“ (den angeschlagenen Cuhls), doch an diesem Tage sollte nichts mehr gelingen.
    Leider war man an diesem Tage nicht in der Lage noch einmal den Hebel umzulegen. Derzeit ist einfach nicht mehr drin. Man muss nun die zwei Wochen effektiv nutzen und hart arbeiten. Bleibt zu hoffen das der eine oder andere von seiner Verletzung zurückkehrt und wieder ins Training einsteigt. Sicherlich ist es im Moment nicht der schönste Fußball, den man seinen Fans anbietet, aber man kann nur hoffen, das wir das schon bald wieder gut machen können.

    Foul???? Ich hab ihn doch nur retuschiert!!!


    Der winkt doch nur, wenn er die Fahne hebt!!!

  • Glückwunsch an Rudow zum souveränen SIeg. Der anvisierte Platz 5 ist ja nun fest in der Hand und muss nun verteidigt werden ;O)


    Kommen denn gar keine Spielberichte mehr hier rein?

    Wenn ich kein Fussballer geworden wäre, dann würde ich mein kleidchen jetzt beim Ballett schwingen

  • Aufstellung: Paprotny – Taoum, Brehm, Cuhls, Kzionzek – Beier (85. Honekamp), Jelmazi (70. Zielske), Hoffmann, Jacobs – Zivic (86. Godau), Osinski


    Tore: 1-0 (25.) Topel (Eigentor), 2-0 (28.) Zivic, 3-0 (49.) Jacobs, 4-0 (78.) Osinski, 5-0 (83.) Hoffmann, 6-0 (85.) Beier


    Am Sonntag gastierte an der Stubenrauchstraße der Weißenseer FC, eine Mannschaft, die klar gegen den Abstieg spielt. Es entwickelte sich anfangs eine recht verkrampfte Partie. Man brauchte häufig zu lange, um den Ball unter Kontrolle zu bekommen oder einfach mal direkt zu spielen. Die zweiten Bälle wurden anfangs nur selten für sich entschieden. Die Erlösung brachte an diesem Tag der Gegner mit einem, für uns, wichtigen Treffer. Nach Steilpass auf Osinski ist dieser durch und findet den Abschluss, welchen der Gästekeeper noch gut parierte, ehe der eigene Spieler den Ball unbedrängt einköpfte. Nur drei Minuten später, wurde Zivic im Strafraum angespielt, der ließ zwei Mann stehen und vollstreckte eiskalt, 2-0. Mit diesem Doppelpack wurde man etwas ruhiger und versuchte den Ball laufen zu lassen, was aber bis zur Halbzeit nichts weiter einbrachte.
    In der zweiten Halbzeit versuchte das Team schnellstmöglich die Entscheidung herbei zu führen. Nach zwei Minuten wurde ein Treffer für unser Team noch zurückgepfiffen, ehe Jacobs in der 49. Minute schön freigespielt wurde und dem Torwart keine Chance ließ, 3-0. Mit dieser sicheren Führung ließ man den Gegner kommen und eroberte ein um andere Mal den Ball schon vorzeitig und konterte. In der 78. Spielminute konnte dann Osinski das Ergebnis hochschrauben auf 4-0, schön freigespielt geht er am Torwart vorbei und schiebt ein. Einen sehr guten Konter über Cuhls und Osinski vollstreckte dann Hoffmann zum 5-0 in der 83. Minute. Nur zwei Minuten später konnte Beier erhöhen auf 6-0 nach Eingabe von Jacobs.
    Alles in allem sicherlich kein überragendes Spiel unserer Mannschaft, aber man konnte an diesem Tag trotzdem drei wichtige Punkte einfahren und noch was für das Torverhältnis tun. Da heißt es für das nächste Wochenende noch eine Schippe drauf zu packen, wenn man in Biesdorf bestehen möchte.
    Auf diesem Wege will sich die Mannschaft nochmal bei den treuen Fans bedanken und begrüßt den Rudower Fanclub Rising Boys. Jungs, die Unterstützung war echt super, macht weiter so, so macht Fußball spaß!!!

    Foul???? Ich hab ihn doch nur retuschiert!!!


    Der winkt doch nur, wenn er die Fahne hebt!!!

  • Wie ich soeben erfahren habe, ist am gestrigen Abend der ehemalige
    Schiedsrichter des TSV Rudow 1888, Markus Ombeck im Alter von
    nur 34 Jahren plötzlich verstorben. Seit seinem Umzug nach
    Frankfurt/Main arbeitete er beim DFB.


    Mein Mitgefühl seiner Lebensgefährtin, und seiner Familie...


    Ich vermisse dich
    Dein Freund Mario

  • Vielen Dank an alle, wir werden versuchen unser Bestes zu geben. :thumbup::bia:


    Das Restprogramm wird schwierig genug: :verweis:


    16.05.2010 14.30 Uhr TSV Rudow - Sperber Neukölln
    30.05.2010 14.00 Uhr Hürtürkel - TSV Rudow
    06.06.2010 14.00 Uhr SF Johannisthal - TSV Rudow (Derby)
    13.06.2010 14.30 Uhr TSV Rudow - Fortuna Biesdorf
    20.06.2010 14.00 Uhr SF Kladow - TSV Rudow


    Und die Verletztenliste wird ausgerechnet jetzt immer länger. Aber jetzt erstmal Sperber, was richtig schwer wird und dann ist erstmal eine kleine Zwischenpause.

    Foul???? Ich hab ihn doch nur retuschiert!!!


    Der winkt doch nur, wenn er die Fahne hebt!!!

  • gs_beagle viel Erfolg für den Rest der Saison, wir drücken Euch die Daumen das am Ende der Aufstieg für Euch steht - ihr habt Euch den verdient :bindafür::bindafür::bindafür:


    und morgen nicht so viel feiern dann klappts am Sonntag auch gegen die Hetzel Band aus Neukölln :bindafür::bindafür:



    :schal4::schal4::schal4:

  • Danke Dir Vermittler, dazu wurden wir schon von unseren Trainern angehalten. Und somit geht es morgen ganz ruhig zu und die ganze Kraft wird für das Wochenende gebündelt. :sleeping:


    Euch am Wochenende viel Glück gegen Biesdorf und Gratulation zu eurer Rückrunde bislang. :bindafür:

    Foul???? Ich hab ihn doch nur retuschiert!!!


    Der winkt doch nur, wenn er die Fahne hebt!!!

  • @beagle


    gartuliere zum deutlichen sieg im "derby" -



    so, endspurt, holt die letzten punkte und dann........ :bia:


    aber spielberichte kannste dennoch weiter schreiben ;)

Betway Online Fussball-Wetten banner