Beiträge von kuttel

    Stern 1900 : Jo'thal 3:2 (3:2)


    Tore: 0:1 (20.min) und 0:2 (27.min) Wittkopf, 1:2 (31.min), 2:2 (42.min), 3:2 (43.min)


    In diesem Spiel hatte Jo'thal die Chance die Sterne mit in den Abstiegskampf zu ziehen, konnte diese aber nicht nutzen. Trotz schneller 2:0 Führung leistete man sich haarsträubende Abwehrfehler und ebnete so Stern den am Ende verdienten Sieg, wobei Stern dabei nicht mal brillieren brauchte.




    Jo'thal : Brandenburg 0:0


    Tore: Fehlanzeige


    Gegen den Spitzenreiter hatte man sich eigentlich wenig ausgerechnet. Zudem spielte über 90 Minuten eine ganze Kleinfeldvierziger aus Personalmangel auf Jo'thaler Seite. Am Ende stand ein glücklicher aber nicht ganz unverdienter Punktgewinn auf Jo'thaler Seite. In der ersten Halbzeit hatte man sogar durch 2 Standards die gute Möglichkeit zur Führung, scheiterte letztendlich aber an der Latte. Kurz vor Halbzeitpause kam Brandenburg aber dann zu der ersten großen Chance, der Ball wurde aber am leeren Tor vorbeigeschoben.


    Zweite Halbzeit gings dann nur noch Richtung Jo'thaler Tor. Einen strittigen Lattenknaller sahen viele als regulären Treffer, der Schiri ließ aber das Spiel weiterlaufen. So waren besonders nach Spielschluß die Gemüter bei den Brandenburger etwas erhitzt. Beide Mannschaften hatten in den Schlußminuten auch noch die Chance auf den Sieg.


    Wie gesagt ein unerwarteter Punktgewinn, der aber auch dringend nötig war. Nun kommt Stern Britz, wo wir im Hinspiel eine derbe Klatsche bekamen und das mehr als verdient. Da muss jeder an seine Leistungsgrenze gehen, wenn wir da was holen wollen und eigentlich sind wir schon zum Punkten verdammt im Abstiegskampf. :schal5:

    SC Charlottenburg : SF Jo'thal 1:3 (1:0)


    Tore: 1:0 (15.min) Höwler (Eigentor), 1:1 (50.min) Schätze (nach Ecke), 1:2 (60.min) Hagemeister (Vorlage Wittkopf), 1:3 (90.min) Wittkopf (Vorlage Rosenkranz)


    Ein verdienter Sieg von Jo'thal. Bereits in der ersten Halbzeit war man spielerisch überlegen. Scheiterte aber am Keeper oder war zu Fahrlässig mit den Chancen. Charlottenburg körperlich präsent, so musste Kapitän Massenberg bereits zur Halbzeit verletzt ausgewechselt werden nach einem harten Zweikampf. Nach dem 1:2 Charlottenburg mit mehr Druck nach vorne. Aus dem Spiel entstand dennoch keine Gefahr. Lediglich aus Standards keimte ab und an Torgefahr auf. Nur an diesem Tage schien für die Charlottenburger das Tor wie vernagelt.....


    3 Punkte beim direkten Konkurrenten. Aber wie heißt es so schön, nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Samstag geht es zu Stern 1900. Dort sollte man versuchen auch wenigstens 1 Punkt zu holen. Die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht...... :schal5:

    Jo'thal : Croatia 2:3 (1:2)


    Tore: 0:1, 0:2, 1:2 Friedrich (40.min), 1:3 (55.min), 2:3 Lewandowski (76.min)


    Ohne wenn und aber ein mehr als verdienter Sieg für Croatia. Croatia spielbestimmender, Ballsicherer und körperlich präsenter. Das am Ende fast noch ein Remis herausgesprungen wäre muss sich Croatia selbst ankreiden, da man nicht konsequent auf Torejagd ging.


    Traurig das wie im Hinspiel wieder Croatia auch negativ auffiel. Der 3er hatte seine Körpersäfte nicht unter Kontrolle und spuckte mehrfach in der ersten Halbzeit einem Jo'thaler Spieler ins Gesicht, die Entschuldigung seinerseits war da fast noch Hohn in der Halbzeitpause. Wie im Hinspiel wo der spätere Siegtorschütze von Croatia nach einem Schlag ins Gesicht des Jo'thaler Kapitäns nicht vom Platz musste passierten die Spuckattacken erneut im Rücken des Schiris. Vielleicht wäre dann ein andere Spielverlauf entstanden.


    Fakt ist, dass wir den Verband im nächsten Spiel gegen Croatia um Schiriassistenten bitten werden, da sicher wenn die jeweiligen Protagonisten die Rolle getauscht hätten es zu einer Schlägerei ausgeartet wäre. Schlimm das so was auf Berlins Fussballplätzen immer noch Gang und Gebe ist. Ich persönlich bin für eine Lebenslange Sperre, wenn man solche Vergehen sieht und ahnden kann :bindafür:


    Für Jo'thal gehts morgen nach Charlottenburg. Dort muss man wenigstens ein Remis holen um nicht ganz das rettende Ufer aus den Augen zu verlieren :schal5:

    Neues Jahr, Neues Glück. Die schlechte Hinrunde ist abgehackt und seit dieser Woche sind wir wieder in der Vorbereitung, die definitiv besser ausfallen soll, als die im Sommer!!!! :bindafür:


    Unser erstes Testspiel gab es auch schon, gegen die eigene motivierte zweite Herren.


    Jo'thal II : Jo'thal Senioren 2:4


    Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3, 1:3, 2:3, 2:4


    Insgesamt ein gute test. Die Senioren spielte komplett durch. Die Zweite wechselte ständig im Block. Besonders in der zweiten Hälfte der Spielzeit merkte man den Kraftverlust der Senioren. Die Zweite mit gefühlten 90% Ballbesitz. Dennoch in meinen Augen ein gerechtes Ergebnis, auch wenn vielleicht ein Tor der Senioren abseitsverdächtig war. Schmerzlich vermisst wurde Keeper O. Hähnke, der wohl noch in Brasilien weilt. Dafür ging der erkrankte Defensivallrounder S. Schätze ins Tor und bereitete mustergültig die beiden Tore der Zweiten vor Letztendlich nur Vorbereitung. Alles sind gelaufen und keiner hat sich verletzt. So kann es weitergehen.


    Nebenbei soll erwähnt sein, dass Jo'thals Toptorjäger des vergangenen Jahrzehnts T. B. sich mühsam anbot bei der Zweiten. Vielleicht wagt er ja in der Rückrunde wieder den Schritt nach Vorne in die Senioren

    Jo'thal : Oberspree 2:7 (1:3)


    Tore: 0:1 (8.min), 0:2 (10.min), 0:3 (17.min), 1:3 Höwler (33.min), 1:4 (48.min), 2:4 (49.min), 2:5 (77.min), 2:6 (83.min), 2:7 (86.min)


    Es sollte ein Derby werden, war am Ende aber nur ein Offenbarungseid des Heimteams. Jo'thal trat eigentlich mit einer guten Aufstellung an, aber um es kurz zu machen: Pustekuchen. Haarsträubendes Abwehrverhalten und katastrophale Abspielfehler ließen Oberspree einen ungefährdeten Sieg einfahren.


    In den letzten 10 Minuten schraubte Oberspree das Ergebnis noch auf 7:2 hoch, was sicher etwas hoch war. Aber am verdienten Sieg war nicht zu rütteln. Nun überwintert Jo'thal auf einem Abstiegsplatz und muss sich wohl hinterfragen, was man besser machen kann oder sollte. In diesem Sinne allen ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!!! :schal5:

    TSV Helgoland 97 - SF Johannisthal 4:1 (0:0)


    Tore: 1:0 (53. Min), 2:0 (55. Min), 3:0 (74. Min), 3:1 Gawrisch (89. Min Vorlage Friedrich), 4:1 (90. Min +2)


    Es war ein ausgeglichenes Spiel, in der 1. Halbzeit passierte vor den Toren dann auch nicht allzu viel, bis auf das nicht gegebene reguläre Tor von Lewandowski kurz vor Halbzeit Pfiff. Selbst die Helgoländer waren verwundert über den Pfiff.


    In der 2. Halbzeit hatten wir dann die ersten Chancen, aber Helgoland traf aus dem nichts mit der ersten guten Chance.
    Kurz danach hatte Johannisthal wieder einen Riesen zum Ausgleich, traf wiederum nicht und diesmal schlug es wieder im Jo'thaler Gehäuse nach einem strammen Schuß von der Strafraumgrenze ein.


    Johannisthal probierte weiter alles, nur treffen wollten sie nicht, scheiterten entweder am Aluminium, am gegnerischen Torhüter oder dem eigenen Unvermögen. So sprang für Helgoland dem Spiel nach ein unerwartet und zu hoher Sieg heraus.


    Letztendlich muss sich Jo'thal an die eigene Nase fassen und in Zukunft an der eigenen Chancenverwertung und dem Abstellen zuvieler individueller Fehler in der Defensive arbeiten. Irgendwie aber eine ganz bittere Niederlage. :cursing:

    Zitat

    Es war ein ausgeglichenes Spiel, in der 1. Halbzeit passierte vor den Toren dann auch nicht allzu viel.


    Naja, bis auf das reguläre Tor von Jo'thal kurz vor Halbzeitpfiff. Selbst die Helgoländer Verteidiger waren über den Pfiff des Unpartiischen verwundert. Dann hätte das Spiel sicher eine andere Wendung genommen, weil Jo'thal zweite Halbzeit nicht mehr geöffnet hätte und somit kein Raum Helgoland gelassen hätte.


    Aber es gleicht sich imemr aus in der Saison. Der gleiche Schiri Pfiff gegen den SCC zu unseren Gunsten, so ging es halt diemal in die andere Richtung. Am Ende, wenn man soviel Chancen wie in der zweiten Halbzeit liegen lässt, hat man es wahrscheinlich auch nicht verdient zu punkten. Viel Glück euch. Bis zum Rückspiel!!! :halloatall:

    Jo'thal : Spandauer Kickers 2:4 (0:1)


    Tore: 0:1 (39.min), 0:2 (53.min), 0:3 (69.min), 1:3 Gawrisch (75.min, Vorlage Hagemeister), 1:4 (85.min), 2:4 Gawrisch (86.min, Hagemeister)


    Insgesamt ein verdienter Sieg von Spaki gegen erschreckend schwache Jo'thaler. Auch ohne dazu tun des Schiris hätten wir das an dem Tag verloren. Kurios das der gegnerische Trainer und ein Spieler (nach Tätlichkeit am Schiri) den Platz verlassen mussten, weil sie unzufrieden über den Schiri waren. Das 0:1 resultierte aus einer knappen Abseitssituation nach schönem Spielzug und das 0:2 nach einem klaren Handspiel im Mittelfeld. Der 1:3 Anschlusstreffer resultierte dafür aber auch aus einer Abseitssituation. Ein vermeintliches Tor für Jo'thal beim Stande von 0:0 verwehrte er und jeweils einen Handelfmeter auf beiden Seiten, wobei der bei Spaki von Hoyzer schon klarer war, aber halt im Strafraumgewimmel nach einer scharfen Eingabe.Wie gesagt dem Schiri kein Vorwurf, ohne Assistenten ist das halt eben schwer.


    Jo'thal wieder mittendrin im Abstiegskampf. Nun gehts gegen Helgoland, wo man fast mindestens 1 Punkt holen muss, was schwer genug wird nach dem Auftritt gegen Spaki. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ;)
    :schal5:

    1.Traber FC Mariendorf : SF Jo'thal 7:3 (7:1)


    Tore: 1:0 (4.min), 2:0 (13.min), 3:0 (17.min), 4:0 (19.min), 4:1 Lewandowski (HE 28.min, Vorlage Höwler), 5:1 (29.min), 6:1 (34.min), 7:1 41.min), 7:2 Leinichen (64.min, Gawrisch), 7:3 Lewandowski (FE 69.min, Gawrisch)


    Ein mehr als verdienter Sieg für Traber. Effizient wurde jede Torchance in der ersten Halbzeit genutzt, wobei das Chancenverhältnis nach 20 Minuten 4:4 lautete, Traber aber im Abschluß einfach mit mehr Fortune. Jo'thal mit schlechter Raumaufteilung und zu wenig Laufbereitschaft, der kurzzeitige Anschluß konnte auch keine Lebensgeister wecken.


    Zweite Halbzeit stellte Jo'thal System um und man tauschte etwas die Positionen. Traber wechselte selbst zweimal. So kam ein komplett anderes Spiel zu stande. Der Gast stand nun hinten sicher und ließ in der ganzen zweiten Halbzeit wenig Torchancen zu und konnte selbst vorne Nadelstiche setzen. Dennoch war nur Ergebniskosmetik möglich, womit man am Ende aus Jo'thaler Sicht zufrieden war. Gute Spielleitung von Herrn Sax soll nicht unerwähnt bleiben.


    Fazit: Der Tabellenvierte fährt souverän Punkte gegen uns ein. Nun kommt in 2 Wochen Spaki zu uns an den Segelfliegerdamm, da müssen wir natürlich für den Klassenerhalt was Zählbares holen :schal5:

    Jo'thal : Hermsdorf 5:3 (2:0)


    Tore: 1:0 Hagemeister (21.min, Vorlage Lewandowski), 2:0 Rosenkranz (32.min, Höwler), 2:1 (46.min), 2:2 (49.min), 3:2 Hagemeister (70.min, Wittkopf), 4:2 Höwler (78.min, Hagemeister), 4:3 (90.min), 5:3 Wittkopf (90.min +1, Panke)


    Um es kurz zu machen am Ende ein verdienter Sieg. Wir erwischten einen Sahnetag, Hermsdorf war nur 10 Minuten vor der Halbzeitpause gleichwertig oder einen Tick drangvoller und eine Viertelstunde nach der Halbzeit besser.


    Bereits bei der Erwärmung sah man, dass Hermsdorf durch die letztjährige 4:2 Schlappe vorgewarnt war. Jo'thal aber von Anfang an bissig und mit guter Ordnung, kaufte Hermsdorf dennoch den Schneid ab. Nur kurz nach der Halbzeit konnte anscheinend Hermsdorf die Vorsätze umsetzen. Man kam mit einem richtigen Powerplay raus, ließ aber bereits nach 5 Minuten als man den schnellen Ausgleich machte bereits wieder etwas nach. Dennoch hätte Hermsdorf in Führung gehen können und ich weiß nicht ob wir uns dann wieder so gefangen hätten. Spätestens nach dem 3:2 für Jo'thal wieder aber Jo'thal besser im Spiel. Im Gegensatz zu den beiden Spielen zuvor muss man natürlich die Chancenverwertung loben, einen überragenden Hähnke im Tor, der 90 Minuten absolute Sicherheit ausstrahlte, einen Matze Panke, der als Libero hinten alles organisierte und einen umtriebigen Torgefährlichen Hagemeister in vorderster Front.


    3 Punkte und gleich wieder vergessen. Wie es bei den Senioren üblich ist, hat man jede Woche mit dem Kader zu kämpfen und man spielt selten mit der gleichen Truppe. Nun geht es zu Traber, dem Tabellenvierten. 5 Spieler aus der Startaufstellung gegen Hermsdorf fehlen. Aber jammern hilfts nichts, wir brauchen jeden Punkt zum Klassenerhalt, mal schauen was dort zu holen ist ?(:schal5:


    PS: Habe in meinem Bericht zuvor den 2:2 Ausgleichstreffer von Friedenau in der 93. Minute unterschlagen, sorry :cursing:

    Friedenauer TSC : Jo'thal 2:2 (0:1)


    Tore: 0:1 Gawrisch (19.min Vorlage Lewandowski), 1:1 (71.min), 1:2 Lewandowski (FE 89.min,
    Foul an S. Gulich)


    Jo'thal mit einer ansehnlichen Partie. Trotz dessen, dass man zum Anpfiff nur mit 11 Mann vor Ort war und R. Dietrich zur zweiten Halbzeit als Einwechsler zur Verfügung stand. Jo'thal ließ kaum Torchancen zu und hatte selbst einige Hochkaräter. Zweite Halbzeit etwas ausgeglichener die Partie, wobei die größeren Chancen wiederum beim Gast zu finden waren.

    Leider muss ich noch ein Kommentar zum Schiri loswerden. Bereits vor dem Spiel ließ er am Spielfeldrand verlauten, dass er Jo'thal als eine Meckertruppe sieht. Das ließ er von Anfang an dann auch den Gast spüren. Höhepunkt war bereits nach wenigen Minuten als er einem Jo'thaler hinterherschrie "Er solle die Schnauze halten". Der einzige der sich aber des Öfteren im Ton vergriff war der Schiri selbst. Höhepunkt erste Halbzeit war aber ein Pfiff gegen Jo'thal, als Gawrisch den Ellenbogen des Gegners am Kopf abbekam und beide zu Boden gingen. Der Spieler hielt sich den Ellenbogen und musste sogar ausgewechselt werden (Gute Besserung an dieser Stelle), aber Schiri ließ sich nicht beirren und beließ den Pfiff Freistoß für Friedenau. Das jemand mit dem Kopf ein Foul an einem Ellenbogen begeht wir wohl einmallig bleiben ^^ Kurios war auch eine Entscheidung in der zweiten Halbzeit, als er eine Tätlichkeit vom Friedenauer Kapitän sah, die aber nicht ahndete. O-Ton zum Kapitän direkt danach: "Bitte laß die Tätlichkeiten jetzt sein".


    Beide Tore resultierten für die Friedenauer aus unberechtigten Freistößen. Beim ersten versucht ein Jo'thaler Spieler sich Höhe der Mittellinie vor den Ball zu legen (1 Meter entfernt vom Friedenauer) um ein Pass in die Tiefe zu unterbinden. Ohne Berührung kommt der Pfiff, weil der Querpass nicht ankommt. Beim zweiten Tor wird unser Stürmer umgerissen wieder Höhe der Mittellinie und er nimmt den Ball im Fallen in die Hand. Also klarer geht das Foul nicht, er pfeift aber das Handspiel. Langer Ball, Ecke und dann Tor. Insgesamt muss man sagen er Pfiff sehr wohlwollend für Friedenau. Einen klaren Handelfmeter versagte er auch.


    Nun weiß ich nicht, ob ihn sein schlechtes Gewissen plagt. In der 89.min entschied er für Jo'thal aber auf Elfmeter. Klar kann man den pfeiffen, aber er ließ den Querpass weiterlaufen im Strafraum. Unser Stürmer traf nur das halbleere Tor nicht. Dann Pfiff er doch Elfmeter. Ich hätte wahrscheinlich da nicht mehr gepfiffen.


    Naja wollte eigentlich gar nicht soviel zum Schiri schreiben, nun ist es doch wieder soviel. Insgesamt haben wir selbst die Punkte hergeschenkt. Haben super gespielt, aber zuviele Chancen liegen gelassen. Vor dem Spiel hätte ich den Punkt ja unterschrieben. Stimmung war gut, alle haben geackert. Gegen Hertha die Woche zuvor war schon gut. Nach dem schwachen Start können wir doch langsam positiv in die Saison schauen. Nun kommt der aktuelle Tabellenführer, da gehts darum sich so teuer wie möglich zu verkaufen und nicht die Hütte voll zu bekommen, Punkte holen müssen wir sicher gegen andere :schal5:

    Jo'thal : Hertha BSC 1:4 (1:1)


    Tore: 1:0 Lewandowski (15.min, Vorlage Höwler), 1:1 (43.min), 1:2 (50.min FE), 1:3 (58.min), 1:4 (74.min)


    Nachdem Debakel in der Vorwoche im Pokal zu Hause gegen Bau Union musste einem Angst und Bange sein gegen den selbsternannten Meisterschaftsfavoriten. Aber man musste sich besonders in der ersten Halbzeit die Augen reiben. Chancen nur auf Jo'thaler Seite, auch nach der verdienten Führung scheiterten S. Gulich, Carow und Lewandowski an sich selbst, dem Keeper oder Aluminium. Kurz vor der Halbzeit dann aus dem Nichts das 1:1.


    Hertha stellte zur Halbzeit um und die bis dato löchrige Abwehr wurde etwas stabiler durch den eingewechselten Spielertrainer Stingl. Hertha dennoch erst nach dem berechtigten Elfer im Spiel und dann auch tonangebend. Insgesamt dennoch eine läuferisch und kämpferisch gute Leistung von Jo#thal, auf die man aufbauen kann. Wenn man seine Chancen effizienter noch Nützen könnte, wäre gegen Hertha sicher auch was Zählbares drinne gewesen, da diese erst durch individuelle Fehler ins Spiel gebracht wurden. So bleibts dabei auf die nächsten Punkte für den Klassenerhalt zu warten. Sonntag gehts nach Friedenau, die als Aufsteiger mit 10 Punkten ganz gut dastehen..... :schal5:

    Jo'thal : Stern 1900 0:2 (0:2)


    Tore: 0:1 (33.min), 0:2 (38.min)


    Leider wieder eine Niederlage für uns. Stern gleichwertig, aber kaltschnäuzig in der Chancenverwertung. 2 kleine Schnitzer wurden sofort bestraft. In der zweiten Halbzeit Jo'thal besser und besonders in der Schlußviertelstunde, als Stern verletzungsbedingt in Unterzahl spielte, mit Chancen im Minutentakt. Der Keeper der Gäste war der Garant für den Sieg von Stern. Für Jo'thal bleibt die erkenntis, dass man momentan einfach zuviele hochkarätige Chancen liegen lässt.


    Pokal fällt nun aus gegen Wilhemsruh, da sie das Spiel abgesagt haben. Den Samstag danach gehts dann zu Brandenburg. Hoffentlich läufts da etwas besser als letztes Jahr. :bindafür:

    Jo'thal : Charlottenburg 5:3 (2:0)


    Tore: 1:0 (10.min) Gawrich (Vorlage Stöwe), 2:0 (28.min) Hagemeister (Gawrich), 2:1 (49.min), 3:1 (51.min) S. Gulich (Höwler), 3:2 (53.min), 3:3 (72.min), 4:3 (85.min, FE) Lewandowski (Gawrich), 5:3 (89.min) Hagemeister (Gawrich)


    Am Ende etwas glücklicher Sieg für Jo'thal. Zur Halbzeit führte man verdient mit 2:0, ließ dabei aber auch schon wieder zuviele Chancen liegen. Das rächte sich gleich nach der Halbzeit. Der SCC nun mit Wind und viel bissiger als in Hälfte 1. Der schnelle Anschluss wurde noch beantwortet, der Sonntagsschuß danach in den Winkel zum 3:2 ließ die Jo'thaler arg ins Schwimmen kommen. Der gerechte Lohn für den SCC der verdiente Ausgleich dann in der 72.min und man wollte dann mehr.


    Es fiel dann auch tatsächlich das 3:4 in der 80.min, dass Tor wurde aber wegen Abseits nicht gegeben. Da keine Schiriassistenten anwesend waren ist es immer schwer als Schiri das richtig zu sehen. Ich persönlich würde sagen es war klar kein Abseits. Die aber vielleicht wirklich einzige Fehlentscheidung in der turbulenten Schlußphase. Zuerst bekam unser Spieler Felix W. die Gelb Rote Karte, wo man sagen muss wenn man vorbelastet ist darf man halt nicht mehr so energisch zum Ball. 1.Minute später dann eine rote Karte für die Nr. 8. Laut FuWo angeblich ein Allerweltfoul. Das kann ich nicht bestätigen, bereits zuvor war der Spieler auffällig, wenn er zu spät kam gabs immer noch ein Tritt, auch wenn der Ball schon weg war. Die Entschuldigung danach war zwar toll, aber egalisierte die jeweilige Unsportlichkeit nicht. Rote Karte war natürlich hart, aber eine Kann-Karte. Kurz danach folgte dann ein langer Ball auf die rechte Verteidiger Seite beim SCC, dabei wurde der Schiri hörbar tituliert als "bli..........". Er konnte es glaube ich nicht zuordnen, daher blieb es ungeahndet, dennoch zitierte er den mutmaßlichen Beleidiger heran und ermahnte ihn. Da war das Chaos perfekt. Alle SCC Spieler stürmten auf den Schiri zu und bedrängten ihn arg. Am Ende standen zwei Platzverweise zu buche, weil dem Schiri wohl "nett" mitgeteilt wurde das man sich nach dem Spiel noch träfe.


    Weiter gespielt wurde dann trotzdem noch und nicht das der SCC bestraft genug war, gab es gleich noch ein Elfer als Kompott. Hoher Ball in den Strafraum. Der Verteidiger kümmert sich gar nicht um den Ball, sondern achtet nur auf unseren Stürmer, den er dann auch zu Boden ringen kann. Klare Sache Elfer. Den nutzt Jo'thal. Danach war das Spiel gegessen. Zu 8 war die Moral gebrochen. Das 5:3 war dann ein Kontertor.


    Am Ende ein glücklicher Sieg, vor allem da man vor dem nicht gegebenen Abseitstor schon Mausetot war und das sicher die Entscheidung gewesen wäre. Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche also die Punketebeute dann zu Hause. Die ersten Punkte somit für den Klassenerhalt hoffentlich. Nun kommt Stern 1900 nächste Woche, wo man nachlegen kann. :bindafür: Schade nur das Felix W. gesperrt ist und der überragende Hagemeister fehlt.

    Croatia : Jo'thal 3:2 (2:1)


    Tore: 1:0, 2:0, 2:1 (43.min) Höwler (Vorlage Rosenkranz), 2:2 (62.min) Carow, 3:2 (86.min)


    Entgegen dem Spiel im Vorjahr, als Croatia 90 Minuten nur auf unser Tor spielte und mehr als unglücklich verlor, war der Spielverlauf diesmal fast andersherum. Jo'thal mit mehr Ballbesitz und über die ganze Spielzeit mit mehr und besseren Torchancen, die man aber einfach zuviel ausließ. Die ersten beiden Tore von Croatia resultierten auch aus jeweils etwas unglücklichen Torwartaktionen. Nach dem 2:2 Jo'thal am Drücker aber ohne Fortune. Die entscheidene Szene aber passierte Abseits des Schiris, der Spieler Igor Caktas schlägt unserem Spieler Lachmuth ohne Vorwarnung ins Gesicht, danach echauffiert sich unser Kaptän Massenberg zu Recht bei ihm, was das solle. Der fängt ihn an zu würgen und lässte dabei eine Beleidigungstirade ab, die hier mal unerwähnt sein soll. Lange Rede, der Schiri hats nicht gesehen, kann es also auch nicht ahnden. Also bei einer Mannschaft mit etwas heißblütigeren Spielern hätte es sofort eine Massenschlägerei gegeben. Das ausgerechnet der Speiler das Tor macht war dann doppelt bitter. Fakt ist auch nach Spielschluß haben beide Anzeige gegen den Spieler gemacht und Strafantrag gestellt. Sowas gehört nicht auf den Fussballplatz :abgelehnt: , vor allem da besagter Igor C. noch dort im Verein eine Funktion ausfüllt.

    Stern Britz : SF Jo'thal 5:1 (3:1)


    Trotz 1:0 Führung eine klare Sache für Britz. Eine mehr als überlegene Konditionell Klasse aufgestellte Truppe gewann auch in der Höhe verdient. Beachtlich das Britz dabei die zweite Halbzeit komplett in Überzahl spielte und trotzdem besser war. Glückwunsch.


    Für Jo'thal gehts zum nächsten Auswärtsspiel zu Croatia. Ziel Klassenerhalt scheint dieses Jahr noch schwerer zu sein als letztes Jahr. :schal5:

    Brandenburg : SF Jo'thal 7:0 (7:0)


    Mit dem Halbzeitpfiff bat Jothal um Beendigung des Spiels. Brandenburg in allen Belangen überlegen gegen 10 Jo'thaler. Nachdem Uso und Wilhemsruh vorzeitig um Abbruch baten waren wir diemal genötigt zu fragen. Moralisch nicht so toll, aber leltztendlich verständlich. Naja Mund abputzen und weitermachen. ;)



    Jo'thal : Spaki 3:2 (1:1)


    Tore: 1:0 Carow, 2:1 Dörre (Vorlage Carow), 3:2 Massenberg (82.min, Vorlage Carow)


    Die Geschichte ist kurz erzählt. Schwache Jo'thaler gewannen glücklich gegen faire Spandauer. 2 gelb rote Karten gab es, wobei Jo'thal aber 30min in Unterzahl spielten. Mit 29 Punktehaben wir fast das rettende Ufer erreicht. Nun gehts zu Hertha, wo es sicherlich schwer wird zu punkten. :schal5:

    Concordia Wilhelmsruh : SF Jo'thal 0:7 (0:2)


    Tore: 0:1 Massenberg (12.min, Vorarbeit Lewandowski), 0:2 Rehbaum (42.min Vorarbeit Panke), 0:3 Stöwe (52.min), 0:4 M. Gulich (58.min Einzelleistung), 0:5 Gawrisch (72.min Vorarbeit Wittkopf), 0:6 Gawrisch (76.min Vorarbeit Wittkopf), 0:7 Gawrisch (80.min Vorarbeit Lewandowski)


    Insgesamt ein verdienter Sieg gegen einen mit nur 9 Mann antretenden Gegner. Irgendwie merkte man aber den Jo'thalern an, dass diese Konstellation nicht spielförderlich war. Zudem der Schiri ein Herz besaß und jeden gespielten Ball in die Tiefe als Abseits Pfiff. Ausserdem gab es 10min vor Schluß noch einen kleine Diskussion mit dem Gastgeber, der nach einer Verletztungsunterbrechung um Beendigung des Spiels bat. Schiri Jäger erfragte einen förmlichen Antrag des Kapitäns. Um es kurz zu machen der Schiri brachte zuviel Bürokratie rein, so dass sich die 20 Akteure entschieden den Rest der Zeit sich den Ball hin und her zu passen.


    Ich würde mir wünschen einige Spieler von Wilhelmsruh würden darüber mal nachdenken. Genau vor 2 Jahren reisten wir nur mit 8 Spielern nach Wilhelmsruh, hatten zur Halbzeit bereits 2 Verletzte und spielten dennoch zu Ende ohne zu murren. Damals war Wilhelmsruh gnadenlos und besiegte uns 12:0.


    Naja wie dem auch sei, 3 Punkte gegen den Abstieg.


    Nun gehts am 1.Mai zu Brandenburg. Dort ist es wichtig ein gutes Ergebnis zu erzielen (nicht abschießen lassen) und ein gutes Spiel zu machen um in der Spur zu bleiben. :schal5:

    Also etwas berichtigen muss ich schon. Hermsdorf war die ersten 20-25 Minuten klar besser in der ersten Halbzeit, danach war es dann aber mehr und mehr ausgeglichen das Spiel. Jo'thal stets um ein gutes Ergebniss bemüht. Durfte sich aber besonders bei Torhüter Olli bedanken, der besonders in der Anfangsphase mit zahlreichen Klasseparaden glänzte. Und bedanken kann man sich auch bei Felix W., der ein Megasauberes Tackling vor dem Anschlusstreffer im eigenen Strafraum mit 50 Meter Anlauf zelebrierte und so das sichere 3:0 verhinderte.


    Interessant war auch die Aussage vom Gästetrainer aus Hermsdorf, der dem Schiri vorwarf die Meisterschaft zu verpfeifen, weil er eine mehr als berechtigte rote Karte zückte für den Hermsdorfer Stürmer, übrigens erhielt unser Verteidiger im gleichen Atemzug auch eine rote Karte. Er vergaß dabei wohl, dass in der Summe aus 2 Spielen Hermsdorf insgesamt 5 Elfmeter zu gesprochen bekam, wovon aus Jothaler Sicht wohl 4 mehr als fraglich waren. Kurios, der einzig wirklich berechtigte wurde im Hinspiel noch kläglich vergeben. Also das Schiris Hermsdorf in den Spielen gegen Jo'thal verpfiffen haben mutet da etwas grotesk an.


    Naja wie dem auch sei. Nach Hermsdorf ist vor Wilhelmsruh. Im Hinspiel haben wir uns da nicht mit Ruhm bekleckert, es gab einen etwas glücklichen 3:1 Heimsieg. Für den Klassenerhalt benötigen wir aber die Auswärtspunkte. Hoffentlich folgen nicht noch weitere Absagen, damit wir eine Schlagkräftige Truppe dort aufstellen können. :schal5:

    dankeschön


    euch viel erfolg im kampf um den aufstieg!


    Naja man sollte eventuell den Thread vorher lesen und wissen worum es geht eh man antwortet. Das Cimbria noch um den Aufstieg spielt halte ich für unwahrscheinlich.


    Man darf gespannt sein was Cimbria in der Rückrunde zeigt, viel Glück bei der schweren AUfgabe Klassenerhalt. :schal5:

Betway Online Fussball-Wetten banner