Landespokal Thüringen

  • Achtelfinale - 03.10.06, 14:00 Uhr:


    1. Suhler SV 06 - FSV Wacker 03 Gotha
    FSV Sömmerda - SV Motor Altenburg
    ZFC Meuselwitz - VfB 09 Pößneck
    SV Blau-Weiß Gebesee - FC Rot-Weiss Erfurt II
    SV Empor Buttstädt - SV Schmölln 1913
    FC Motor Zeulenroda - FC Rot-Weiss Erfurt
    VfB Artern 1919 - 1. FC Gera 03
    1. SC 1911 Heiligenstadt - SV SCHOTT JENAer GLAS

  • 1. Suhler SV 06 - FSV Wacker 03 Gotha 8:7 n.E.
    FSV Sömmerda - SV Motor Altenburg 2:1
    ZFC Meuselwitz - VfB 09 Pößneck -> 07.10.
    SV Blau-Weiß Gebesee - FC Rot-Weiss Erfurt II 2:4
    SV Empor Buttstädt - SV Schmölln 1913 1:2
    FC Motor Zeulenroda - FC Rot-Weiss Erfurt -> 31.10.
    VfB Artern 1919 - 1. FC Gera 03 -> 31.10.
    1. SC 1911 Heiligenstadt - SV SCHOTT JENAer GLAS 1:0

    von braunschweig bis nach magdeburg
    von mailand bis athen
    der hannoversche sportverein
    wird niemals untergehen

  • Am Samstag ist das erste 1/2 Finale zwischen dem Suhler SV und Gera 03. Anpfiff ist schon 13:30 Uhr.
    Wie hoch ist denn das Zuschauerinteresse bei Punktspielen von Suhl ?

    ".. solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll, den autobedingten CO2 Ausstoß mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken." Bodo Buschmann,

  • Zitat

    Original von M & M
    Am Samstag ist das erste 1/2 Finale zwischen dem Suhler SV und Gera 03. Anpfiff ist schon 13:30 Uhr.
    Wie hoch ist denn das Zuschauerinteresse bei Punktspielen von Suhl ?


    Also in dieser Saison kamen zu den 11 Heimspielen genau 1413. Macht im Schnitt ca. 129. Nicht gerade der Hit.


    Und Gera wird wohl um die 30-40 Fans mitbringen.


    eisenzwerg
    aus
    eisenberg

    2012 geht die Welt unter- prophezeite Nostradamus und die Maya ...
    Na und ??? Der FCC wirds überleben ...1903 %ig
    VIVA FCC!!!

  • so das Finale bestreiten Rot-Weiss-E****t und der 1.FC Gera 03 eigentlich könne ich es keinen von beiden. Aber einer muss ja gewinnen. Dann doch lieber Gera. So erlebt man wenigstens mal wieder DFB-Pokal in Gera obwohl in Jena geht es ja auch.

  • Mi. 31.10. 13:00 FSV Ulstertal Geisa vs. FC Rot-Weiß Erfurt 0 : 3
    Mi. 31.10. 13:30 FSV GW Blankenhain vs. SCHOTT JENAer Glas 0 : 3
    Eintr. Sondershausen vs. ZFC Meuselwitz 1 : 5
    Sa. 08.12. 13:00 FC CZ Jena II vs. 1.FC Gera 03 2 : 1



    Das sind die Ergebnisse vom 1/4 Finale. Das Halbfinale wird am am 24.03.08 und das Finale am 01.05.08 ausgetragen.

  • SSV Schlotheim - 1. FC Gera 03 1:2 (0:0)
    BW Neustadt - VfL Saalfeld 1:2 (1:1)
    Motor Zeulenroda - Eintr. Sondershausen 2:6 (2:5)
    SG Traktor Teichel - 1. SC Heiligenstadt 2:7 (2:2)
    SC Leinefelde 1912 - SV Schott Jena 1:2 (0:1)
    Wartb. Eisenach - Germania Ilmenau 1:2 (1:1) :thumbup:
    TSV Bad Blankenburg - Wacker Nordhausen 0:3 (0:1)
    Glücksbr. Schweina - SC Weimar 1:2 (0:1)
    Eint. Hildburghausen - Kraftsdorfer SV 3:1 (2:1)
    SV Borsch - FSV Ulstertal Geisa 2:0 (2:0)

    R.I.P. Fußball: TeBe Berlin, SSV Reutlingen, Eintr. Bamberg, RW Essen, Bonner SC, Waldhof Mannheim, SpVgg Weiden, SSV Ulm, 1.FC Kleve, LR Ahlen, Sa. Leipzig, Germania Windeck, TuS Koblenz, VfL Kirchheim, Borea Dresden, GW Wolfen, Türkiyemspor, Kickers Emden, 1.FC Gera, Eintr. Nordhorn, RW Kemberg, Germania Schöneiche, VfB Lübeck, OFC Kickers, Wuppertaler SV, FC Oberneuland, MSV Duisburg... [to be continued]

  • Germania Ilmenau - 1. SC Heiligenstadt
    EK Veilsdorf - SV Schott Jena
    VfL Saalfeld - ZFC Meuselwitz
    SV Hermsdorf - Eintr. Sondershausen
    Eint. Hildburghausen - Wacker Nordhausen
    SV Borsch - FC Carl Zeiss Jena
    1. FC Gera 03 - FC Rot-Weiß Erfurt
    1. FC Sonneberg - SC Weimar

    R.I.P. Fußball: TeBe Berlin, SSV Reutlingen, Eintr. Bamberg, RW Essen, Bonner SC, Waldhof Mannheim, SpVgg Weiden, SSV Ulm, 1.FC Kleve, LR Ahlen, Sa. Leipzig, Germania Windeck, TuS Koblenz, VfL Kirchheim, Borea Dresden, GW Wolfen, Türkiyemspor, Kickers Emden, 1.FC Gera, Eintr. Nordhorn, RW Kemberg, Germania Schöneiche, VfB Lübeck, OFC Kickers, Wuppertaler SV, FC Oberneuland, MSV Duisburg... [to be continued]

  • Einfach wird es nicht , aber ...
    mit den bisher - insbesondere am letzten Wochenende - gezeigten Leistung ist RWE klarer Favorit. Zwar scheint nach nunmehr zwei Siegen in Folge der 1. FC Gera 03 langsam in Fahrt zu kommen, aber ob es reicht um gegen RWE bestehen ... na gut träumen kann man ja mal...hat ja schon einmal funktioniert, allerdings war die Erfurter Mannschaft vom Finale 2007 in Pössneck eine andere.


    Auf Wunsch des MDR wird bereits am Sonntag, dem 12. 10. um 13.00 Uhr angepfiffen. Informationen zur Stadionanfahrt gibt es hier.

  • ... der 9. Mai 2007: Der 1. FC Gera 03 schafft die Sensation und gewinnt vor 1.200 Besuchern in Pößneck das Pokalfinale gegen den FC Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 (0:0). Nach vierminütiger Nachspielzeit gab es grenzenlosen Jubel unter allen Schwarz-Gelben, die an diesem Tage, das Endspiel im Thüringer Landespokal in Pößneck verfolgten. Der Held des Tages hieß damals Andy Raab. Er war es, der die Geraer gegen den haushohen Favoriten aus der Landeshauptstadt in der 51. Minute auf die Siegerstraße köpfte.
    Gera besaß nach dem Spielverlauf die besseren Chancen. Schon in der ersten Halbzeit hätte nach einem direkt und überlegt gespielten Angriff mit anschließenendem Schuss von Ronny Fuhrmann an die Lattenunterkante die Führung gelingen können. Zu Beginn der zweiten Hälfte holte Ratajczak im Erfurter Tor einen Weißhaupt-Freistoß aus dem Winkel. Rot-Weiß Erfurt brachte in der Begegnung nie so richtig ein Bein auf die Erde und hatte seine beste Phase Mitte der zweiten Hälfte. Die gut postierte und sich aufopferungsvoll in jeden Zweikampf werfende Geraer Abwehr überstand auch diese brenzlichen 20 Minuten mit einer Reihe Erfurter Chancen. In der Schlussphase hätte Gera den Sack bei Kontern und hochprozentigen Chancen durch Winterkorn (86.) und Janke (93.) endgültig zu binden können.


    Stimmen zum damaligen Spiel
    Pavel Dochev
    "Ich habe bei meiner Mannschaft heute den Willen zum Sieg vermisst. Wir werden intern unsere Fehler ansprechen. Die Enttäuschung für mich ist riesengroß. Wir haben 90 Minuten lang nicht eine einzige Chance herausgespielt. Wir haben kollektiv versagt."


    Nico Quade
    "Wir wollten gewinnen. Wir wollten in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals. Auch nach dem 1:0 haben wir uns anständig präsentiert. Von mir ein Riesenkompliment an die Spieler meiner Mannschaft. Eine Party wird es heute aber nicht geben. Wir brauchen zum Aufstieg in die Oberliga noch einen Punkt. Erst wenn wir den am Sonnabend gegen Weimar erkämpft haben, werden wir eine Party feiern."


    Auszug aus dem Spielbericht von Webtroll Alex
    ... ging Gera als Sieger aus diesem Spiel hervor und nicht nur Rainer Milkoreit befand anschließend, einen "überaschenden, aber verdienten Sieger" gefunden zu haben. Verdient deshalb, weil bei den Akteuren in Rot-Weiß jegliche Leidenschaft, Einsatzwille und Kampf gefehlt haben. Nicht nur bei Pavel Dotchev war die "Enttäuschung riesengroß", auch die mitgereisten RWE-Fans waren enttäuscht und mussten mit ansehen, wie gelb-schwarz feierte, obwohl doch alle fest damit gerechnet hatten, das Rot-Weiß jubeln würde. Man kann nur vermuten, dass selbige Einstellung auch die Spieler mit auf den Platz brachten, sich schon als sichere Sieger sahen und dies die Hauptursache für die schlechte und peinliche Leistung war. Man hatte das Spiel schon vorher mental verloren, was bei selbsternannten Fußballprofis eine wahrliche "Frechheit" ist...


    Statistik zum Spiel am 9. Mai 2007
    Tor: 1:0 Andy Raab (51.)
    Der 1.FC Gera 03 spielte mit: Baumann - Neubert, Ast, Tews, Fuhrmann, Weißhaupt, Barich (63. Janke), Raab, Friedrich, Sadlo (73. Winterkorn), Bloß
    Der FC Rot-Weiß Erfurt spielte mit: Ratajczak - Pätz (46. Kühne), Heller (72. Beck), Bertram, Schnetzler - Brunnemann, Hebestreit, Peßolat, Brückner - Bunjaku, Kumbela
    Zuschauer: 1.200 im Sportpark "An der Warte" Pößneck


    Der Blick auf den Sonntag
    Auf der Internetseite des 1. FC Gera 03 wird Nico Quade zitiert: „Unsere Zielsetzung ist klar. Selbst als krasser Außenseiter wollen wir wieder für eine Überraschung sorgen“ schaut Trainer Nico Quade gespannt voraus. „Wir haben die letzten beiden Punktspiele gewinnen können und uns somit eine hervorragende Ausgangsposition geschaffen, was das Selbstvertrauen der Spieler betrifft. Um meine Jungs zu motivieren, bedarf es gegen den haushohen Favoriten wenig Worte.

  • Der Zuschauerzuspruch ist in Gera schwierig abzuschätzen, aber...

    • Das Wetter soll gut werden,
    • der 1. FC Gera 03 hat die letzten beiden Spiele gewonnen :schal3: ,
    • Erfurt spielt zur Zeit einen sehr ansehnlichen Fussball,
    • Jena spielt nicht zeitgleich sondern Samstags in Borsch und
    • andere große Zuschauer-anziehende Begenungen finden im Umfeld nicht statt.

    Also eigentlich perfekte Vorraussetzungen. Im Finale in Pößneck waren 1.200 Zuschauer - darunter ein Großteil RWE-Fans, ein beachtliches Gruppchen 03er, Einheimische und auch Horda-Vertreter. Ich rechne am Sonntag mit 1.500 Zuschauern im Stadion der Freundschaft und einer ähnlicher Verteilung, allerdings ohne Horda.

Betway Online Fussball-Wetten banner