• Zitat

    Original von Webmaster
    Ich habe gehört das angeblich das Poststadion abgerissen werden soll. Stimmt das oder handelt es sich um ein Ente?


    Das habe ich schon mindestens zwei mal in der SFB-Abendschau gehört, das Gelände soll schon verkauft sein.

  • Ich dachte immer die Hauptribühne steht unter Denkmalschutz. Im Poststadion haben schon alle wichtigen Berliner Fussballteams (Hertha, Union, TeBe) ihre Heimspiele ausgetragen. Aber da sieht man mal wieder wie Berlin mit seinen großen Sportstätten umgeht.

  • Zitat

    Original von Webmaster
    Ich dachte immer die Hauptribühne steht unter Denkmalschutz. Im Poststadion haben schon alle wichtigen Berliner Fussballteams (Hertha, Union, TeBe) ihre Heimspiele ausgetragen. Aber da sieht man mal wieder wie Berlin mit seinen großen Sportstätten umgeht.


    Der 1.FC Union hat dort noch nie gespielt.


    Während der Olympiade 1936 haben hier mehrere Spiele stattgefunden, z. B. das Viertelfinalspiel (?) Deutschland gegen Norwegen, welches 0:2 ausging.
    Bei diesem Spiel war ein gewisser A. Hitler zugegen, der dort sein erstes und letztes Fussballspiel besuchte. Und er soll sehr verärgert über den Ausgang des Spiels gewesen sein.

  • Zitat

    Original von Anonymous


    Der 1.FC Union hat dort noch nie gespielt.


    Nach der Entscheidung des Ostberliner Sportministeriums (1950) das die Ostberliner Clubs nicht mehr in der Berliner Liga spielen dürfen, flüchte das Team von Union Oberschöneweide (Vorgängerclub vom 1.FCU) in den Westen um dort als Union 06 vor einigen zehntausend Fans aus dem Ostteil der Stadt im Poststadion seine Heimspiele auszutragen.

  • War neulich selbst im Poststadion. Davon, dass das Gelände verkauft werden soll, habe ich nix gehört. Eine Dame an einem Imbißstand sagte mir, dass bald nochmal ABM-Kräfte ein wenig vom Wald in den Kurven roden sollen. Ob's stimmt ? Die Tribüne ist gesperrt, stimmt. Man kommt aber trotzdem rauf. Soll sich um eine Asbest-Verseuchung handeln.


    Es ist einfach traurig, wie man so ein Sportdenkmal verkommen lässt. Es ist immerhin das zweitgrößte Berliner Stadion !!! - Ringsum hat das Stadion 75 Stufen auf 3 Rängen. Sicherlich muss viel gemacht werden, aber alleine die Abholzung des Waldes und die Beseitigung des Unkrautes alleine kann nicht díe Welt kosten. Inclusive Tribüne müßte das Ding doch für 10 Mio Euro herzurichten sein...

  • Klar wäre es gut wenn das Stadion wieder im alten Glanz erscheint. Aber ich denke das 10 Mio. Euro nicht ausreichen würden.


    Man müsste den Politikern mal dieses Stadion zeigen. Ich denke das viele von diesem Bau beeindruckt sein würden. Zumindest die die sich ein wenig für Fussball interessieren. Nur ein Frage bleibt: Wer soll dieses Stadion dann nutzen??? Union während der möglichen Umbauphase der AF. Aber dann???

  • Zitat

    Original von Webmaster
    Nur ein Frage bleibt: Wer soll dieses Stadion dann nutzen??? Union während der möglichen Umbauphase der AF.


    Nicht mal das. Denke nicht, das sich Unioner auf den Weg nach Moabit machen. Falls an der AF was gemacht wird, ist der Jahnsportpark wohl absolut erste Wahl. Schon von der Grösse her.
    So schade wie es ist, aber das Poststadion wird nie mehr nen würdigen Benutzer finden. Daher wäre eine Restaurierung in der Tat etwas fragwürdig, weil sinnlos.


    eisern

  • Ob das mit dem Abriss des Poststadions wirklich schon spruchreif ist, wage ich zu bezweifeln, da sich im Internet nichts darüber finden lässt. Ausser in einer Suchmaschine die Überschrift eines nicht funktionierenden Links:
    ______________


    Poststadion: Bauruine wird Luxus-Anlage ... Wunder in einer Zeit, in der Berlins Haushaltsnot größer denn ... Hoffnung, dass in der Bauruine Poststadion schon in einigen Monaten ... die Bagger rollen und aus Berlins zweitgrößtem, aber seit ...
    http://www.leicher-ug.de/leicherug/presse16.htm
    ___________________


    Ich war neulich mal da und finde, dass das eine ziemlich schräge Gegend ist, mit Knästen, Gerichten, Polizeidienstsellen, Parks, Sportstätten (besonders erwähnenswert ist das Tennisstadion im römisch-grischischem Stil) und Bahnanlagen. Hat aber trotzdem viel Charme das Ganze.

  • Das Poststadion verkommt tatsächlich zu einer Luxusruine, aber ohne eigenes Verschulden! In den 70er Jahren habe ich dort live den ersten Bundesligaaufstieg von T.B erlebt und die ausverkauften Bundesligaaufstiegsspiele von Wacker 04. Damals war zeitweilig die Rede von einem Neubau eines reinen Fußballstadion, also ohne Laufbahn usw an gleicher Stelle, weil Hertha BSC dies so wollte und damals der Meinung war, das Olympiastadion sei für Fußballfans unatraktiv. Auch die Tatsache fehlenden Platzraum für Parkflächen und Verkehrsanbindung für die Zuschauer ließen die politisch Verantwortlichen damals zögern. Denn es gab nur den S-Bahnhof Lehrter-Straße und diese Linie endete ja damals bereits eine Station weiter am ehemaligen Grenzbahnhof Friedrichstraße der sich bereits im Ostteil der Stadt befand. Seit damals stechen sich die Gutachten des Bezirksamt Tiergarten und die des Berliner Bausenat gegenseitig immer wieder gegenseitig aus, mit dem Ergebnis, das seit 1972 ca. 10 Millionen Euro (Geschätzt und zusammengerechnet laut verschiedener Presseberichte in ca. 30 Jahren-Tageszeitungensberichte) nur für Gutachten und Expertisen ausgegeben wurden. Fast hat es für mich den Anschein, das Stadion wird nur noch erhalten, weil es die beste Einnahmequelle für verschiedene Expertenbüros ist. Wer sich da wohl die Taschen vollmacht? Man hätte mit all den Expertisen-Gutachtenkosten bestimmt schon eine Menge am Stadion machen können. Aber das ist wohl eine lange Berliner Tradition was den Filz und Klüngel in der Stadt betrifft.....leider. :evil:

    Von der Etsch bis an die Spree, keiner schlägt den KSC! In diesem Sinn! Grüße an alle Fußballfans!

  • In der "Abendschau" des RBB-Berlin konnte ich gestern sehen, dass die Casino-Tribüne jetzt saniert wird. Das Ganze ist wohl so eine Art ABM und geht schon los, zu sehen waren Aufräumarbeiten im Innern der Tribüne. Die Räume sollen von Sportvereinen genutzt werden.
    Ob Hertha dort nach dem Abstieg spielen wird, wurde nicht gesagt. :))


    Es geht voran in Berlin... :naja:

  • Zitat

    Original von NOFB
    Danke für die Info, dann werde ich den nächsten Tage mal vorbei und die ABMler bei der Arbeit stören.


    Schön, daß Ihr das Thema habt wieder aufleben lassen.


    Eigentlich müßte man eine Initative gründen für die Erhaltung (bzw. Sanierung) des Poststadion. Damit Union 06 wieder dort spielen kann.

  • Aus der Berliner Zeitung vom Mittwoch, 29. Oktober 2003



    Tribüne im Poststadion wird saniert

    TIERGARTEN. Die seit Jahren wegen Baufälligkeit gesperrte Tribüne im Poststadion an der Lehrter Straße wird von der Stiftung Denkmalschutz Berlin, dem Bezirksamt Mitte und dem Arbeitsamt saniert. Anfang November beginnen 40 arbeitslose Jugendliche und vier verantwortliche Jungmeister unter Leitung des Architekten Thomas Nolte mit den Arbeiten. Zunächst wird das Gebäude entrümpelt. Laut Mittes Baustadträtin Dorothee Dubrau (Grüne) sollen anschließend die Außenwände, die Fenster und die Heizung saniert werden, später auch das Tribünendach. Das Poststadion wurde 1926 bis 1928 errichtet. Auf den mittlerweile verwilderten Rängen fanden rund 55 000 Zuschauer Platz. Im Poststadion trainieren mehr als 20 Vereine, an Wochenenden spielen dort bis zu 100 Mannschaften. (ua.)

  • das klingt ja erstmal gut - auch wenn das bei der ewigen berliner posse um das poststadion noch nichts zu bedeuten hat. es würde mich sehr freuen, wenn das stadion zumindest auf der tribüne wieder ein wenig aufgemöbelt wird, für viel mehr wäre ja auch kaum bedarf vorhanden. das hätte doch etwas: eine große, intakte tribüne (inkl umkleidetrakt usw), vielleicht noch ein paar nutzbare sitzplätze im unteren bereich der gegengerade und im rest des stadions wie gehabt wald. dies sollte ohne ohne gigantisch große geldmittel machbar sein (viel mehr zu machen wäre auch ohne geeigneten nutzer unangemessen), würde ein sehr kurioses und nettes bild abgeben und vor allem die zukunft des stadions vorerst sichern. aber erstmal abwarten und tee trinken, mal schauen was passiert...

  • ja als ich vor gar nich langer zeit im poststadion war, wurde dort gebaut.
    der eingangsbereich sowie die laufbahn wurden erneuert. auf der gegengeraden wurde meiner meinung nach schon etwas wald beseitigt. ein abriss wäre also sinnlos, denn wieso baut man sonst...???

    Zitat

    Eigentlich müßte man eine Initative gründen für die Erhaltung (bzw. Sanierung) des Poststadion. Damit Union 06 wieder dort spielen kann.


    gute idee, dann trefffen wir uns irgendwann mal für ein paar tage und bauen das stadion eigenhändig wieder auf... :cool:
    hoffen wir das am stadion was getan wird...

Betway Online Fussball-Wetten banner