TSV Bützow 1952 e.V.

  • Also, jetzt mal ohne Flachs: ich habe den besten Betreuer,den man sich vorstellen kann. Frank Leu. Der Mann ist Gold wert. Kurze Absprachen, ganz viel Eigeninitiative, verantwortungsbewusst, niemals schlecht gelaunt! Eine Seele von Mensch seit Jahren.
    Für dich jepro: Ballschlepper? Gern, wenn ich mit Ben Eintracht gucke und du mir ne Pille zuwirfst 8o
    Kümmer dich um unsere Stadt. Ich hoffe, du bewegst was!
    :schal:


  • Der Mann ist Gold wert.
    Kurze Absprachen, ganz viel Eigeninitiative, verantwortungsbewusst, niemals schlecht gelaunt!
    Eine Seele von Mensch seit Jahren.


    Für dich jepro: Kümmer dich um unsere Stadt. Ich hoffe, du bewegst was!


    ohmann mario !!
    da muss ich mich ja richtig strecken, um ins anforderungsprofil zu passen :)
    also fakt ist, ich bin definitiv goldiger bzw. goldhaltiger als ER, da wette ich hohe summen drauf !!


    kurze absprachen . . . ich weiß gar nicht, was du gegen meine "lange leitung" und begriffsstutzigkeit hast :lach:
    verantwortungsbewusst . . . ich sage mir, delegieren geht über studieren :lach:
    niemals schlecht gelaunt . . . hallo, schlechte laune und rumzicken macht das leben doch erst lebenswert :verweis:


    fußball in schwerin . . . sorry bei dem thema bin ich auslaufmodell, weil abgenutzt und schon in eine ecke gestellt. außerdem sollte man hoffnung haben wenn man so ein thema angeht und die habe ich schon lange nicht mehr !! ergo kocht weiter jeder sein süppchen und macht ob seiner aktuellen verantwortung einen auf dicker hecht (heiko nich du bist gemeint :rofl: ) und jährlich grüßt das murmeltier in schwerin.


    einzig als zuschauer hat man aufgrund der auswahl an vereinen und spielen einen vorteil vor dem kleinfürstentum a la fussballschwerin :thumbdown:


    mir würde eher so die rolle des reich-ranicki liegen . . . halt aufs derbste meckern :whistling:

    . . . . . ich sag ma so: lieber ne glatze als gar keine haare !!

  • Naja, die Tabellenführung hast Du ja zurück und Ben Twisch verliert heute auch noch 2:3 gegen Pastow....nen Aufstieg mit nem Überraschungsteam (auch wenn es noch nicht soweit ist...ich weiß) ist doch ne gute Werbung.
    Ansonsten kann Jepro ja ma wieder in Kröp-Town vorbeisehen....da sind auch noch einige "Aufgaben" frei :bindafür:

    Einmal KSV immer KSV!!!!


    2002-2010 Vertreter des LK DBR in der LL


    NOFB-Turnier Sieger 2006, 2011 & 2016 als Spieler und 2012 als Trainer (Grenzbrigade Küste)

  • Statistik - 21. Spieltag:


    TSV Bützow: André Krüger, Christian Boldt, Frank Fust, Philipp Winter, Torsten Mahncke (79. Andreas Runge), Christian Urgast, Jan Algner, Michael Köster (85. Mario Osterloh), Robert Grabowski, René Röpcke, Philipp Keup (65. Carsten Dinnebier).


    0:1 Philipp Keup (30.)
    0:2 Philipp Keup (55.)
    0:3 Torsten Mahncke (63.)
    0:4 Michael Köster (68.)
    0:5 René Röpcke (78./Foulelfmeter)
    0:6 Christian Urgast (82./Foulelfmeter)


    Zuschauer: 150

  • Statistik - Testspiel:


    TSV Bützow: André Krüger, Christian Boldt, Frank Fust, Philipp Winter, Jakob Kühn, Christian Urgast, Steve Bärmlich (65. Carsten Dinnebier), Jan Algner, Michael Köster (71. Torsten Mahncke), Robert Grabowski, Philipp Keup (81. Sven Huëp).


    1:0 Philipp Keup (2.)
    1:1 Hannes Grundmann (27.)
    1:2 Hannes Grundmann (29.)
    2:2 Jakob Kühn (52.)
    2:3 Hannes Grundmann (70.)
    2:4 Moris Fikic (74.)
    3:4 Christian Urgast (84.).


    Zuschauer: 350

  • Viel Lob bekamen die Landesliga-Kicker des TSV Bützow trotz der 3:4-Niederlage gegen die Amateure des FC Hansa Rostock nach dem Testspiel zugesprochen. Denn die Schützlinge von Trainer Mario Kuska verkauften sich gegen die Drittliga-Reserve teuer und machten vor den knapp 350 Zuschauern Werbung für den Bützower Fußball.
    Coach Kuska wich trotz des starken Gegners (Spitzenteam der Oberliga Nordost) nicht von seiner Offensivtaktik ab und ließ seine Mannschaft mit zwei Angreifern stürmen. Dieser Mut zahlte sich bereits nach zwei Minuten aus, als Robert Grabowski nach einem krassen Abspielfehler der Hanseaten Philipp Keup den abgefangenen Ball in den Lauf passte und dieser Andreas Kerner im Tor der FCH überwand. Im Anschluss überzeugte der TSV mit hohem läuferischen Einsatz und ließ die Gäste kaum zur Entfaltung kommen. Bis zum Ausgleich von Hannes Grundmann stand die Bützower Defensive sehr sicher, war dann allerdings in der 27. Minute einmal nicht im Bilde, als der Rostocker Kapitän eine Flanke sträflich frei einköpfte. Nur zwei Minuten später war der Abwehrspieler nach einem Eckball wieder mit dem Kopf zur Stelle und kippte die Partie. Die Führung für den FC Hansa war bis dahin etwas schmeichelhaft. Er verbuchte zwar wie erwartet mehr Ballbesitz, konnte damit aber, bis auf diese beiden Situationen, nicht viel mit anfangen.
    Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die Bützower, die den besseren Start erwischten. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff stieg Mittelfeldakteur Jakob Kühn nach einem Eckball von Christian Urgast am ersten Pfosten am höchsten und nickte zum Ausgleich ein. Dieser hatte dann bis zur 70. Minute Bestand. Trotz der zwei weiteren Gegentreffer durch Hannes Grundmann (70.) und Moris Fikic (74.) war bei den Gastgebern kein Leistungsabfall zu erkennen. Stattdessen stellten sie einmal mehr ihre konditionelle Stärke unter Beweis und suchten immer wieder den Weg nach vorne. Den Rostockern boten sich dadurch zwar etwas mehr Räume, doch richtig brenzlig wurde es für den TSV nicht mehr. Auf der anderen Seite sorgte Christian Urgast sechs Minuten vor dem Abpfiff noch einmal für Spannung, als er einen Pass vom eingewechselten Sven Huëp im Tor versenkte. Kurz vor Schluss hatte dann Christian Boldt sogar noch den Ausgleich auf dem Kopf. Der Abwehrspieler konnte das Leder jedoch nicht mehr nach unten drücken, sodass der Ball über den herauseilenden Kerner und das Gäste-Tor flog.
    So blieb es bei der knappen 3:4-Niederlage aus Sicht des TSV, der aber mit erhobenem Haupt das Feld verließ.
    TSV Bützow: Krüger, Boldt, Fust, Winter, Kühn, Urgast, Bärmlich (65. Dinnebier), Algner, Köster (71. Mahncke), Grabowski, Keup (81. Huëp).

  • Statistik - 22. Spieltag:



    TSV Bützow: André Krüger, Christian Boldt, Frank Fust (70. Mario Osterloh), Philipp Winter, Torsten Mahncke (46. Michael Köster), Jakob Kühn, Christian Urgast, Jan Algner, Robert Grabowski (54. Steve Bärmlich), René Röpcke, Ronny Müller.


    1:0 Ronny Müller (5.)
    2:0 René Röpcke (10.)
    3:0 Jens Kentrat (64./Eigentor)


    Zuschauer: 150

  • Hallo Mario und das Team. Glueckwunsch auch vom Kroepeliner SV zum Aufstieg. Wer hätte das nach der letzten Saison gedacht. Super und Riesenrespekt von mir. Viel Erfolg. Sehen uns dann im Juli

    Einmal KSV immer KSV!!!!


    2002-2010 Vertreter des LK DBR in der LL


    NOFB-Turnier Sieger 2006, 2011 & 2016 als Spieler und 2012 als Trainer (Grenzbrigade Küste)

  • Ich bin soooo glücklich. Die Truppe hat sich in Büz unsterblich gemacht. Wahnsinn!!!
    Das sind die Helden:
    Krüger, Ott
    Fust, Osterloh, Winter, Köster, Boldt, Kähler, Mahncke
    Kühn, Kuchenbecker, Urgast, Algner, Bärmlich, Runge, Dinnebier
    Keup, Huep, Röpcke, Grabowski...
    Haut die Namen in Stein und stellt das Ding neben den Gänsebrunnen. :bindafür:

Betway Online Fussball-Wetten banner