Schafft der HSV mit dem neuen Trainer den Aufstieg? Das sagen die Wettanbieter

Dabei muss es das so bald wie möglich: Denn eigentlich ist das große Ziel für die Saison 2018/19 der Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga. Doch nach dem jüngsten Unentschieden gegen den VfL Bochum scheint dieses Vorhaben alles andere als sicher. Denn so richtig hat das magere 0:0 des HSV am vergangenen Wochenende niemandem weitergeholfen. Vielmehr hat es deutlich gezeigt: So richtig ist der Bundesliga-Dino in Deutschlands zweithöchster Spielklasse noch nicht angekommen.


Das Ziel Wiederaufstieg


Als Tabellen-Fünfter hält der HSV nichtsdestotrotz weiterhin den Kontakt zur Spitze in der 2. Liga. Nach zehn Spieltagen haben die Hamburger mit fünf Siegen, drei Unentschieden und zwei Niederlagen insgesamt 18 Punkte auf dem Konto – und liegen damit nur einen Zähler hinter dem derzeit auf Rang drei liegenden Stadtrivalen St. Pauli und nur zwei Punkte hinter Tabellenführer Köln. Noch ist also alles möglich für den Traditionsclub, ohne den die Bundesliga irgendwie nicht komplett ist. Immerhin 24 Spiele verbleiben den Hamburgern noch, um sich in der 2. Liga durchzusetzen. Wie wahrscheinlich dies nach dem Trainerwechsel ist, wird sich noch zeigen müssen.


Eine gute Tendenz über die wahrscheinliche Performance eines Clubs gibt dabei oftmals die Meinung der Wettanbieter ab. Schließlich beschäftigen diese viele Experten, die darauf spezialisiert sind, die Chancen von Clubs im Fußball genau zu berechnen und so die Wettquoten für die verschiedenen Bundesliga Wetten festzulegen. Da es mittlerweile weit mehr als 100 Sportwettenanbieter in Deutschland gibt, kann man so entsprechende Trends schnell feststellen.


So stehen die Wettquoten für den HSV


Auch wenn es nur Zahlen sind – viele HSV-Fans dürften bei einem Blick auf die aktuellen Wettquoten erleichtert aufatmen. Denn noch sehen die Experten den Hamburger SV als klaren Aufstiegskandidaten. Der Branchenriese Bwin beispielsweise gesteht den Hamburgern derzeit eine Quote von 1.90 für den Aufstieg zu (Stand: 24. Oktober 2018), womit man hinter dem 1. FC Köln (1.20) auf Platz zwei liegt. Dahinter folgen mit großem Abstand der 1. FC Union Berlin und der FC St. Pauli.


Selbiges Bild bei Tipico, ebenfalls ein sehr beliebter Wettanbieter bei den deutschen Fußballfans: Auch hier sehen die Buchmacher den 1. FC Köln als den Verein an, der die größten Aufstiegschancen in der 2. Bundesliga besitzt. Aber auch hier rangiert der HSV auf dem zweiten Platz, gefolgt von Union Berlin, St. Pauli und Paderborn (Stand: 24. Oktober 2018). Bei den Sportwettenanbietern hat der HSV also weiterhin sehr gute Karten, sein Ziel, den Wiederaufstieg in die Bundesliga, zu erreichen. Das gilt umso mehr, wenn der neue Trainer Hannes Wolf dem Verein den entscheidenden Push in die richtige Richtung gibt.


Dieser Artikel wurde von der Redaktion von MyWettbonus.de verfasst, einem aufstrebenden Portal, bei dem du alles rund ums Thema Sportwetten findest: Wettanbieter Vergleich, bester Einzahlungsbonus und Willkommensbonus sowie viele weitere Promotionen und Angebote vieler Buchmacher. Das Team hinter MyWettbonus.de bringt seine Begeisterung für Sportwetten sowie seine Erfahrung in die Seite ein. Das Ziel ist klar und einfach: Das Wetten auf Sportereignisse und co. so einfach wie möglich zu machen und die besten Angebote der Wettanbieter herauszufinden und zu vergleichen.
    Betway Online Fussball-Wetten banner