Beiträge von osc26

    NFV - Südwest 1
    Südwest 2 - Bayern
    Nordost - West


    Das hieße also derzeit:


    Holstein Kiel - Hessen Kassel
    SV Elversberg - 1860 München II
    RB Leipzig - Sportfreunde Lotte


    Wahrscheinlich drückt der Großteil der Republik hinsichtlich der letzten Paarung dann den Sportfreunden Lotte die Daumen. Würde mich mal interessieren, wie man das in Jena, Magdeburg und Zwickau sieht. Die sind doch sicherlich froh, wenn RB aufsteigt, um sie nächste Saison nicht wieder in der selben Liga zu haben. Doch wünschen tun sie denen den Aufstieg natürlich auch nicht. Das ist echt 'ne blöde Situation.

    Ihr wollt doch jetzt nicht ernsthaft behaupten, dass die Aussagen einiger BAK-Angestellten ausschlaggebend für die Niederlage waren?


    Da hat ein Viert- gegen einen Zweitligisten gespielt. Und dafür hat sich der Underdog, wie ich finde, doch recht gut verkauft.

    Komm grad aus dem Jahnsportpark. Ist natürlich schade, dass der BAK kaum Zuschauer anzieht. Nach dem 3:0 gingen die ersten los, nach dem Abpfiff die nächsten. Aber so ist es ja eigentlich fast überall. Zumindest feierten am Ende noch ein paar Leute die Mannschaft und ließen sich Autogramme schreiben. Das Publikum an sich war angenehm. Der ganze Abend eigentlich. Ich wollte einfach nur ein bisschen Fußball gucken, und das hat sich erfüllt.


    Weiß auch nicht, wie man mehr Leute zum BAK bekommt. Zu wünschen wäre es dem Verein ja. Vielleicht sollte man das Multi-Kulti nicht zu doll raushängen lassen. Dass es allerdings Köfte im Stadion gab, fand ich spitze. :thumbup: Ich schau demnächst bestimmt auch mal im Poststadion zu 'nem Ligaspiel vorbei, denn bisher macht das doch alles 'nen sehr sympathischen Eindruck beim BAK.

    muss er beide geben, sonst hatte hansa auch noch pech pfosten und latte hätte man nochmal verkürzen können wäre noch was gegangen....


    schade aber zumindest bekommt man in den hansa spielen viele tore zu sehn das wird schon noch ....


    Nach dem Münster-Spiel war es dann aber vorbei mit den vielen Toren. Es folgten 2 Punkte aus 4 weiteren Spielen. Dazu das DFB-Pokal-Aus gegen Kaiserslautern. Folge: Trainer Wolf wurde entlassen, Marc Fascher kam als Nachfolger. Die Suche nach der sportlichen Leitung, die Wolf bis dahin als Doppelfunktion besetzte, ist seit gestern beendet. Juri Schlünz springt mal wieder ein und wird wohl nur eine Übergangslösung sein. In der jetzigen Situation ist das wohl aber die beste Lösung. Es bleiben viele Baustellen und Skepsis, wohin Hansas Weg in nächster Zeit führen wird.

    .....UEFA Koeffizient, Fairplay und dann Losentscheid.


    Meine das so gehört zu haben.


    Stimmt so. Ausnahme ist, wenn zwei punkt- und torgleiche Mannschaften im letzten Gruppenspiel aufeinander treffen und unentschieden spielen: Dann gibt's Elfmeterschießen.


    Siehe EM-Reglement Dort ab Seite 9: Punktegleichheit nach Gruppenspielen.

    Hätten denn die Vereine in der Regionalliga mehr Ausgaben als in der Oberliga? Ich meine die Fahrtwege verlängern sich ja nicht so wirklich bemerkenswert. Sonst doch nur die Gehälter bleibender und neuer Spieler. Aber die lassen sich doch durch Mehreinnahmen bei den Spielen stemmen. Oder hab ich da irgendwas vergessen? O.k., Spielstätte und Infrastruktur kommt noch dazu. Sonst würde ich allerdings nicht verstehen, warum der eine oder andere Verein in Betracht zieht, nicht aufsteigen zu wollen.

    NA GEHT DOCH MIT HANSA. ERST DER SIEG IN MÜNCHEN BEI DEN LÖWEN UND HEUTE DANN DER 2:1 SIEG GEGEN FORTUNA DÜSSELDORF.


    Und heute noch ein 1:0 in Cottbus. Das sind drei Siege in Folge. Nach dieser beschissenen Vorrunde war ja mit sowas gar nicht mal ansatzweise mit zu rechnen, obwohl man Spieltag für Spieltag immer wieder neu gehofft hat. Und immer wieder ging's in die Hose. Aber nun scheinen die notwendigen Zahnrädchen ineinander zu greifen, um erfolgreich zu sein. Hoffen wir mal, dass es auch rechtzeitig genug war, um den Klassenerhalt zu schaffen. Aber die Zuversicht ist zumindest wieder da. :) Weiter so!!! Weiter so!!! Weiter so!!! :schal1:

    lebenszeichen von hansa: 4:2 gegen duisburg. gute offensive, mit jähnicke und jordanov als flügelzange :thumbup: perthel und janecka mit soviel offensivaktionen wie schyrba und pelzer in der ganzen saison. jetzt noch die schwäche bei gegnerischen standards abstellen, dann könnte es was werden :)


    Und nur so kann es was werden: Kämpfen von der ersten bis zur letzten Minute. Jedenfalls haben sie gezeigt, dass sie es können. War schön anzuschauen. Hoffentlich machen sie weiter so. :schal1:

    wird ja auch total einfach sein, wieder nen hauptsponsor zu finden bei dem image. erinner dich mal als veolia sponsor wurde, da war weit und breit kein anderer in sicht und hansa war froh, trotz der "klauseln"


    Ich habe nicht behauptet, dass es einfach wird. Ich kann mich aber erinnern, dass Veolia recht früh in der auslaufenden Saison als neuer Trikotsponsor vorgestellt wurde und nicht erst auf den letzten Drücker oder gar als "Notlösung", und damals war das Image des Vereins nicht anders als heute. Die Klauseln im Vertrag wurden dem Publikum zumindest erst später bekannt, und zwar über Pressemitteilungen Veolias in den einschlägig bekannten Medien. Und dieses Gebaren eines Sponsors ist in dieser Art und Weise bei Hansa zumindest neu gewesen und hat nicht dazu beigetragen, dass Veolia einem sympathisch wurde, sondern im Gegenteil.



    - da mußt Du ja richtig froh sein das sie nicht verlängern
    - ist ja auch eine Sauerei vom Verein zu verlangen das sie ihr Image verbessern müssen.
    - die neuen hauptsponsoren werden jetzt aber Schlange stehen. ?(


    Zuerst einmal wusste Veolia, was für ein Image Hansa hat, bevor sie den Vertrag unterzeichneten. Demzufolge ist es schon scheinheilig, im Nachhinein dem Verein zu drohen, den Vertrag wieder zu kündigen, wenn sich dieses Image nicht ändert. Letztendlich geht es aber um die Art und Weise, wie sie das taten. Sie wussten genau, worauf sie sich einlassen. Veolia wollte in der Presse stehen und das haben sie auch immer wieder forciert. Ohne Frage wurde ihnen auch immer wieder Anlass dazu gegeben. Aber kein anderer Sponsor hat sich bisher so (ich finde sogar vereinsschädigend) verhalten. Es sind in Hansas Geschichte etliche Verträge von Hauptsponsoren ausgelaufen. Da wurde nie so ein Tamtam drum gemacht. Aus dieser Sicht bin ich tatsächlich froh, dass sie nicht verlängern.

    Hauptsponsor Veolia löst den Vertrag ja nicht sofort auf, sondern verlängert ihn einfach nicht weiter. Insofern sehe ich da kein Problem. Finde diesen Sponsor eh nicht besonders attraktiv: Ständige Drohungen, die Sponsor-Zahlungen zu kürzen oder das Einmischen in Angelegenheiten des Vereins. Wir können froh sein, dass dieser Vertrag ausläuft und die Verantwortlichen haben nun genug Zeit, einen neuen Hauptsponsor für die kommende Saison an Land zu ziehen.

    Ja, aber das kennt man doch, spielerisch gut/besser, aber nur die Tore fehlen, und fehlen, und fehlen. .................. . :ja::versteck:


    to be continued... ;)


    Auch heute war wieder ein Sieg drin. 4 Saisonspiele gehabt. Jedes Mal besser gewesen als der Gegner. Doch noch keinen Sieg eingefahren. Und wieder kann man sagen, dass sich die Mannschaft spielerisch steigert, und man daraus Hoffnung schöpfen kann. Also, nächster Versuch gegen Aachen. Die haben weniger gerissen als Hansa bisher. Da muss es doch nun endlich klappen vor eigener Kulisse.

Betway Online Fussball-Wetten banner