Beiträge von Eiserner Ultra

    @ w.g.


    du hast das schon gut wiedergegeben. Eigentlich ne klare Angelegenheit für die Finower, die jedoch keinswegs überzeugten. Allerdings machte sich Stahl das Leben durch individuelle Fehler selbst schwer. Nach dem 3:2 - Anschlusstreffer der afc mit seiner besten Phase. In dieser Zeit auch die Sitiation mit dem Foul vom Finow - Keeper, dass man pfeifen kann. Wenn Elfmeter gegeben wird und der TW rot sieht, dann hätte Finow nur noch zu neunt gespielt, da schon dreimal gewechselt wurde und Abwehrakteur Daher dort bereits schon verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Letzendlich Finow in dieser Phase mit ein wenig glück, wobei Augenzeugen davon berichteten, gesehen zu haben, dass der Stahl - Schlussmann die Hände wegzieht und den Angermünder nur leicht berührt. Naja wie dem auch sei. ich dneke das beide Mannschaften noch viel arbeit vor sich haben.

    @Loewenfan:


    ich denke mal nicht das da einer von beiden aus dem Fenster springt (grins). Naja die Tatsache ist einfach die, dass ich wieder Spaß am Fußballspielen haben möchte, der im letzten Jahr bei Motor leider doch ein wenig verloren gegangen ist.


    Also gestern beim Trainingsauftakt in Finow sah die Personallage sowohl bei der 1. (16 Spieler) als auch bei der 2. (10 Spieler) recht ordentlich aus. War insgesamt fast das doppelte an Spielern was Motor in der 2. Halbserie zusammen mit 1. und 2. hatte.


    Wie gesagt wird man alles sehen. Ich wünsche dir und deinen Löwen jedenfalls auch alles gute für die neue Saison.


    mal sehen ob ihr am 1. Spieltag gegen Motor II wieder so viele Chancen auslasst wie in der vergangenen Rückrunde, als motor II überraschend mit 2:1 gewann.

    @Loewenfan:


    ich sehe den Wechsel eigentlich nicht als Blödsinn. Sicherlich werde ich ab Januar voraussichtlich beruflich sehr eingespannt sein und leider nur noch wenig Zeit für den Fußball haben, aber bis dahin ist ja noch ne Menge Zeit. Man wird ja sehen ob man in den kommenden Monaten einen Konkurrenzkampf erzeugen kann.


    Außerdem spielt M. Gebhardt in Finow mit seinen beiden besten Freunden zusammen, während er bei Motor aufgrund der vielen Abgänge wohl kaum noch mit vielen Spielern vom vergangenen Jahr zusammenspielen würde. Und jeder kennt ja die Personallage bei Motor II (Einsätze von Alten Herren u.s.w...). Und wenn man in absehbarer Zeit nicht mehr so oft trainieren kann, dann ist der Schritt eine liga tiefer garnicht so abwägig.


    Naja wird man alles sehen ob es richtig war zu wechseln, aber das kann man eh immer erst hinterher sagen.

    Michael85:


    ich glaube das man einen Wechsel von Union zu Hohenschönhausen und einen Wechsel von Motor zu Finow nicht vergleichen kann, aber das ist ja ansichtssache und die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Ich denke das M. Gebhardt der entschluss nicht leicht gefallen ist, er aber aufgrund der vermutlich zukünftigen beruflichen Tätigkeit spätestens im Winter eh notwendig gewesen wäre. Naja und das es einfacher sowie sinnvoller ist im Sommer zu wechseln, hat sich das ganze eben so ergeben.


    Übrigens kann ich vermelden das M. Gebhardt obwohl er beim FV Stahl Finow spielt, weiterhin die D-Juniorenmannschaft von Motor Eberswalde trainieren wird. Seine neue berufliche Tätigkeit ermöglicht es zeitlich die Mannschaft weiter zu betreuen.

    Der Wechsel von M. Gebhardt hatte mehrere Gründe. Zum einen die Entwicklung des Vereins FV Motor in den letzten jahren und zum anderen die sportliche Situation bei Motor II derzeit. Zudem ist der Wechsel auch aufgrund der vermutlichen beruflichen Entwicklung in den kommenden Monaten so zu Stande gekommen.


    Enrico Jürgens bleibt beim FV Stahl Finow, dennoch war Stahl sehr bemüht einen weiteren Keeper zu holen. Sicherlich ist Enrico Jürgens die absolute Nummer eins in Finow, doch M. Gebhardt wird sich der neuen Herausfordrung, die er gesucht hat, stellen, und versuchen das bestmögliche zu erreichen.


    Einen weiteren Ausschlag für den Wechsel dürfte wohl die Situation sein, dass mit Marcus Bülow und Sebastian Nähring (der ebenfalls vom FV Motor zu Stahl Finow wechselt) seine beiden besten Freunde am Wasserturm spielen.


    Aufgrund von beruflichen Gründen wird M. Gebhardt leider auch nicht mehr als D-Juniorentrainer beim FV Motor tätig sein.

    @ matzeLFC:


    wir haben weder provoziert noch sind wir irgendwie anders negativ aufgefallen. Wir haben nur versucht mit unseren weiteren anhängern nen ordentlichen wechselgesang durchzuführen. Außerdem haben auch ludwigsfelder bei uns gestanden und haben uns im unseren block beleidigt und dumm angeschaut. Und da in Ludwigsfelde keine strikte blocktrennung herscht, dachten wir uns wir können aus joke ja mal nen wechselgesang vom heimblock aus machen. Und da wir in der halbzeitpause eh dort hin mussten wegen der versorgung, haben wir das auch gemacht.

    @ fußballverrückter und hsvmola:


    Ich weiß garne was ihr wollt. Solche Lieder hört man in jedem deutschen Stadion. Und außerdem kamen ja nich nur solche Sprechchöre. Das die Mannschaft selbst noch ne Stunde nach dem Spiel von den Fans gefeiert wurde, darauf wird hier garne eingegangen.
    Und außerdem waren die Gastgeber auch nich gerade friedlich. Als wir zur halbzeit zum getränkestand gegangen sind, mussten wir uns auch einiges anhören, was nicht korrekt war. Als wir die Mannschaft feierten, wollte uns ein ludwigsfelder aufs Maul hauen, der wurde allerdings von zwei Leuten zurückgehalten. Naja is auch egal. Ich fand den Auftritt jedenfalls geil, der für Motor-Verhältnisse sensationell war. Wenn ihr euch wegen solchen Pille Palle Kram aufregt, was sschreibt ihr dann erst Wenn wir erstmal in Babelsberg die Mannschaft nach dem Auswärtssieg feiern?


    MIT ALLER GEWALT - KLASSENERHALT

    @FF-Andi:


    Mir gehts wieder gut! Naja solange der Gerstensaft noch schmekt, kann es nicht so schlimm sein!
    Also Stimmungsmäßig war es von uns richtig geil! Selbst im Spel gegen Cottbus waren wir in einigen Phasen der Partie lauter, was bestimmt daran gelegen haben dürfte, dass die Cottbuser nen bisschen Blau waren. Ansonsten würde ich sagen, dass Motor verdient den Cup geholt hat und dabei guten sowie offensiven Kombinationsfußball gezeigt hat.


    Matzetias:


    Du willst doch jetzt nicht wirklich behaupten, dass gestern über 800 Zuschauer vor Ort waren. Nach meiner Schätzung maximal 500!

Betway Online Fussball-Wetten banner