Beiträge von NOFB

    Früher lockte das Duell zwischen dem „Serienmeister“ und dem „ewige Verlierer“ die Massen ins Stadion. Mittlerweile haben sich die Machtverhältnisse in Berlin verschoben und der BFC Dynamo traf heute in der Verbandsliga auf die Amateure des 1.FC Union. 1.178 Zuschauer wollten sich das Spiel bei wunderschönem Wetter nicht entgehen lassen und hofften auf ein gutes Spiel.


    Die erste Halbzeit erinnerte stark an die letzten Spiele des Profis vom 1.FCU. Es fehlte auf beiden Seiten jeglicher Spielfluss und statt Torchancen gab es nur ein paar Einwürfe und Freistösse im Mittelfeld. Die Stimmung im Stadion passte sich diesem Niveau an und außer den üblichen „Scheiß Dynamo“ und „Scheiß Union“ Gesängen war nicht viel zu hören.


    Nach der Pause fing das Spiel endlich an zu leben und Unions Amateure nahmen das Heft in die Hand und erspielten sich gute Möglichkeiten. Die Folge war das 0:1 in der 56. Minute durch Samuel Amuri. Auch danach behielten sie das Heft in der Hand. Doch es kam wie so oft in dieser Saison für die zweite Reihe der Unioner. Gut gespielt aber am Ende haben die drei Punkte die Anderen. Den Anfang vom Ende leitete Phillip Wanski mit einem traumhaften Freistoss in der 65. Minute ein. Danach wurde das Spiel ausgeglichener und der BFC hatte nun mehr Chancen. In der 80. Minute sah dann noch der Torschütze der Unioner, Samuel Amuri, die Gelb-Rote Karte wegen eines Foulspiels. Drei Minuten vor Schluss dann ein weiter Ball in Richtung Strafraum der Unioner. Die Abwehr lässt Lars Leps passieren und der Torwart kommt zögerlich aus seinen Kasten. Die Folge war das 2:1 durch einen gekonnten Heber. Danach feierten die Fans des BFC und die Unioner ließen die Köpfe hängen, denn jeder im Stadion wusste dass das Spiel gelaufen war.


    Eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen, aber die Spieler der Union Amateure sind einfach noch nicht clever genug. Nachdem Spiel ist es friedlich geblieben und die Polizei verhinderte Provokationen bereits im Ansatz.


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dynamo01.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dynamo02.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dynamo03.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dynamo04.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dynamo05.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dynamo06.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dynamo07.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dynamo08.jpg]

    Kann es sein das momentan einiges falsch läuft.


    Während Amateurvereine sich wegen ein paar 1000 Euro auflösen müssen, werden in insolvente Profi-Vereine ohne Ende Steuergelder rein gestopft (1.FC Kaiserslautern) und sinnlose Stadionprojekte aus Landesmitteln bezahlt (Düsseldorf).


    Während die Fans auf den Rängen immer weniger Geld haben und immer höhere Eintrittspreise zahlen müssen, bekommen die reichen Fußballprofis immer mehr in den Rachen geschoben.


    Während in den 90igern den Ostvereinen reihenweise die Lizenz entzogen wurde, können sich die Vereine im Westen erlauben was sie wollen. Schulden machen (Frankfurt, Kaiserslautern, Reutlingen), mal eben ein paar Spieler ohne Genehmigung einsetzen (Aachen) und die ganze Liga um Geld betrügen (FC Bayern). Die Strafen dafür sind meist unbedeutend und ohne echte Auswirkung.


    Während man in den Medien jede Kleinigkeit über die Bundesligaspieler (Affären, Lieblingsessen, -farbe und was weiß ich noch für Sinnlosigkeiten) hören und lesen muss, ist es schwierig von den Spielen in den unteren Klassen ein kurzen Spielbericht mit Torschützen zu finden.


    Sehe ich jetzt etwas falsch oder läuft im Fußball momentan einiges nicht richtig???

    Hätte man heute statt der Profis ein paar Fans spielen lassen, hätte es wahrscheinlich wenigstens ein paar Tore gegeben. Das spielerische Niveau wäre aber das Selbe gewesen. Es war ein reines Fehlpassfestival mit nur einer einzigen echten Torchance. Sixten Veit vergab diese aber gerechter Weise in der 71. Minute kläglich. Einen Sieger hat dieses Spiel vor 6.567 Zuschauern auch nicht verdient. Es ist auch schwer für gut bezahlte Fußballprofis sich an einem Mittwochabend zu bewegen. Wahrscheinlich liegen sie normalerweise um diese Zeit unter der Theke. Nur so ist dieses grausame Spiel zu erklären. Mehr gibt es von diesem Spiel nicht zu berichten. Gute Nacht.


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/unionssv01.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/unionssv02.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/unionssv03.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/unionssv04.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/unionssv05.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/unionssv06.jpg]

    Zitat

    Original von Iwan
    Wann is dat ?
    ... und wo ?


    Das hängt davon ab wer und wieviele Lust haben. Ich sag mal erste oder zweite April-Woche. Es wäre auch möglich gemeinsam ein Spiel zu besuchen und vor oder nach dem Spiel über alles zu reden.

    Mittwoch, 26.03.2003
    19 Uhr Oberliga NO Nord
    Tennis Borussia - FV Motor Eberswalde
    VfB Lichterfelde - Türkiyemspor Berlin


    19.30 Uhr Oberliga NO Süd
    VfB Leipzig - VfB Chemnitz


    20 Uhr 2. Bundesliga
    1.FC Union Berlin - SSV Reutlingen



    Samstag, 29.03.2003
    14 Uhr Regionalliga Nord
    SV Babelsberg 03 - KSV Holstein Kiel


    14 Uhr Oberliga NO Süd
    Eintr. Sondershausen - FC Carl Zeiss Jena
    OFC Neugersdorf - Anhalt Dessau


    14.30 Uhr Regionalliga Süd
    Eintracht Frankfurt (A) - FC Rot-Weiß Erfurt


    15 Uhr Oberliga NO Nord
    SV Lichtenberg 47 - Hertha BSC Amateure

    Ich hab seit längeren Fotos von zwei Stadien auf meiner Festplatte. Zum einen vom Stadion am Luftschiffhafen in Potsdam und zum anderen vom Lindenstadion in Blankenhain. Leider habe ich bis heute keine Daten der beiden Anlagen bekommen. Wer etwas über die Heimmanschaften, Kapazität (Sitz-, Stehplätze), Anschrift, Zuschauerrekord und wann die erbaut wurden weiß, sollte dieses bitte hier posten.

    Ganz Einfach. Schick mir die Bilder per Mail und ich lade die auf meinen Webspace hoch. Dann geb ich Dir die Bild-Url´s und Du kannst die Fotos in Deinen Spielbericht einbinden.

    3.148 Zuschauer (davon 400 aus Leipzig) sahen heute eine einseitige Partie. Der VFC war klar überlegen und erspielte sich zahlreiche Chancen. Vom VfB war nichts zu sehen und konnte mit dem 0:0 zur Pause zufrieden sein. Nach der Pause erhöhte der VFC Plauen den Druck und Lenz konnte Curri in der 65. Minute im Strafraum nur noch mit einem Foul stoppen. Den anschließenden Elfmeter traf Kapitän Krasselt sicher. Der VFC erspielte sich auch nach dem Tor noch einige Chancen und begeisterte damit die eigenen Fans. Ganz anders der VfB. Die Gästespieler haben während der gesamten Partie nicht den Eindruck gemacht dieses Spiel gewinnen zu wollen. Der Sieg des VFC geht daher in Ordnung und hätte auch höher ausfallen können.


    In Plauen herrscht eine etwas andere Atmosphäre. Z.B. bei jeder Chance des VFC hörte man massenweise Tröten, Kuhglocken und Rasseln, aber die Leute bleiben stumm.


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/plauen01.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/plauen02.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/plauen03.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/plauen04.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/plauen05.jpg]

    Im dritten Anlauf hat es nun endlich geklappt. Das Pokalspiel zwischen dem FC Anhalt Dessau und dem Halleschen FC konnte heute stattfinden. 727 Zuschauer kamen ins Paul-Greifzu-Stadion, davon reisten etwa 400 aus Halle an. Die Hallenser waren es auch die während des Spiels für die Stimmung sorgten, was aber auch am Spielverlauf gelegen haben kann.


    Die Spieler des HFC kontrollierten von der ersten Minute an das Spiel und führten bereits nach 17 Minuten mit 0:2 (0:1 12. Enrico Kricke, 0:2 17. Mariusz Kurzeja). Das Spiel war ab da dann nicht mehr wirklich spannend. Die Spieler des HFC hatten bis zur 81. Minute alles im Griff und hätten eigentlich ohne Mühe erhöhen können. Doch per Freistoss konnte der Kapitän der Dessauer, Steffen Grosche, in dieser 81. Minute den Rückstand auf 1:2 verkürzen und Hoffnung unter den Heimfans keimte auf. Aber das Spiel lief auch weiterhin in die bekannte Richtung und Mario Kövari stellte eine Minute vor Abpfiff den alten Vorsprung wieder her. Das war es dann auch und der HFC zieht verdient ins Viertelfinale ein. Dort trifft man auf den Lokalrivalen VfL Halle 96.


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dessau01.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dessau02.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dessau03.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dessau04.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dessau05.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dessau06.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dessau07.jpg]

    Mittwoch, 19.03.2003
    19.30 Uhr Oberliga
    FC Carl Zeiss Jena - VfB 09 Pößneck



    Freitag, 21.03.2003
    19 Uhr Oberliga
    VFC Plauen - VfB Leipzig


    19.30 Uhr Regionalliga
    FC Rot-Weiß Erfurt - SV Darmstadt 98



    Samstag, 22.03.2003
    14 Uhr Regionalliga
    Dresdner SC - Chemnitzer FC
    Bor. Dortmund (A.) - 1. FC Dynamo Dresden
    FC Erzgebirge Aue - SV Babelsberg 03


    14 Uhr Oberliga
    Reinickendorfer Füchse - Hertha BSC (A)
    MSV Neuruppin - 1.FC Lok Stendal
    Köpenicker SC - Eintr. Oranienburg
    FC Lausitz Hoyerswerda - 1. FC Magdeburg
    VfB 09 Pößneck - SV Wacker 07 Gotha
    VfB Chemnitz - FV Dresden 06
    SV 1919 Grimma - Eintr. Sondershausen
    FC Sachsen Leipzig - FV Dresden-Nord


    15 Uhr Oberliga
    SV Lichtenberg 47 - FSV Optik Rathenow


    15.30 Uhr 1. Bundesliga
    FC Bayern München - Hansa Rostock



    Sonntag, 23.03.2003
    12 Uhr Oberliga
    Energie Cottbus (A) - FSV Zwickau


    14 Uhr Oberliga
    TSG Neustrelitz - FV Motor Eberswalde
    Türkiyemspor Berlin - Brandenburger SC Süd
    VfB Lichterfelde - Hansa Rostock (A)
    Eintracht Schwerin - Berliner AK 07
    FC Schönberg 95 - Tennis Bor. Berlin
    OFC Neugersdorf - Hallescher FC
    Anhalt Dessau - FC Carl Zeiss Jena


    15 Uhr 2. Bundesliga
    SV Wacker Burghausen - 1.FC Union Berlin


    17.30 uhr 1. Bundesliga
    Hertha BSC - Energie Cottbus

    Eigentlich wollten die Unioner das 7:0 aus dem Hinspiel vergessen machen. Eigentlich hätte es ein schöner Fußballnachmittag mit 12.603 Zuschauern werden können. Und eigentlich fing auch alles gut an. Am Ende blieben den Fans des 1.FC Union nur die Erinnerungen an die Choreo vom Spielbeginn.


    Von den Kölnern war während der ersten Halbzeit bis auf einen Pfostentreffer von Cullmann in der 45. Minute nichts zu sehen. Die Unioner hatten das Spiel im Griff, aber erspielten sich kaum sehenswerte Chancen. Die Beste hat noch Molata, ebenfalls kurz vor der Pause. Ansonsten hatte die erste Halbzeit nicht viel zu bieten. Das einzige Highlight setzte einer der beiden Linienrichter. Mit einer geschickten Aktion schaffte er es sein Fähnchen in zwei Teile zu zerbrechen. Als er dann nach zwei Minuten wieder aus dem Kabinentrakt auftauchte wurde er von den Fans frenetisch gefeiert. Pause.


    Die zweite Halbzeit ging genauso los wie die Erste. Union hatte das Spiel im Griff, aber ohne sich nennenswerte Chancen zu erspielen. Man fragte sich schon, warum die moderne Arena „An der alten Försterei“ keine Liegewiese hat, als plötzlich Scherz in der 53. Minute das 1:0 für Köln markierte. Das Tor fiel nach einem zu kurzem Abstoß von Wulnikowski und sorgte wenigstens dafür dass der Gästeblock aus dem Tiefschlaf erwachte. Union machte nach dem Tor auf und Köln nutzte die neuen Freiräume und lies das 2:0 nur drei Minuten später durch Kioyo folgen. Danach war die ganze Sache gelaufen und Spieler und Fans warteten auf das Ende des Spiels. Phasenweise schoben sich die Spieler nun gegenseitig den Ball zu. Union hatte zwar noch drei gute Chancen, u.a. durch Keita der aus guter Position per Kopf das Ding nur noch irgendwie hätte unterbringen müssen, aber auch das dritte Tor des Tages schossen die Kölner. Dirk Lottner traf kurz vor Schluss von der Strafraumgrenze ins Tor und beendete damit die Remisserie der Unioner.


    Union wollte, konnte aber nicht. Köln war es scheinbar egal, aber hatte das gewisse Etwas, das man braucht um aufzusteigen.


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/union01.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/union02.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/union03.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/union04.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/union05.jpg]

    14.073 Zuschauer versammelten sich heute im Rudolf-Harbig-Stadion um das Dresdner Stadtderby mitzuerleben. Die Ränge waren bis auf 200 Mann in Schwarz-Gelb geschmückt und die Stimmung war richtig gut. Zu Beginn des Spiels gab es von den Dynamo-Anhängern eine tolle Choreo und die Spieler liefen mit dem Spruchband „Gewalt unter Fans – K.O. für Fußball-Dresden“ ein. Beide Vereine wollten diesmal ein faires Derby und die Spieler beteiligten sich an diesem Vorhaben. Ball und Gegner wurden in der ersten Halbzeit sehr vorsichtig behandelt. Was dabei rauskommt kann sich eigentlich jeder vorstellen. Die Einzigen die in den ersten 45. Minuten auffielen waren die Portugiesen des DSC (gute Techniker) und die Stimmung auf den Rängen. Pause.


    In der zweiten Halbzeit plötzlich verkehrte Welt. Auf den Rängen wurde etwas ruhiger und auf dem Spielfeld ging es zur Sache. Vorbei die Zeit des „Friedensabkommens“, jetzt wurde richtig gefightet. Das brachte zwar immer noch keine richtigen Torchancen, aber es war schöner anzusehen. In der 56. Minute gab es dann einen von zahlreichen Freistößen. Maik Wagefeld trat aus ca. 19 Metern halb linke Position an und versenkte den Ball unhaltbar im Tor von Keeper Enrico Keller. Der DSC wurde nachdem Rückstand noch aggressiver. Dies konnte man unter anderem in der 60. Minute von Baltazar sehen. Ohne richtigen Grund trat er im Mittelfeld den gegnerischen Spieler Jovanovic von hinten in die Beine. Der gut leitende Schiedsrichter hatte keine andere Wahl und zückte die Rote Karte. Doch trotz der Unterzahl versuchte der DSC den Ausgleich zu erzielen und erspielte sich nun ein Übergewicht, aber ohne eine wirkliche Torchance zu haben. Dynamo verlagerte sich aufs Kontern, konnte aber auch keine wirkliche Chance herausspielen. In der 88. Minute traf Csik mit einem Freistoß aus 18 Metern halb recht den Pfosten, aber das war es dann auch schon. Ein typisches Null zu Null Spiel hatte einen Sieger gefunden. Der Sieg war zwar nicht unbedingt verdient, aber wer am Ende ein Tor mehr schießt hat nun mal gewonnen.


    Alles in allem in toller Nachmittag. Nicht wegen des Spiels, sondern wegen der guten Atmosphäre im weiten Rund. Dieses Publikum hat mehr verdient, als die Regionalliga Nord.


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dresden01.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dresden02.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dresden03.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dresden04.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dresden05.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dresden06.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dresden07.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/dresden08.jpg]

    Zitat

    Original von Iwan
    Übrigens NOFV (Köpenicker) ... kannst Du mir mal den Artikel aus Eurem örtlichen Käseblatt abschreiben. Unser Präsi soll sich bei dem Artikel über unsere "Hooligans" fast totgelacht haben :)


    In welcher Zeitung hat denn was gestanden??? Ich werd Köpenicker mal eine Mail schicken. Vielleicht hat er was gefunden.

    Zitat

    Original von block_e
    Wenn es da nicht noch den "Kicker" oder "Die Fußballwoche" gäbe, man würde meinen, eine Oberliga NOFV-Nord existiert garnicht *schnief*.


    Das war einer der Gründe für diese Seite.

Betway Online Fussball-Wetten banner