Beiträge von NOFB

    Es steigen auf jeden Fall 4 Mannschaften ab, egal wieviele auf- oder absteigen. Sollte der Nordmeister nicht aufsteigen und Babelsberg in die Oberliga absteigen, dann wird im nächsten Jahr wieder mit 19 Mannschaften gespielt.

    Ich hatte etwas ähnliches wie beim Dresdner Derby erwartet. Das war von der Atmosphäre wirklich gut. Beim Leipziger dachte ich, würde es durch zwei etwa gleich großen Fangruppen ähnlich gut werden. Aber außer dass die Chemie-Fans nach den Toren gefeiert haben war da nichts (und wer feiert da nicht???). Das kann aber daran gelegen haben das man in unserem Block durch den ständigen Rückenwind nichts mitbekommen hat. Die Chemie-Fans reden in ihrem Forum von Gänsehaut-Support. Das Einzigste was bei mir für eine Gänsehaut gesorgt hat war der Wind.


    Zitat

    Original von Thomas
    Aber drei Tore sind nun mal drei Tore und die fallen bekanntlich nicht von allein.


    Gegen die Abwehr hätten selbst meine Unioner drei Tore geschossen. Der VfB spielte auf dem Niveau einer Jugendmannschaft. Da wurden Pässe ins Aus geschlagen, ein Freistoss aus der eigenen Hälfte direkt vor die Füsse eines Grün-Weißen gespielt (kein VfB Spieler befand sich in der Nähe diesers Spielers) und die Abwehr machte Fehler ohne Ende. Aber auch die Chemie-Spieler waren nicht wirklch gut. Ungefähr in 70. Minute gab es einen Kontor und Kujat hatte mit dem Ball etwa 10 Meter Vorsprung. Nach 10 Meter hatte ihn dann die Abwehrspieler ein, da er es nicht schaffte mit dem Ball sich schnell Richtung Tor zu bewegen. Mit dem Ball konnte eigentlich keiner auf dem Feld etwas anfangen. Chemie hat aber verdient gewonnen, weil sie sich in der zweiten Halbzeit getraut haben die gegnerische Abwehr unter Druck zu setzen.


    Ich werde das Spiel schnell abhaken und vielleicht wird das nächste Derby im Zentralstadion dann besser.

    Das heutige Spiel zwischen dem VfB Leipzig und dem FC Sachsen Leipzig gehört wohl zu den Trostlosesten in der Leipziger Derbygeschichte. Die Zuschauerzahl (7.334) war nicht besonders gut, das Spiel war trotz der drei Tore vom FC Sachsen einfach nur schlecht und die Atmosphäre im Stadion war nicht vorhanden (man konnte die meiste Zeit des Spieles die Anweisungen des Torwarts von der anderen Seite hören). Der Reihe nach.


    Kurz vor 14 Uhr zeigten beide Fanblocks ihre aufwendigen Choreographien und die Vorfreude auf das Derby stieg. Aber durch die übertriebenen Sicherheitsmaßnahmen (nicht Alle erreichten rechtzeitig das Stadioninnere) begann das Spiel zehn Minuten später und so bekamen die Spieler und viele Zuschauer die farbigen Meisterwerke nicht zu Gesicht. Ca. 14.10 Uhr wurde das Spiel dann endlich freigegeben und der Horror begann. Keine der beiden Mannschaften wollte etwas riskieren und so stellten sie sich hinten rein und quälten die Zuschauer. Diesem Niveau passten sich die Fans sehr schnell an und es wurde sehr ruhig im Stadion. Nach langweiligen 45 Minuten gab es endlich den Pausenpfiff und alle im Stadion fragten sich was das eben gewesen ist.


    Die zweite Halbzeit brachte dann wenigstens Tore, war aber genauso schlecht. In der 49. Minute konnte Hänsel einen Abpraller nutzen und aus 5 Metern das 0:1 markieren, in der 63. Minute nutzte Bergner einen Abwehrfehler um aus 4 Metern den Ball über die Linie zu köpfen und in der 85. Minute machte Kujat mit einem Schuss aus 8 Metern alles klar. Der Gästeblock feierte dementsprechend und die Fans des VfB richteten ihre Wut auf die eigenen Spieler. Von wirklichen Emotionen kann man aber auch in der zweiten Halbzeit nicht sprechen, denn es war weiterhin sehr Verhalten und langweilig. Der FC Sachsen gewinnt am Ende verdient weil sie einfach Mal den Ball nach vorne gespielt haben. Die Leistung des VfB war eine absolute Frechheit gegenüber den eigenen Anhängern. Insgesamt war es eines der schlechtesten und langweiligsten Spiele in dieser Saison.


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/derby01.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/derby02.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/derby03.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/derby04.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/derby05.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/derby06.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/derby07.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/derby08.jpg]

    1.176 Zuschauer waren heute im Sandersdorfer Stadion um das Derby zwischen der SG Union Sandersdorf und dem FC Grün-Weiß Wolfen zu sehen. Und das Spiel ging auch gleich gut los, da beide Mannschaften auf Sieg spielen wollten. In der 5. Minute bemühte sich die SG Union einen Angriff aufzuziehen und ein völlig missglücktes Abspiel fälschte Bert Hintersdorf aus knapp 16 Metern ins eigene Tor ab. Das Spiel blieb nach der Führung für die SG Union weiterhin schnell und es gab Chancen auf beiden Seiten. Ab der 30. Minute merkte man den Spielern das hohe Tempo der Anfangsphase an. Der Ball wurde nun im Mittelfeld hin und her geschoben und die Spieler brauchten die Pause. So blieb es zum Halbzeitpfiff beim 1:0 für die Heimmannschaft.


    In der zweiten Halbzeit war dann das Tempo auch wieder auf dem Anfangsniveau und es gab einen Schlagabtausch. Dabei versuchten die Wolfener durch Dauerdruck den Ausgleich zu erzielen und hatten etliche sehr gute Chancen, aber der Torwart der SG Union hatte heute einen ganz großen Tag. Die Unioner versuchten ihrerseits durch schnelle Konter die Entscheidung herbeizuführen. Einen dieser Konter konnten die Abwehrspieler der Wolfener nur durch ein Foul im Strafraum stoppen und Herr Dirk Simon aus Schkopau zeigte sofort auf den Punkt. Den Elfmeter verwandelte Dirk Meyer sicher zum 2:0. Das Spiel war damit gelaufen, obwohl es noch einige Chancen gab. Mit zunehmender Spielzeit wurden aber die Bemühungen auf beiden Seiten weniger und die Kräfte der Spieler schwanden. Das sehr gute Spiel endete 2:0 für die Platzherren, weil diese ihre Chancen nutzten und der Torwart eine sehr gute Leistung zeigte.


    Positiv bei diesem Spiel fielen die Wolfener Fans auf. Sie sorgten während des gesamten Spiels für Stimmung und sorgten damit für echte Derby-Atmosphäre. Negativ war der Stadionsprecher der Unioner. Durch seine ständigen Aufforderungen an das eigene Publikum endlich für Stimmung zu sorgen machte er sich und die Fans der SG Union etwas lächerlich.


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/sandersdorf01.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/sandersdorf02.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/sandersdorf03.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/sandersdorf04.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/sandersdorf05.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/sandersdorf06.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/sandersdorf07.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/sandersdorf08.jpg]

    Zitat

    Original von Borussentom
    Das ist ja der absolute Wahnsinn , cool wie Du Dir das alles gemerkt hast ! ?!


    Mit dem Ticker geht das recht einfach. Gerade bei so einem Wetter sind mir sonst die ganzen Zettel aufgeweicht und jetzt schick ich halt den wichtigsten Infos vorab nach Hause.

    Das Spiel endete wie es begann, mit einem kräftigen Regenschauer. Dazwischen gab es ein absolutes Topspiel mit fünf Toren, einer Gelb-Roten Karte und jede menge Torchancen.


    Dabei war es in den ersten zwanzig Minuten noch sehr Verhalten, aber da regnete es ja noch. Kurz nach dem es endlich trockener wurde begann das Spiel. In der 25. Minute gab es eine Ecke für den BAK und Christopher Katt steht nach der Hereingabe genau richtig und kann per Kopf zum 1:0 verwandeln. Keine 60 Sekunden später kommt ein Spieler der Lichtenberger im eigenen Strafraum zu Fall und schlägt den Ball mit der Hand weg. Der Schiedsrichter gibt den berechtigten Elfmeter und Engin Okatan trifft zum 2:0. Ab diesem Zeitpunkt gab es einen offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 36. Minute kommt ein Lichtenberger Spieler im Strafraum zu Fall. Diesmal im Strafraum des BAK und unter Mithilfe seines Gegenspielers. Der Schiedsrichter zeigt wieder auf den Punkt und Andreas Thurau trifft zum 2:1. In der 40. Minute liegt der Schiedsrichter zum ersten Mal falsch. Ein Lichtenberger Spieler wird im Strafraum gefault aber dem Schiri fehlt der Mut zum dritten Mal in dieser Partie auf den Punkt zu zeigen. Stattdessen gibt es fünf Minuten später den Pausenpfiff.


    Die zweite Halbzeit beginnt wie die Erste. Es gibt ein paar Regentropfen und ein schwaches Spiel. Zudem wird das Spiel härter und Konstantinos Flindris (Lichtenberg 47) sieht in der 70. Minute die Gelb-Rote Karte. Ab da spielte nur noch eine Mannschaft und das war die in Unterzahl. In der 74. Minute gab es dann auch den verdienten Ausgleich durch Andreas Kappes, aber L47 wollte mehr. Mit einem Mann weniger erspielten sie sich noch einige Chancen unter anderem gab es einen Pfostentreffer nach einem Freistoss in der 79. Minute. Aber es kam anders als die meisten der 105 Zuschauer es im Stadion erwartet hatten. Der BAK hatte noch eine Torchance in 86. Minute durch einen Kontere. Diesen konnte Cüneyt Gündogdu verwerten und den BAK mit 3:2 in Führung bringen. Danach fing der Regen an und die Spieler hörten wieder auf zu spielen.


    Der Sieg war nicht verdient, aber wer fragt in einigen Wochen noch danach. Die Stimmung im Stadion war so wie immer wenn zwei Berliner Team aufeinander treffen, sehr ruhig. Aber was möchte man erwarten wenn man zu den wenigen im Stadion gehört die noch keine Rente kassiert. Aber es war ein absolutes Topspiel!!!


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/bak01.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/bak02.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/bak03.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/bak04.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/bak05.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/bak06.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/bak07.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.de/avatar/bak08.jpg]

    Danke an die drei Tester!!! Es scheint alles funktioniert zu haben, bis auf die Tippfehler. Ich musste heute feststellen, das mein Mini-Handy nicht unbedingt zum SMS schreiben bei schlechten Bedingungen gedacht ist.


    Stendaler
    Nach dem Platzverweis für Flindris gab es ein Spiel auf ein Tor. Und nach dem Ausgleich wollte L47 unbedingt das 3:2 machen und hat sich einen einzigen Konter gefangen. Der Sieg war unverdient wie auch einige BAKler bestätigten, aber wer fragt in einigen Wochen danach.

    Ich hab mir einen Übertragungswagen vom MDR angemietet. Leider hat es für die Kameras das Geld nicht mehr gereicht und so kann ich nur ein paar Textbotschaften senden. :cry:


    Ist dann doch ein wenig einfacher. Ich schicke ein SMS an eins von meinen Postfächern. Bei jeder automatischen Aktualisierung des Tickers, holt sich die Software den Inhalt der Mails auf die Seite und man erfährt die aktuellen Ereignisse direkt aus dem Stadion.

    Zitat

    Original von marcel/brb
    die "heavy user" dieser seite sind wahrscheinlich samstags/sonntags eher im stadion als vor dem pc anzutreffen.


    Genau für die gibt es am Freitag die Spitzenpartie Union Sandershausen gegen Grün-Weiss Wolfen. Der Ticker soll auch niemanden vom Stadion abhalten, sondern nur eine kleine Zusatzfunktion sein.


    Stendaler
    Könntest Du dann morgen Abend hier einen kleinen "Testbericht" reinsetzen, damit Fehler und Schwachpunkte korrigiert werden können???


    marcel/brb
    Der beste Vereinsguide ist der von Energie Cottbus. Daher wäre es gut wenn Du mir die selben Infos schicken könntest. Falls es nicht ganz soviel werden sollte ist es auch nicht so schlimm.

    Das Spiel morgen dient in erster Linie für Testzwecke. Wenn alles klappt werd ich den Ticker dann auch Samstag beim Leipziger-Derby einsetzen.

    Morgen beim Spiel zwischen den BAK 07 und Lichtenberg 47 wird es zum ersten Mal einen Live-Ticker geben. Gibt es eigentlich Interesse an so einer Funktionen???

    Mittwoch, 02.04.2003
    18 Uhr Oberliga NO Nord
    Berliner AK 07 - SV Lichtenberg 47
    Köpenicker SC - Brandenburger SC Süd


    18.30 Uhr Oberliga NO Nord
    MSV Neuruppin - FV Motor Eberswalde


    19 Uhr Oberliga NO Nord
    Tennis Borussia - Reinickend'er Füchse



    Freitag, 04.04.2003
    19.30 Uhr Regionalliga
    SV Babelsberg 03 - Bayer Leverkusen Amateure
    FC Rot-Weiß Erfurt - SpVgg Elversberg


    19.30 Uhr Oberliga NO Süd
    FC Carl Zeiss Jena - VFC Plauen



    Samstag, 05.04.2003
    14 Uhr Oberliga
    Hansa Rostock Amateure - Eintracht Schwerin
    Brandenburger SC Süd - VfB Lichterfelde
    MSV Neuruppin - Reinickendorfer Füchse
    VfB Leipzig - FC Sachsen Leipzig
    Eintr. Sondershausen - Anhalt Dessau
    FV Dresden 06 - SV 1919 Grimma
    FSV Zwickau - OFC Neugersdorf
    FV Dresden-Nord - FC Lausitz Hoyerswerda
    VfB Chemnitz - VfB 09 Pößneck


    14 Uhr Regionalliga Nord
    1. FC Dynamo Dresden - FC Erzgebirge Aue
    Preußen Münster - Dresdner SC
    Chemnitzer FC - Borussia Dortmund Amateure


    15.30 Uhr Bundesliga
    Bayer Leverkusen - Hertha BSC
    Energie Cottbus - VfB Stuttgart



    Sonntag,06.04.2003
    14 Uhr Oberliga
    FV Motor Eberswalde - SV Lichtenberg 47
    Eintracht Oranienburg - EFC Stahl
    Tennis Bor. Berlin - Köpenicker SC
    1.FC Lok Stendal - FC Schönberg 95
    Berliner AK 07 - Hertha BSC Amateure
    FSV Optik Rathenow - Türkiyemspor Berlin
    Hallescher FC - SV Wacker 07 Gotha
    1. FC Magdeburg - Energie Cottbus Amateure


    15 Uhr 2. Bundesliga
    1.FC Union Berlin - Karlsruher SC


    17.30 Uhr Bundesliga
    Hansa Rostock - VfL Wolfsburg

Betway Online Fussball-Wetten banner