Thema Diestel und Hansa Rostock

  • Endlich mal jemand der das Maul aufmacht und denen "sogenannten" Chefs/Bosse von Hansa Rostock die Meinung sagt.Es verwundert mich sehr das das nicht schon vorn zwei drei Jahren passiert ist.Wo ist das Geld für die verkäufe von Rehmer und Neuville.Doch nicht in den Stadionbau oder Jugendzentrum.
    Was mich wundert,wir haben so ne gute Amateurmannschaft,und die sollen nicht mal Regionalliga spielen.Durch den Abstieg von Hansa (auch wenn man die Hoffnung nicht aufgeben sollte) wären doch jüngere Spieler leichter in die 2.Bundesliga zubringen als von der Oberliga und die 1.Bundesliga.Ist doch klar das man Bankdrücker holen muss.
    Die Chefs/Bosse sollte allesamt zurücktreten,denn die haben den Verein in den Abgrund gestürzt.
    Spieler wie Rydlewicz , Tjikuzu , Maul u.s.w. spielen so wie sie grad Lust haben.Und was den Sturm angeht nun ja man kann net immer auf Martin Max schauen,er war gut,aber man hätte früher reagieren sollen und ein zwei gute noch holen sollen.Ein Allbäck ist auch nicht mehr das was er mal war.In der Nationalmannschaft gegen Nobodys Länder ist es auch einfacher zutreffen.
    Vielleicht ist ein Neuanfang 2.Bundesliga nicht mal soschlecht.Aber dafür müssen neue Strukturen her und neue frische junge Spieler.Und vielleicht bleibt ja Litmanen oder Hartmann und helfen bei wiederaufbau.

  • Zitat

    Original von coach77
    Litmanen wird definitiv nicht bleiben!
    Ansonsten stimm ich dir zu es muß Veränderungen geben wichtig ist das Berger gehalten wird.


    Hat der Spieler sich dazu schon geäußert?
    Ich denke ihm war relativ klar das Hansa höchstwahrscheinlich absteigt , deswegen hat er bis 2006 unterschirbene , genauso wie Hartmann oder meinst du wirklich , er ist sooo optimistisch , das Hansa zu 100% in der 1. Liga bleiben würde.
    Dennoch schon schwer vorzustellen , das ein Litmannen 2.Liga in Deutschland spielt.

    "Wär die Katze nen Pferd, könnt se den Baum hochreiten!"

  • Widerspruch


    Als erstes wollen wir mal festhalten, dass P.-M. Diestel ein Schwätzer ist und durch seinen Kommentar die Situation bei Hansa nicht verbessert. Ich frage mich, was ihn geritten hat, von außen einen solch unqualifizierten Kommentar abzugeben? Ist es sein Bedürfnis nach Öffentlichkeit?


    Die infrastrukturellen Bedingungen in Rostock sind erstklassig. Finanziell ist man gesünder, als z. B. Dortmund. Die Spieler sind nicht so schlecht, wie sie jetzt gemacht werden. Sicher kann man jetzt anfangen nach einem Ersatz nach Max zu brüllen, aber bezahlbare Wunderstürmer sind nicht an jeder Ecke zu finden.


    Zugegeben, diese Saison ist verkorkst. Sich jetzt aber hinzustellen und alles und jeden zu kritisieren und die Leistungen der Vergangenheit klein zu reden, ist billige Polemik.


    Entweder Diestel soll konkrete Verbesserungsvorschläge auf den Tisch legen, oder einfach das Maul halten.

  • ... ist doch OK das er kritisiert, aber gleichzeitig nicht nur das, sondern er bietet ja bei der Bewältigung der Probleme seine Hilfe an... *respekt*

  • Mahlzeit!!!
    In vielen Punkten stimm ich ein. Das ein Schnitt im Team stattfindet ist Pflicht.. Spieler die sich nicht mit dem Verein, der Region und den Fans identifizieren müssen gehen. Jedoch sollte man grundsätzlich einen Stamm halten, um den ein Neuaufbau stattfindet. Spieler wie Maul, Möhrle, Prica, Rydlewicz und vielleicht Vorbeck sollten gehalten werden. Im Gegensatz dazu dürfen Schober, der arrogante Lantz, der sich für unterbezahlt hält, Persson, di salvo, Arvidsson usw haben den Zenit überschritten, können und müssen gehen. Dazu sollte im Vorstand ebenfalls ein Umbruch gemacht werden. Man kann ich 10 Jahren Bundesligazugehörigkeit nicht immer das Ziel Klassenerhalt ausgeben. So wird man nicht über Jahre die Bundesliga halten. Mann muss einfach mal International spielen, denn nur dort gibt es Kohle zu machen. Die Spieler sind doch von vornherein nicht motiviert, wenn es heisst Klassenerhalt.

  • @ dkr 78


    dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.
    finde es bezeichnend für diestel in so einer situation draufzuhauen.


    Marko


    dann frage mal diestel wie er helfen will. da wird nur heiße luft kommen.


    @ wittenbeck


    herzlich willkommen!
    die finanziellen mittel sind nun mal beschränkt bei hansa. da ist gesichertes mittelfeld schon ein erfolg. schau dir mal vereine wie köln oder gladbach an. die haben bessere möglichkeiten und sind trotzdem abgestiegen.
    bin für neuanfang mit einigen gestandenen+leuten aus den amateuren+1-3 gute neuzugänge!

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Vielen Dank!!!
    Sicherlich sind die Mittel bei Hansa sehr begrenzt. Jedoch muss man sagen, das Hansa sehr solide arbeitet. Wirtschaftlich gesehen ist Hansa einer der finanziell am besten darstehenden Vereine der Bundesliga. Soll nicht heißen, das viel Geld da ist. Nein, das was zur Verfügung steht wird richtig eingesetzt. Trotzdessen muss man eben mal ein Risiko eingehen und das hätte in der Winterpause passieren müssen. Mit Limanen wurde ein Top - Spieler geholt, was man in der Statistik auch erkenen kann. Aber ein Mann macht es nicht. Und Hartmann bringt auch noch nicht volle Leistung. Deshlab hätte mehr investiert werden müssen...Das ist der Fehler vom Vorstand. Den Vorwurf muss man machen. Der Wimmer muss sich auch mal vor die Mannschaft stellen und richtig draufhauen. Naja nun ist eh zu spät...Aber solange theoretisch alles möglich ist, kann man noch hoffen...

  • vielleicht sollte man es wie in Stuttgart machen einfach mal junge Spieler ranlassen die für den Verein kämpfern, denn so richtig viel Kohle hat ja Rostock auch nicht und Tjikuzu hätte Lantz gleich mal mitnehmen sollen sowas brauchen wir hier nicht. Man sollte ihn mal so richtig in den A... treten!

  • Vielleicht sollten "wir" mal 18 35-jährige holen, die gerade ihren 3ten Frühling erleben.


    Vielleicht sollten "wir" mal 18 Ossis holen, die sich bewußt sind, dass ganz Ostdeutschland Hansa zur Steigerung des Selbstwertgefühls benötigt.


    Vielleicht sollten "wir" mal eine 100Mio Anleihe aufnehmen und es Schalke gleich machen. Geld schießt doch Tore.


    Vielleicht sollten "wir" einsehen, dass 10 Jahre Bundesligazugehörigkeit für einen kleinen Verein einfach eine schöne Zeit waren und diese jetzt erstmal vorbei sind.



  • In dem letzten Satz gebe ich dir Recht,reden kann jeder.Ich finde nur das es zeit wird das dort endlich mal jemand das Maul aufmacht,auch wenn mancher anderer meinung.Was jetzt wichtig ist ne solide mannschaft für die 2.bundesliga zwecks wiederaufstieg aufzubauen.Das sollte selbst für den jetzigen präsidenten eine lösbare aufgabe sein.Aber deine meinung zu den thema ist voll okay.

  • Sportfreund Diestel sollte nich soviel dümmliches Zeug in der Blöd-Zeitung erzählen, von wegen er würde gerne helfen und so. Seine Attacken sind von kindischer Naivität. Hansa kann auf diese Type gut verzichten!


    [Blockierte Grafik: http://www.diestel-rechtsanwaelte.de/images/diestel200.jpg]


    Das einzige was von Diestels Amtszeit übrig ist, ist dieser bescheuerte Phudys-Song. Na Dankeschön! Zwielichtige Figur!

  • Zitat

    Original von Baltic@Son²
    Das einzige was von Diestels Amtszeit übrig ist, ist dieser bescheuerte Phudys-Song.


    *Singmodus an*


    Zitat

    Hey wir wolln die Eisbärn sehn,
    oh oh oh oh,
    Hey wir wolln die Eisbärn sehn,


    Kenn ich zur Genüge. Sie sind alt und brauchten das Geld.


    =)

Betway Online Fussball-Wetten banner