KOL Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 18/19

  • Kein Absteiger, dafür 2 KL-Aufsteiger, 1 LK-Rückzieher und eine Mannschaft, die freiwillig in die 1. KK geht. Die KOL 18/19 sieht dann so aus:


    BSV Sebnitz (A)

    1. FC Pirna

    SSV Neustadt

    SV Pesterwitz

    FSV Dippoldiswalde

    SV Chemie Dohna

    LSV Gorknitz

    SV BG Stolpen

    SG Traktor Reinhardtsdorf

    SG Schönfeld

    BSG Stahl Altenberg

    FV BW Stahl Freital II.

    SG Wurgwitz (N)

    SV Wesenitztal II. (N)


    Mit Sebnitz-Neustadt ein neues, interessantes Derby. Der "Absteiger" dürfte eine gute Rolle spielen, ebenso wie der verstärkte FC Pirna (u. a. 3 Spieler aus Altenberg). Unten wird es für Altenberg, Freital und die beiden Aufsteiger Wesenitztal und Wurgwitz um den Klassenerhalt gehen. In der Hoffnung, dass es diesmal auch einen sportlichen Abstieg gibt...

    Alles hat gestimmt: Das Wetter war gut, die Stimmung war gut, der Platz war gut - nur wir waren schlecht. (Dariusz Wosz)

  • Huch, unsere zweite Mannschaft fehlt in dieser Liga - völlig ungewohnt. Mal sehen, ob ich trotzdem hin und wieder ein Spiel sehe. Die grounds in Schönfeld, Wurgwitz und Altenberg sind noch offen. Irgendwann hole ich sie mir...

    "Der natürliche Grundzustand des Fußballfans ist bittere Enttäuschung - egal, wie es steht!"
    Nick Hornby

  • Huch, unsere zweite Mannschaft fehlt in dieser Liga - völlig ungewohnt. Mal sehen, ob ich trotzdem hin und wieder ein Spiel sehe. Die grounds in Schönfeld, Wurgwitz und Altenberg sind noch offen. Irgendwann hole ich sie mir...

    Wurgwitz und Altenberg sind beides Kunstrasenplätze. Wobei Du nach Altenberg besser in der wärmeren Jahreszeit fahren solltest Steffen. Denn zwischen Rehefelder Straße und Galgenteich zieht es oft ganz schön.. In Wurgwitz sind die Parkplätze ein wenig rar. Ist trotzdem ein schönes Fleckchen Erde dort, oberhalb des "freien Tales".. ;) Schönfeld habe ich auch noch nicht gesehen. War dort in der Nähe aber zu DDR-Zeiten mal im Ferienlager. "Mühle zum Maix" nannte sich das. Sächsische Baracke. Die Berliner Kinder hatten Stückchen weiter im Wald damals ne echte Villa.. Wollt ich schon immer mal wieder besuchen. Und vielleicht spielt bei dieser Gelegenheit ja auch ganz zufällig die SGS im benachbarten Sönfeld :D

  • Dann - der Vollständigkeit halber - noch dir Information zum Schönfelder Anlage: Windiger, da auf dem "freien Feld" Kunstrasenplatz und ein sehr schöner, kleiner Rasenplatz, der in einem kleinen Kessel angelegt wurde, sodass der geneigte Zuschauer einen wunderbaren Blick vom Hang genießt!

    Laut Facebook geht es für Altenberg jedoch nicht in der KOL weiter!

    Alles hat gestimmt: Das Wetter war gut, die Stimmung war gut, der Platz war gut - nur wir waren schlecht. (Dariusz Wosz)

  • Man darf gespannt sein, jedenfalls wird sich die Veröffentlichung des Spielplans dann sicher auch noch hinziehen.

    Die Frage um den Abstieg aus meinem Ausgangspost ist ja dann auch fraglich. Laut Altenberg kam die Staffeleinteilung bereits vorher (= erster Absteiger?), weiterspielen will man aber dennoch. Gab es diesen Fall denn schon mal?

    Indes wandern die Spieler der SG Motor Freital in alle Himmelsrichtungen ab. Rabenau, Pesterwitz, Hainsberg und Kesselsdorf u. A. wohl die Nutznießer.

    Alles hat gestimmt: Das Wetter war gut, die Stimmung war gut, der Platz war gut - nur wir waren schlecht. (Dariusz Wosz)

  • Also auf Nachfrage auf der Facebookseite von Stahl Altenberg wäre wohl alles klar, dass sie in der Kreisliga A starten. Ich gehe davon aus, dass die KOL somit mit 13 Mannschaften spielen wird und die Absteigerzahl sich nach den Absteigern als der LK definiert.

  • Laut Facebook ist jetzt tatsächlich alles klar:

    Altenberg startet in der KL B, die KOL spielt mit 13 Mannschaften.


    Währenddessen rüstet Dohna - nach Schumann (Copitz), Hernandez (FC Dresden) und Ritter (FC Pirna) - weiter auf und holt mit Ronny Siebeneichler einen Ex-Landesligakicker zurück an den Robisch. Neben dem BSV Sebnitz und dem FC Pirna sicher ein weiteres Team für den Kampf um die Medaillenränge.

    Alles hat gestimmt: Das Wetter war gut, die Stimmung war gut, der Platz war gut - nur wir waren schlecht. (Dariusz Wosz)

  • Laut Facebook ist jetzt tatsächlich alles klar:

    Altenberg startet in der KL B, die KOL spielt mit 13 Mannschaften.


    Währenddessen rüstet Dohna - nach Schumann (Copitz), Hernandez (FC Dresden) und Ritter (FC Pirna) - weiter auf und holt mit Ronny Siebeneichler einen Ex-Landesligakicker zurück an den Robisch. Neben dem BSV Sebnitz und dem FC Pirna sicher ein weiteres Team für den Kampf um die Medaillenränge.

    Dafür das Altenberg in KL A wollte, ging es noch ne Liga tiefer warum auch immer. Damit spielt meiner Meinung nach auch die KL A mit 13 Mannschaften.


    Na da kann sich unsere Zweite ja auch einen sehr ambitionierten Gegner im Kreispokal freuen.

  • Dann spielen jetzt (nach der schon früher veröffentlichen Staffeleinteilung) KOL, KL A und auch die KL B West mit 13 Mannschaften, sodass alle einen 7er-Spieltag (1x spielfrei) haben.

    Eure Zweite dürfte es schwer haben, aber der Pokal hat ja bekanntlich seine... 8o

    Alles hat gestimmt: Das Wetter war gut, die Stimmung war gut, der Platz war gut - nur wir waren schlecht. (Dariusz Wosz)

  • Nach der neusten Meldung auf FB zur weiteren Verzögerung der Spielplanveröffentlichung gibt's für den Verband verbale Dresche. In den vergangenen Jahren kam der Plan immer als letztes in SOE raus, jetzt sind wir aber im Monat des Saisonbeginns und in drei Wochen soll alles losgehen. Und wenn man dann noch zwischen den Zeilen liest, durch den Buschfunk vom merkwürdigen Umgang mit Stahl Altenbergs erfährt (erst KL A veröffentlicht, dann zurückgenommen, dann KL B) und parallel vom Rauswurf eines Staffelleiters liest, dann sollten sich einige Verantwortliche dort mal Gedanken machen, ob sie selbst noch an der richtigen Position sind.

    Alles hat gestimmt: Das Wetter war gut, die Stimmung war gut, der Platz war gut - nur wir waren schlecht. (Dariusz Wosz)

  • Ich glaube das Hauptproblem ist, dass der Kreisverband in keinster Weise kritikfähig ist. Standardmäßig wird sich immer da hinter versteckt, dass man das ja alles ehrenamtlich macht und daher die Erwartungshaltung nach zeitnahen Klärungen wohl soviel verlangt ist. Auf der anderen Seite aber jeden noch so kleiner Verstoß sehr schnell und konsequent bestraft der von Vereinen begangen wird.

  • Zustimmung! Wo mir das besonders (und jedes Jahr aufs Neue!) auffällt ist bei der Spielplanerstellung und -veröffentlichung. Klar ist man auf die übergeordneten Verbände angewiesen, aber das ist ja jetzt nicht mehr das Problem, sondern eher die (Fehl)Planung im Spielausschuss. Auch vom Präsidenten gibt es da keine Wortmeldung oder mal eine klare Aussage, was macht der eigentlich???

    Laut SZ von vorgestern gab es jetzt auch verbandsinterne Kritik, aber vor allem die Vereine müssen sich endlich mal deutlich gegen solchen Zustände äußern!:rotekarte:


    Am 12. Juli wurde dieser Thread erstellt. Über drei Wochen später sind wir noch nicht einen Schritt weiter:cursing:

    Alles hat gestimmt: Das Wetter war gut, die Stimmung war gut, der Platz war gut - nur wir waren schlecht. (Dariusz Wosz)

  • Gorknitz gegen Dohna, bei Herbstwetter, leichtem Nieselregen, mit knapp 200 Zuschauern, dazu ein intensives Spiel mit verbissensten Zweikämpfen - geil, dafür geht man auf den Sportplatz!!

    Besseres Ende für die Gäste, 4x Ritter, davon 2 Elfmeter, 1x rot und 1x g/r für die Heimelf, sowie auf beiden Seiten ein Trainerverweis.

    ...da kann man sagen was man will, ein geiles Derby!

    Ach so: Endstand übrigens 2:6 ^^

    Alles hat gestimmt: Das Wetter war gut, die Stimmung war gut, der Platz war gut - nur wir waren schlecht. (Dariusz Wosz)

Betway Online Fussball-Wetten banner