Oberligen Nordost 2017/2018 - Aufstiegs- und Abstiegskandidaten

  • In der Oberliga Nordost Nord startet der Spielbetrieb in der kommenden Woche, Zeit für die Diskussionen, wer oben mitspielt oder um den Abstieg kämpft. Aus meiner Sicht werden die Mannschaften, die letzte Saison oben mitgespielt haben, wieder dabei sein. Ich denke, dass Optik Rathenow, Lichtenberg 47 und auch Hertha 03 dazugehören werden. Die neuformierte Mannschaft von TeBe ist sicher stark genug, oben um den Aufstieg mitzuspielen, aber wie passt das Team jetzt schon zusammen? Dazu werden wieder einige Überrraschungsmannschaften oben mitspielen, ich traue dem SC Staaken eine gute Rolle zu. Da Frankfurt kaum Chancen hatte, einen guten Kader nach der etwas merkwürdigen Entscheidung des NOFV zum "Klassenerhalt" zusammenzustellen, wird TeBes Angstgegner der letzten Sason von Anfang an gegen den Abstieg spielen.

  • Ich erwarte auch, dass TeBe, Lichtenberg47, Rathenow und Hertha 03 ganz oben mitspielen.
    Ebenfalls sehe ich als Überraschungsteam mit dem SC Staaken.


    Im gesicherten Mittelfeld rechne ich Wismar, auch den Aufsteiger aus Torgelow, Hansa II und Schwerin.
    Im unteren Mittelfeld CFC Hertha 06, Brandenburg Süd, trotz der guten zweiten Saison Seelow.


    Gegen den Abstieg kämpfen sehe ich der Rangfolge Strausberg, Malchow, Altlüdersdorf und unten in der schwierigen zweiten OL-Saison Brieselang sowie Frankfurt.



    Wie ich bisher gesehen habe, könnte für den FC Strausberg in dieser Saison durchaus auch mehr als drin sein als gegen den Abstieg zu spielen. Ein guten gesicherten Mittelplatz halte ich auch für möglich. In den bisherigen Vorbereitungsspielen hinterließen die zahlreichen Neuzugänge einen starken Eindruck. Auch scheint man auf der Bank gut besetzt, so dass evtl. Ausfälle durch Verletzung etc. gut kompensiert werden können. Die Abgänge der Abwehrspieler Roman Turek und Adam Wiejkuc wurden offensichtlich gut ersetzt. Hier hinterließ in den Testspielen als Neuzugang Leon Barlage einen starken Eindruck.
    Mit Gordan Griebsch wurde offensichtlich ein Kapitän und Regisseur gefunden, der im Team Verantwortung und eine erforderliche Führungsrolle übernehmen kann. Die drei Zugänge Pierre Vogt, Anton Hohlfeld und Tino Istvanic aus Schöneiche hinterließen bisher ebenfalls einen guten Eindruck. Im offensiven Bereich scheint der FCS stärker und variabler besetzt, was als Unterstützung im Angriff Martin Kemter gefallen wird. Auch auf der TW- Position ist man mit Marvin Jäschke (Nr. 1) und Enes Isik gut besetzt. Auf jedem Fall sehe ich den FCS nun stärker besetzt als in der letzten Saison.
    Ich sehe allerdings das Trainerteam unter Druck. Es gilt nun für das Trainerteam die beste und stärkste Formation zu finden und nicht wieder in unverständliche Formationswechsel zu verfallen (sh. Situation zu Beginn der letzten Halbserie). M.E. können und werden die Verantwortlichen des FCS einen derartigen erneuten Leistungsabfall wie in den Spielen nach der letzten Winterpause nicht tatenlos zusehen und rechtzeitig reagieren.

  • Nach dem SV Merseburg 99 (keine Bewerbung für die kommende Oberliga-Saison) steht der nächste Oberliga-Absteiger vorzeitig fest. Es ist mit dem FSV Barleben wieder eine Mannschaft aus der Südstaffel

    (aktuell Tabellen-14.), siehe

    https://www.volksstimme.de/spo…r-abgang-des-fsv-barleben

    und

    http://www.fsvbarleben.de/inde…-oberligasaison-2018-2019

  • Die bereits bisher feststehenden Absteiger aus der Nordstaffel sind neben dem FC Mecklenburg Schwerin die 3 brandenburgischen Vereine:

    - SV Victoria Seelow

    - 1. FC Frankfurt

    - SV GW Brieselang

    Aus der Südstaffel müssen direkt absteigen:

    - FSV Barleben aus Sachsen-Anhalt wegen Rückzug aus der Oberliga

    - Einheit Kamenz aus Sachsen

    - SV Merseburg 99 aus Sachsen-Anhalt - Pflichtabsteiger als Tabellenletzter und fehlende Bewerbung


    Nachdem nun Energie Cottbus gestern die Rückkehr in die 3.Liga klar machte und somit auch dem Regionalliga-15. VSG Altglienicke nachträglich zum Klassenerhalt verhalf, müssen die beiden noch zu ermittelnden Tabellen-13. beider Staffeln nicht auch noch direkt absteigen, sondern in die Relegation , siehe hier:

    http://www.nofv-online.de/inde…sprung-in-die-3-liga.html


    Reliplatzgefährdet sind in der Nordstaffel noch der Malchower SV, welcher am letzten Spieltag beim Spitzenreiter antreten muss, der Torgelower SV Greif, welcher zuhause die bereits als Abgesteiger festehende Oberligaelf aus Schwerin empfängt sowie der CFC Hertha 06, welcher ebenfalls zuhause die Zehlendorfer Hertha empfängt.


    In der Südstaffel sind gleich 4 Mannschaften noch reliplatzgefährdet

    Während jeweils zuhause Lok Stendal den Regionalligaaufsteiger aus Schiebock und Schott Jena den VFC Plauen empfängt, trifft die SG Union Sandersdorf zuhause auf die ebenfalls abstiegsgefährdete Elf von Wismut Gera.

  • CFC Hertha 06 aus Berlin schafft trotz heutiger 1:2-Niederlage im Rückspiel gegen Einheit Kamenz den Klassenerhalt, siehe

    https://diefussballecke.de/index.php?nwsid=1455&nws_s=1


    Was auch für die neue Spielzeit zur Folge haben wird, das eine weitere ansich der Nordstaffel zuzuordnender Oberligist in die Südstaffel umgruppiert werden muß!


    Da bekanntlich für einen Staffelwechsel weder die SG Blau-Gelb Laubsdorf (2012/2013) noch FC Energie Cottbus II (2013-2016) zur Verfügung stehen, wird es wohl entweder auf die Luckenwalder wie 2011/2012 oder auf die Brandenburger wie 2016/2017 hinauslaufen....

  • Lok Stendal laut Medienberichten (wie 2000-2003) in die Nordstaffel ?


    "Am Freitag fällt dann beim Nordostdeutschen Fußballverband (NOFV) auch die Entscheidung, in welcher Staffel dann die Lok an den Start gehen wird. "Es ist gut möglich, dass wir in der kommenden Saison in der Nordstaffel antreten. Der NOFV hat diesbezüglich bereits Signale gesendet, aber final entschieden ist diesbezüglich noch nichts", sagt der Lok-Coach.", siehe

    https://www.fupa.net/berichte/…vor-absprung-2096922.html


    Das würde ja auch bedeuten, das gleich 3 brandenburger Oberligisten der Südstaffel zugeordnet werden müssten!

Betway Online Fussball-Wetten banner