Landesklasse Ost 2015/2016

  • Der TFV verschläft schon wieder die erste Halbzeit! :motz::stumm:
    Nach 21 Minuten, war das Spiel praktisch verloren. Der Gastgeber lud den neuen Tabellenführer förmlich zum Tore schießen ein. Dieser nahm die Geschenke artig an und bestrafte den TFV mit zwei frühen Gegentreffern, nach dilettantischen Abwehrfehlern!!!


    Die Gäste hatten mit Borrasch und Ulbricht zwei gute Fußballer in ihren Reihen, die immer wieder die lang aus der Abwehr geschlagenen Bälle sicherten und zum Teil ordentlich verarbeiteten.


    Mehr als ein Freistoß , den Wächter Stein solide parierte, kam aber in den restlichen, knapp 70 Minuten, nicht.


    Kurz vor der Pause, muss es klar Elfmeter für den Gastgeber geben( Borchardt mit Dribbling in den Strafraum, der Gegenspieler schlägt gegen beide Schienbeine, so dass es laut knallt!!!) , aber Schieri Dohnhauser( der leider nicht seinen besten Tag erwischte), blies nicht in seine Pfeife, weil Borchardt soooo ehrlich war und dem schon ( durch das Foul!) verlorenen Ball nachsetzte...


    Sei's drum, die Leistung der Gastgeber war in den ersten 45 Minuten schlichtweg sch.....


    Zur zweiten Halbzeit kamen dann für Kunth & Borchardt , knapp 90 Jahre in's Spiel. E. Hecht ( Schütze zum Anschlußtreffer in Minute 58 ) und Co Trainer Wünsche, belebten sichtlich das Geschehen. Der eine durch seine fußballerische Finesse, der andere durch Zweikampf Härte!


    Es sollte dann noch kurz vor Schluss durch Fenchel ( der 90 min ackerte!!) der 2-2 Ausgleich gelingen, da aber Herr Dohnhauser es nicht für nötig hielt auch nur eine Minute nachspielen zu lassen, hatte der Gastgeber keine Möglichkeit mehr, dass Spiel eventuell noch komplett zu drehen!


    Dabei gab es kurz vor Schluß eine rote Karte nach einem Zweikampf zwischen dem eingewechselten Rach und dem Beeskower Lassek. Im allgemeinen Tumult, waren wohl sämtliche Beeskower Offiziellen( weshalb auch immer!?) direkt in der Platzmitte zu finden und nachdem der zweite Assistent dem Hauptschiedrichter seine Sicht der Dinge dargelegt hatte, flog der Beeskower vom Platz und das Spiel war aus....dabei wären ohne weiteres nach 2 Toren, 5 Auswechslungen, mehreren Unterbrechungen und einer 3 minütigen Rudelbildung, etliche Minuten angebracht gewesen.


    Am Ende ein schlechtes Fussballspiel, mit effizienten Gästen, die nach so einer ( fussballerisch!!) bescheidenen Vorstellung , nun sogar Tabellenführer sind!!


    Alle Wetter.....alle anderen sind wohl ( inklusive des TFV!!) zu blöd....


    Schönen Sonntag!

    " Ich habe selten ein Spiel so genossen wie dieses!" Xavi Hernandes 02/05/2009
    BARCA CAMPEONE !!!!!
    Dyyyyynaaaaamooooo !!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Katalane ()

  • SV Siethen - Preußen Bad Saarow 4:2 (3:1)


    Der SV Siethen beendet seine schwarze Serie 2016 von 0 Punkten und 3:21 Toren seit Rückrundenstart durch einen verdienten Sieg gegen indisponierte Preußen. Nach rustikalem Beginn durch die Gastgeber (1. Foul direkt nach dem Anstoß noch im Mittelkreis!) antwortete Bad Saarow cool mit einem sauber herausgespielten Führungstor durch Zucker, der einen Querpass durch den 5er am rechten Pfosten im Fallen einschieben konnte.
    Kurioserweise war das offensichtlich der Startschuss für Siethen, das jetzt die Moral zeigte, die man zum Klassenerhalt brauchen wird. Bad Saarow stellte den Fußball ein und beschränkte sich auf das Reagieren, die Blauen glichen zunächst durch Eichelbaum aus, der ebenfalls einen Querpass von rechts aus kurzer Distanz einschieben konnte.
    Dann zeigte Welskopf seine alte Klasse und erhöhte mit zwei sehenswerten Aktionen auf 3:1 noch vor der Pause. Zunächst fing er in der gegnerischen Hälfte einen Pass aus der Abwehr ab und vollendete sicher nach kurzem Solo, dann zeigte er beim dritten Tor einen Kunstschuss, als er eine Ecke von rechts direkt verwandeln konnte.
    Kein neues Bild bot sich dann im 2. Durchgang: Siethen kämpfte mit viel Aufwand und ließ kaum Gäste-Angriffe in gefährliche Bereiche vordringen, Bad Saarow spielte eher uninspiriert und manchmal hilflos in Richtung Siethener Strafraum. Erst mit dem Anschlusstor von Dobbrack ging mehr nach vorne, obwohl Siethen zuvor durch Lentz und Neuendorf gute Einschussmöglichkeiten ausließ.
    Der Überzahl-Vorteil nach der Gelb-Roten für Schmelzer (Ballwegschlagen nach Abpfiff, es gab ziemlich heftige Reaktionen von Mitspielern und Zuschauern für diese Aktion) half jedoch genauso wenig wie die Führung in der ersten HZ.
    Die Belohnung für den hohen Einsatz der Heimmannschaft holten sich dann in der Nachspielzeit Kapitän Ruprich und Piontek, die einen Konter mit dem 4:2 nach doppeltem Doppelpass abschlossen. Piontek war unmittelbar zuvor der für den völlig ausgepowert ausgewechselten Welskopf eingewechselt worden.
    Bei allem Einsatz und dem wechselhaften Spielverlauf blieb die Partie fast immer fair (3:3 Gelbe, 1 Gelb-Rote, davon 3 für Unsportlichkeiten), der Platz war für die Jahreszeit in gutem Zustand, leider sahen nur 37 Zuschauer die sechs Tore.

    "Fehlentscheidungen sind das Kostbarste, das der Schiedsrichter dem Fußball geben kann." W. Kralicek

  • Eddy Hecht wieder mit Doppelpack



    Der TFV 1913, sicherte sich im Heimspiel gegen den Liga Neuling aus Bad Saarow, mit einer speziell in der ersten Halbzeit, engagierten Leistung, drei Punkte!


    Vom Anpfiff (des souverän amtierenden Schiedsrichter Philipp Buhlmann!) weg, wurden die Gäste beschäftigt, so das ihnen kaum einmal Zeit blieb, sich zu ordnen.


    Der Gastgeber entfachte speziell über Dahlmann enormen Druck und belohnte sich endlich einmal, in Form von zwei frühen Toren!


    Fröhlich in Minute 6 und E. Hecht vier Minuten später, entschieden quasi diese Partie schon in der Anfangs Viertelstunde, zu Gunsten der Gastgeber.


    Es wurde munter kombiniert, der Defensivverbund um Kapitän Kuppke stand sicher und die Gäste kamen in der ersten Hälfte, nicht zu einer ernst zunehmenden Gelegenheit.Da hatten die Roten schon besseres zu bieten. Dahlmann der quasi an allen torgefährlichen Szenen in Halbzeit eins beteiligt war, lief allein auf den Wächter der Gäste zu, legte sich den Ball aber auf den schwächeren rechten Fuß und verstolperte einen weiteren Riesen, anstatt den Ball einfach in's Tor zu schießen. Schade drum, den er hätte so, seine überragende Leistung in Hälfte eins krönen können.


    Angesichts der personellen Situation, Trainer I. Hecht standen mit Ersatzkeeper Jähnke ( der später für den Doppeltorschützen noch eingewechselt wurde) , Stollay ,der erst eine halbe Stunde nach Anfpiff von der Arbeit erschien und und ihm selbst, nur 3 Wechsler zur Verfügung, konnte man so eine ordentliche Vorstellung, nicht unbedingt voraussetzen.


    In Halbzeit zwei, kamen dann auch die Gäste zu ein paar Gelegenheiten, auch bedingt dadurch, dass der Gastgeber die Konsequenz des ersten Durchgangs vermissen ließ!


    Gerade über ihren besten Schützen Hoffmann, war der Gast nun hin und wieder gefährlich vor dem Kasten von Wächter Stein zu finden. Eben jener war aber stehts Herr der Lage und bot eine " solide" Leistung! Mit diesem zu Null Sieg, bleibt der TFV auch die beste Defensive der Liga!!! In 22 Spielen, nur 24 Gegentore....allerdings hat man leider auch nur 39 Treffer auf der Habenseite( davon 10!! vom 47 jährigen Eddy Hecht). Da sollten sich die jungen Burschen mal hinterfragen....auch 5 Niederlagen ( nur Niederlehme & Schöneiche jeweils 4 haben weniger) könnten für einen Spitzenplatz reichen, allein 7 Remis, verhindern eben jenen!!


    Der abschließende 3-0 Endstand nach einem Konter, von Fröhlich abgefangen und quer gespielt zum eingewechselten Trainer, der mit dem " falschen" Fuß einen 30 m Diagonalpaß zu Stollay spielt....aber Torjäger E. Hecht " gewinnt den internen Zweikampf gegen Stollay...allerdings versagen dem besten Torschützen auch hier die Nerven ( wie auch 10 min zuvor, als er allein , 8 m vor dem Gäste Tor, den Ball in die Wolken drischt!).Dahlmann auf links ist aufmerksam und macht die Kugel wieder scharf, ein Verteidiger blockt, Stollay kommt nicht an den Ball und am zweiten Pfosten hat der alte Mann nun keine Mühe mehr, den Doppelpack zu schnüren!


    Alles in allem ein verdienter Sieg, allerdings auch gegen einen Gegner, der an diesem sonnigen Nachmittag, doch arg harmlos war!


    Das wird sich wohl am nächsten Wochenende ändern, wenn die Roten von der Jahnstraße bei der Luckenwalder Reserve zu Gast sind. :stumm:

    " Ich habe selten ein Spiel so genossen wie dieses!" Xavi Hernandes 02/05/2009
    BARCA CAMPEONE !!!!!
    Dyyyyynaaaaamooooo !!!!!

  • Edgar Hecht trifft weiter
    Am Baruther Tor in Luckenwalde, trafen sich 2 Mannschaften, die weder nach oben Ambitionen hegen, noch durch akute Abstiegssorgen geplagt werden.


    So entwickelte sich auf einem herrlichen Rasenplatz , ein munteres Spielchen! Beide Teams waren darum bemüht, den Ball flach zu lassen um Fußball zu SPIELEN.


    Die Gäste kamen besser in's Spiel und da es so gut wie kein abtasten gab, ging es gleich in die vollen....


    Der TFV mit genau 11 Feldspielern angereißt, dazu auf der Bank mit Wächter Knetsch und Trainer Hecht, ( körperlich) üppig besetzt, presste die Gastgeber sofort in die eigene Hälfte.


    Der alte Mann wieder an vorderster Front( da Stollay, Fröhlich, Splitt, Schütt, Adam usw. aus den unterschiedlichsten Gründen fehlten), machte seine Sache über 90 Minuten klasse und bewies wieder einmal, dass Cleverness äußerst hilfreich beim Fußball ist!!


    8 Minuten waren gespielt, als E. Hecht eine Eingabe von Dahlmann mit der Brust im Strafraum der Gastgeber annimmt und dabei von hinten umgestoßen wird...so sah es jedenfalls Schiedsrichter Richter, der ein umsichtiger Leiter des Spiels war. Der Gefoulte trat selber an und traf zur frühen Führung.


    Nach ca.20 gespielten Minuten, kam der Gastgeber besser zur Geltung, auch bedingt dadurch, dass die Gäste sich etwas zurückzogen. Es ergaben sich dennoch einige gute Möglichkeiten,dass Ergebnis auszubauen. Luk II , angetrieben von Kapitän Krenz, ohne große Torchancen bis kurz vor der Pause.


    Als El Rabah nämlich nach 37 Minuten sehenswert aus 24 Metern einen abgewehrten Ball in die Maschen drosch, war das wohl das endgültige Startsignal für die in blau gekleideten Gastgeber.


    Krenz steckt zu Beckmann durch, die Gäste sind einen Moment unsortiert, schwupp nur noch 1-2. 2 Minuten nach dem 0-2 war alles wieder offen.


    In Hälfte zwei, merkte man der gastgebenden Mannschaftan, dass sie mit aller Macht das Spiel noch drehen wollte. Teschner über rechts hatte mehrere gute Flankenläufe zu verzeichnen, allein die Abschlüsse waren zu ungenau. Oder ein solider Wächter Stein, verhinderte , gerade in den Schlussminuten den sicher nicht unverdienten Ausgleich.


    Aber um der Wahrheit die Ehre zu geben...wenn der TFV, auch nur eine, der sich in Hülle und Fülle bietenden Überzahl/ - kontermöglichkeiten genutzt hätte, wäre es sicher am Ende ruhiger zugegangen! Da dies nicht der Fall war, mussten die Gäste bis zu Schlusspfiff zittern, nahmen aber dank einer engagierten Leistung aller, letztlich die 3 Punkte mit nach Hause!


    Der TFV nun bestes Rückrundenteam und zwei Tage nach Vatertag ( oje :versteck: ) kommt es zum Duell mit einer weiteren Reservemannschaft...aus Schöneiche. Die wollen wohl ihrem scheidenden Trainer Rene Kanow noch ein spezielles Geschenk in Form des Aufstieges machen! So jedenfalls könnte man die letzten Ergebnisse und Wochen interpretieren. Sie eilen von Sieg zu Sieg, sind mit 45 Punkten Dritter der Tabelle und schlugen heute Bestensee mit 8-2 !! :stumm:
    Schönen Sonntag :whistling:

    " Ich habe selten ein Spiel so genossen wie dieses!" Xavi Hernandes 02/05/2009
    BARCA CAMPEONE !!!!!
    Dyyyyynaaaaamooooo !!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Katalane ()

  • In 10 min das Spiel verloren
    Es war der erwartet schwere Gang, für den Teltower FV!


    Gegen eine Oberliga Reserve, die vor Selbstvertrauen nur so strotzte, hielt der Gastgeber, in der ersten Halbzeit, bravourös dagegen!!!


    Beide Teams agierten mit vielen Flachpasskombinationen und erarbeiteten sich Möglichkeiten. Keine Riesen, weil beide Abwehrreihen zumeist sicher standen, aber doch Chancen, die bei etwas mehr Glück ( und Können) zu etwas zählbarem hätten werden können.


    Leider konnten die Roten nicht mit einem 0-0 in die Kabinen, weil sich der sonst so solide Wächter Stein, ausgerechnet gegen seinen Ex Verein einen groben Schnitzer erlaubte. Er verschätzte sich bei einem Flankenball zum zweiten Pfosten, der auf Grund des böigen Windes " einfach in der Luft stehen blieb" ...der Angreifer hatte sich schon abgewendet, aber wenn man oben steht, hat man ja bekanntlich auch die nötige Portion Glück. Also fiel der Ball dem Stürmer genau auf den Buckel, von wo er in's Tor trudelte. Kurze Zeit später, hatte Heu nach Fehlpass Teltow und wiederum schnellem Umschalten schon Wächter Stein umkurvt, scheiterte dann aber aus kurzer Distanz am teltower Rasen und sich selbst! Fenchel hatte auf der anderen Seite einen Riesen zum Ausgleich, aber der Gästekeeper parierte klasse.


    Es war also noch alles drin, für den Gastgeber.


    Mit Schwung und zwei guten Abschlüssen in den ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte, kam der TFV gut in die zweite HZ.


    In Minute 50, flog den Gastgebern allerdings ein eigener Eckball um die Ohren, wo der Gast sein ganzes Potenzial zeigte!! Über 3 Stationen wurde Heu in Position gebracht und schon stand es 0-2! Ein klasse Angriff der Gäste!


    Jetzt hatten die zweite Vertretung Oberwasser und spielte fantastisch Fussball. Der TFV war 10 Minuten konfus und erhielt jeweils nach schlimmen , individuellen Fehlern, die Gegentore 3 und 4 eingeschenkt.


    So etwas war nach einer starken ersten Hälfte nicht zu erwarten gewesen.Ob verdient oder nicht( in dieser Höhe und Deutlichkeit) , ist vollkommen egal. Die Roten bekamen sehr deutlich vor Augen geführt, dass gegen eine Mannschaft mit dieser individuellen Klasse wie sie Schöneiche II ohne Zweifel auch durch etliche Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft besitzt, jeder noch so kleine Fehler, gnadenlos bestraft wird.


    Trotzdem kämpfte der TFV unverdrossen weiter und erzielte durch Fenchel nach Ecke Adam und Kopfballablage Fritz, den Ehrentreffer.


    Mehr ging nicht, auch weil die Gäste im Defensivverbund sicher standen und jeden gefährlichen Ball, konsequent klärten.


    Glückwunsch an den Kollegen Kanow, zu so einer talentierten Mannschaft und zur Tabellenführung. Das war die beste Mannschaft, gegen die der TFV in dieser Serie gespielt hat!


    Nach Pfingsten gastiert der Teltower FV dann beim eigentlichen Staffelfavoriten in Wernsdorf. Die kassierten heute, neben der überraschenden 4-3 Niederlage in Bestensee, auch noch zwei glatt rote Karten! :stumm::versteck:


    Schönen Sonntag

    " Ich habe selten ein Spiel so genossen wie dieses!" Xavi Hernandes 02/05/2009
    BARCA CAMPEONE !!!!!
    Dyyyyynaaaaamooooo !!!!!

  • Nix zu holen beim Spitzenteam.


    Eine klare Niederlage bezogen die Roten am frühen Samstag Nachmittag in Wersdorf, bei der dort ansässigen Frankonia.


    Der Gastgeber vom Anpfiff weg, mit aggressivem Zweikampfverhalten, was den Gästen so gar nicht behagte. Schieri Weingarten aus Berlin hatte kein leichtes amtieren, da beide Mannschaften jeden Zweikampf zu 100 % führten und ab & an über die Stränge schlugen.


    Mit weniger Fingerspitzengefühl und einer kleinlicheren Regelauslegung( gott sei dank war er großzügig und redete mit den Spielern!!) ,hätte es durchaus mehr Platz zum Ende des Spiel's auf dem Feld geben können. So blieb es bei einer ( berechtigten!) G/R Karte für Dahlmann nach einer Rangelei in Hälfte ein und Foulspiel in Hälfte zwei.


    Beim 3-0 von Hofmann steht der Schütze nach Kopfballverlängerung mindestens 2-3 m im Abseits, aber der direkt daneben postierte ( sehr junge) Assistent , ließ den Pinsel unten. " Unterstützt" vom äußerst fachkundigen und sehr sachlichen Publikum auf der Tribüne!! :whistling::rofl:


    DAS war allerdings nicht spielendscheidend. Der Gastgeber verdienter Sieger, weil sie vor allem über den sehr agilen Richter, der auch sämtliche Standarts gefährlich vor das Tor der Gäste schlug, immer anspielbereit und läuferisch enorm fleißig waren!


    Kapitän Schmauder ließ A Junior Hennig speziell in Hälfte ein keinen Stich. Und im MF gewann Dabaki nahezu jedes Kopfballduell( der Mann ist gefühlte 1,50 hoch)!!


    Was die Gäste gefährlich auf's Tor brachten, wurde eine Beute des sicheren Wächters der Gastgeber , oder wurde zweimal knapp vor dem Einschlag auf der Linie geklärt.


    Adam musste leider wieder verletzt raus, dafür kam mit Johnson ein weiterer A Junior. Der Dritte, neben Gabler & Hennig!


    Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte den Gästen, mit den schon erwähnten Möglichkeiten, aber durch das eingangs angesprochene 3-0, war die Partie "durch"!


    Erfreulich war die Einwechslung von " Schütti ", der nach Kreuzbandriss seinen ersten Kurzeinsatz verzeichnete!! :bindafür:



    Nun heißt es für den TFV , am Freitagabend daheim gegen das unbequem zu bespielende KW, zurück in die Spur zu finden, um die Saison anständig zu Ende zu bringen!!


    Schönen Sonntag

    " Ich habe selten ein Spiel so genossen wie dieses!" Xavi Hernandes 02/05/2009
    BARCA CAMPEONE !!!!!
    Dyyyyynaaaaamooooo !!!!!

  • Am Freitagabend, trennten sich die Tabellennachbarn aus Teltow und Königswusterhausen, 0-0.


    In den ersten 15 Minuten spielte nur der Gastgeber und verzeichnete durch feine Spielzüge und Kombinationen, sowie viel Laufarbeit, klare Chancenvorteile. Wenn's richtig gut läuft, steht es nach 10 gespielten Minuten 3-0 . Allein es sollte nicht sein, weil die Gastgeber in Persona Stollay, keine der sich bietenden Möglichkeiten mit letzter Konsequenz zu nutzen wussten!


    A Junior Hennig immer wd. über den rechten Flügel ein unermüdlicher Arbeiter und IV Fenchel waren die Aktivposten in einer ansonsten unterdurchschnittlichen Mannschaft des TFV. Insbesondere das zentrale Mittelfeld war gegen diesen robusten Gegner hoffnungslos überfordert. Der junge Kühne musste zur HZ für Schütt weichen und von El Rabah kam bis auf einen klasse getretenen Eckball nach 3 Minuten auch nix.


    IV Fenchel hatte in der Schlussminute nach Sololauf noch die letzte abschließende Riesenmöglichkeit, war aber wohl zu schnell für den Ball und " bediente " dann E. Hecht , der aber wie im gesamten Spiel , bis auf ein paar feine Direktpässe, nicht viel zu Stande brachte und demzufolge auch diese Möglichkeit neben das Tor setzte.


    Gleich nach Anpfiff zur zweiten Hälfte vergab Hennig den nächsten Riesen für den TFV.


    Es sollte nicht verschwiegen werden, dass die Gäste, wenn ihnen Platz gelassen wurde, auch versuchten zu kombinieren und sich dadurch in jeder Halbzeit ebenfalls zwei Riesengelegenheiten erarbeiteten...in Hälfte eins , war Wächter Stein beim herauslaufen noch erfolgreich, beim zweiten Versuch in der zweiten HZ , entwischte Wisocki, nach überragendem Paß durch die Schnittstelle allen, schoß aber am Tor vorbei. Vorher wurde er noch von Fröhlich behindert, aber ganz Sportsmann, ließ er sich nicht fallen, sondern wollte das Tor machen!!! Großer Sport, Hut ab davor!


    Alles in allem ein gerechtes Remis, weil KW klasse und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln verdeidigte und der Gastgeber, bis auf die Anfangsviertelstunde, gute Ideen vermissen ließ.


    Ein Wort zum Schiedsrichter sei noch erlaubt. 10 gelbe Karten verteilte der junge Mann....kann man geben, muss mann aber nicht!!!


    Vielleicht sollte er sich mal an den englischen Schiedsrichtern ein Beispiel nehmen( Michael Oliver, Mark Clattenburg!!!!) , wie die mit Spielern umgehen. Sie verhalten sich ruhig, REDEN mit den Spielern , bevor sich mit Karten um sich schmeißen....und stolzieren auch nicht übern Platz, wie ein Pfau. Wieder einer dieser jungen Schiedsrichter, die viel zu früh hofiert werden und mit Anfang zwanzig denken, sie wüssten alles. :thumbdown:


    Da war der alte Mann ( Martin Weingarten ) in Wernsdorf, einfach angenehmer....mit seiner ruhigen, besonnenen Art!!! :bindafür:


    Schönen Sonntag

    " Ich habe selten ein Spiel so genossen wie dieses!" Xavi Hernandes 02/05/2009
    BARCA CAMPEONE !!!!!
    Dyyyyynaaaaamooooo !!!!!

  • Der TFV gewinnt in Hütte, mit Doppelpack vom alten Mann


    Der Teltower FV erkämpfte sich bei Aufbau Eisenhüttenstadt , 3 Punkte!!


    Nach der Pleite im letzten Jahr, wollte es die Truppe um Kapitän Kuppke diesmal besser machen.


    Ohne El Rabah, Rach Adam, Fröhlich, Fenchel, Fritz,Kunth,Borchardt, Kinaci und die beiden A Junioren , Hennig und Gabler ( die alle aus den unterschiedlichsten Gründen nicht verfügbar waren) , versuchte der Gast, aus einer sicheren Abwehr, mit schnellem Flügelspiel, zum Erfolg zu kommen. Nach gut einer halben Stunde, schien das Spiel entschieden zu sein.


    Eddy Hecht und Chris Dahlmann brachten die Roten mit einem Doppelschlag ( 24/29 min ) mit 2-0 in Front. Beim ersten Tor, legt Stollay nach tollem Flügellauf von Dahlmann den Ball nochmal quer zu E. Hecht, der dann wenig Mühe hat abzuschließen!


    Das 2-0 war eine grandiose Einzelleistung von Dahlmann, der sich zentral in Gegners Hälfte, ca. 30 Meter vor dem Tor, den Ball erkämpft, einen Doppelpaß mit Hecht antäuscht um dann doch durch beide Innenverteidiger zu ziehen und clever zu vollenden.


    Im Tor mit Jähnke für Stein, der später noch als einziger Auswechselspieler für den komplett kaputten Johnson kam, mit Knetsch ( ebenfalls Wächter!!) als linker Außenverteidiger, Co Trainer Wünsche als Staubsauger vor der Abwehr und dem alten Mann im Sturmzentrum, stellte sich die Truppe von Trainer Hecht, quasi von selbst auf.


    Das das personelle, allerdings nicht immer entscheidend für den Spielausgang sein muss, zeigte der Tabellensechste gestern bei hohen, sommerlichen Tempperaturen, auf einem sehr trockenen, aber dennoch gut zu bespielendem Rasenplatz!


    Die Einstellung stimmte bei ALLEN und so wurde diese unbequeme Aufgabe gut gelöst. Obwohl der Gastgeber mit dem Anschlußtor kurz nach Wiederanpfiff , nochmal Blut geleckt hatte und mit aller Macht auf den Ausgleich drängte!!


    Jähnke kratzte 2x Schussversuche aus dem Angel, alles andere wurde von den Vorderleuten um den nicht immer sicher stehenden( weil sehr müden) Kapitän Kuppke geklärt!


    Überragend gestern auf Seiten der Gäste, Dahlmann, der nicht zu stoppen war!!!


    Auch Stollay und Schütt( erstmals von Anbeginn nach Kreuzbandriss!) waren sehr ordentlich, solange die Kraft reichte.
    Schieri Habertag sehr souverän und mit viel Fingerspitzengefühl, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und leitete das Spiel klasse! :bindafür:


    Ein Wort noch zu Eddy: Mit dem gestrigen Doppelpack hat der bald 48 jährige nun 13 Tore auf dem Konto und ist nicht nur bester Schütze des TFV sondern auch unter den besten 10 Torschützen der Liga. Bedenkt man, dass die meisten von denen 20 oder mehr Jahre jünger sind( außer Richter & Gensigk) ,ist das eine grandiose Leistung!!!!


    VIELEN DANK DAFÜR " DICKER " !!!!! :kuss::knuddel:


    Nächsten Samstag zum Saisonabschluß beehrt uns der MTV Wünsdorf an der Jahnstraße.


    Noch ein Heimsieg wäre toll und ein halbwegs versöhnlicher Saisonausklang!


    Schönen Sonntag

    " Ich habe selten ein Spiel so genossen wie dieses!" Xavi Hernandes 02/05/2009
    BARCA CAMPEONE !!!!!
    Dyyyyynaaaaamooooo !!!!!

  • Mit einem 3-0 gegen den MTV aus Wünsdorf, beendete der TFV 1913 die Saison 15/16.


    Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit und die Gäste bestimmten eindeutig Halbzeit eins! Viel Bewegung, feine Kombinationen und etliche Abschlüsse, kennzeichneten das Spiel der Gäste. Wenn schlussendlich auch keine ganz klaren Chancen heraus sprangen, so musste Wächter Stein doch etliche Male zupacken und einmal sogar ein 1:1 Verhältnis klären. Die Gäste erzielten überdies ein Tor, welches aber wegen einer Abseitsstellung vom Torschützen nicht anerkannt wurde.


    Schiedsrichter Reinhold leitete gewohnt ruhig, sachlich und souverän!!


    Der Gastgeber stand komplett neben den Schuhen und hatte in Hälfte eins, nur einen vernünftigen Angriff zu bieten! Dieser sollte allerdings reichen, um mit einer 1-0 Führung in die Pause zu kommen!!


    Eine tolle Flachpasskombination über E. Hecht und El Rabah, landete bei Stollay, der sich nicht lange bitten ließ und einnetzte!


    In Hälfte zwei dann die Roten präsenter, ohne jedoch Bäume auzureißen. Binnen 5 Minuten ( 66 & 71 ) erzielte der TFV zwei weitere Treffer durch Stollay nach Doppelpass mit E. Hecht und IV Borchardt nach Ecke Fritz. Der Deckel war drauf und Wünsdorf gab sich geschlagen.


    E. Hecht hätte sein Torkonto auf beachtliche 15 schrauben können, aber er scheiterte zweimal an der Torumrandung und vergab zudem einmal kurz vor Schluss, ziemlich kläglich. Allerdings ist er durch seine 13 Treffer interner Torschützenkönig des TFV und das mit knapp ....Jahren! Respekt EDDY!!! :thumbsup:


    Wächter Mario "Zottel" Jähnke durfte sich in seinem letzten Spiel für den TFV nochmal im Sturm neben dem alten Mann versuchen!Danke für die schöne Zeit und viel Spaß beim Eishockey!! :halloatall:



    Der TFV 1913 startet am 07.07. 2016 um 19 Uhr auf dem Rasenplatz an der Jahnstrasse mit einem leichten, spassbetontem Aufgalopp in die neue Serie!


    Junge Leute die Fussball spielen können & wollen, sind herzlich willkommen!


    Dabei sein werden dann auch etliche A Junioren der erfolgreichen Kreismeistermannschaft aus der Havellandliga!! :bindafür:


    Schöne Sommerpause allen!!

    " Ich habe selten ein Spiel so genossen wie dieses!" Xavi Hernandes 02/05/2009
    BARCA CAMPEONE !!!!!
    Dyyyyynaaaaamooooo !!!!!

  • Teltow wechselt in die West-Staffel zur neuen Saison....
    Vermutlich wird das einigen Mannschaften hier sehr gut gefallen ;)
    Trotzdem allen Teams viel Erfolg in der neuen Spielzeit,
    man sieht sich bestimmt irgendwann wieder :D


    Hier die neue Einteilung der Ost-Staffel zur Saison 2016/2017:
    Landesklasse Ost
    Preußen Bad Saarow
    SG Niederlehme
    Frankonia Wernsdorf
    SG Großziethen
    Union Bestensee
    SG Bruchmühle
    Grün-Weiß Rehfelde
    MTV Wünsdorf
    Eintracht Königs Wusterhausen
    MSV Rüdersdorf
    SV Siethen
    Blau-Weiß Markendorf
    Müllroser SV
    SV Preussen 90 Beeskow
    FSV 63 Luckenwalde II
    SV 1919 Woltersdorf
    Quelle: http://brandenburg.sportbuzzer…-auf-landesebene/43102/18

  • DougHeffernan: Wem sollte DAS denn wohl gefallen?? Wir sind doch allseits beliebt. :gruebel::knuddel:
    Außerdem haben wir ne Einladung zur Staffeltagung der Landesklasse Ost erhalten.... :happy:

    " Ich habe selten ein Spiel so genossen wie dieses!" Xavi Hernandes 02/05/2009
    BARCA CAMPEONE !!!!!
    Dyyyyynaaaaamooooo !!!!!

  • Mahlzeit!
    Der Teltower FV such kurzfristig für den 16.07. 2016 noch einen Testspielpartner!
    Das vorgesehene Spiel gegen den VfB Trebbin musste wegen einer " Doppelbuchung" auf den 30.07.2016 (in Trebbin) verschoben werden!
    Ansprechpartner: hier per PN, oder per WhatsApp,SMS unter 01638681012
    Email: Katalane1@googlemail.com
    Vielen Dank und allen eine gute Vorbereitung!

    " Ich habe selten ein Spiel so genossen wie dieses!" Xavi Hernandes 02/05/2009
    BARCA CAMPEONE !!!!!
    Dyyyyynaaaaamooooo !!!!!