Landesliga - Alles ausser Saisonspiele 2015

  • Erst mal allen ein gesundes neues Jahr!
    Ich mach mal ein neues Thema für alles nebenbei auf, denn sicherlich gibt es ja Wechsel, Trainerentlassungen, Testspiele etc.


    Die Zeitung mit den großen Buchstaben in Dresden, bringt heute einen halbseitigen Beitrag über Chemie Leipzig.
    Nicht das sie sonst irgendwas über die Liga bringen würden, aber Chemie in der Dresdner Ausgabe. ;( Wahrscheinlich auf Wunsch von Rimbaud's_ Absinth. 8o

  • Hab auch selber gestaunt über den Beitrag von Chemie (Dresdner Ausgabe)
    Testspiele von Chemie....
    - 17.01.15, 16:00: Glück-Auf-Turnier des Bornaer SV 91 (Glück-Auf-Sporthalle
    Borna)
    - 21.01. – 25.01.15: Trainingslager in Teplice (CZ) – voraussichtlich
    wieder mit zwei Testspielen gegen lokale Vertreter (Details folgen)
    -
    31.01.15, 15:00: SG Union Sandersdorf – BSG Chemie Leipzig (Sport- und
    Freizeitzentrum Sandersdorf)
    - 01.02.15, 14:00: Benefizspiel für das
    Leutzscher Torwartass Marco Eckstein FC Sachsen Leipzig Traditionsmannschaft –
    BSG Chemie Leipzig (Alfred-Kunze-Sportpark)

  • Was echt? Also die Zeitung mit den vier großen Buchstaben? Da würde sich ja mal ein Kauf lohnen :D Oder kann man den Beitrag irgendwo online lesen? In Leipzig wird nur über Bullen und Einhörner geschrieben, ein bisschen was über die Blau-Gelben und bestenfalls ein Satz zu Chemie - so ist das.


    Also ich freu mich schon auf die beiden Testspiele von Chemie in Teplice. Da werd ich mal versuchen vorbeizuschauen.

  • Also machen wir in diesem neuen "Fred" weiter, oder ändert noch jemand den anderen in 14/ 15?


    Kaderveränderungen beim NFV09:


    Abgänge: Tomasz Bzdega (Pelikan Niechanowo), Marcin Kajca (Baltyk Gdynia), Jakub Budzyn, Wojciech Bzdega, Michal Marczak (alle Ziel unbekannt)


    Neuzugänge: Jefferson de Freitas Souza (22, Stürmer), Raffael Iago Poffo (19, Mittelfeld) - beide aus der polnisch-brasilianischen Fußballakademie. Desweiteren rücken Mateusz Paczkowski (23, Mittelfeld) und Mateusz Hamer (19, Mittelfeld) aus der "Zweiten" der Gelb-Weißen in die Landesligamannschaft.

    Es gibt solche und solche Tage. Heute ist einer davon.

  • Sch...e bin ich doch in meine eigene Falle getappt und hab den falschen Fred verwendet. ;(:cursing::verweis: Zu meiner Entschuldigung kann ich nur anführen, dass ich frierend und klatschnass im Auto saß. Asche auf mein Haupt.


    @ luc stark: Titel ändern ist nicht möglich.
    Ihr habt aber eine ganz schöne Fluktuation, jetzt also brasilianischer Zauber in der Landesliga. 8)

  • Zum Glück haben wir Görlitz schon hinter uns ... das war bisher unser stärkster Gegner. Wobei sie durch die Spielerwechsel wohl eher an Qualität verlieren?


    Bei Chemie noch nichts Neues bekannt, da geht es ja auch erst Montag wieder los. Schade, dass bei Plauen kein Ex-Leutzscher spielt, der wäre sonst was für uns gewesen :schal2:


    Frenzel (bisher Bischofswerda) geht zurück nach Markrans.

  • Mitte


    Steffens Jungs aus Pirna scheinen es in dieser Saison endlich zu schaffen. Ich drücke die Daumen für eine Rückkehr in die Landesliga. Nach der Hinrunde mit 32 Punkten aus 13 Spielen (10 Siege, 1 Niederlage) auf Platz 1, gefolgt von Grün-Weiß Coswig (klingt auch sympathisch :schal2: ) mit 28 Punkten.


    Nord


    Nach 16 Spieltagen bahnt sich ein heißer Endspurt um den Aufstieg an. Gleich 5 Teams haben noch alle Chancen. Mit 34 Punkten derzeit Spitzenreiter Aufsteiger Markranstädt 2, aber immerhin auch schon vier Pleiten. Auf die könnte ich verzichten!!!! Also Daumen drücken für Zwenkau (33 Punkte), Krostitz (33), Taucha (32) und Eutritzsch (29). Die Frage ist hier, wie auch in den anderen Landesklassen, wer will überhaupt hoch?


    Ost


    Auch hier gibt es kein absolutes Topteam. Und auch hier sind noch 5 Teams im Rennen. Herbstmeister ist Großpostwitz-Kirschau mit 28 Punkten aus 13 Spielen. Punktgleich auf Platz 2 sind die Jungs aus Dresden Laubegast. Bad Muskau hat 26 Punkte, gefolgt von Blau-Weiß Zschachwitz und Budissa Bautzen 2 (beide 24 Punkte). Auch hier gönne ich es jeden, nur Bautzen 2 sollte es nicht werden.


    West


    In der West-Staffel läuft alles auf einen Zweikampf hin. Spitzenreiter ist Rapid Chemnitz mit 36 Punkten aus 16 Spielen, einziger ernsthafter Verfolger ist der Reichenbacher FC mit 33 Punkten (bei einem Spiel weniger). Absteiger Fortuna Chemnitz auf dem dritten Platz ist wohl mit 8 Punkten Rückstand bereits aus dem Rennen.


    Also Fazit:


    Wir werden wohl erst sehr spät wissen, wer die neuen Gesichter in der kommenden Saison sein werden.

  • Stahl Riesa - Dynamo Dresden 1:4 (0:1)


    Gestern gab's mal wieder ein Duell der Rivalen aus DDR Zeiten. Diesmal Stahl als Sechstligist und Dynamo 3 Etagen höher. Leider spielte das Wetter nicht so richtig mit und so fanden sich letztendlich nur 927 zahlende Zuschauer ein.
    Nicht anwesend die Mitglieder der älteren Stahl Fanclubs, die jegliche Verbindung mit dem Klub aus der Landeshauptstadt ablehnen und deshalb dem Spiel fernblieben. Vielleicht ein Achtungszeichen an die Kooperationspläne des Vorstandes, dass man beachten sollte. Ich respektiere deren Meinung, hab aber selber keine so großen Probleme damit.
    Dynamo war mit 21 Mann angereist und nur Paul Milde musste durchspielen. Sie spielten in der ersten Hälfte mit dem Wind, aber die Präzision ließ sehr zu wünschen übrig und so landeten die meisten Bälle in irgendeinem Aus. Bei Stahl doch mehr Spieler anwesend als vorher gedacht und sie durften auch alle ran und sich mit den Drittligaspielern messen. Nach 20 Minuten dann auch die erste größere Dynamo Chance, doch wirklich überzeugend war dass, was die Mannschaft zeigte nicht. In der 31. Minute hatte ich meine erste und einzige Ballberührung. Einen ins Aus geschlagenen Ball konnte ich in Reihe 9, sicher mit beiden Händen halten und zurückwerfen. :rofl::rofl::lach: Sollte ein böses Omen sein. 60 Sekunden später schlug Nikolaus Kreuzer von der rechten Seitenlinie eine Flanke mit links und der Wind trieb den Ball immer weiter Richtung Tor. Letztlich klatschte der Ball an den linken Innenpfosten und fiel ins Tor. Keine Chance für Keeper Lotzmann, der sich sonst öfters auszeichnen könnte. Dynamo traf dann noch zweimal die Latte, aber ein Treffer gelang nicht mehr. Schiri Köber pfiff 45 Sekunden zu früh zur Pause. Normal kein Problem, nur nahm ihm Mutter Natur selbiges übel und begann massiv zu zürnen. Zu nun noch stärker werdendem Wind schickte sie noch Regen im 80 Grad Winkel und vor allem die ganze Zeit, bis zum Schlußpfiff.
    Zahlreiche Wechsel auf beiden Seiten und nach 5 Minuten sogar eine kleine Druckphase von Stahl, die bis zum 0:2, durch eine Baumann Einzelleistung, anhielt. Kurz darauf ein Eilers Treffer und das Spiel war entschieden. Das restliche Spiel war für das Wetter sogar ansehnlich. Stahl versteckte sich nicht und hatte sogar Chancen. Schließlich traf Baumann nochmal und ein Umstoßen von Fricke im Strafraum ahndete Schiri Köber mit Strafstoß. David "Fussballgott" Wunsch trat an und verwandelte sicher zum verdienten Ehrentreffer. Schließlich hatte Köber ein Einsehen und beendete die Partie und in Windeseile leerte sich das Stadion. Für die Stahlspieler sicher mal eine gute Möglichkeit sich mit Drittligaspielern zu messen und sie haben sich sehr ordentlich geschlagen. :thumbup:
    Nächste Woche gibt's das nächste Spiel gegen die U23 des HFC, bei hoffentlich besserem Wetter und dann mit allen Stahlfans.

  • Nun noch genaue Details von Chemie
    - 17.01., 16:00 Glück-Auf-Turnier des Bornaer SV 91 (Glück-Auf-Sporthalle Borna)
    - 21.01. – 25.01. Trainingslager in Teplice (CZ)
    - 21.1. 19:00 TJ Krupka - BSG Chemie Leipzig (U stadionu 446/3, Krupka)
    - 22.1. 18:00 FK CL Nestemice
    - 31.01., 15:00 SG Union Sandersdorf – BSG Chemie Leipzig (Sport- und Freizeitzentrum Sandersdorf)
    - 01.02., 14:00 Gedenkspiel für das Leutzscher Torwartass Marco Eckstein
    FC Sachsen Leipzig Traditionsmannschaft – BSG Chemie Leipzig (Alfred-Kunze-Sportpark)
    - 07.02 14:00 1.FC Weißenfels - BSG Chemie Leipzig (Stadtstadion Weißenfels)




    Es werden über 1000 Zuschauer beim Gedenkspiel von Marco Eckstein erwartet da auch einige ehemaligen Sachsenfans kommen wollen

  • Laut der heutigen SZ wird es in der Winterpause keine Neuzugänge bei Stahl geben. Meiner Meinung nach könnte man aber noch einen treffsicheren Stürmer gebrauchen. Ist nicht leicht zu finden, aber ich kenne da jemanden in Lommatzsch. :whistling:

  • Nun ich bezweifle dass Jerome in der Landesliga spielen möchte, er hatte oft genug die Chance dazu gehabt (Schiebock!). Ich bezweifle auch ob er sich in der 6. Liga durchsetzen würde. Irgendwie erinnert er mich immer ein wenig an Danny Burda, der euch sicherlich auch noch bestens vertraut ist. In der Bezirksliga ein Knipser wie kaum ein anderer, aber eine Klasse höher hatte er einen schweren Stand.

  • Ich weiß dass sie vor der letzten Saison gefragt haben, nur leider zu spät. Da hatte er schon einen neuen Vertrag in Lummsch unterschrieben. Jedenfalls weiß er wo das Tor steht und mit den richtigen Zuspielern sollte das auch gehen. An unseren Torschützenliste siehst du doch wo die Probleme liegen.Beim lieben Burda lagen die Probleme doch wohl eher in der Einstellung. Mit nem harten Trainer wie Lotte Müller geht's doch auch wieder.

  • Na vielleicht ja zur neuen Saison, wenn Lommatzsch dann eine Klasse runter muss. Aber ich glaube eher, dass der Herr Wolf nie mehr weg von seinem geliebten LSV möchte. Der ist ja dort der große Star, ich glaube das braucht der auch 8)

  • Da sie nächste Saison wahrscheinlich in der Kreisoberliga spielen, wird er sich das wohl nicht antun oder Jerome?
    Ausserdem sind andere Vereine ( Coswig) ja auch interessiert.
    Wenn man ihn nach den Spielen sieht, dann merkt man doch wie unzufrieden er ist.
    Da wir aber niemanden holen, ist es eh egal.

  • STAHL RIESA - HALLESCHER FC U23 4:0 (1:0)


    Testgegner heute war die U23 des HFC. Sie spielen im der Verbandsliga S.- Anhalt also genau so hoch wie Stahl. Das Spiel fand auf dem einzigen Kunstrasenplatz der Stadt statt und es kamen, etwas wenige, 131 Zuschauer. Das Spiel begann etwas zerfahren, mit wechselndem Ballbesitz im Mittelfeld und keinen Chancen. In der 13. Minute gab es einen etwas schmeichelhaften Elfmeter für Stahl, den David Wukasch sicher verwandelte. Die nächste Möglichkeit hatte Steffen Krechlak nach 20 Minuten, doch der HFC Goalie konnte parieren. Die Gäste konnten sich nicht so richtig durchsetzen und Gefahr kam nur bei Standards auf.
    Gleich nach der Pause ein Stahl Angriff über links, Flanke und Steffen Krechlak stand goldrichtig lang und konnte problemlos einnetzen. Sollten sich die Hallenser etwas vorgenommen haben, dann war es nach 3 Minuten dahin. Stahl zog sich etwas zurück und konterte. Norman Gründler schoß ein sehenswertes Tor in den Winkel und sogar Rene Müller :happy: traf nach einem Konter zum Endstand. Von den Hallensern war ich etwas enttäuscht, denn noch in der Sommervorbereitung waren sie deutlich stärker, aber da spielten noch einige schwarze Perlen zur Probe vor.
    Alles in allem ein souveräner Sieg.
    Nächstes Testspiel ist am Mittwoch gg. Lok " Mario Basler" :thumbsup: Leipzig. Das Spiel findet am Mittwoch um 19.00 Uhr in Delitzsch statt und zwar ohne mich. Hab Bereitschaft und kann auch am nächsten WE nicht mit zum Spiel bei Energie Cottbus 2. Werd's überleben, denn Tests bei Kälte sind manchmal auch nicht gerade Vergnügungssteuerpflichtig. :rofl:

Betway Online Fussball-Wetten banner