Arminia Heiligensee Saison 2012/2013

  • 2:1 (2:0) Auswärtssieg bei BW Mahlsdorf-Waldesruh.


    Verdienter Sieg bei einem sehr unangenehmen Gegner. Mahlsdorf-Waldesruh erwartet kampfstark, die Arminen waren heute spielerisch das bessere Team. Die Hausherren versuchten es oft mit langen Bällen, die durch unsere beiden Innenverteidiger glücklicherweise jedoch fast immer abgefangen werden konnten.


    Zwei sehr gut herausgespielte Angriffe über die Außenpositionen sorgten dann für eine beruhigende 2:0 HZ-Führung. Der aus meiner Sicht völlig überzogene Platzverweis für Mahlsdorf-Waldesruh kurz vor dem HZ-Pfiff spielte uns dann natürlich in die Karten.


    Extrem ärgerlich heute jedoch, dass wir die zahlreichen hochkarätigen Konterchancen sehr schlecht ausgespielt haben und den Gegner somit im Spiel ließen. Der 1:2 Anschlusstreffer durch einen umstrittenen, aber nicht völlig unberechtigten Elfmeter bescherte uns dann nochmal spannende Schlussminuten, die wir uns heute hätten ersparen können bzw. müssen!!!


    Sei es drum, ein Dreier bei einem ambitionierten Gegner an einem schönen Samstag-Nachmittag hat ja auch etwas.


    Nächste Woche geht es gegen den Aufstiegsfavoriten Nr. 1, SSC Südwest.


    Wir werden die nächste Woche fleißig arbeiten, um auch dort bestehen zu können!

  • Hochverdiente 0:3 (0:1) Niederlage gegen SSC Südwest.


    Südwest war der bisher mit Abstand stärkste Gegner und dominierte das Spiel aufgrund der weitaus größeren Laufbereitschaft, Präsenz in den Zweikämpfen und den größeren Willen.


    Lediglich kurz vor dem 0:2 hatten wir eine sehr gute Gelegenheit, um auszugleichen. Das wäre aber nicht verdient gewesen, so dass man ganz klar feststellen kann, dass uns noch jede Menge fehlt, um gegen richtige "Hochkaräter"mithalten zu können.


    Wir haben trotz der bisherigen 16 Punkten in keinem Spiel deutlich dominiert und mussten immer alles geben, um den Erfolg feiern zu können. So muss es auch sein, zeigt aber auch, dass mit etwas weniger Leidenschaft und Willen es für uns nicht reicht.


    Nichtsdestotrotz kann der Verein mit dem bisherigen Abschneiden sehr zufrieden sein. Man muss immer darauf hinweisen, wie die letztjährige Saison lief...


    Ich persönlich bin ja irgendwie nie wirklich zufrieden, da einige meiner Spieler ihr vorhandenes Potential leider noch nicht so ausreizen, wie es möglich wäre. Aber dafür bin ich als Coach ja zuständig und habe somit noch interessante Aufgaben vor mir. Auch schön... :thumbsup:


    Südwest wird, sofern sie den jetzigen Leistungsstand halten können, ein "Riesenmitspracherecht" am Aufstieg haben. :bindafür:

  • 2:1 (0:0) Sieg gegen den Frohnauer SC im Freundschaftsspiel.


    Schwaches emotionsloses Spiel mit deutlichen Vorteilen auf Seiten der Arminia gegen einen nur mit wenigen Spielern aus dem Kader der 1. Herren verstärkten Gegner. :gelbekarte:


    Unser Auftritt jedoch (trotz etlicher Umstellungen und neuer Positionen) viel zu wenig. Kaum Höhepunkte, kaum kreative Aktionen, so gut wie keine Zweikämpfe. :thumbdown:


    Ach ja, war ein Freundschaftsspiel... :cursing:


    Am Sonntag zuhause gegen BVB geht es wieder um Punkte. Werden meine Herren dann hoffentlich ja wieder verinnerlicht haben... :whistling:

  • 2:0 (2:0) Sieg gegen BVB.


    Hochverdienter (aber auch müder) Sieg gegen einen nur mit 11 Spielern anreisenden Gast, der nach einer Verletzung (Gute Besserung!!!) Mitte der ersten Halbzeit dann nur noch zu zehnt spielen musste.


    In der zweiten HZ ein müder Kick mit leichten Vorteilen für die Hausherren, aber viel zu wenig Engagement, Leidenschaft und Laufbereitschaft, um einen dezimierten (jedoch bis zum Ende sehr bemühten Gegner) deutlicher zu schlagen.


    Der Anschlusstreffer lag zwar nicht wirklich in der Luft, aber wenn dieser gefallen wäre, wer weiß was heute noch passiert wäre.


    Aber der Dreier ist in Sack und Tüten, wer fragt schon (außer mir als Coach... :rolleyes: ) morgen noch danach.


    Nächste Woche dann beim Traber FC, wo wir dann hoffentlich viel präsenter und zielstrebiger auftreten werden.


    Alles Gute meinen heute verletzten Spieler, der mit der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht werden musste. Gute Besserung!!!

  • --> BVB: Bezüglich euren verletzten Spieler! Das ist ja wohl selbstverständlich! Wenn wir das alle zusammen nicht mehr hinbekommen und einen verletzten Spieler nicht helfen würden, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Alles Gute nochmal und baldige Genesung.


    Zum Spielbericht: Die Torchancen habe ich dann nicht so richtig wahrgenommen. War wohl zu sehr mit dem Ärger über meine Mannschaft beschäftigt. Aber Torchancen waren doch in der 2. HZ mehr oder weniger dünn gesät... Sorry...


    Alles Gute für euch in der Saison!

  • 4:5 (2:2) Niederlage beim Tabellenletzten Traber FC.


    Ein Spiel, was ich so noch nie erlebt und hoffentlich auch nur einmalig mitgemacht habe.


    Wie wir das Spiel verlieren konnten, ist nicht wirklich erklärbar. Obwohl die Arroganz meiner Spieler am Sonntag nicht mehr zu toppen ist. Gegen einen Gegner, der fußballerisch extrem unterlegen war, 5 (fünf!!!) Gegentore zu kassieren, die dazu noch alle von uns "geschenkt" wurden, ist ein Offenbarungseid.


    Die Frage ist, ob es an meiner Person liegt oder ob es wirklich eine Charakterfrage ist, die sich jeder Spieler stellen sollte.


    Gewarnt hatte ich x-mal, dass der Gegner ernst genommen werden muss, obwohl er von der Qualität m.E. her z.Zt. kein Kreisliga-A-Niveau hat.


    Da wir aber das Spiel verloren haben, stellt sich hier nun die Frage --> Welche Qualität hat die Erste von Arminia Heiligensee???


    Glückwunsch an Traber, die in Unterzahl (zum Ende mit 3 (!!!) Spielern weniger) alles in die Waagschale geworfen haben und dabei mit hohem Einsatz den ersten Dreier feiern konnten.


    Ich wage trotzdem die Prognose, dass die Mariendorfer (sollte das der komplette Kader gewesen sein) kaum Siege in dieser Saison holen werden. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren und wünsche alles Gute. Ggf. im Rückspiel können wir ja dann wieder als Punktelieferant dienen...


    Diese Niederlage ist für mich ein absoluter Tiefschlag. Bisher kann ich den Ablauf immer noch nicht nachvollziehen und versuche weiterhin die Gründe dafür zu verstehen. Es wird mir wohl nicht wirklich gelingen.

  • Spielbericht kann ich nach mehreren Gesprächen mit "Neutralen" so nicht bestätigen.


    Ich war leider aufgrund einer Erkrankung meiner Tochter nicht als Coach dabei, sondern war bei meiner Tochter im Krankenhaus (zum Glück geht es ihr besser).


    Grösstes Problem der Mannschaft bleibt weiterhin die Konzentration und die Zweikampfstärke. Insbesondere im Umkehrspiel gab es wohl erneut grosse Probleme. Das verfolgt uns seit längerem, so dass wir daran im Training auch arbeiten, keine Frage.


    Die Mannschaft ist extrem jung und braucht noch Zeit! Die Einstellung einiger Spieler "nervt" aber sehr! Sofern wir es nicht schaffen, jeden Gegner 100% ernst zu nehmen und immer erst über den Kampf in das Spiel zu kommen, wird es weiterhin schwer bleiben. Es gab kein Spiel, was wir bisher deutlich gewonnen haben. Selbst das 5:0 gegen Blau Gelb II war eng und wurde erst zum Ende hin deutlich.


    Bau Union war erwartet kompakt und zweikampfstark und hat uns da deutlich die Grenzen aufgezeigt. Der Sieg soll verdient gewesen sein, zumal insbesondere zum Ende hin einige Hochkaräter der Gäste im Konter nicht gut ausgespielt wurden...


    Wie gesagt, alles nur per Hörensagen!


    Einige sehen uns im Verein einfach besser, als wir sind. Ein Platz im vorderen Mittelfeld ist z.Zt. nur dann realistisch, sofern wir uns wieder mehr auf die Grundtugenden im Fußball besinnen.


    Am Wochenende in Marzahn erwartet uns erneut ein sehr kompakter Gegner, der uns ganz sicher die Punkte nicht schenken wird. Wäre ja auch noch schöner... :)

  • 4:2 (2:1) Sieg in Marzahn.


    Schwieriges Spiel gegen einen sehr unbequemen und engagierten Gegner.


    Die ersten 15 Minuten waren die Marzahner das spielbestimmende, weil deutlich präsentere Team. In dieser Zeit hatten wir etwas Glück, nicht in Rückstand zu geraten.


    Durch das vorher geforderte Spiel über unsere schnellen und im 1:1 spielstarken Außen konnten wir dann relativ schnell mit 2:0 in Führung gehen, da sich die Hausherren im Abwehrverbund auch nicht so sattelfest präsentierten.


    Kurz vor der HZ dann das Gegentor nach einer gut getretenen Ecke auf den 1. Pfosten und Unstimmigkeit in der Arminen-Abwehr. Ein Gegentor, was aber immer wieder (auch in weit höheren Ligen) zu sehen und schwer zu verteidigen ist, wenn der Stürmer mit Tempo auf den 1. Pfosten zieht und der Ball scharf dorthin kommt.


    Kurz nach Wiederanpfiff dann das schönste Tor des Tages, als wir uns über die linke Seite mit feinem Doppelpass durchspielen konnten und nach einem gelungenen Dribbling der TW überlupft wurde.


    Danach Marzahn weiterhin sehr bemüht, aber nicht wirklich gefährlich für unser Tor. Wir hatten auch einige gute Kontergelegenheiten, ohne wirklich richtig torgefährlich zu werden.


    Der Anschlußtreffer nach Fehler in unserer Abwehr 10 Minuten vor dem Ende brachte dann aber natürlich wieder Spannung.
    Glücklicherweise konnten wir dann den Zwei-Tore-Abstand wieder herstellen, als nach Klassepass in die Schnittstelle unser Stürmer alleine auf den TW zulief, diesen dann aussteigen lassen konnte und den Ball nur noch über die Linie schieben musste.


    Die Gastgeber sahen wohl eine Abseitsstellung, aus meiner Sicht eher nicht. Aber natürlich wie immer zwei Meinungen, gar keine Frage.


    Fazit: Ein schwer erkämpfter, aber aus meiner Sicht verdienter Sieg bei einem heimstarken Gegner, der dort ganz sicher noch jede Menge Punkte holen wird. Es ist noch viel Luft nach oben. Wichtig war jedoch der Sieg, um nach den beiden Niederlagen wieder in die Spur zu kommen.

  • Guter Bericht, denke ich. Leider sind wir in den letzten Wochen einfach viel zu harmlos nach vorne und machen zu einfache Fehler in der Vorwärtsbewegung, welche uns dann immer wieder in Bedrängnis bringen. Genau so vielen auch die ersten beiden Tore. Ballverlust im defensiven Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung und dann einfach den Weg, in den Rückraum am 16er nicht gemacht. Genau das ist unser Problem. Leider fehlte auch unser Torjäger/Spielmacher, der Herr Hauptmann schon zum 2. mal in Folge. Ohne diesen findet leider keine Offensive bei uns statt. Euch weiterhin viel Erfolg und wir werden auch noch die nötigen Punkte holen. :)

    Resignation ist der Egoismus der Schwachen. (Jörg Berger)

  • 0:3 (0:2) Niederlage gegen den SFC Friedrichshain II.


    Das Ergebnis geht auch in der Höhe völlig in Ordnung.


    Arminia ohne Esprit, Leidenschaft und Körpersprache chancenlos gegen einen hochmotivierten, zweikampstarken und als TEAM auftretenden Gegner, der gezeigt hat, wie man im Fußball auftreten muss.


    Glückwunsch zu einer starken Leistung.


    Wir waren wie heißt es so schön "Ohne Worte".


    In der HZ war ich dann nach langer Zeit mal wieder richtig laut, aber auch das konnte uns heute nicht helfen.


    Ich muss dann heute erstmal meine Stimme schonen... :motz:


    Allen Usern noch einen schönen Abend!

  • 4:1 (1:0) Sieg beim Adlershofer BC II.


    Gegenüber der Vorwoche stark verbessertes Auftreten meiner Mannschaft, wenn natürlich nicht alles optimal gelaufen ist. Die Frage ist und bleibt, wie solche Leistungsschwankungen minimiert werden können?


    Gestern haben wir wieder mit zwei Stürmern und zwei flinken äußeren MF-Spielern gut und zielstrebig nach vorne gespielt. Im zentralen MF hat uns unser einziger Routinier sicherlich auch den Halt gegeben, den die junge Truppe einfach braucht.


    Trotzdem haben wir wieder zu viele Torchancen zugelassen. Unser TW hatte jedoch einen guten Tag und konnte die ein oder andere Gelegenheit der Adlershofer parieren bzw. war er auch bei den weiten Einwürfen sehr präsent.


    Der Sieg geht sicherlich in Ordnung, wichtig für das Selbstbewusstsein meiner Mannschaft.


    Insgesamt ist die Hinrunde nach Punkten bisher absolut in Ordnung. Ärgerlich nur die extrem vielen Punktverluste gegen die Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel, die aber auch alle so verdient waren.


    Nächste Woche erwarten wir zuhause Johannisthal II und hoffen, auch wieder zuhause dreifach punkten zu können, denn irgendwie sind die unterschiedlichen Leistungen zwischen Heim-/und Auswärtsspiel schon sehr kurios...

  • 3:2 (2:2) Sieg gegen Johannisthal II.


    Insgesamt verdienter Sieg gegen kämpferisch nie aufsteckende Gäste.


    Arminia ließ sich auch endlich mal nicht von Rückschlägen, sprich Gegentoren, verunsichern, sondern spielte mit hohem Engagement und Zielstrebigkeit auf das Tor der Johannisthaler.


    Bis zur 3:2 Führung ein gutes Spiel der Arminen. Nach der Führung zog sich Arminia dann zu weit zurück und die Gäste versuchten alles, um zumindest noch einen Punkt mitzunehmen.


    Das Glück des Tüchtigen war dann aber auf Seiten der Gastgeber, so dass endlich mal wieder ein Heimsieg gefeiert werden konnte.

  • 0:1 (0:0) Niederlage beim SD Croatia II.


    Insgesamt eine sehr unglückliche Niederlage, da unser Gegner ohne eine richtige Torchance nach einem Eckball zum schmeichelhaften Siegtreffer kam.


    Wir brauchten heute sehr lange, um dem körperlich robusten und zweikampfstarken Gastgeber zu zeigen, dass wir das Spiel auch tatsächlich gewinnen wollen.


    In der 1. HZ war es dann ein sehr ausgeglichenes und schwaches Spiel beider Kontrahenten.


    In der 2. HZ waren wir dann deutlich präsenter, aber leider fehlte heute oft der letzte Pass. Außerdem versuchten wir viel zu oft, noch abzuspielen, als selber den Abschluss zu suchen.


    Die Torchancen, die wir dann doch hatten, ergaben sich so gut wie immer über die Außenpositionen. Leider viel zu selten und daher auch nicht verwunderlich, dass wir heute ohne Torerfolg blieben.


    Es geht weiter, ein Platz unter den ersten Fünf ist weiter möglich, dafür müssen wir dann in den nächsten Wochen wieder zielstrebiger auftreten. Unsere Viererkette stand heute sehr kompakt und ließ keine Torchance der Croaten zu (vom Eckball mal abgesehen... :( ).


    Nächste Woche erwarten wir zuhause Blau-Gelb II, die wir im Hinspiel 5:0 bezwingen konnten. Wer bei diesem Spiel jedoch dabei war, weiß ganz genau, wie lange das Spiel sehr ausgeglichen und knapp verlief, bis wir uns im Schlußabschnitt noch zu einem deutlichen (und viel zu hohen) Sieg durchsetzen konnten. Die Blau-Gelben wird 100%ig keiner bei uns auf die leichte Schulter nehmen, denn ich fand die Jungs bereits in der Hinrunde deutlich stärker als viele folgende Gegner, gegen die wir dann Punkte gelassen haben...

Betway Online Fussball-Wetten banner