Kreispokal Meißen

  • Folgende Ausscheidungsspiele müssen gespielt werden:


    13.08.2011
    14:00 SV Motor Sörnewitz - ESV Lok Riesa
    15:00 FSV Wacker Nünchritz - FV Zabeltitz
    14.08.2011
    10:30 SV Baßlitz - TuS Coswig
    13:00 SV Quersa - SV Borna
    14:00 SG Miltitz - FC HK Quersa


    Alle anderen Mannschaften haben Freilose.

  • Nachtrag vom WE:
    SV Lampertswalde II - TuS Weinböhla 0:5 (0:2)
    Am Weinböhlaer Weinfestwochenende bekleckerten sich die Spieler der TuS keineswegs mit Ruhm. Die Tore in der 2.HZ wurden allesamt in der Schlussviertelstunde innerhalb von 5 Minuten erzielt, wodurch man, wenn schon nicht mit dem Spiel, dann aber wenigstens mit dem Ergebnis halbwegs zufrieden sein konnte.
    Schöne Sportanlage mit Tribüne in Lampe! Zudem gefiel mir sehr gut, wie die Heimmannschaft geradezu frenetisch angefeuert wurde, als ein Doppelpass o.ä. klappte oder mal ein Schuss wirklich den Weg zum Tor fand. Großes Lob also an die Fans vom SVL, angesichts dieses - ansonsten schon sehr, sehr zähen - Spiels! :support:


    Ach so: Bei Gröditz ist weder die Erste noch die Zweite zu den Spielen erschienen...? Weiß jemand mehr?

    SG Dynamo Dresden - Der Stolz des Ostens


    "Die größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen."
    Thomas Alva Edison


    Leeds United FC - Marching On Together

  • Dem Gröditzer Trainer fiel es jetzt ein, das Er gar kein Pokal spielen wolle, deshalb hat man das Spiel der Zweiten abgesagt, weil diese dann für die Erste antreten sollte :thumbdown: Die Zweite war darüber natürlich nicht begeistert und trat wohl aus Trotz auch nicht an :huh: Das wird auch in deren Forum diskutiert.
    Canitz gewinnt bei der Dritten vom GFV 1990 mit 7:1, gegen wacker kämpfende 9 Mann war es ein besseres Trainingspiel :) Unsere Zweite hingegen blamierte sich in Hirschstein und flog mit 5:6 n.V. raus, obwohl man zur Halbzeit recht sicher mit 4:2 führte :cursing:

  • Sachen gibt's, die gibt's gar nicht...
    Jedenfalls scheint ja wirklich einiges im Argen zu liegen in Gröditz... ?(

    SG Dynamo Dresden - Der Stolz des Ostens


    "Die größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen."
    Thomas Alva Edison


    Leeds United FC - Marching On Together

  • POKALSENSATION!!!
    Der SV Lampertswalde, 4. der Kreisliga Meißen/Ost, wirft TuS Weinböhla, den 3. der Kreisoberliga Meißen, aus der 2. Hauptrunde des Kreispokals! Am Ende hieß es 2:1 (1:1). Der Volkstrauertag heute kann also gleich mal umfunktioniert werden zum "Trauertag im Veilchen-Land". Eigentlich fing alles ganz "normal" an: Handspiel im Lampertswalder Strafraum -> Elfmeter -> Tor! Fortan lahmte aber das Angriffsspiel erheblich: Alles war etwas zu ungenau, sodass klare Spielzüge außen vor blieben. Lampe, auf ihrem harten Waldgeläuf zudem sicherlich ein bisschen bevorteilt (soll aber keine Entschuldigung sein!!!), spielte munter mit, und erzielte noch vor dem Pausentee, den der Schiedsrichter Carsten Streidt leider nicht in der Wellblech-Baracke genießen durfte, da er sich noch kurz eine gelbe und eine rote Karte besorgen musste (hatte er vergessen, der Kasper...), den Ausgleich. Ein wenig unglücklich, zumal der Weinböhlaer Torwart kurz zuvor in großer Manier hielt, der Nachschuss sich aber dann doch in die Maschen senkte.
    Es folgte dann wie gesagt die Halbzeitpause, die aus genannten Gründen diesmal auf 20 min verlängert wurde.
    Nachher geht es ja für gewöhnlich mit dem Wiederanstoß weiter - Doch Halt! Etwas fehlt! Der Ball! Der Schiedsrichter noch mal in die Baracke, Ball holen, hatte er vergessen mitzubringen. Ich weiß, ist zwar nicht die feine englische Art, sich über die Missgeschicke eines anderen zu amüsieren, doch will ich diese Pleiten, das Pech und die Pannen dieses Kartenspielers auch wiederum niemandem vorenthalten, zumal sie verdeutlichen, wie dieser Spielleiter wohl mit allem am heutigen Tage überfordert war.
    Als die 2.HZ dann lief, entwickelte sich diese zu einem echten "Pokalfight": Lampertswalde glaubte wohl immer mehr und mehr an eine mögliche Überraschung und TuS hatte sich mächtig zu strecken. Gleiches tat übrigens auch der Torhüter der Heimmannschaft in 2 Szenen in überragender Weise: Einmal riss er aus Nahdistanz noch den Arm zur Ballabwehr an die richtige Stelle und das andere Mal entschärfte er einen gemein aufsetzenden Weitschuss-Ball. Klasse! TuS dann auch noch in Unterzahl: Klar, jetzt waren ja Karten da, und so konnte der Herr in Grau innerhalb von 3 Sekunden ein und demselben Spieler 2x Gelb geben, was Platzverweis bedeutet. Der Dialog dazu: Schiri: "Nummer 9, zu mir! Zum wiederholten Male! (gemeint war Meckern)" / GELB / Spieler (etwas lauter, impulsiver): "Was denn zum wiederholten Male?" Schiri: zückt Gelb/Rot. Na ja, Emotionen nicht erwünscht. Lampertswalde dann später noch mit dem Siegtreffer, war schön herausgespielt, über die Seite, flach nach innen reingebracht, Schuss, Tor. Was dann noch kam, war so eine Mischung aus verzweifeltem Anrennen und Ball in den Wald dreschen, ehe der Schlusspfiff dem Elend ein Ende setzte und der Pokalwettbewerb für Weinböhla zu Grabe getragen werden musste. Eben passend zum Volkstrauertag heute...

    SG Dynamo Dresden - Der Stolz des Ostens


    "Die größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen."
    Thomas Alva Edison


    Leeds United FC - Marching On Together

  • War heute bei Röderau-B.-Traktor Priestewitz zuschauen. Auch da haut der Kreisligist die Mannschaft aus der Kreisoberliga raus. Da war das Spiel schon zur Hz fast entschieden. Am Ende stand es zwischen Röderau-B. & Traktor Priestewitz 6:3(4:1). Für die Zuschauer ein Spiel mit vielen Toren wo auf beiden Seiten noch das ein oder andere Tor hätte fallen können.

  • Und ich hab' erst gedacht, das 6:3 sei ein "Elfmeter-Schießen-Ergebnis"... ;)

    SG Dynamo Dresden - Der Stolz des Ostens


    "Die größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen."
    Thomas Alva Edison


    Leeds United FC - Marching On Together

  • So, als relativ Neutraler (leider nur noch ein Eisen im Feuer...) stelle ich mal hier die ausgelosten Pokalbegegnungen im Kreispokal Meißen/Achtelfinale online:
    Samstag, 10.12.2011
    TuS Weinböhla II - SG Kreinitz
    Sonntag, 11.12.2011
    SV Lampertswalde - LSV Barnitz
    Meissner SV 08 II - SV Röderau-Bobersen
    Samstag, 17.12.2011
    BSV Strehla - SG Canitz
    SV Stauchitz 47 - Lommatzscher SV
    Sonntag, 18.12.2011
    Berbisdorfer SV II - SV Fortschritt Meißen-West
    TSV Stahl Riesa II - LSV 61 Tauscha
    TSV 1862 Radeburg - TSV Garsebach


    Quelle: fussball.de (Zugriff am 21.11.2011; 13:03 Uhr)

    SG Dynamo Dresden - Der Stolz des Ostens


    "Die größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen."
    Thomas Alva Edison


    Leeds United FC - Marching On Together

  • Hier mal die Ergebnisse der schon absolvierten Spiele
    Weinböhla 2. - SG Kreinitz 2:5
    Lampertswalde - Barnitz 0:1
    Meissner SV 2. - SV Röderau-Bobersen 7:3


    Das Derby BSV Strehla - SG Canitz fällt dem Wetter zum Opfer :(

  • So, hier der restlichen Ergebnisse des Achtel- und Viertelfinales


    Berbisdorfer SV 2. - Fort. Meißen-West 1:0
    TSV Stahl Riesa 2. - LSV 61 Tauscha 2:1
    TSV 1862 Radeburg - TSV Garsebach 3:0
    BSV Strehla - SG Canitz 0:1
    SV Stauchitz 47 - Lommatzscher SV 1:3


    Viertelfinale
    Berbisdorfer SV 2. - TSV 1862 Radeburg 5:2
    LSV Barnitz - Meissner SV 08 2. 1:3
    TSV Stahl Riesa 2. - SG Canitz 1:6
    Lommatzscher SV - SG Kreinitz 4:0

  • Morgen dann also das Finale Meißen - Lommatzsch in Berbisdorf. Falls der MSV wirklich komplett mit der Zweiten antritt, dann hat das Spiel ja tatsächlich das Prädikat "David gegen Goliath" verdient.


    Spannend wird's aber allemal, nehm ich mal an. :)

    SG Dynamo Dresden - Der Stolz des Ostens


    "Die größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen."
    Thomas Alva Edison


    Leeds United FC - Marching On Together

  • Live on Tour



    Finale in Berbisdorf:


    Lommatzscher SV - Meißner SV 2. 4:3(2:3)



    250 Zuschauer waren da um ein spannendes Spiel zu erleben.


    Lommatzsch führte bereits nach 10 Minuten mit 2:0. Doch Meißen erkämpfte sich eine überraschende 2:3 Führung.


    In der zweiten Hälfte nur ein Spiel von Lommatzsch auf das Tor von Meißen. Nach dem Ausgleich fiel der Siegtreffer in der 88.Minute durch einen klaren Foulstrafstoß.

  • Und nun die Zweite Runde:


    Sa., 03.11.2012 - 13:30 Uhr:
    SV Einheit Glaubitz - FV Zabeltitz
    SV Empor Heyda - SC Riesa
    SV Traktor Priestewitz - SV Röderau/Bobersen
    SV Stauchitz 47 - SV Sachsen Zeithain


    So., 04.11.2012 - 10:30 Uhr:
    SV Baßlitz - Großenhainer FV 1990 II
    So., 04.11.2012 - 11:00 Uhr:
    SV Fortuna Leuben II - LSV 61 Tauscha II
    TSV Garsebach II - SV Traktor Kalkreuth
    So., 04.11.2012 - 13:30 Uhr:
    Fortuna Leuben - ESV Lok Riesa
    TSV Garsebach - FV Gröditz 1911
    Meißner SV 08 II - BSG Stahl Riesa II
    SV Saxonia Nauwalde - SG Canitz II
    SV Klipphausen/Gauernitz - TuS Weinböhla
    Weistropper SV - SV Fortschritt Meißen-West
    Berbisdorfer SV II - 1.FC Radebeul
    SV Lampertswalde - SpVgg Grün-Weiß Coswig
    TSV 1862 Radeburg - BSV Strehla


    Quelle: kvf-meissen.de

    SG Dynamo Dresden - Der Stolz des Ostens


    "Die größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen."
    Thomas Alva Edison


    Leeds United FC - Marching On Together

Betway Online Fussball-Wetten banner