Jahrgang 1999 / D 2-Junioren

  • Auch bei der E1 hat die Saisonvorbereitung 2009/2010 begonnen.


    Am Montag, den 24.08.2009, trafen sich die Spieler um Trainer Henryk Pyritz um die neue Saison in Angriff zu nehmen. Bereits am kommenden Freitag gibt es das erste Testspiel, Gegner sind die D-Junioren des SV Pastow. Im Anschluss geht es bis Sonntag in ein Trainingslager. Am Sonntag tritt die E1 zum Rückspiel gegen den SVP an. Die Uhrzeit stelle ich noch ins Forum.


    Am Sonntag, den 06.09.2009 um 10:00 Uhr, beginnt endlich die offizielle Saison. Es stehen in der ersten Pokalrunde die einheimischen TSG Neubukow-D-Junioren und die FKRS-E1 gegenüber.


    Apropos D-Junioren: In Spielzeit 2009/2010 gibt es einen Klassenwechsel. Die E1 spielt in der D-Junioren-Kreisklasse. Trainer Pyritz: „Wir wollen uns mit den „älteren“ messen. Somit werden die Spiele / Gegner schwerer und die Jungs sind mehr gefordert. Also los geht’s!“

  • Gerade erreichte mich dieser Bericht aus der E1 (Baujahr 1999), den ich hier natürlich gerne reinstelle:




    Das Trainingslager ist Vergangenheit… die Schule hat uns wieder.. 8o
    Die Tage der Vorbereitung laufen natürlich noch weiter, aber die vergangene Zeit im Trainingsprozess hat doch schon einiges gezeigt! Nicht jeder hat es geschafft im Urlaub ein bisschen zu laufen, Fahrrad zu fahren, oder zu schwimmen.. Das konnte man schon merken. :gruebel:
    Zum Freitag und dem 1. Spiel in der Vorbereitungsphase.. wir haben als Gegner die D-Junioren von Pastow gewählt, da wir in dieser Saison ja das Experiment starten mit unseren Mannschaften „F-E“ eine bzw. zwei Klassen höher zu spielen.
    Es ging auch gleich recht zügig los. Wir konnten von der ersten Minute an das Spiel klar bestimmen. Alle die auf dem Platz standen haben unsere Vorgaben super umgesetzt! Der Ball ist in den eigenen Reihen gelaufen und die Jungs von Pastow standen nur und schauten den Pässen hinterher. Somit war es nur eine Frage der Zeit wann das 1. Tor fallen sollte. Es war dann in der 4. Spielminute als „Kevin“ Gildemeister den Ball über die Linie drücken konnte. Das 2:0 fiel kurz darauf. Auch hier war es „Kevin“ der schnell und gut reagierte. Den Toren gingen sehr gut heraus gespielte Kombinationen voraus, an denen sich fast alle Spieler beteiligten. „Georgi“, Georgios Agrofylakas machte dann in der 7. Minute sein erstes Tor in diesem Spiel und somit stand es 3:0.
    In dieser Phase des Spiels kamen die Pastower Jungs dann ein bisschen ins Spiel zurück. Wir verließen unsere Linie und vergaßen, das man Spiele nur aus einer gesicherten Abwehr gewinnen kann! Das eine und andere Mal konnten die Pastower Jungs sich so vor das Tor von unserem „Tom“ Kummerow vorkämpfen. Es war immer das Gleiche. Ein langer Ball von hinten heraus und zwei Spieler von Pastow hinterher. Hier konnte man dann auch klar erkennen das „Tomi“ Probleme hatte den Zeitpunkt zu bestimmen, wann er loslaufen muss um an den Ball zu bekommen. Sicher ein Resultat der letzten Saison, wo sich kaum ein Spieler zu ihm verirrt hat. Aber das üben wir noch.. Somit stand es nach mehreren Anläufen dann 3:1.
    Wir konnten dann aber das Tempo noch mal erhöhen und somit das Spiel wieder ganz in unseren Händen bekommen. „Lukas“ Prange war es dann, der das 4:1 und 6:1 erzielte. Unser „Georgi“ hatte sich noch einmal dazwischen gemogelt und das 5:1 gemacht.


    Im zweiten Drittel konnte dann der eingewechselte „Flori“, Florian Jahns noch das 7:1 und 8:1 erzielen. Beim 7. Tor kam der Ball als Flanke von außen und „Flori“ ging mit dem Kopf zum Ball und schon war dieser im Tor. Beim 8. Tor war es „Flo“, Florian Olschewski der die Vorarbeit leistete und „Flori“ brauchte nur noch den Ball über die Linie schieben.


    Im letzten Drittel (wir spielen immer 3x20min) blieb das Bild gleich. Das Spiel lief auf ein Tor. Man merkte den Pastower Spielern an das sie auch im Trainingslager waren und ihre Kräfte ließen stätig nach. Somit war es wieder mal „Georgi“ der das 9:1 erzielte. „Lukas“ war dann mit dem 10:1 dran und zum Schluss konnten dann noch „Flori“ das 11. und „Kevin“ das 12. Tor schießen.


    Somit stand es nach 60 Min. 12:1 für die Jungs vom Förderkader. Fazit war, das es ein gutes Spiel von unseren Jungs war! Alle haben sich gut eingebracht und der Ball wurde schnell über mehrere Stationen gespielt. LAUFEN gelassen.. :o)) Man darf aber auch nicht vergessen, das die Jungs aus Pastow es uns an diesem Tage auch leicht gemacht haben!!! Das Stellungsspiel war nicht gut, somit hatten wir genügend Zeit und Raum, um auch nicht so gut gespielte Bälle wieder zurück zu erobern. Aber für das erste Vorbereitungsspiel kann man zufrieden sein.
    Besonders hat mir an diesem Tag der „Jakob“ Schmidt gefallen. Durch mehrere Spielverlagerungen die von ihm ausgingen, konnten wir ein gutes „BREITES“ Spiel aufziehen und somit immer wieder neue Räume für unsere Spitzen schaffen. :thumbup:



    Mannschaft: Tom Kummerow, Phillip Waldhaus, Atilla Simson, Moritz Liebold, Sönke Ehrig, Florian Olschewski, Georgios Agrofylakas, Oliver Svatikov, Lukas Prange, Florian Jahns, Jakob Schmid, Max Niendorf, Kevin Gildemeister, Daniel Gubkin. (noch im Urlaub Erik Hüttenheber)

  • Auch die E1 ist munter am Testen. Der nächste Bericht ist gerade eingetroffen.


    Nun denn:


    Zum Sonntag und dem 2. Spiel in der Vorbereitungsphase.. wir hatten als Gegner wieder die D-Junioren von Pastow. Somit also ein Rückspiel. Dieses mal spielten wir in Pastow auf dem NEUEN, „heiligen“ Rasen..


    Wir spielten wieder „Drei Halbzeiten“.. in dem 1. Drittel war das Spiel ausgeglichen. Beide Teams hatten den Ball und konnten einige schöne Spielzüge vorbringen. Es kam auch in beiden Strafräumen zu Toraktionen wobei sich die Torhüter auszeichnen konnten. In der 9. Min. traten die Pastower Jungs dann eine Ecke in unseren Strafraum. „Ati“, Atilla Simson versuchte mit dem Kopf an den Ball zu gelangen um sich gegen seinen Gegenspieler zu behaupten. Das konnte theoretisch gar nicht gelingen, da dieser mal eben ca. 30 cm größer war als „Ati“.. :stumm: Es gelang ihm aber doch irgendwie ein Tor zu verhindern. Der abgewehrte Ball landete dann aber in unserem Strafraum direkt vor „Tomi“, Tom Kummerow seinem Tor.. und so wie es manchmal eben ist, wollte ihn wohl auf einmal keiner mehr haben. Somit ging dann ein Spieler von Pastow zum Ball und schob ihn halt ins Tor! 1:0 !!! Ein lautes Geschreie und Jubeln hallte auf der Pastower Sportanlage.. Damit hatten wohl die Pastower Jungs selbst nicht gerechnet hier ein Tor zu schießen.. !? Aber der Treffer und die Führung gingen voll in Ordnung! Wir hätten den Ball locker aus der Gefahrenzone spielen können. (wenn wir es nur mal probiert hätten!)


    Ein regelrechtes Anrennen auf das Pastower Tor begann, denn das wollten die Jungs vom Förderkader nicht auf sich sitzen lassen. Das Problem war nur, man spielte kein Fußball !!! Man wollte es mit der „Brechstange“ versuchen. Und so kam es wie es kommen musste. Im Spielaufbau gingen wir in überflüssige Zweikämpfe im Mittelfeld, (anstatt den Ball einfach laufen zu lassen) verloren den Ball und dann ging es ganz schnell. Ein langer Ball wurde geschlagen, es stand ein Pastower Spieler vor unserem Strafraum frei und machte das 2:0 für Pastow. Ich glaube einige Spieler von Pastow mussten wieder „eingefangen“ werden vor Freude.. 8|


    Die Jungs vom Förderkader schauten sich nur fragend an und waren dann wohl froh das der Schiri in die Pause pfiff..
    Im 2. Drittel, nach einer klaren Ansprache von mir, gingen wir dann schon besser an die Aufgabe „Fußball zu spielen“ heran! Das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Hälfte der Heimmannschaft. Der Torhüter der Pastower Mannschaft konnte sich mehrere Male sehr gut in Szene setzten und hielt seinen Kasten sauber. Unser Spiel war bis zum Strafraum gut. Es wurden viele Doppelpässe gespielt, der Ball laufen gelassen und wir erarbeiteten uns mehrere Torchancen. Aber der Torabschluss.. ;( In der 9. Min. konte dann „Flori“, Florian Jahns den Ball endlich über die Linie schieben. Nur noch 2:1 !


    Auch im 3. Durchgang blieb das Bild unverändert. Wir spielten auf ein Tor und Pastow wehrte sich mit allem was sie hatten.. :gruebel: lange Bälle nach vorn und dann hinterher. In der 4. Min. war es dann der „Lukas“ Prange der den Ausgleich zum 2:2 erzielte.
    Ich glaube an diesem Tag hätten wir noch lange weiter spielen können. Unsere vielen Torchancen blieben alle ungenutzt !? Viel zu umständlich versuchten wir den Ball in Tor zu bekommen. Es war auf jeden Fall ein verdientes 2:2 !!
    Somit geht es dann in die neue Saison und am kommenden So. zur 1. Pokalrunde nach Neubukow. Da sind wir wohl ALLE gespannt, wie es laufen wird. Aber ein berühmter Mann hat wohl mal gesagt.. „der Glaube kann Berge versetzen..!“ oder so.. :thumbup: Also dann, los geht’s..


    Mannschaft: Tom Kummerow, Atilla Simson, Moritz Liebold, Sönke Ehrig, Florian Olschewski, Georgios Agrofylakas, Oliver Svatikov, Lukas Prange, Florian Jahns, Jakob Schmid, Max Niendorf, Kevin Gildemeister, Daniel Gubkin (Phillip Waldhaus hat sich verletzt und Erik Hüttenheber ist immer noch im Urlaub) Trainer: Henryk Pyritz

  • Die F1-Junioren starten mit einer Niederlage in die neue Saison. 2:6 stand es am Ende im Spiel gegen die E1 vom FSV Kühlungsborn. Ein deutliches Ergebnis, dass dem Spielverlauf nicht entspricht. In der ersten Halbzeit machte sich der Altersunterschied nur durch die Körpergröße bemerkbar. Unsere Mannschaft hielt von der ersten Sekunde voll dagegen und erspielte sich eine Vielzahl von Chancen, die leider nicht genutzt wurden. Entweder scheiterten die Stürmer am Torhüter oder an den eigenen Nerven. Auf der anderen Seite hielt Torwart Maximilian Hensel sein Team, mit guten Paraden im Spiel. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Gastgeber das 1:0. Ein zu kurzer Abwehrversuch landete vor den Füssen eines Gegners, der zog ab und traf in den Winkel. Wer nun dachte das war’s, sah sich getäuscht.


    „Nicht so schlimm, das schaffen wir noch“ munterten sich die Spieler um Kapitän Thore Leder auf.


    Nach der Pause dann endlich der verdiente Ausgleich. Tobias Kreft zog einfach mal ab, den Abpraller drückte Robert Krebs, zur Freude seiner Mannschaftskameraden, über die Linie. Auch nach dem 2:1 der Gastgeber blieb die Moral ungebrochen, was mit dem 2:2 Ausgleich durch Jasper Wittstock belohnt wurde. Nun hatte man das Gefühl unser Team ist dran und das Spiel kippt zu unseren Gunsten. Leider machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar und es schlichen sich Fehler ein. Diese wurden von Gegner eiskalt genutzt.
    Wenn die Jungs weiter mit so viel Mut und Kampfgeist in die nächsten Spiele gehen, werden sie auch Siege feiern können.


    Gruß und eine schöne Woche! :halloatall:
    PapaHenning


    "Was wir alleine nicht schaffen, dass schaffen wir dann zusammen!" 8o

  • Hier der Bericht aus der E1:



    Am Samstag nun das 1. Punktspiel in der neuen Saison.. wir hatten als Gegner die D2-Junioren von Rethwisch.


    Es gelang uns das Spiel ging von Beginn an in die Hand zu bekommen. Schon in der 1.Spielminute musste der Torhüter der „Rethwischer“ Jungs eine super Parade zeigen um die NULL zu halten. Wir spielten, ließen den Ball laufen und erarbeiteten uns somit immer wieder neue Torchancen. In der 2.Spielminute war es dann soweit. „Georgi“ (Georgios Agrofylakas) setzte sich mit einem schönen Solo von seinem Gegenspieler ab, sah „Oli“ (Oliver Svatikov) der sich auf der rechten Seite freigelaufen hatte. Dem sauberen Pass auf „Oli“ folgte gleich der nächste schnelle Pass zum „Flo“ (Florian Olschewski), der den Ball dann nur noch ins Tor schieben musste. Somit stand es 1:0 für den Förderkader.


    In der Folgezeit hatten wir mehrere Gelegenheiten den Spielstand weiter auszubauen. An zwei Dingen lag es, warum es sich dann doch schwierig gestallten sollte. 1. Ein an diesem Tag hervorragender Torwart der Gäste! Großes Lob. Was er an diesem Tag alles zu tun hatte war schon beachtlich und er hat seine Sache wirklich super gemacht! Der 2. Punkt war die zum Teil in der 1.Halbzeit noch zu „schwierige“ Spielweise. Wir haben es uns in einigen Spielzügen selbst zu schwer gemacht. Ungenauigkeit bei Pässen, nicht den Kopf gehoben vor dem Abspiel, zögerlicher Abschluss vor dem Tor. Das Spiel über die Flügel lief aber sehr gut an diesem Tag.
    In der 6. Min. war es dann „Oli“, der aus ca. 1m mit voller Wucht nur die Latte traf. :o)
    In der 23.Min. war dann „Georgi“ mit dem 2:0 dran. Nach schnellen Doppelpässen von „Lukas“ (Lukas Prange) und „Oli“ kam der Ball dann zu „Georgi“ der ihn dann sicher verwandeln konnte. Ein besonders schönes Tor konnte dann „Lukas“ in der 23.Min. erzielen. Nach einem Eckball nahm es den in der Luft stehenden Ball direkt mit einem Seitfallzieher und schloss zum 3:0 ab.
    Der „Max“ (Max Niendorf) konnte dann in der 26.Min. noch zum 4:0 Pausenstand erhöhen. Ein schöner Vollspannschuss aus ca. 10m landete im oberen Eck des Tores und somit nicht zu halten für den guten Schlussmann der „Rethwischer“.


    In der Halbzeitpause sprachen wir noch mal die Punkte an die nicht so gut liefen und beschlossen es erneut zu versuchen.
    Die 2. Halbzeit begann und das Spiel blieb unverändert. Es war ein Spiel in einem Strafraum. In dem der Jungs aus Rethwisch.
    Wir hatten die Dinge aus der 1.Halbzeit abgestellt die noch nicht so gelaufen sind und der Ball lief nun noch sicherer in unseren Reihen. Viele gute Doppelpässe wurden gespielt, es wurde sich freigelaufen und somit hatten wir immer neue Anspielstationen was unserem Spiel sehr gut tat!
    In der 8.Min. war es dann „Flori“ (Florian Jahns), der nach gutem Zuspiel von „Max“ das 5:0 erzielte. In der 9.Min. der „Max“ zum 6:0 nach wiedermal schöner Vorarbeit von „Erik“ (Erik Hüttenheber) und „Jakob“ (Jakob Schmidt). „Max“ konnte dann in der 14.Min. noch das 7:0 erzielen. Diesmal hatte „Flori“ die Vorarbeit geleistet. In der 24.Min. gab es dann einen Hand 9-Meter, den „Lukas“ sicher zum 8:0 verwandeln konnte. Dann ging es schnell. Der Ball war gerade wieder im Spiel, da konnte „Flo“ einen abprallenden Ball zum 9:0 einschieben. Abgerundet wurde der Spielstand dann in der 26.Min. vom „Lukas“ zum 10:0 Endstand. Der „Oli“ war es, der mit dem Ball ein sehr schönes Solo über die rechte Seite machte und sich so bis in den Strafraum der Platzherren dribbelte. Dann ein Traumpass auf den freistehenden „Lukas“ der den Ball nur einschieben brauchte!


    In diesem Spiel haben die Jungs eine super Leistung abgerufen. Es gab viele schöne Spielzüge, die Laufarbeit hat bei allen Spielern gestimmt und es war ein gutes Zusammenspiel zu sehen. Letztendlich ein verdienter Sieg. Hervorzuheben ist heute keiner, denn alle waren gut! Es war eine supi Mannschaftsleistung und nur so kann man auch gegen andere Gegner bestehen.
    Zu erwähnen ist noch der Schiedsrichter der Partie. Er hatte, wie ich fand, immer das Gefühl für das Spiel und war somit sehr unauffällig während des Spiels. Ohne Hektik und unnötigen Entscheidungen.


    Mannschaft: Tom Kummerow, Phillip Waldhaus, Atilla Simson, Moritz Liebold, Florian Olschewski, Georgios Agrofylakas, Erik Hüttenheber, Oliver Svatikov, Lukas Prange, Florian Jahns, Jakob Schmid, Max Niendorf.
    Trainer: Henryk Pyritz

  • Hier der Bericht aus der E1:



    Zu erwähnen ist noch der Schiedsrichter der Partie. Er hatte, wie ich fand, immer das Gefühl für das Spiel und war somit sehr unauffällig während des Spiels. Ohne Hektik und unnötigen Entscheidungen.


    ui, ui- da werde ich ja rot beim lesen. hat aber teilweise wirklich spass gemacht den jungs beim fussball "spielen" zuzuschauen. und einwürfe fleißig weiterüben ;) der tw von rethwisch war wirklich sehr gut drauf :thumbup:

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Hier der Bericht aus der "Abteilung" E1:


    Am Sonntag, den 20.09.2009 sollte es nun zum 2. Punktspiel in der neuen Saison kommen.. wir hatten als Gegner den Tabellenführer, die D-Junioren der Schwaaner Eintracht.
    Beide Mannschaften gingen mit etwas Respekt an die Sache ran. Es traf ja immerhin der „Erste“ auf den „Zweiten“ in der Tabelle. Es gelang uns aber besser als dem Gast aus Schwaan in das Spiel zu kommen. Bereits in der 6. Spielminute musste der Torhüter der „Schwaaner Eintracht“ hinter sich greifen. „Flo“ (Florian Olschewski) leistete eine gute Vorlage, wodurch Kevin Gildemeister dann nur noch einnetzen musste. Wir machten weiter Druck und konnten uns somit viele neue Torchancen erarbeiten. In der 9. Min. konnte „Oli“ (Oliver Svatikov) einen abprallenden Ball zum 2:0 verwandeln. Das Spiel läuft weiterhin in eine Richtung. Nur 3 Min. später war es „Ati“ (Atilla Simson) der sich in unserer Hälfte den Ball eroberte, mit einem schönen Dribbling in Richtung gegnerischen Strafraum lief, dann einen supi Pass auf „Luki“ (Lukas Prange) spielte. „Luki“ sah dann das „Georgi“ (Georgios Agrofylakas) frei vor dem Tor stand und passte zu ihm. Somit stand es 3:0 und „Georgi“ schloss eine schöne Kombination mit einem Tor ab. In der 15. Min. waren es dann „Flo“ und Kevin die eine gute Torchance herausspielten und für „Luki“ alles vorbereiteten. Der brauchte den Ball dann nur noch über die Linie zu schieben. Spielstand 4:0 für die Jungs vom Förderkader.
    Dann aber wieder das „gewohnte Bild“.. !? Wir ließen nach, spielten die Bälle/Pässe nicht mehr und brachten somit die gut kämpfenden Jungs aus Schwaan wie in das Spiel zurück. So kam es, dass der Gast aus Schwaan öfters vor unserem Torhüter Tom auftauchte. In der 19. Min. fiel dann das 4:1. Wir standen im MF viel zu weit vom „Mann“ weg und ließen somit zu das der Anschlusstreffer zum 4:1 erzielt wurde. Ab jetzt wurde es ein richtig schönes Spiel mit vielen Zweikämpfen und guten Aktionen auf beiden Seiten, da die Jungs aus Schwaan merkten „..hier geht noch was!“ 22. Min. und „Flori“ (Florian Jahns) fasste sich endlich mal ein Herz und setzte sich im Alleingang durch und erzielte so das 5:1. Eine Minute später war es UNSER „Oli“ der den guten Konter für die Schwaaner Eintracht einleitete! Wir waren eigentlich im Spielaufbau, als „Oli“ einen Querpass zurück in unsere Hälfte spielt. Dann ging es schnell. „Ati“ und Phillip Waldhaus standen zu weit von ihren Leuten weg und Tom zögerte viel zu lange **lauf ich jetzt raus.. oder doch lieber nicht!?** ?( Der Gegner bedankte sich auch gleich ganz nett mit einem Tor zum 5:2!! Erik setzte dann in der 24. Min. noch mal zu einem schönen Dribbling an und krönte dieses mit dem 6:2. Nur 3 Min. später waren es dann wieder „Ati“, Phillip und „Oli“ die zu lange brauchten um den Ball aus der „Gefahrenzone“ vor unserem Tor weg zu schießen. Tom, unser TW war machtlos als der schwaaner Spieler den Ball einfach in die Torecke spielte. Halbzeitstand somit 6:3!


    Zweite Halbzeit.. Neues Glück!?
    Bereits in der 32. Min. setzte Phillip zu einem guten Dribbling aus unserer Hälfte an, passte dann auf Erik der den freistehenden „Flori“ vor dem Tor sah und dieser erzielte somit das 7:3. „Gubi“ (Daniel Gubkin) hatte dann in der 33. Min. nach einer schönen Dribbling die Chance zum 8:3. Er traf leider nur den Innenpfosten und der Ball wollte nicht über die Torlinie! Dieses erledigte dann in der 39. Min. noch einmal „Flori“ nach guter Vorlage von Max Niendorf. Spielstand 8:3. In der 42. Min. erzielte dann Erik per KOPF.. 8o das 9:3. „Flo“ war der gute Flankengeber! 48. Min. „Georgi“ bekommt den Ball im Strafraum, gute Ballannahme, schnelle Drehung.. und.. rums! Da kam der Schwaaner Verteidiger angesaust.. „Georgi“ musste leider ausgewechselt werden und konnte auch nicht mehr am Spiel teilnehmen.. :nein: Den fälligen 9 Meter verwandelte „Flo“ sicher zum 10:3.
    An dieser Stelle noch ein kleines Lob an den „unauffälligen“ Schiri, den wir leider selbst stellen mussten. (da der angesetzte nicht erschienen ist!)
    Ab jetzt ließen die Schwaaner Jungs die Flügel ein bisschen hängen und somit konnte „Oli“ in der 54. Min. mit einem Fernschuss das 11:3 erzielen. Kevin war es dann, der in der 58. Min. das 12:3 schoss und in der letzten Spielminute war es dann noch einmal „Oli“ der sein drittes Tor erzielen konnte. Endstand nach 60. Min. 13:3 für die Jungs vom Förderkader.


    Dieser Gegner bereitete uns mehr Schwierigkeiten, da sie dagegen hielten! Die Räume waren enger und somit musste man die Bälle genauer spielen. Was uns nicht immer gelang. Es gab einige schöne Spielzüge, die Laufarbeit hat soweit bei allen Spielern gestimmt und es war ein gutes Zusammenspiel zu sehen. Letztendlich ein verdienter Sieg. Hervorzuheben möchte ich keinen. Es war eine gute Mannschaftsleistung.
    Ach ja.. unser Geburtstagskind, dem Erik Hüttenheber.. noch mal alles Liebe und Gute.. :thumbsup: !


    Mannschaft: Tom Kummerow, Phillip Waldhaus, Atilla Simson, Florian Olschewski, Georgios Agrofylakas, Erik Hüttenheber, Oliver Svatikov, Lukas Prange, Florian Jahns, Jakob Schmid, Max Niendorf, Daniel Gubkin.


    Trainer: Henryk Pyritz & Andreas Seering

  • Hier der Bericht aus der "Abteilung" E1:


    Mannschaft: Tom Kummerow, Phillip Waldhaus, Atilla Simson, Florian Olschewski, Georgios Agrofylakas, Erik Hüttenheber, Oliver Svatikov, Lukas Prange, Florian Jahns, Jakob Schmid, Max Niendorf, Daniel Gubkin.


    Trainer: Henryk Pyritz & Andreas Seering


    Dem E1-Berichterstatter ist in der Mannschaftsaufstellung ein Fehler unterlaufen. :gruebel: Natürlich hat Kevin Gildemeister gespielt und zwei Tore geschossen. 8o


    Mannschaft: Tom Kummerow, Phillip Waldhaus, Atilla Simson, Florian Olschewski, Georgios Agrofylakas, Erik Hüttenheber, Oliver Svatikov, Lukas Prange, Florian Jahns, Max Niendorf, Kevin Gildemeister, Daniel Gubkin.


    Trainer: Henryk Pyritz & Andreas Seering
    :support:

  • Der E1-Berichterstatter hatte mir seinen Bericht schon gestern rübergeschickt. Ich hatte das aber übersehen. Sorry...


    Jetzt geht's aber los:


    POKALSPIEL !!! TSG NEUBUKOW !!! DFB Stützpunkt !!! FEIERTAG !!!
    Tja.. was hat das alles miteinander zu tun!?


    Am Samstag, den 03.10.2009 sollte es nun zum 1. Pokalspiel in der neuen Saison kommen.. wir hatten als Los-Gegner die D-Junioren des TSG Neubukow.


    Soweit.. so gut..


    ..der Wecker klingelt, aufstehen, schnell noch einen Kaffee und schauen ob alles dabei ist! („Pässe“ ;o)


    Dann geht’s aus der Tür. Draußen, Regen ohne Ende.. Wind.. einfach ein „sch…“ Wetter. Die Jungs tun mir jetzt schon ein bisschen leid. Aber wir wollen es ja so und deshalb geht’s auch weiter zum Treffpunkt wo die „kleinen Wilden“ auch schon begeisternd auf mich warten. (immer ein tolles Gefühl! Danke dafür Jungs..) Alle beisammen. Los geht’s, auf nach Neubukow. Wären der Fahrt ist es schon schwierig die kleine Autokolonne beisammen zuhalten. Durch den Regen sieht man nicht viel!


    Nach knapp 40min sind wir dann endlich angekommen. Alle Jungs sind vor Ort. Ab in die Kabine. Vorbereitung, Passkontrolle, Spielberichtsbogen ausfüllen, Besprechung ist durch. Noch 35min bis Spielbeginn. Alle raus und die Erwärmung beginnt. (Es regnet immer noch!)


    Warum erzähle ich dieses ALLES ?!?


    Jetzt kommt’s !!!


    Ca. 12min bis Spielbeginn, der Gegner ist immer noch nicht auf dem Platz!? Jetzt fragen wir genauer nach. Was ist los!? Da kommt die Antwort: „Naja, bei uns sind schon einige im Urlaub und drei andere Spieler sind halt krank. Es sitzen nur 4 Spieler in der Kabine. Wir bekommen keine D-Jugend zusammen!“ : ?( !!


    Frage: ..wofür der ganze Aufwand? Alle Kinder, Eltern und Trainer am 03.10.2009, FEIERTAG !!! fahren knapp 100km beim „sch…“ Wetter durch die Gegend. Glaubt Ihr das wir nichts anderes zu tun hätten!?


    Das die Mannschaft nicht voll wird, wusste man doch schon in der Woche! Einige im Urlaub und drei Spieler krank!?


    Ich finde das nicht schön.. (um es mal „nur“ so auszudrücken)


    Das der Schiedsrichter es auch nicht nötig hatte seinen Hintern aus dem Bett zu bewegen ist ja leider normal geworden. Aber das ist auch ein anderes Thema, wofür ich die Neubukower NICHT verantwortlich machen möchte!


    Also ich hoffe nur das man daraus lernt und vllt. das nächste Mal nicht nur anruft und ALLE (Staffelleiter, Schiedsrichter-Ansetzer) verrückt macht, wenn man irgendetwas gehört hat !!! (B-Jugend)


    Ich glaube das alle Vereine mit den Kosten zu kämpfen haben. Da ist es nicht notwendig noch umsonst lange Ausflüge zu unternehmen!


    UMSONST angereiste Spieler!

    Mannschaft:
    Tom Kummerow, Phillip Waldhaus, Atilla Simson, Moritz Liebold, Florian Olschewski, Georgios Agrofylakas, Erik Hüttenheber, Lukas Prange, Jakob Schmid, Max Niendorf, Kevin Gildemeister, Daniel Gubkin.


    Trainer: Henryk Pyritz & Andreas Seering



    Und niemals vergessen: :support:


  • Das der Schiedsrichter es auch nicht nötig hatte seinen Hintern aus dem Bett zu bewegen ist ja leider normal geworden. Aber das ist auch ein anderes Thema, wofür ich die Neubukower NICHT verantwortlich machen möchte!

    Ist natürlich ärgerlich,wenn der Feiertag so versaut wird. Aber in punkto Schiedsrichter kann ich nur sagen ist ja nicht schön
    ,wenn dieser nicht erscheint,wenigstens konnte sich Neubukow die Spesenrechnung vom Schiri sparen.
    Also wir hatten bis jetzt 3 Heimspiele und mußten bis jetzt schon ungefähr 115 € abdrücken.
    Man muß aber dazu sagen wie spielen D-Jugend Kreisliga. Also frage ich mich doch ,wo soll denn dieses noch hinführen, wenn
    Schiris schon 90 Km Anfahrt berechnen.

  • Punktspiel am Sonntag um 9.00 Uhr in Güstrow. Mieses Wetter, Bockwurst noch nicht warm. Damit ist schon viel über die
    Stimmungslage der Eltern gesagt. Gott sei Dank waren wenigstens unsere Jungs ausgeschlafen. Mit dem Anpfiff lief das
    Spiel fast nur in eine Richtung, nämlich Richtung Güstrower Tor. Schnell war eine 2:0 Führung erzielt. Mit etwas Glück überstanden
    wir dann auch die erste große Chance der Güstrower ( 9-Meter, am Tor vorbei). Danach konnten wir bis zur Halbzeit auf 6:0 oder so
    enteilen. Güstrow hatte in Halbzeit 1 nur noch 1 große Möglichkeit, die aber von unserem Torwart vereitelt werden konnte.
    In Halbzeit 1 war das Spiel unserer Truppe wirklich schön anzusehen und die Güstrower versuchten auch noch so gut es ging
    dagegen zu halten. In der 2. Halbzeit wirkte unser Spiel dann aber doch sehr zerfahren. Das Ergebnis konnte zwar auf 14:0 ausgebaut
    werden, aber man hatte das Gefühl, daß hier jeder noch sein Tor schießen wollte. In dieser Phase fehlte oft das nötige Zusammenspiel
    und die Raumaufteilung. Die tapfer kämpfenden Güstrower hatten dann kurz vor Schluß noch die große Möglichkeit zum
    Ehrentor zu kommen, aber unser Torwart hatte dann doch etwas dagegen. Unterm Strich ein hoch verdienter Sieg, aber leider ein
    Spiel von dem wir außer den 3 Punkten nicht viel mitnehmen konnten. Glückwunsch ans Team.


    :thumbsup: :schal1: :kuss:

  • Tja.. da das Wochenende auch wieder ohne Spiel ablaufen wird, haben wir ein Spiel am Mittwoch vereinbart. Dieses Mal sollte es die Mannschaft aus Kröpelin sein. Eine D1-Jugend (97’er) die uns richtig fordern sollte. Dies hat auch gut geklappt!


    Wir kamen gut ins Spiel und bestimmten zu Teil sogar das Geschehen. Gerade in den ersten 15min erspielten wir uns die ein oder andere Torchance, die aber leider „mal wieder“ ungenutzt blieb. Bis zum Strafraum spielten wir gute Pässe, schnelle Kombinationen und ließen die „Großen“ nicht so gut aussehen. Leider fehlte dann die Konzentration vorn Tor. Man will den Ball ins Tor tragen, anstatt ihn einfach ins Tor zu schießen. :whistling:


    Die Jungs aus Kröpelin hielten gut dagegen! Die zum Teil schon beeindruckende körperliche Überlegenheit zwischen den 99’er des Förderkaders und den 97’er der kröpeliner Jungs konnten die „Kleinen“ nur durch schnelle Pässe und Kombinationen ausgleichen. Wir hielten zwar auch gut dagegen, aber im Zweikampf „Mann gegen Mann“ hatten wir keine guten Voraussetzungen.


    In der 18. Min. war es dann soweit. Wir spielten wieder einen wirklich schönen Spielzug über den halben Platz bis in den Strafraum des Gegners. Der Ball lief über „Möre“ (Moritz Liebold), Jakob (Schmidt), „Ati“ (Atilla Simson) und „Georgi“ (Georgios Agrofylakas) gut und schnell nach vorne! Bis der Ball dann bei unserem „Flori“ (Florian Jahns) landete. „Flori“ war einfach zu nervös vor dem Tor. Nach mehreren Versuchen konnte er leider nur den Pfosten treffen. 8| In diesem Fall war es aber ein Problem. Da wir wie beschrieben alle aufgerückt waren und (wie ich glaube) schon abgeschaltet haben, da „Flori“ den Ball wohl ins Tor macht. Es kam zu einem guten Konter der Gäste. Über nur 4 Stationen landete der Ball in unserem Tor! Alle auf dem Platz schauten sich fragend an. Was war denn das? Gerader das 1:0 auf dem Fuß und dann steht es 0:1 !? :gruebel:


    Tja da kam das momentane „Lieblings Zauberwort“ des Trainers wieder ins Spiel. KONZENTRATION…


    Wir haben einfach in dieser Situation vergessen das es auch noch Gegenspieler auf dem Platz gibt die man eigentlich decken sollte. Im Mittelfeld waren alle „Ati“, Möre“, Jakob, vorne stehen geblieben und die Abwehr mit Phillip (Waldhaus) und Max (Niendorf) standen 1. beide auf einer Höhe und 2. viel zu weit von ihren Gegenspielern entfernt. So konnte unser TW Tom (Kummerow) auch nichts mehr machen als den Ball aus den Netz zu holen.


    Kopf hoch und weiter geht’s! wir blieben weiter am Ball und erkämpften uns weiter Chancen die aber ALLE ungenutzt blieben.




    Die zweite Halbzeit begannen wir wieder mit Schwung. Das gleiche Bild. Viel Aufwand.. kein Tor!? :S Nach dem nochmaligen durch wechseln einiger Spieler änderte sich aber auch nicht viel. Es gab nach wie vor viele Dinge die wir einfach zu kompliziert angingen. Im Abwehrbereich machten wir uns das Leben immer wieder selbst schwer, da wir erst zum Ball gingen als der Gegner schon mit „ihm“ auf und davon war. Somit machten wir uns das Leben selbst unnötig schwer und dies sollte über die komplette Spielzeit so bleiben.


    Wir gaben aber nicht auf und somit kam es dann doch noch zum verdienten Ausgleich! Ein sehr schöner Spielzug über unsere rechte Seite der aus dem Mittelfeld heraus gespielt wurde von „Möre“ auf „Flo“. Der setzte sich gut durch, lief dann mit dem Ball in den Strafraum und spielte einen genauen flachen Ball auf den schon wartenden „Georgi“. 1:1 8o !!! Ein sehr gut heraus gespielter Angriff.




    Alles in Allem war es ein guter Test der aber auch wieder aufzeigte, wo jeder Einzelne so steht. Mit dem Spiel war ich zufrieden. Die Laufarbeit und der Einsatz haben gestimmt. Man darf die Tatsache des Altersunterschiedes nicht gänzlich unter den Tisch fallen lassen. Dies sollte aber auch keine Ausrede (Alibi) für einige Eltern/Spieler sein sich dahinter zu verstecken. Wir sind auf einem guten Weg und sollten weiter unsere „Hausaufgaben“ machen. :thumbup:




    Mannschaft: Tom Kummerow, Phillip Waldhaus, Atilla Simson, Moritz Liebold, Max Niendorf, Florian Olschewski, Georgios Agrofylakas, Erik Hüttenheber, Oliver Svatikov, Florian Jahns, Jakob Schmid, Kevin Gildemeister, Daniel Gubkin, (Lukas Prange krank)


    Trainer: Henryk Pyritz & Andreas Seering

  • Unglaublich..


    Freitag, wir sind kurz vorm Aufbruch in Richtung Kühlungsborn.. das Telefon klingelt. Kühlungsborn sagt das Spiel ab! "Platz nicht bespielbar!?" ...mir fehlen die Worte.. :stumm:


    Ich rufe erst mal die Jungs an die direkt fahren. Einige sind schon auf der Autobahn.. :thumbdown:


    Wie soll das jetzt weitergehen.. Der Winter kommt doch erst. ;(


    Naja.. wir werden jetzt einfach versuchen eigene Spiele zu organisieren um im Spielbetrieb zu bleiben. Nächster Termin ist Di. 16:30 spielen wir gegen SVHafen.. 8o Danke Matthias, für die schnelle Zusage!



    Für alle anderen.. ein schönes Wochenende.. HP.

  • Tut uns auch sehr Leid, da ich hier schon von den letzten beiden Ausfällen gelesen habe. ABER wenn man derzeit nur einen Sport-(Rasenplatz) zur Verfügung hat (anderer Platz wird zum Kunstrasen umgebaut) und dieser aufgrund vermehrter Belastung schon gelitten hat, dann müssen wir das Spiel nicht auf Krampf durchführen. In 4-5 Wochen, wenn er dann fertig sein sollte, wird es solche Absagen nicht mehr geben.
    Bis dahin viel Erfolg und sportliche Grüße aus Kborn

  • Ein riesen Kompliment an "meine" Jungs !!! Ich bin heute SEHR zufrieden mit euch/uns gewesen.. 8o (wer mich kennt weiß, dass kommt selten vor.. :S )
    Den Spielbericht werde ich die Tage schreiben. Nicht mehr heute! Nur kurz zu dieser Woche. Dienstag Testspiel gegen den SV Hafen Rostock.. 4:2 gewonnen.. (Spielbericht folgt.. sorry)
    Heute dann nach Rühn.. unbekanntes Land.. ;) (aber man hat ja schon viel Gutes von der Jugendarbeit des Vereins gehört.. doch leichtes Bauchkribbeln..) Kurz.. nach wirklich supi Spiel BEIDER Teams ein Sieg in der Verlängerung für die Jungs vom Förderkader..
    Wir konnten uns bei den "Großen"mit 2:1 durchsetzten.. :thumbsup:
    Wie ich schon sagte, ich bin sehr stolz auf meine Jungs! Heute haben wir mal gezeigt was wir schon alles gelernt haben.
    Sorry "Gubi".. das es heute zu einem Einsatz nicht mehr gereicht hat.. aber wir bleiben weiter am Ball..
    Ein schönes Wochenende an alle.. HP. :versteck:


  • Leider habe ich es nicht früher geschafft mit den Berichten, aber was lang wärt.. !


    Also zum Pokalspiel beim FSV Rühn.


    Uns war bewusst wer da auf uns zukam! Von Rühn hat man schon eine Menge gutes zum Thema Jugendarbeit gehört. Also galt es die Jungs auch darauf einzustellen. :ja:


    Von Beginn des Spiels machten die körperlich doch sehr überlegenden D-Junioren des FSV Rühn Druck, um das Spiel in ihre Richtung zu drehen. Dies gelang ihnen aber nicht so, wie sie es sich vllt. vorgestellt hatten gegen eine E-Jugend vom Förderkader. Wir hielten gut dagegen und konnten uns mit laufender Spielzeit sogar immer mal wieder Torchancen erarbeiten. Die aber alle ungenutzt blieben! Wir versuchten auch körperlich dagegen zuhalten, was uns nur selten gelang und uns auch nicht weiterbrachte. Das Spiel war sehr ausgeglichen und beide Mannschaften hatten immer wieder Möglichkeiten das erste Tor zu erzielen.


    In der 29. Min war es dann soweit. Ein durch gespielter, langer Ball kam vor unserem Strafraum an. „Möhre“ (Moritz Liebold) konnte nicht mehr nah genug an seinen Gegenspieler kommen und „Tomi“ (Tom Kummerow) unser TW blieb bei dieser Situation vor Schreck auf der Linie stehen. Somit konnte die Heimmannschaft mit 1:0 in Führung gehen. ;(


    EINE MINUTE VOR DER HALBZEIT !?! :cursing:


    Die Jungs waren sichtlich am Boden zerstört. Halbzeit.



    ACH JA.. die Zeit in Rühn läuft ein „bisschen anders“ ab. Der Schiri ließ 34 Minuten laufen..!? :rolleyes: (Was aber keinen Einfluss auf das Spiel hatte und die Rühn ‘er Jungs mussten ja auch so lange spielen)



    Ich nahm meine „Kleinen“ zusammen und wir überlegten was wir anders machen wollten, um den ständigen, kräftezehrenden Zweikämpfen aus dem Weg zu gehen. Die Lösung..? „..den Ball laufen lassen! Fußball spielen!“ Ja, das wollten wir in der zweiten Halbzeit versuchen! 8o



    Alle nahmen Aufstellung. Der Schiri pfiff an. Wir eroberten uns den Ball, spielten schnell in einer sehenswerten Kombination nach vorne und es stand 1:1 !!! :thumbsup:


    Was war passiert? Die Rühn ‘er Jungs konnten es nicht fassen. :motz:


    „Jakob“ (Schmidt) hatte den Ball und spielte schnell mit wenigen Kontakten zu „Kevi“ (Kevin Gildemeister). Der setzte ein schönes Solo an und spielte dann auf den an diesem Tage überragenden „Georgi“ (Georgios Agrofylakas). Der ließ es sich nicht nehmen seinen Gegenspieler echt schlecht aussehen zu lassen und schob den Ball cool ins Tor! :freude: :freude:


    Die Jungs und der mitgereiste Anhang flippten aus.. :schal1: :bia:


    Ab jetzt wurden wir immer sicherer am Ball und erspielten uns die eine oder andere Torchance. Wir gingen den Zweikämpfen weites gehend aus dem Weg, indem wir den Ball schnell von einem zum anderen spielten. Somit sparten wir natürlich auch viele Laufwege, die die Rühn ‚er Jungs um sonst machten. Was man, wie ich meine, zum Ende des Spiels merken konnte.


    Alle weiteren Torchancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt!


    64 min. waren vorbei.. Spielstand 1:1.. es sollten noch zweimal 5 min. folgen..


    Kurzes sammeln, allen noch mal sagen das unser Plan, einfach Fußballspielen auf gegangen ist !!! Und genau das wollen wir weiter versuchen! :thumbsup:


    Die erste Halbzeit der Verlängerung ging vorbei. Mit zunehmender Spieldauer hatten die Jungs aus Rühn immer mehr Schwierigkeiten das Tempo zu halten. Die kraftraubende Spielart hat sich jetzt bemerkbar gemacht und wir konnten noch ein drauf setzten.


    In der 70. Min. war es dann soweit. Ein Faul in der Hälfte des Gegners. Ca. 25m vom Tor entfernt. Ich ordnete an das „Ati“ (Atilla Simson) schießen sollte! :!: „Ati“ legte sich den Ball zurecht und führte den Freistoß aus. Ich lag mit meinem Bauchgefühl richtig! :happy: „Ati“ hatte einen schönen Freistoß genau aufs Tor gebracht. Der Torwart hatte große Mühe den Ball noch abzuwehren und alle anderen Jungs die auch im Strafraum standen bekamen den Ball nicht wirklich weg. „Oli“ (Oliver Svatikov) nahm sich ein Herz und schoss den abprallenden einfach INS TOR! :knuddel: Unglaublich was dann abging. Ich hatte zu tun sie alle wieder einzufangen und den Jungs zu erklären, dass wir noch mindestens drei Minuten spielen müssten. :kuss: :knuddel: :schal1: :bia:


    Die Jungs der Rühn ‘er Mannschaft konnten einem nur leidtun in diesem Moment. Sahen sie doch nun den sicher geglaubten Sieg schwinden. ?( Sie versuchten noch mal ins Spiel zurück zukommen, doch meine Jungs ließen nichts mehr anbrennen. Der Abpfiff kam und die Jungs lagen sich in den Armen. Das Pokalspiel in Rühn gegen eine gut kämpfende Mannschaft konnten wir mit 2:1 für uns entscheiden. :knuddel:



    Wenn ich mir das ganze Spiel im nach hinein betrachte, geht der Sieg für uns am Ende in Ordnung. Gerade in der 2. Halbzeit waren wir das Team das mehr spielerische Anteile hatte und sich somit die klareren Torchancen heraus spielen konnte. Rühn hat es mehr mit Kampf und Kraft versucht.


    Den Jungs aus Rühn auf diesem Weg aber auch noch mal ein Kompliment, da sie bis zum Abpfiff versucht haben das Spiel noch zu gewinnen. :thumbup:


    Auf meine „Kleinen“ bin ich sehr stolz, :thumbup: :knuddel: wie ich schon sagte. Sie haben gezeigt wozu wir in der Lage sind und was wir ständig so machen in der Woche beim Training!



    WEITER SO… :thumbsup: :bindafür:



    Mannschaft: Tom Kummerow, Atilla Simson, Moritz Liebold, Max Niendorf, Florian Olschewski, Georgios Agrofylakas, Erik Hüttenheber, Oliver Svatikov, Florian Jahns, Jakob Schmid, Kevin Gildemeister, Daniel Gubkin, (Phillip Waldhaus & Lukas Prange Urlaub)Trainer: Henryk Pyritz

  • Heute sollte es die Mannschaft aus Kritzmow sein, gegen die wir spielen.


    Von der ersten Minute an konnten wir das Spiel an uns ziehen.


    Die Jungs aus Kritzmow kamen kaum aus ihrer Hälfte.


    Bereits in der 3. min. fiel das erste Tor für uns. „Kevin“ (Gildemeister) bereitete durch ein schönes Solo das Tor für „Luki“ (Lukas Prange) vor. So stand es 1:0.


    Ab jetzt sollte es so weiter gehen.


    5. min., „Luki“ aus 20m, 2:0.


    10. min., wieder ein schönes Solo von „Kevin“ und „Luki“ braucht den Ball nur über die Linie schieben. 3:0.


    11. min, diesmal war es „Flo“ (Florian Olschewski) der durch ein schönes Solo ein Tor einleitet. Er passt auf den frei gelaufenen „Kevin“, der den Ball dann gleich zu dem freistehendem „Luki“ spielt, der das 4:0 macht.


    15. min., „Flo“ schließt sein tollen Alleingang selbst mit einem schönen Tor ab. 5:0.


    20. min., wieder „Flo“ mit guter Vorbereitung zu „Luki“ der das 6:0 macht.


    23. min., „Flo“ bereitet diesmal für „Georgi“ (Georgios Agrofylakas) vor, der dann das 7:0 macht.


    In der 28.min. war es dann noch mal „Möhre“ (Moritz Liebold) der mit einem schönem Solo das 8:0 vorbereitet, indem er den Ball auf den freistehenden „Flo“ spielte, der dann das Tor machte.



    Halbzeit.



    In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild nicht. :S


    5. min., „Flori“ (Florian Jahns) bereitet gut für „Gubi“ (Daniel Gubkin) vor, der das 9:0 machte.


    8. min., diesmal war es „Jakob“ (Jakob Schmidt) der sich sehr gut durch setzte. Er spielte den Ball auf „Flo“ und der passte schnell und genau auf „Flori“, der den Ball zum 10:0 über die Linie schob.


    12. min., wieder war es „Jakob“ der die Situation einleitet. Er bedient „Flori“, der den Ball dann zu „Hütte“ (Erik Hüttenheber) spielte. „Hütte“ machte so das 11:0.


    13. min., von hinten kam „Phillip“ angelaufen. Gute Ballannahme gleich an einem Gegenspieler vorbei und der Torabschluss. 12:0.


    16. min., „Möhre“ bereitet vor und „Hütte“ schließt zum 13:0 ab.


    19. min., „Möhre“ diesmal selber! Aus 20m hebt er den Kopf hoch, sieht dass der Torwart zu weit vor seinem Tor steht und versucht es einfach mal. Supi Tor !!! 14:0.


    20. min., wieder bereiten „Hütte“ und „Jakob“ gut vor und „Gubi“ braucht den Ball nur noch über die Linie schieben. 15:0.


    24. min., „Jakob“ krönt mit einem Tor sein schönes Solo. 16:0.


    26. min., „Luki“ und „Kevi“ bereiten gut für „Georgi“ vor. 17:0.


    27. min., „Kevi“ aus 10m mit einem schönen Schuss zum 18:0.


    28. min., wieder mal waren es „Jakob“ und „Kevi“ die den Ball gut vorbereiteten und „Georgi“ verwandelte ihn zum 19:0.


    30. min., das letzte Tor in diesem Spiel schoss unser „Gubi“. Er bekam nach guter Vorlage von „Kevin“ den Ball vor dem Tor und schob ihn einfach über die Linie.



    Ach ja, die letzten 12 min. haben wir mit einem „Mann“ weniger gespielt, genauso wie der Gegner. Durch eine Verletzung konnte ein Spieler nicht mehr weiter spielen. ;( Da haben wir natürlich auch einen raus genommen. Das sich der Junge zum Schluss wieder erholte und weiter spielen konnte ist schön, wir haben den 7. Feldspieler dann trotzdem draußen gelassen. Endstand 20:0. ;)



    Bei solchen Spielen (20:0) braucht man keinem sagen „..wir haben nicht gut gespielt!“ ?(


    Aber ich fand wir haben schon bessere Spiele abgeliefert. Somit zum nächsten Spiel und wir versuchen es erneut.



    Mannschaft: Tom Kummerow(TW), Atilla Simson, Moritz Liebold, Max Niendorf, Florian Olschewski (MK), Georgios Agrofylakas, Erik Hüttenheber, Oliver Svatikov, Lukas Prange, Jakob Schmidt, Kevin Gildemeister, Daniel Gubkin



    Trainer: Henryk Pyritz

  • Oli und Ati haben an dem Spiel gegen Kritzmow nicht teilgenommen!!!


    Mannschaft: Tom Kummerow(TW), Phillip Waldhaus, Moritz Liebold, Max Niendorf, Florian Olschewski (MK), Georgios Agrofylakas, Erik Hüttenheber, Lukas Prange, Florian Jahns, Jakob Schmidt, Kevin Gildemeister, Daniel Gubkin


    Trainer: Henryk Pyritz

  • Klappe die zweite... wenn man denkt es geht nicht schlimmer… :versteck:


    Das sind Spiele wo mir ALLE Beteiligten nur leidtun! Die "Einen" weil sie überfordert und die "Anderen" unterfordert sind. Aber der Verband hat sich ja Gedanken darüber gemacht und uns bewusst in diese Staffel eingeordnet. 8| Zum Spiel..


    So., den 15.11.2009 kam der SV Rethwisch 76 zu uns an den Damerower Weg. :)


    Auch ein Schiri war an diesem Tage zu Gegend. Der „Florian Singer“ hatte an diesem Tag seine Schiriprüfung bei uns. Viel Glück! :thumbsup:


    Bereits in der 1. min. war es „Georgi“ (Georgios Agrofylakas) der nach sehr guter Vorarbeit von „Möhre“ (Moritz Liebold) der Ball zum 1:0 über die Linie brachte.


    Ab jetzt mache ich es einfach. :S


    5. min., „Luki“ (Lukas Prange) aus 20m, schöner Torschuss. 2:0. :thumbup:


    8. min., sehr gute Vorbereitung von „Luki“, Möhre“ & „Georgi“. „Kevin“ (Kevin Gildemeister) brauchte den Ball dann nur noch über Linie schieben. 3:0.


    10. min., „Luki“ zum 4:0.


    11. min., Vorbereitung „Luki“. Tor macht „Kevi“. 5:0.


    13. min., „Flo“ erzielt mit dem linken Fuß aus 10m ein sehr schönes Tor. 6:0.


    15. min., „Kevin“ bereitet gut für „Georgi“ vor. 7:0.


    16. min., „Luki“ bereitet gut für „Gubi“ (Daniel Gubkin) vor. 8:0.


    18. min., „Jakob“ (Schmidt) & „Gubi“ bereiten für „Hütte“ (Erik Hüttenheber) vor. 9:0.


    18. min., Der Schiri gibt einen 9 Meter. (Den ich nie gegeben hätte!) :nein: „Oli“ (Oliver Svatikov), der im Zweikampf hingefallen ist, wollte selbst schießen.. und.. verschossen! :rolleyes:


    20. min., „Gubi“ nimmt den Ball supi mit rechts an, legt ihn sich in einer flüssigen Bewegung auf links und schießt den Ball überlegt mit links aus 10m ins Tor. 10:0. :thumbup:


    23. min., „Oli“ & „Max“ bereiten vor. „Hütte“ mit dem 11:0.


    25. min., „Luki“ mit einem schönen Schuss aus 15m. 12:0.


    27. min., „Gubi“ mit einem schönen Alleingang zum 13:0.


    28. min., bereitet noch mal „Gubi“ für „Georgi“ vor und der macht das 14:0.


    HALBZEIT… :schal1:


    Was sagt man den Jungs wenn es zur Halbzeit 14:0 steht und man hat noch Verbesserungsvorschläge!? Naja.. Die zweite Halbzeit beginnt. :S


    Was ich befürchtet habe ist eingetreten! :motz:


    Wir stellten das Fußballspielen komplett ein. Es wurde nur noch gebolzt! Und das war nicht in unserem Sinn! In der 1. Halbzeit 14 Tore und dann in den ersten 16 Minuten der zweiten Halbzeit nur 3 Tore? :motz: Also wurde nun noch mal gewechselt und wir versuchten das Spiel wieder in die „Richtige“ Bahn zu bringen.


    Vorweg.. dies gelang uns nur bedingt.


    Also in der 32. min. bereitete „Gubi“ gut für „Hütte“ vor. 15:0.


    36. min., „Gubi“ mit einem weiteren schönen Tor zum 16:0.


    42. min., „Lukas“ bereitet noch mal für „Hütte“ vor zum 17:0.


    47. min., „Oli“ mit einem guten Schuss zum 18:0.


    50. min., diesmal hat sich unser „Tomi“ (Tom Kummerow-TW) mit ins Spiel eingeschaltet. 8o Er legte gut für „Flo“ auf und der machte das 19:0.


    52. min., „Flo“ macht noch mal im Alleingang das 20:0.


    54. min., der „Lukas“ legt noch mal schön für „Georgi“ vor, der das 21:0 macht.


    56. min., „Kevi“ war es dann noch mal mit dem 22:0.


    Ich habe es ja schon mal angeschnitten. Es ist sehr schwierig den Jungs zu vermitteln, das die zweite Halbzeit nicht so viel mit Fußball zu tun hatte. :thumbdown: Und mir tun die Jungs des Gegners auch leid! :S Wir werden weiterhin versuchen neue Testspiele zu organisieren um gefordert zu werden.


    Mannschaft: Tom Kummerow(TW), Atilla Simson, Moritz Liebold, Max Niendorf, Florian Olschewski (MK), Georgios Agrofylakas, Erik Hüttenheber, Oliver Svatikov, Lukas Prange, Jakob Schmidt, Kevin Gildemeister, Daniel Gubkin


    Trainer: Henryk Pyritz & Andreas Seering

  • Am Fr., den 20.11.2009 sollte nun das Nachholspiel gegen Kühlungsborn sein. Als wir anreisten war es schon stock dunkel. Spielbeginn sollte 17:30 sein. Das Flutlicht der „Kühlungsborner“ gab sein bestes und man konnte auch das Ein und Andere auf dem Platz erkennen. ;)


    Zum Spiel. Bereits in der 1. Min. war es „Flori“ (Florian Jahns) der nach einer guten Ecke von „Kevi“ (Kevin Gildemeister) das 1:0 erzielte. In derselben Spielminute war es unser Kapitän „Flo“ (Florian Olschewski), der es schaffte den Ball aus 1m. vor der Torlinie den Ball nicht über die Linie zu bringen. (..der Ball ging auch nicht ins Seitenaus, sondern landete bei der Eckfahne.) 8) In der 5. Min. war es dann noch einmal „Flo“, der auf der Torlinie des Gegners stand und von „Flori“ angeschossen wurde. Somit blieb es beim 1:0. In dieser Phase des Spiels machten wir gut Druck und erspielten uns über viele sehr gute Kombinationen so einige Torchancen. Was wir vor allem sehr gut machten, wir spielten wie besprochen viel über die Außen. In der 6. Min. war es dann wieder „Flori“, der von der sehr guten Vorarbeit von „Luki“ (Lukas Prange) profitieren konnte. Spielstand 2:0. Eine Minute später setzte sich dann „Möhre“ (Moritz Liebold) sehr schön über die linke Seite durch, flankte einen sauberen Ball hoch in den Strafraum, den „Flori“ dann per KOPF ins Tor beförderte. Ein schönes 3:0. In der 9. Min. kam „Luki“ auf unserer halblinken Seite in Ballbesitz und setzte zu einem Dribbling an. Kurz vor dem Strafraum angekommen (..und einigen Spielern vor sich, da ja alle kühlungsborner Jungs im eigenen Strafraum standen) nahm er den Kopf hoch und sah das „Ati“ (Atilla Simson) mitgelaufen war. „Luki“ spielte einen sehr guten Pass auf „Ati“, der aus 20m abschloss. :thumbsup: Der Ball schlug unhaltbar unter der Latte ein und es stand 4:0. Man muss sagen, dass der Torwart der kühlungsborner Jungs einen supi Tag hatte und sehr gute Paraden zeigte, aber gegen einige Schüsse hatte auch er kein Rezept. In der 16. Min. vergab der Schiri dann einen 9 Meter. Ein Spieler der kühlungsborner Jungs hatte beim abwehren im liegen den Ball gegen die Hand bekommen. Hätte man nicht geben müssen! Aber „Luki“ ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen, nahm den Ball und verwandelte den 9m sicher zum 5:0. In der 26. Min. konnte dann noch mal „Flo“ nach guter Vorarbeit von „Luki“ das 6:0 machen. Den Abschluss in der ersten Halbzeit zum 7:0 machte dann „Luki“. Er schob den Ball nach guter Vorbereitung von „Flori“ nur noch über die Linie.


    Halbzeitstand: 7:0 :thumbup:


    In der zweiten Halbzeit wechselten wir mal wieder komplett durch, was sich aber auch bemerkbar machte! ;( Im Mittelfeld und Sturm wurden vier Positionen geändert und der sehr gute Spielfluss der 1. Halbzeit konnte nicht mehr erreicht werden! Das lag auch nicht nur (wie einige Spieler dann anbrachten :stumm: ) an den schlechten Pässen von den Mitspielern, sondern viel mehr an schlechten Ballan.- und Mitnahmen und an der schlechten Raumaufteilung zum Vergleich der ersten Halbzeit. :gruebel: Dies spiegelte sich auch in der Torausbeute der zweiten Halbzeit wieder. Auch bekamen die Hausherren einige Einladungen von uns, die nach ungenauen Pässen zum Teil selbst dem Gegner in den Lauf gespielt, doch Tore zu erzielen. Da können wir uns bei unserem „Tomi“ (Tom Kummerow) bedanken :thumbup: , dass es beim „zu Null“ blieb. Denn das zeichnet einen guten Torwart aus! Auch wenn man den Großteil des Spiels nichts zu tun hat, in den Momenten wenn es dann brennt da zu sein! Supi.. :thumbsup: Wie schon angedeutet brach der Spielfluss ab, Torchancen waren Mangelware und die Torchancen die sich ergaben wurden dann auch noch kläglich vergeben. Also Jungs, es gibt noch viel zu lernen! Packen wir es an! Zwei Tore sind dann aber doch noch gefallen. In der 32. Min. war es dann „Hütte“ (Erik Hüttenheber) der den Ball nach guter Vorlage von „Flori“ zum 8:0 über die Linie drückte. Und in der 12. Min. bereitete dann der „Flo“ noch mal für „Hütte“ vor, der somit das letzte Tor des Spiels schießen sollte zum 9:0.




    Unterm Strich muss man feststellen, dass es eine sehr gute 1. Halbzeit war. In der 2. Halbzeit haben wir dann das Fußballspielen eingestellt. Aufgrund schlechter Raumaufteilung, Bewegung und schlechten Pässen auf dem Platz. :gruebel:




    Mannschaft:
    Tom Kummerow /TW, Phillip Waldhaus, Atilla Simson, Moritz Liebold, Max Niendorf, Florian Olschewski /MK, Erik Hüttenheber, Oliver Svatikov, Lukas Prange, Florian Jahns, Jakob Schmidt, Kevin Gildemeister


    Trainer: Henryk Pyritz & Andreas Seering

Betway Online Fussball-Wetten banner