Punktabzüge - Vertragsamateure - Was ist dran?

  • Laut Urteile Sportgericht (von gestern) sollen den HSV 12 Punkte, RW BM 7 Punkte und den MSV 4 Punkte wegen Einsatz nicht spielberechtigter Spieler abgezogen werden. Hinter der Gesetzeslage stecken aber soviele vakante Punkte, dass die Vereine bereits in die Berufung gegangen sind bzw. bis Samstag, 03.10.09, 15.00 Uhr gehen . Damit haben die Urteile erst einmal aufschiebende Wirkung, sodass die betreffenden Spieler (trotz Sperre) weiterhin spielberechtigt sind. Selbst bei der Urteilsfindung gab es innnerhalb des Sportgerichtes wohl eine Kampfabstimmung und sich am Ende Bischofswerdaer Interessen (bekommen dadurch 5 Punkte zugesprochen !) durchgesetzt haben. Die betreffenden Vereine sind schlecht beraten, wenn sie schon jetzt mit den Punkten spekulieren. Mit der Geschichte wird sich vielleicht nicht nur das Verbandsgericht als nächste Instanz beschäfigen, sondern auch Zivilgerichte.

  • Mensch Parkstädter, hätt' ich gewußt, dass wir die Punkte auch ohne Aufwand hätten kriegen können ...


    Spaß beiseite, hier die neue Tabelle:
    01. Wesenitztal 18
    02. Dynamo 3. 14
    03. Borea 2. 13
    04. Bischofswerda 13
    05. Laubegast 12
    06. Hoy' 1919 11
    07. FC Lausitz 10
    08. Lommatzsch 10
    09. Riesa 8
    10. Freital 7
    11. Dohna 7
    12. Großpostwitz 6
    13. Heidenau 3
    14. Bad Muskau 3
    15. Königswartha 3
    16. Meißen 0


    Fraglich ist, wie die Partien zwischen den Sündern zu bewerten sind!
    Z. B. Bad Muskau gegen Heidenau müßte eigentlich für beide als verloren gewertet werden!!!

  • Laut Urteile Sportgericht (von gestern) sollen den HSV 12 Punkte, RW BM 7 Punkte und den MSV 4 Punkte wegen Einsatz nicht spielberechtigter Spieler abgezogen werden. Hinter der Gesetzeslage stecken aber soviele vakante Punkte, dass die Vereine bereits in die Berufung gegangen sind bzw. bis Samstag, 03.10.09, 15.00 Uhr gehen . Damit haben die Urteile erst einmal aufschiebende Wirkung, sodass die betreffenden Spieler (trotz Sperre) weiterhin spielberechtigt sind. Selbst bei der Urteilsfindung gab es innnerhalb des Sportgerichtes wohl eine Kampfabstimmung und sich am Ende Bischofswerdaer Interessen (bekommen dadurch 5 Punkte zugesprochen !) durchgesetzt haben. Die betreffenden Vereine sind schlecht beraten, wenn sie schon jetzt mit den Punkten spekulieren. Mit der Geschichte wird sich vielleicht nicht nur das Verbandsgericht als nächste Instanz beschäfigen, sondern auch Zivilgerichte.

    Zivilgerichte beschäftigen diese Sache ganz bestimmt nicht, letzte Instanz wäre das Verbandsgericht !!!

  • mal abgesehen vom endgültigen ausgang ... kann mal jemand kurz erläutern was der inhaltliche grund für das sportgerichtsurteil ist?

    Steht doch eigentlich schon da : Einsatz nicht spielberechtigter Spieler aufgrund abgelaufender Amateurverträge. Wobei der Staffelleiter in dieser Geschichte auch eine ganz unrühmliche Rolle spielt, da die Spielberechtigungen ja nur noch per Internet vom ihm überprüft werden (müssen). Dies hat er, aus welchen Grund auch immer, nicht korrekt gemacht. Sonst hätte er bereits in der Saisonvorbereitung , aber spätestens am 1.Spieltag dies merken müssen. Was wäre z.B. passiert, wenn der Staffelleiter erst im Mai 2010 darauf aufmerksam geworden wäre ??? Nach dem Urteil wären HSV, RWBM und Meißen die Absteiger am grünen Tisch. Es gibt also genug Ansatzpunkte (Staffelleiter/Internet/beteiligte Vereine bei der Passkontrolle etc.) für eine erfolgreiche Berufung.

  • ..... Wobei der Staffelleiter in dieser Geschichte auch eine ganz unrühmliche Rolle spielt, da die Spielberechtigungen ja nur noch per Internet vom ihm überprüft werden (müssen). Dies hat er, aus welchen Grund auch immer, nicht korrekt gemacht. .....


    Ist das aber nicht immer zuerst die Sache der Vereine, die Spielberechtigungen für seine Spieler überprüfen bzw. dafür zu sorgen, dass sie spielen dürfen?

  • Folgendes dazu heute in der SZ


    Heidenauer SV verliert nachträglich vier Spiele


    Dresden. Riesenwirbel in der Fußall-Bezirksliga: Spitzenreiter Heidenauer SV sowie Rot-Weiß Bad Muskau und der Meißner SV sollen bei insgesamt elf Liga- und zwei Pokalpartien Spieler mit ungültigen Spielerpässen eingesetzt haben. Der Bezirksverband wertete diese Duelle mit 2:0 Toren und drei Punkten für den Gegner. Die Folgen: Heidenau würde auf den 13.Platz abstürzen und wie Meißen aus dem Bezirkspokal fliegen. Noch sind die Urteile aber nicht rechtskräftig.

  • Steht doch eigentlich schon da : Einsatz nicht spielberechtigter Spieler aufgrund abgelaufender Amateurverträge. Wobei der Staffelleiter in dieser Geschichte auch eine ganz unrühmliche Rolle spielt, da die Spielberechtigungen ja nur noch per Internet vom ihm überprüft werden (müssen). Dies hat er, aus welchen Grund auch immer, nicht korrekt gemacht. Sonst hätte er bereits in der Saisonvorbereitung , aber spätestens am 1.Spieltag dies merken müssen. Was wäre z.B. passiert, wenn der Staffelleiter erst im Mai 2010 darauf aufmerksam geworden wäre ??? Nach dem Urteil wären HSV, RWBM und Meißen die Absteiger am grünen Tisch. Es gibt also genug Ansatzpunkte (Staffelleiter/Internet/beteiligte Vereine bei der Passkontrolle etc.) für eine erfolgreiche Berufung.

    Hierfür wird es eine einhellige Meinung der Sport- und Verbandsgerichte geben: Für die Gültigkeit der (Amateur-)Verträge sind die Vereine verantwortlich!!!


    Richtig: Hätte er erst am 20. ST kontrolliert, wären die Tabelle ... wie Du schon beschrieben hast!

  • Du bist ein ganz Schlauer, dann bleibt mal bei Deinen Glauben. Muskau gegen Heidenau wird, wie ausgetragen, mit 5:1 gewertet !!!

    Neunmalkluger Parkstädter: Ich beziehe mich nur auf ein ähnliches Urteil, wo beide Vereine in einem Punktspiel am Ende keine Punkte hatten!!!


    P.S.: Wo ist eigentlich der tolle Spielbericht zum Spiel in Lommatzsch auf Eurer WebSite?

  • Hier wird ja richtig Staub aufgewirbelt, ich verstehe das Theater der Beteiligten nicht, anstatt Schuldzuweisungen zu machen sollte man ehrlicher Weise zugeben, das man seine Hausaufgaben im Verein nicht gemacht hat! Anfügen möchte ich dazu noch, das ich das von Heidenau und Musklau nicht erwartet hätte, will man sich doch nach Außen provessionel darstellen! Einspruch einzulegen ist Legetim , mal abwarten was rauskommt!


  • Aber Lommatzsch hätte z.B. bei der Passkontrolle in Heidenau feststellen müssen, dass ein Spieler ohne gültiges Passrecht spielt. Dies ist Aufgabe des beteiligten Vereines. Deshalb wird z.B. Lommatzsch die Punkte von Heidenau auch nicht bekommen.

    damit würde ja alles so bleiben. dann lassen wir das einfach alles und die tabelle bleibt auch unverändert... also das wäre ja dann totaler schwachsinn.

  • Den Staffelleiter kann das auch egal sein wer da mitspielt.Einzig allein die Vereine sind für den Einsatz der Spieler zustängig.Aber wenn so viele Vereine Fehler machen gibts vielleicht irgendwelche Unstimmigkeiten bei den Zulassungsbestimmungen?
    Letzte Saison Theater in der Bezirksklasse,diese Saison nun in der Bezirksliga.Die Herren vom BFA Desden steigern sich ja. :versteck:


  • Aber Lommatzsch hätte z.B. bei der Passkontrolle in Heidenau feststellen müssen, dass ein Spieler ohne gültiges Passrecht spielt. Dies ist Aufgabe des beteiligten Vereines. Deshalb wird z.B. Lommatzsch die Punkte von Heidenau auch nicht bekommen.

    Auch falsch, weil dem Spielerpass zwar der Amateurstatus zu entnehmen ist, aber nicht die vertraglichen Aufgaben, die der Verein ggü. der Passstelle beim SFV zu erfüllen hat.


    Als ich noch in Radebeul war, lief das mit den Vertragsamateuren jedenfalls sehr geordnet ab! In anderen Vereinen scheint es da wohl erhebliche Probleme oder Unwissenheit über die Regularien zu geben!

  • Die betroffenen Punktspiele:


    Heidenau - Bischofswerda (2:1)
    Dohna - Heidenau (0:4)
    Wesenitztal - Heidenau (0:2)
    Heidenau - Lommatzsch (5:1)


    FCL Hoyerswerda - Meißen (1:1)
    Großpostwitz-K. - Meißen (1:1)
    Meißen - Freital (0:0)
    Laubegast - Meißen (1:1)


    Königswartha - Bad Muskau (0:3)
    Bad Muskau - Bischofswerda (2:2)
    Dohna - Bad Muskau (1:3)


    Pokalspiele:
    Fort. Meißen/West - Heidenau (0:3)
    SV Bannewitz II - Meißen (1:3)


    Quelle: Homepage des FV Dresden 06 Laubegast

  • Claus, laß Dir die Geschichte lieber vom MrSuperCat erklären. Der hat in Radebeul ja immer alles richtig gemacht und macht es nun wieder in Lommatzsch. Nur halt in Heidenau hat er oder halt ein anderer Lommatzscher nicht richtig auf die Heidenauer Spielerpässe geschaut. Ich ziehe mich aus der Diskussion lieber zurück. Da unser Webmaster im Urlaub ist, gibt´s auch vom Wesenitztalspiel kommende Woche ebenso wie vom Lommatzscher Geholze auf der Muskauer Homepage noch keinen Spielbericht.

Betway Online Fussball-Wetten banner