SV 1932 Klein Belitz II

  • SV Klein Belitz II – Hohen Luckower VFB 4:5 (1:4)


    Drittes Testspiel, dritte Niederlage aber zumindest verbesserte Leistung.

    Kreisligist Luckow in der ersten Hälfte überlegen und bestrafte unsere Fehler konsequent gleich mit vier Treffern. Wir zwar auch schon mit guten Torchancen durch Marcel Werner (Kopfball), Erik Dethloff (gehalten) und Rico Bahr (gehalten) aber zunächst nur einem Treffer durch Rico Bahr nach gutem Zuspiel über die Außenbahn von Tobias Gustke.

    Trotz klarem Pausenrückstand waren wir im zweiten Durchgang dann aber phasenweise besser als der Gegner und zudem effektiv. Dietmar Bohnsack per Strafstoß, Rico Bahr nach schnell ausgeführtem Freistoß von Markus Heller und ein Eigentor nach Hereingabe von Dietmar Bohnsack brachten den 4:4-Ausgleich ein. Luckow kam aber auch weiterhin zu Chancen und letztlich auch noch zum Siegtreffer.

    Dennoch insgesamt gute Leistung, die Mut macht.


    Torfolge:

    0:1 Plaster (10.)

    0:2 Plaster (31.)

    1:2 Bahr (32.) – Gustke

    1:3 Steinbach (40.)

    1:4 K. Meyer (42.)

    2:4 D. Bohnsack (53./FE) – M. Heller

    3:4 Bahr (60.) – M. Heller

    4:4 D. Bohnsack (76./ET) – Bahr

    4:5 K. Meyer (86.)


    Belitz: T. Heller, Wichmann, Breda, Gustke, J. Möller, Latzke, M. Heller, Werner, Dethloff, Bahr, D. Bohnsack – Selz, Adam


    Schiri: Bernhard Weber

    Z: 30 (12 Gäste)

  • SV Pastow III – SV Klein Belitz II 6:4 (2:2)


    Saisonstart mit Pokalspiel. Super Auftakt mit 1:0-Führung durch Marc Töpfers Solo über die Außenbahn, doch kurz danach der Schock mit Krankenwageneinsatz nach Knieverletzung bei Tobias Gustke. Pastow im weiteren Verlauf mit viel Platz im Zentrum und stets druckvoll. Zunächst ließen wir aber nur ein Tor nach zu kurz geratenem Befreiungsschlag zu. Wir kamen dagegen auch zu guten Möglichkeiten und durch Markus Heller zur erneuten Führung. Mit dem Pausenpfiff aber noch nach Stockfehler das 2:2 kassiert.


    Im zweiten Durchgang waren wir dann weiter ohne Zugriff und Pastow zog auf 5:2 davon. Wir blieben durch Kopfballtor von Marc Töpfer (nach Freistoß von Jan Möller) und Sven Braasch am langen Pfosten (nach Ecke von Mirko Breda) zwar nochmal dran, kassierten aber auch noch ein sechstes Gegentor und verloren am Ende verdient.


    Torfolge:

    0:1 Töpfer (2.) – M. Heller

    1:1 (13.)

    1:2 M. Heller (17.)

    2:2 (45.+1)

    3:2 (49.)

    4:2 (52.)

    5:2 (64.)

    5:3 Töpfer (65.) – J. Möller

    6:3 (69.)

    6:4 Braasch (71.) – Breda


    Gelb-Rot: Burmeister (72.)


    Belitz: T. Heller, Gustke (8. Wichmann), Burmeister, Braasch, J. Möller, Latzke, M. Heller (58. Breda), Anders (61. k.A.), Werner, Töpfer, M. Izdebski


    Schiri: Yannick Didlaukat

    Z: 50 (4 Belitzer)

  • SV Klein Belitz II – Einheit Rostock II 2:4 (1:2)


    Wir kassieren alle vier Gegentore nach Einwürfen, zwei davon zudem durch grobe Fehler. Letztlich unnötige Niederlage in einem ausgeglichenen Spiel.


    Torfolge:

    0:1 (3.)

    0:2 (32.)

    1:2 Boldt (35.) – Werner

    1:3 (52.)

    2:3 P. Nawrot (60.) – Anders

    2:4 (80.)


    Belitz: T. Heller, Wichmann, Burmeister, J. Möller, Werner, Latzke (83. Krüger), M. Janczylik, Anders, Dethloff (46. Miller), Boldt, D. Bohnsack (24. P. Nawrot)


    Schiri: Erich Schilling

    Z: 30

  • SV Klein Belitz II – Nienhäger SV 3:4 (2:2)


    Eine ausgeglichene Partie, in der wir einen möglichen Punktgewinn wieder einmal durch leichte Abwehrfehler herschenkten.

    Mario Izdebski brachte uns zwar durch Handelfmeter und nach gutem Zuspiel von Dietmar Bohnsack mit 2:1 in Führung, doch zog der Gegner in der zweiten Hälfte auf 4:2 davon. Mario Izdebski nach langem Ball von Roman Latzke und Kopfballverlängerung von Pascal Nawrot zwar nochmal mit dem Anschluss, doch zu mehr sollte es trotz vorhandener Möglichkeiten nicht reichen.


    Torfolge:

    1:0 M. Izdebski (9./HE)

    1:1 (21.)

    2:1 M. Izdebski (26.) – D. Bohnsack

    2:2 (29.)

    2:3 (49.)

    2:4 (60.)

    3:4 M. Izdebski (66.) – P. Nawrot


    Belitz: T. Heller, Wichmann, Burmeister, J. Möller, Latzke, Dethloff (67. Miller), M. Janczylik, Boldt, P. Nawrot, D. Bohnsack, M. Izdebski


    Schiri: Jörg Hameister

    Z: 22

  • Gute Frage!?! Mit Thelkow kamen wir ja eigentlich immer ganz gut klar! Waren ja auch bei unserer 90-Jahr-Feier am Start. Daniel Cerncic hatte wohl immer Kontakt und hat das dann irgendwie klar gemacht...



    LSG Elmenhorst II – SV Klein Belitz II 1:1 (0:0)


    Elmenhorst über weite Strecken besser im Spiel und auch gefährlich aber insgesamt kaum mit klaren Torchancen. Beste Möglichkeit noch durch einen Distanzschuss, der die Latte streifte. Wir konnten spielerisch zwar nicht überzeugen, hatten aber durch Pascal Nawrot und Mario Izdebski die besseren Möglichkeiten, die jeweils im direkten Duell mit dem Torwart scheiterten. Nach Abschlag von Tim Heller sperrte Mario Izdebski den Weg für Nick Dukat frei und dieser spitzelte dem Torwart den Ball zur Führung durch die Beine. Letztlich verhinderte nur ein Eckball in der Schlussphase, der dem Torschützen glücklich vor die Füße fiel, den möglichen Auswärtssieg. Etwas unglücklich aber insgesamt gerechter Ausgleich und immerhin erster Saisonpunkt.


    Torfolge:

    0:1 Dukat (67.) – T. Heller

    1:1 (84.)


    Belitz: T. Heller, Latzke, Breda, J. Möller, Töpfer, Dethloff (46. Trost), M. Janczylik (46. M. Heller), Dukat, Werner (90. Wichmann), P. Nawrot, M. Izdebski (79. Kohlhagen)


    Schiri: Sandro Petschow

    Z: 10 (2 Belitzer)

  • SV Klein Belitz II – SV Cammin 0:3 (0:1)


    Wir in der ersten Hälfte zwar nur mit einer Möglichkeit durch Nick Dukat aber ließen wir auf der eigenen Seite bis auf einen Pfostenschuss auch kaum klare Torchancen zu. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die favorisierten Gäste aber doch noch zum 1:0.


    Ein Flachschuss aus 20m brachte gleich nach Wiederbeginn das 0:2 ein. Zweimal hätte Cammin danach auch für die Entscheidung sorgen können, doch blieben wir im Spiel. Nick Dukat (2x) und Pascal Nawrot (Distanzschuss an die Latte) hatten in der Schlussphase auch gute Möglichkeiten zum Anschluss. Ein abgefälschter Freistoß brachte aber noch das 0:3 ein und ließ das Ergebnis damit etwas zu hoch ausfallen.


    Torfolge:

    0:1 (45.)

    0:2 (48.)

    0:3 (90.+4)


    Belitz: T. Heller, Latzke, Burmeister, J. Möller, Töpfer (81. Wolff), Dethloff (51. Steinbeck), Breda (51. Kohlhagen), Trost (81. Adam), Werner (60. Niemann), P. Nawrot, Dukat


    Schiri: Robin Kube

    Z: 35 (10 Gäste)

  • FSV Nordost Rostock III – SV Klein Belitz II 4:0 (1:0)


    Kellerduell mit ausgeglichenen Spielanteilen. Offensiv agierten wir aber über 90 Minuten zu kompliziert und konnten uns nur selten entscheidend durchsetzen.

    Der Gegner dagegen mit einfachen Toren und in der 70. Minute mit einem Doppelschlag zur Entscheidung.

    Letztlich enttäuschende Niederlage gegen einen machbaren Gegner. Jetzt sieben der letzten acht Kunstrasenspiele verloren mit insgesamt 64 Gegentoren.


    Torfolge:

    1:0 (13.)

    2:0 (50.)

    3:0 (70.)

    4:0 (72.)


    Belitz: T. Heller, Wichmann, Breda (65. R. Reichert), J. Möller, Töpfer (57. Adam), Niemann, Kohlhagen, Trost, Bahr, D. Bohnsack (77. M. Janczylik), P. Nawrot


    Schiri: Andreas Reich

    Z: 40 (5 Gäste)

  • SV Klein Belitz II – FC Rostock United II 0:2 (0:0)


    Wir boten dem Favoriten stark Paroli und hatten in der ersten Hälfte durch Tom Trost (langer Pfosten) und Domenic Engel (Eins-Eins gegen Torwart) auch Chancen zur Führung. Wir ließen auf der anderen Seite auch nur wenige klare Gästechancen zu.


    Nach der Pause aber prompt der Rückstand (47.) und wenig später auch schon die Vorentscheidung. Wir hielten zwar weiter gut dagegen kamen offensiv aber kaum mehr entscheidend zum Abschluss. Letztlich verdienter Favoritensieg, bei dem wir uns aber teuer verkauften.


    Torfolge:

    0:1 (47.)

    0:2 (59.)


    Belitz: Töpfer, Wichmann, Breda (78. Dethloff), Selz, J. Möller, Adam (58. M. Heller), Kohlhagen, Trost, Niemann, D. Bohnsack (78. S. Rönnfeldt), Engel (78. T. Heller)


    Schiri: Jörg Hameister

    Z: 18 (ca 10 Gäste)

  • SC Viktoria Rostock – SV Klein Belitz II 11:0 (3:0)


    Gegen Viktoria vorher alle acht Spiele seit 2013 mit insgesamt 47 Gegentoren verloren. Auch dieses Mal wurde es beim klaren Favoriten ein ungleiches Duell.


    In der ersten Hälfte hielten wir zunächst noch gut dagegen. Durch Paul Kohlhagen hatten wir eine gute Möglichkeit zu einem eigenen Treffer (knapp drüber) und hielten die Gegentore noch gut in Grenzen (3:0).


    Im zweiten Durchgang versuchten wir zwar weiterhin alles, konnten aber kräftemäßig nur noch begrenzt dagegen halten. Letztlich mussten wir uns gegen einen fairen Gegner noch zweistellig geschlagen geben.


    Letzte vier Kunstrasenspiele null Punkte und 2:30 Tore.


    Torfolge:

    1:0 (7.)

    2:0 (30.)

    3:0 (44.)

    4:0 (50.)

    5:0 (55.)

    6:0 (60.)

    7:0 (64.)

    8:0 (79.)

    9:0 (84.)

    10:0 (88.)

    11:0 (90.)


    Belitz: T. Heller, Wichmann, Burmeister, J. Möller, Niemann, Trost, Gerigk, Kohlhagen, D. Bohnsack, Wolff, Engel


    Schiri: Maik Garling

    Z: 12 (0 Belitzer)

  • Nachgereicht noch die letzten beiden Ergebnisse...

    Neubukow II - Belitz II 4:0 (19.11.)

    TSV Rostock - Belitz II 14:0 (10.03.)



    Schwaaner Eintracht II – SV Klein Belitz II 5:0 (2:0)


    Beim Tabellenführer zwar ohne klare Torchance geblieben aber insgesamt stark dagegen gehalten. Erst in der Schlussphase noch drei Gegentore zur letztlich doch noch deutlichen Niederlage bekommen.


    Torfolge:

    1:0 (8.)

    2:0 (14.)

    3:0 (77.)

    4:0 (80.)

    5:0 (90.+2)


    Belitz: T. Heller, Suchland, Wichmann (46. S. Rönnfeldt), Zimdars, Trost, Boldt, D. Wegner, M. Janczylik (60. Gerigk), Dethloff, Werner (73. D. Bohnsack), Engel


    Schiri: Alexander Pavel

    Z: 70 (6 Belitzer)

  • SV Reinshagen – SV Klein Belitz II 5:1 (2:1)


    In der ersten halben Stunde hielten wir stark mit und kamen nach unserer Führung auch zu weiteren Chancen durch Marc Töpfer (nach Eckball an die Latte) und Mario Izdebski. Danach wurden wir zwar zunehmend in die Defensive gedrängt, ließen bis zur Pause aber nur wenige klare Torchancen zu. Nur ein Konter und ein direkter Freistoß brachten den knappen Halbzeitrückstand ein.


    Im zweiten Durchgang war Reinshagen dann erwartungsgemäß klar überlegen, doch kamen wir vereinzelt weiter zu guten Chancen (zweimal Mario Izdebski). Mit hohem Einsatz hielten wir das Ergebnis zumindest in annehmbaren Grenzen.


    Torfolge:0:1 M. Izdebski (12.) – N. Lehmann

    1:1 (25.)

    2:1 (28.)

    3:1 (47.)

    4:1 (65.)

    5:1 (89.)


    Verschossener Elfer: Reinshagen (ca. 60.)


    Belitz: Rachow, Töpfer (60. T. Heller), Zimdars, Selz (70. Brasch), Wichmann, Steinbeck, N. Lehmann, Anders, Dethloff, D. Bohnsack, M. Izdebski


    Schiri: Wilfried Grabow

    Z: 45 (14 Belitzer)

  • TSG Neubukow II - FSV NordOst Rostock III 6-0 (2-0)


    Neubukow mit einem Blitzstart > Eckball nach 1 Minute und Drechsler staubt ab. Bereits nach 15 Minuten das 2-0 durch das 1. Tor im Männerbereich von Eric Odin Warncke (15.). Mitte der 1. HZ ließ die TSG dann etwas nach und Nordost kam besser ins Spiel und auch zu Torchancen. Mit einem Doppelschlag zu Beginn der 2. HZ (46./48.) war das Spiel frühzeitig entschieden. Sievers und Dinse mit seinem 2. Tor schraubten das Ergebnis nach oben und in der Schlussphase hielt Doll bei einigen guten Gelegenheiten der Gäste die "0".

  • dastalent71

    Danke, dass hoffe ich auch. Wird aber schwer...


    Dein Spielbericht gegen NO III ist übrigens falsch gegangen... ;)



    Nienhäger SV – SV Klein Belitz II 4:2 (2:1)


    Von Beginn an in Unterzahl leisteten wir starke Gegenwehr. Nach einer halben Stunde lagen wir zwar 2:0 zurück, doch ließen wir auf dem Kunstrasen gar nicht so viele Chancen zu. Nach Vorarbeit von Pascal Nawrot verkürzte Maik Janczylik mit seinem ersten Pflichtspieltor seit fast 5 Jahren sogar auf 1:2.


    Im zweiten Durchgang hielten wir weiter stark dagegen und kommen durch einen Elfmeter von Marc Töpfer sogar zum Ausgleich. Als der überraschende Punktgewinn immer greifbarer schien, gerieten wir zehn Minuten vor Schluss unglücklich mit 3:2 in Rückstand. Danach drücken wir aber und haben durch Marc Töpfer, Erik Dethloff und Pascal Nawrot sogar gute Chancen zum erneuten Ausgleich. Das 4:2 dann erst in der Nachspielzeit durch einen direkt verwandelten Freistoß. Letztlich sogar unglückliche Niederlage zu zehnt.


    Torfolge:

    1:0 (20.)

    2:0 (27.)

    2:1 M. Janczylik (40.) – P. Nawrot

    2:2 Töpfer (65./FE) – P. Nawrot

    3:2 (80.)

    4:2 (90.)


    Belitz: T. Heller, Töpfer, Zimdars, Wichmann, S. Rönnfeldt, D. Bohnsack, D. Wegner, M. Janczylik, Dethloff, P. Nawrot


    Schiri: Wilfreid Grabow

    Z: 13 (1 Belitzer)