Die Dritte vom FC NORDOST

  • Spielbericht vom Saisonauftakt:


    Mit großen Erwartungen zum ersten Punktspiel der „neuen“ Dritten gefahren und leicht frustriert heimgekommen. So eigentlich die Quintessenz aus diesem Spiel. Aber da dieses als Spielbericht bestimmt nicht reicht, hier jetzt mehr.


    Aufstellung : Schwill – Liebermann – Behnis, Bobzin – Niering – Genich, Krieger, Ketzer – Zimdahl – Emmelmann, Gneist


    Wechslungen: 46´ Hrabu für Gneist ; 77´ Fischer für Liebermann (dafür Schwill ins Feld); Ziegler für Krieger


    Torfolge : 1 : 0 12 ´ --------


    2 : 0 50´ --------
    2 : 1 52´ Hrabu (damit erstes Pflichtspieltor der neuen Dritten)
    2 : 2 53´ Hrabu
    3 : 2 54´ --------


    Wir waren in diesem Spiel die eindeutig bessere Mannschaft, ohne allerdings den verdienten Lohn (Punkte) mit in die W-F-S zu nehmen. Schuld ? Wir allein !!! Wer ca. 70 % Prozent Ballbesitz hat und nur 4 echte Chancen für den Gegner zu lässt, sollte eigentlich als Sieger das Spielfeld verlassen. Der Gegner machte allerdings aus diesen 4 Chancen gleich 3 Tore und wir aus einer Vielzahl von Chancen nur derer 2 ! Vorne waren wir zu umständlich (Emmel) bzw. zu „unbeweglich“ (Sören G.). Emmel mit viel Laufarbeit, aber ohne den nötigen Blick für den Nebenmann. Sören setzte seine Körper viel zu wenig ein um sich selber bzw. seine Mitspieler in Szene zu setzen (Stichwort: Kopfballspiel). Sören Zimdahl wieder sehr beweglich, aber ohne wirkliche Bindung zu seinem Nebenmann (Krieger). Was allerdings mit anderen Mitspielern ganz anders aussehen wird. Torschüsse von Sören Z. -> fällt mir nicht einer ein ! Allerdings setzte er seine Mitspieler immer wieder gut ein. Muß aber aus seinen gewonnenen1:1 Verhältnissen mehr für die Mannschaft dann hervorbringen (Stichwort: schnelleres Abspiel in den torgefährlichen Raum bzw. selber Abschluss suchen). Alex Hrabu machte zwar zwei schöne Tore (beim 2ten sah man dann auch die „schlitzohrigkeit“ von Sören Z.), stand aber kurz vorher schon wieder vor seiner Auswechslung (ja, ich weiß er war erst 7´auf dem Platz). Seine „Zweikampfstärke“ brachte mich auf die Palme ;-)! Krieger bemüht wie immer, hatte aber nicht seien besten Tag. Immer wieder mit techn. Problemen, so daß er das Spiel langsam machte oder den Ball verlor. Beide Außenspieler brachten ihr Spiel problemfrei über die Bühne. Ringo, für mich heute der beste Mann auf dem Feld (hatte ja auch Bobby im Rücken), machte viel Druck über seine Seite ohne allerdings auch mal konsequent zum Abschluss zu ziehen. Gordon spielte rechten Läufer nach Lehrbuch (einziges Manko). Zwar mit viel Laufarbeit , aber ohne nachzudenken! Hätte für Matze viele Räume schaffen können / müssen. Sein Gegenspieler blieb nämlich konsequent bei ihm und dadurch hätte er durch wenige Meter den ganzen Raum freimachen können (wurde nach dem Spiel direkt besprochen und hoffentlich verstanden ;-) ! Aber auch von ihm ging zu wenig Torgefahr aus (hatte leider Pech mit einem schönen Schuss aus der zwoten Reihe). Unser Geburtstagskind an diesem Tag mit wenig Fortune. Hätte innerhalb der ersten 10´ die Weichen in Richtung Sieg stellen können. Sein Fernschuss und der Kopfball gingen jeweils nur knapp daneben. Schade, dann wäre wohl einiges anders gelaufen. Ansonsten wird/ist er immer mehr der Kopf der Mannschaft. Von hinten das Spiel ankurbelnd und auch rechtzeitig zurück um im Defensivbereich das Zepter zu schwingen. Und auch verbal immer wieder präsent, um das Spiel zu ordnen. Zu unseren Manndeckern lässt sich eigentlich nur sagen -> gutes Spiel mit Druck (stellenweise) nach vorn! Leider stand der 11er zweimal bei Standards sträflich frei (siehe Fotos von Dirk -> alles gut zu sehen)!! Wäre interessant zu wissen wer zugeordnet war ?? Hier müsste unser Libero Effe ja was zu sagen haben. Aber genau das habe Ich vermisst -> er ist zu leise auf dem Platz und braucht immer erst eine Anlaufphase um warm zu werden (geh früher raus und bewege dich ;-)). Danach relativ souverän in seinem Defensivverbund. Er würde viel ruhiger leben wenn er diesen Verbund verbal besser leiten würde. Aber zur Zeit spielt er ja auch noch ständig mit anderen Leuten zusammen. Schwille mit einer erneuten Steigerung (rauslaufen, spieleröffnung), allerdings auch mit großen Anteilen an den Gegentoren (mein Spielbericht->meine Ansicht). Beim ersten bekommt er die kurze Ecke nicht „zu“ (macht sich klein – anstatt “breit“) ->allerdings steht der Stürmer schon am 5er. Beim zweiten sollte er die Ecke runter pflücken. Ist allerdings etwas klein geraten ;-) und stand etwas zu sehr mittig (Fotobeweis). Aber der 5er ist sein Bereich und dort muß er überall nach Standards eingreifen können. Aber auch hier zeigt das Foto das der Stürmer nicht wirklich gedeckt wird (innen ist zu ! ) !!! Und beim Dritten steht der Stürmer mutterseelenallein im 5er (auch hier Fotobeweis). Hier versucht Schwille zwar heran zu kommen, ist aber zu spät da. Auch hier aber ist nicht wirklich ein eingreifender Verteidiger zu sehen ( Knurrr). Alles in allem also alle 3 Gegentore schöne Geschenke !!! Victoria sparte auch nach dem Spiel nicht mit Lob für unsere Leistung, würde mir aber auch nicht schwerfallen nach diesem Sieg ! Unser AW´s : Alex Hrabu ->s.oben. Zicke hatte nicht wirklich viel Zeit etwas zu bewirken aber war bemüht und erlief sich so manchen Ball (Schwille verschwand schnell mittigs nach seiner Beförderung zum Stürmer) und überließ Zicke den Raum.
    Alex der für Schwille ins Tor ging hielt dann fehlerfrei (;-)), aber auch mit einer Schrecksekunde für alle -> etwas spät hinaus -> aber alles geklärt. Effe und Krieger mußten taktisch den Platz verlassen (77´) -> Plan B : „entweder oder“ war angesagt. Hätte man wahrscheinlich viel früher machen sollen -> Sorry –> mein Fehler.
    Auch wenn dieser Spielbericht relativ negativ rüberkommt bin Ich mit unserem Spiel eigentlich zufrieden. Wenn wir die Fehler im Defensivbereich noch abstellen und endlich einen treffsicheren Stürmer (oder der Rest trifft öfter) bekommen, dann werden sich auch die Erfolge einstellen.
    Also in einer Woche auf ein Neues -> wer doch cool wenn die Zweite und Dritte Männer ,gleichzeitig bei der Borussia aus Pankow, zusammen 6 Punkte mitbringen würden !!!

  • Aufstellung : Schwill – Liebermann – Bobzin, Herms – Niering – Genich, Löschel, Hrabu – S. Zimdahl -


    Emmelmann, Köhler,H (ab 65´ Thiemermann)


    Tore : 19´ 0 : 1 Hrabu (3 Tor im 2ten Spiel)


    46´ 1 : 1 -------


    80´ 2 : 1 -------



    Normalerweise könnte man den Spielbericht vom 1.Punktspiel einfach kopieren. Hier und da ein paar Details ändern und alles war wie am vergangenen Wochenende. Aber hier doch mal ein wenig genaueres.


    Als erstes waren wir doch alle sehr erstaunt, daß der BFV solch einen Platz (als ganzes) für Punktspiele zulässt (man achte auf die Bilder). Dazu noch ohne sanitäre Einrichtungen (umgezogen wurde sich auf der Heim-Anlage von Borussia Pankow) und der Platz ebenfalls in einem desolaten Zustand. Aber damit mußten ja beide Mannschaften klarkommen (der Gastgeber kannte allerdings diese Anlage).


    <DIR>
    <DIR>
    Zum Spiel fuhr man mit einem leicht mulmigen Gefühl, da die Borussen unterhalb der Woche seinen Gegner zweistellig vom Platz schickte. Und da man immer noch nicht weiß wo man eigentlich steht, schleichen sich solche Gefühle ein. Aber man merkte gleich, daß auch dieser Gegner nur mit Wasser kocht. Wir übernahmen sofort die Kontrolle in diesem Spiel und erarbeiteten uns eine Reihe von Torchancen. Allen voran unser derzeitiger "Chancentod" Emmelmann hätte die Borussen in HZ 1 schon in großen Rückstand bringen können. Aber schon wie im 1. Punktspiel versiebte er seine Möglichkeiten oder übersah den besser postierten Mitspieler. Viel Druck wurde über die linke Seite (Hrabu) gemacht. Und hätte Alex mehr Übersicht und ein besseres Ballgefühl bewiesen ...?!? So war es Alex überlassen nach 19´ das 1:0 zu erzielen. Gut eingesetzt und endlich mal beherzt vors Tor gezogen und abgedrückt -> so einfach kann erfolgreicher Fussball sein. Wer gedacht hat, das jetzt endlich der Knoten gerissen ist, sah sich getäuscht. Es wurde vorm Tor zu umständlich hantiert, zu spät den besser postierten Mitspieler angespielt oder ein Pass geschlagen den niemand mehr erlaufen konnte. Hier sah man immer wieder das die Mannschaft noch nicht eingespielt ist. Es wird Zeit das endlich alle Spieler an Bord sind und wir öfter mal mit eingespielten Blöcken auflaufen. Einziger Lichtblick in dieser Hinsicht ist so langsam die Defensive. Trotz Niederlage !!! Denn der Gegner hatte während der ganzen Spielzeit keine hochkarätigen Chancen. Hier muß man vor allem die Manndecker Herms und " Old Boy" Bobzin (erste Leihgabe der 32iger) hervorheben. Diese hatten ihre direkten Gegenspieler fast immer im Griff. Schwill, mit einem soliden Spiel (ohne gravierende Fehler und an den Toren schuldlos), und sein Vordermann Liebermann hatten die Sache auch im Griff. Wobei von Effe einfach mehr Verbalkomunikation betrieben werden MUSS. Denn er macht sich das Leben damit noch einfacher. Mike wieder mit viel Laufarbeit in beide Richtungen -> Rest siehe letzte Woche ;-) ! Rainer Löschel (zweite Leihgabe der 32iger) versuchte im zentralen Mittelfeld mit Sören Zimdahl die Fäden zu ziehen. Aber hier sah man besonders, daß diese beiden noch nie mit einander gespielt haben. Doppelpass zw. diesen beiden -> keinen registriert (nicht wichtig -> sagt aber ne Menge aus). Sören muß einfach noch torgeiler werden. In solch einem Spiel muß er seine individuelle Stärke viel mehr zum Ausdruck bringen. Einfach mal egoistischer sein und selber den Torerfolg suchen. Unsere Außen heute mit klaren Aufgabebereichen beschäftigt. Hatte Alex auf links in HZ 1 alle Freiheiten und nutzte diese leidlich, so baute er in HZ2 sichtlich ab (auch leicht angeschlagen). So mußte Gorden den einzigen Lichtblick der Borussen bearbeiten. Dies tat er zwar fleißig -> aber immer erst wenn dieser den Ball schon angenommen hatte und dann war dieser bärenstark. Solch einen Mann muß man schon vor der Ballannahme entscheidend stören. Trotzdem ein gutes Spiel von ihm (dat wird schon). Und unsere "Stürmer" ! Zu Emmel habe ich ja weiter oben schon was gesagt. Und Leihgabe 3 (Heiko Köhler) stets in Bewegung und anspielbereit, aber ohne Duchschlagskraft. Kam einmal bei einer Eingabe von Alex zu spät und hatte in seiner anderen großen Szene leider etwas zu viel " Rückenlage". Ansonsten ebenfalls ein solides Spiel von ihm. Leihgabe 4 von den 32igern (Thiemermann) konnte in den verbleibenden 25´ seine Torgefährlichkeit ebenfalls nicht unter Beweis stellen. Allerdings auch 2 x regelwidrig im Strafraum behindert. Allerdings blieb der Pfiff des Schiedsrichters (annehmbare Leistung) aus.


    Alles in allem war es ein gutes Spiel von uns, ohne allerdings dieses in Tore umzumünzen. Und daran hapert es zur Zeit einfach bei uns. Wir spielen gut, haben den Gegner im Griff -> aber verlieren trotzdem. Vorne machen wir zu wenig Tore. Wir sind einfach nicht konsequent im Zug zum Tor (Alex, Sören, Emmel u.a.) und hinten fängt man sich halt ein paar "blöde" >Dinger ein. Heute war es ein Sonntagsschuss den die meisten im Aus gesehen haben (allerdings darf der Schütze nicht zum Schuss kommen) und beim zweitem können wir nicht, nach einem Eckball, weit genug klären. Annahme, 2-3 Schritte gelaufen und ab ins lange Eck. Alles Tore die nicht fallen dürfen !!
    </DIR></DIR>
    Also hoffen wir die Fehler (Offensiv wie Defensiv)im nächsten Spiel noch weiter zu reduzieren und den ersten DREIER einzufahren. Das Spielvermögen hat diese Mannschaft allemal !!!!!!!




    Die Bilder dazu :


    http://www.fcnordostberlin.de/forum/thre...readid=112&sid=

  • Spielbericht zum Punktspiel gegen den SFC Friedrichshain III


    Im dritten Anlauf den ersten Dreier eingefahren !!


    Aufstellung : Schwill – Liebermann – Reckin, Behnis - Niering – Genich (ab. 50´ Hinz),Roskovanyi, Hrabu - Emmelmann (ab 80´ Ziegler), Etzold (ab 85´ Gneist)


    Tore: 1 : 0 Hrabu 18´


    1 : 1 -------- 50´


    2 : 1 Etzold 55´


    3 : 1 - - ET - - 81´




    Es ist passiert !! Wir haben unseren ersten Dreier eingefahren. Allerdings war dies auch Pflicht heute ! Die Mannschaft wurde neu eingekleidet (Danke dem Sponsor P&B und Alex für seine Arbeit damit) und hätte bei einer Niederlage alles wieder abgeben müssen
    Und dies trotz einer nicht so dominierenden Partie wie in den Spielen zuvor. Der SFC verlangte uns um einiges mehr ab als die beiden anderen Gegner zuvor. Und trotzdem reichte es zu unserem ersten Dreier. Diesmal konnten wir sogar Drei unserer Vielzahl von Möglichkeiten nutzen. Und Emmel (in seinem vorerst letztem Spiel für uns ) schaffte es sogar einen dieser Treffer (zum 2:1) mustergültig vorzulegen (Tobi brauchte bloß noch ins (fast) leere Tor einzuschieben. Das 1:0 erzielte der Torschütze vom Dienst, Alex, mit gütiger Mithilfe des TW vom SFC . Dieser allerdings hielt danach bravourös. Und so konnten wir uns nicht weiter absetzen. Aber mal ein wenig zum Spiel. Das erste mal ohne Hilfe unserer Senioren musste die „neue“ Dritte zeigen was sie kann ;-)! Und wir begannen wieder druckvoll , ohne diesmal aber den Gegner unter Kontrolle zu haben. Denn der SFC versteckte sich nicht und konnte sich auch einige Chancen erarbeiten. Und wenn ihre Stürmer die Klasse von ihrem TW gehabt hätten (außer dieser einen Situation zum 1:0 ;-)), wer weiß ob wir diesmal die 3 Punkte ergattert hätten. Aber so iss....! Von unseren Außen (Alex ,Gorden) kam zu wenig Druck bzw. der Zug zum Tor war einfach nicht konsequent genug. Gorden haderte mit sich selbst, anstatt einfach weiter zu machen und sich so mit gelungenen Aktionen weiter aufzubauen. Alex viel in Bewegung aber mit gravierenden Schwächen heute beim finalen Pass. Allerdings erzielte er wieder das erste Tor für uns und hatte in HZ 2 Pech, daß der TW seinen fulminanten Schuss entschärfte. Aber alles in allem halt zu wenig für 90´ Fußball. Unsere Abwehr schwamm des öfteren , ohne allerdings bestraft zu werden (außer dem 1:1). Wobei das 1:1 unser Hauptproblem z.Zt. richtig aufdeckte. Ballverlust ín der Vorwärtsbewegung und ein gut getimter Ball in die Schnittstelle und der Stürmer war durch und konnte vollenden. Aber diesmal rappelten wir uns wieder auf und Tobi konnte nach einer guten Ballstafette zum 2:1 einnetzen (Fußball kann so einfach sein). Zwischendurch kam auch Christian Hinz zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz und zeigte sofort, daß er für uns noch eine riesen Bereicherung werden kann (wird). Hatte alles Hand und Fuß was er so veranstaltet und mit der Zeit (Spielpraxis) kann das ja nur noch besser werden. Auch sah man wieder das sich unser zentrales Mittelfeld erst noch finden muß. Und hier denke Ich wird es noch am längsten dauern bis eine gewisse Zufriedenheit beim Trainer einzieht. Zwei Spieler (Janos, Sören) mit diesem Potenzial sollten es doch schaffen über einfachen Fußball zum erfolgreichen Zaubern zu kommen. Aber wir haben ja noch Zeit und das „schnicksen“ soll ja nicht zu kurz kommen ->die Zuschauer sollen ja für ihr Geld ja auch etwas geboten bekommen. Zu Mike -> siehe Spielberichte der letzten Wochen -> nur soviel -> schneidet euch ne Scheibe ab ->nicht jeder plant seinen Urlaub so, daß er pünktlich zum Spiel ist ! Danke ! Und zu unseren Stürmern -> wieder reichlich vergeben -> aber diesmal hat es gereicht. Aber irgendwann in näherer Zukunft sollte man die Quote zw. Versuchen und Treffern freundlicher gestalten. Unser Defensivblock mit den Verteidigern Matze und Ronny hatte das Spiel /Gegner bis auf wenige Ausnahmen gut im Griff. Und Effe (leicht angeschlagen) steigerte sich im laufe des Spiels auch wieder -> muß allerdings einfach konsequenter werden ->wenns die Situation verlangt kann der Ball auch mal über den Zaun gehen. Und Schwill´e -> mit einigen Schwächen beim Fausten (verletzt sich fast dabei) und bei der Beherrschung des 5m-Raumes. Allerdings auch kein gelernter TW und dafür macht er seine Sache doch recht ordentlich.
    Um es mal auf den Punkt zu bringen:
    Mittelfeld muss effektiver zusammen arbeiten
    Standarts gegen uns müssen (z. Zt.) tunlichst vermieden werden (Kopfballstärke + Strafraumbeherrschung)
    Die Offensivaktionen müssen (erfolgreicher) abgeschlossen werden
    Über einfachen Fußball müssen wir uns langsam zum Zauberfußball arbeiten


    Ach ja -> feiern können wir schon gut !!!!!!!!


    Bilder zum Spiel ->> http://www.fcnordostberlin.de/forum/thre...readid=134&sid=


  • Aufstellung : Fischer – Liebermann – Behnis, Herms – Niering – Reckin, Roskovanyi, Ketzer – Zimdahl – Hinz, Etzold


    Auswechslungen: 55´ Schwill für Roskovanyi


    60´ Genich für Reckin


    65´ Ziegler für Etzold



    Tore : 0 : 1 03´ Zimdahl (Vorarbeit Ketzer)


    0 : 2 20´ Reckin (Vorarbeit Ketzer)


    1 : 2 21´ ---------



    1 : 3 48´ Reckin (Vorarbeit Ketzer)


    2 : 3 50´ ---------


    2 : 4 58´ Zimdahl (aus Gewühl 2m vorm Tor)




    3 Punkte ohne, anstatt 3 Punkte mit zweistelligem Sieg


    Denn dies hätte heute ein zweistelliger Sieg werden müssen !! Die Chancen dazu waren da. Nachdem sich so langsam die Reihen bei uns füllen und wir (ich) damit auch die Qual der Wahl habe, wer denn zur Startelf gehört, wird auch unser Spiel ansehnlicher. Es ist schön wenn die meisten Positionen doppelt besetzt sind und somit (eigentlich) jeder sein bestes geben muss um in der nächsten Woche die Anfangsminuten auf dem Platz erleben zu können. Heute taten unsere Stürmer so einiges um in diesen Genuss nicht zu kommen. Trotz zahlreicher Riesen erzielten die nominellen Stürmer nicht ein einziges Tor. Eingesprungen sind dafür Sören und Ronny , jeweils mit einem Doppelpack. Wobei 3 der 4 Tore nach einem "einfallslosen " Muster erzielt worden sind. Der (für mich) heute beste Mann, Ringo Ketzer, setzt sich auf linksaußen durch -> bringt den Pass an den Mann -> und dieser vollendet bzw. dessen Schuss wird im Nachschuss (1:0) eingesetzt. Schön von Sören nachgesetzt ! Sehenswert der Treffer zum 2:0 -> Schema F und Ronny nimmt den Ball direkt aus der Luft und hämmert ihn ein. Bei seinem 2ten Treffer schiebt Ronny den durchlaufenden Ball locker über die Linie. Und bei seinem 2ten Treffer bugsiert Sören den Ball aus dem Gewühl über die Linie. Das war es an Toren für uns. Davor, dazwischen und danach übertrumpften wir uns im auslassen der größten Chancen. Es war alles dabei –> riesig gehalten vom ca.153 cm großen Torwart -> übers Tor aus kürzester oder längerer Entfernung -> daneben oder auch irgendwen angeschossen. Immer wieder konnten die Außen (Ronny, Ringo) sich durchsetzen und brachten Eingaben die ihre Abnehmer suchten und meistens auch fanden. Diesmal klappte auch der Spielaufbau über unsere Spielmacher. Wobei der eine (Sören) sich mit 2 Toren selber belohnte und der andere(Janos´) nach 55´ seinem Lebenswandel tribut zollte und nach gutem Spiel ausgewechselt wurde. Für ihn kam noch ein nomineller Stürmer (Schwill) der sich aber nahtlos der Stärke seiner Kollegen (Christian,Tobias) anpasste. Gleiches gilt auch für Thommy , der in der 65´ kommend, seine Sturmkameraden nicht in die Pfanne hauen wollte und es ihnen gleich tat J !Sie trafen nicht -> aber sie erarbeiteten sich viele Chancen und das muß man ihnen zu gut halten. Aber ich denke mal unsere Stürmer heben sich ihre Tore für andere Spiele auf und helfen da ihren torlosen Mitspielern. Auch die 2 Gegentore waren eigentlich 2 zuviel. Beim ersten spazieren die Helgoländer seelenruhig überm Platz und können vollenden. Und beim 2ten (Abseits) setzen wir nicht schnell genug nach (ob es geholfen hätte ->man hätte es dann gesehen). Alexander verlebte in seinem ersten Punktspiel (Anfangself) einen ruhigen Tag und meisterte das Spiel souverän. Unsere Verteidiger hatten ihre Gegenspieler im Griff und ließen so gut wie nichts zu. Und Effe und Mike kurbelten das Spiel immer wieder von hinten aus an ohne die Defensivarbeit zu vernachlässigen. So hatten wir das Spiel komplett im Griff und sahen nur bei Fehlern im Spielaufbau schlecht aus. Hier können wir noch am meisten zulegen. Unsere Spielweise sollte einfacher werden und wenn wir dies im Schlaf können -> dann kann die Zauberei los gehen. Es wurde immer wieder ein Zauberpass versucht, obwohl dieser Gegner mit den einfachsten Mitteln auszuspielen war. Aber was solls, wir haben uns die 3 Punkte redlich verdient und konnten so einen weiteren Schritt in der Tabelle nach oben machen.


  • Spielbericht zum Punktspiel gegen Hertha 03 Zehlendorf


    Aufstellung: Fischer – Liebermann – Behnis, Herms – Hinz – Genich, Hrabu, Roskovanyi, Ketzer (ab 72´ Schwill) – Etzold, Gneist


    Tore: 0 : 1 Hrabu (11m nach Foul an Ketzer) 60´
    0 : 2 Hrabu (direkter Freistoß nach Foul an Schwill) 82´



    0,1,2,3 ... So die Kurzform des Spiels


    Und hier auch gleich die Auflösung:


    0 Tore in HZ1
    1 Feldverweis in der HZ-Pause (gegen uns) !!!
    2 Tore in HZ 2
    3 Punkte für uns


    Reichts ?!? Ehr nicht -> also weiter ...


    Bei schönstem Wetter trafen wir uns am Sonntag in Zehlendorf (tolle Anlage mit wenig Gefühl für die Zuschauer + Spieler -> geschlossenes (außer Haus) Casino nach Spielschluss) um unsere Serie fort zu setzen. Nachdem der Trainer im Vorfeld so seine Probleme mit dem zusammenzählen seiner „ Schäfchen“ hatte und dadurch nur 12 Spieler zur Verfügung standen, und diese eingeteilt wurden, konnte das Spiel beginnen. Auch heute spielten wir wieder mit einer „neuen“ Elf. Wobei die Abwehr noch am eingespieltesten war und dies uns am Ende die drei Punkte sicherte (u.a.). Alex (fast) fehlerfrei an diesem Tage krönte seien Leistung mit seinem ersten „zu Null“ Spiel in dieser noch jungen Saison. Und nach dem er dem durchgebrochenem gegn. Stürmer in HZ 2 den Ball noch vom Fuß nahm, war mir klar das heute 3 Punkte mit nach Marzahn genommen werden. Effe heute auch mit einem Riesenspiel -> immer da wenn es brenzlig wurde und seine Abwehr ständig leitend (gutes Abseitsspiel aufgezogen)! Rene mit anfänglichen Schwierigkeiten steigerte sich zu einer genialen 2 HZ. Nachdem er in HZ 1 vor dem Rauswurf durch den „....Schiedsrichter“ stand bekam er sich und den Gegner total unter Kontrolle ! Nur als Warnung -> an dieser HZ werde Ich dich ab jetzt messen !!! Matze als Rechtsverteidiger aufgeboten bekam dann die ganze Macht des Schiedsrichters zu spüren. Er zog sich einen Feldverweis IN der HZ – Pause zu! Auch wenn der Schiri die Worte falsch verstand -> er kann machen was er will ! Auch nach Intervention durch den gegnerischen Kapitän beim Schiri in der Kabine ließ dieser sich nicht „belehren“ und Matze fehlte uns in HZ 2. Und wer die Mannschaft und Matze kennt, weiß wie wichtig er im Defensivverbund ist. Allerdings war dies nur der unrühmliche Höhepunkt einer chaotischen Endspielzeit in HZ 1! Wir bekamen uns nach den seltsamen Entscheidungen des Schiris nicht in den Griff und er hatte Matze (hätte jeden treffen können der da etwas gesagt hätte -> egal was -> sieht man ja) als „ Bauernopfer „ gefunden. Trotzdem haben WIR uns nicht so aufzuführen !!!!!!!!!!!!!!!! Aber jetzt sah man auch die Stärke dieser Mannschaft. Anstatt sich zu zerfleischen und weiter mit dem Schiri zu hadern besann sie sich und fing an Fußball zu kämpfen, mit anteilen von spielen. Jeder ging an seine Leistungsgrenze und auch darüber hinaus. Jeder half dem anderen beim ausbügeln von Fehlern ! Genau so stell ich mir das Verhalten einer Mannschaft in kritischen Situationen vor. Aber zurück zum Spiel. Christian Hinz, auf der ungewohnten Position vor dem Libero, wird auch immer wichtiger für diese Truppe -> egal auf welcher Position er spielt, er bringt Sicherheit ins Spiel und baut die Truppe immer wieder auf. Auch am Sonntag immer da wo er gebraucht wurde -> logischerweise diesmal mehr in der Defensive als in der Offensive. Aber für die Offensive waren diesmal Alex und Janos maßgeblich verantwortlich. Und diese beiden hatten reichlich Meter abzuspulen, denn unser Gegner hatte die Mitte als Hauptangriffsziel auserkoren und dies auch in Überzahl. Und da stellten diese beiden immer wieder rechtzeitig die Räume zu. Aber sie konnten auch einige vielversprechende Aktionen nach vorn einleiten Die allerdings von unseren Stürmern (Sören, Tobias) nicht verwandelt werden konnten. Aber auch sie sind zu loben für ihre Defensivarbeit an diesem Tage. Gordon, mit anfänglichen Problemen im Spielaufbau, steigerte sich im laufe das Spiels und spielte eine solide Partie. Ringo spielte (solange er im Feld war) wie man es gewohnt (und erwartet) ist. Mit vielen Antritten in die Spitze und durchbrüchen in Richtung gegn. Tor. Wenn er hier noch mehr „ Auge“ beweist ...! Hatte einmal Pech das sein Durchbruch mit Abschluss kurz vor der Linie noch weggeschlagen wurde. Krönte aber seine Leistung als er nach wiederholtem Durchbruch nur noch durch ein Foulspiel im 16er zu bremsen war !! Den fälligen Elfmeter verwandelte Alex sicher. Als Ringo dann in der 72´ das Feld verlassen musste kam unser einziger Wechselspieler Andreas. Und dieser fügte sich nahtlos ins Mannschaftsgefüge ein. Krönte seine Leistung mit dem herausholen des Freistoßes, den Alex (mit seinem 6 Saisontor) zum beruhigendem 2:0 in Netz beförderte. Hätte fast auch noch sein Tor gemacht , aber verfehlte das Gehäuse nur knapp.
    Alles in allem ein verdienter Sieg gegen einen, nach der ausgeglichenen HZ 1, in der 2ten HZ einfallslos anstürmenden Gegner. Und mit etwas mehr Cleverness und techn. Geschick hätten wir den einen oder anderen Konter besser verwerten können/müssen.
    Am auftreten in der HZ 2 wird sich die Mannschaft in Zukunft messen lassen müssen. Hier zeigte man was mit einer disziplinierten Spielweise möglich ist.


  • Aufstellung: Fischer - Liebermann - Weinreich (ab 82´ Gneist),Herms - Niering - Hrabu, Roskovanyi, Zimdahl, Ketzer - Hinz, Schwill (ab 60´ Etzold)


    Tore : 1:0 11´ ---------
    2:0 18´ ---------
    3:0 23´ ---------
    3:1 28´ Hinz (nach Pass Liebermann)
    3:2 35´ Hrabu (abgefälschter Freistoss)


    3:3 58´ Hinz (nach langem Abschlag von Alex)
    3:4 71´ Hinz (nach Kopfballverlängerung von Tobi)



    Nach gutem Beginn mit der Doppelchance (Schwill, Zimdahl) ,nach 7´, zur Führung zeigte Agrispor warum sie zur Zeit so weit oben stehen. Innerhalb von 12´ zogen sie auf 3:0 davon. Und immer wieder nach "Schema F". Langer Ball den sich die Stürmer erlaufen und gnadenlos verwandeln. In dieser Anfangsphase sah unsere Abwehr alles andere als sattelfest aus. Hier zeigten sich glasklar unsere derzeitigen Schwächen. Alex mit Problemen im hinauslaufen und unser Mittelfeld stellt den Passspieler nicht rechtzeitig zu. Aber es war auch zu erahnen das Agrispor dieses Tempo nicht würde über 90´ gehen können. Und wir hielten auch da schon ordentlich dagegen. Hauptsächlich über die Mitte bzw.Links wurden immer wieder Entlastungsangriffe gefahren. Ringo ist zur Zeit einfach in einer guten Form und würde mit mehr Köpfchen noch mannschaftsdienlicher spielen. Auf der anderen Seite hatte Alex (auf ungewohnter Position) mehr damit zu tun seine Aktionen zu rechtfertigen als sein Spiel einfach umzustellen. Anstatt seine Schnelligkeit zu nutzen und direkt in Richtung Tor zu ziehen (damit auch in Torschussnähe zu kommen) nahm er immer wieder das Tempo raus und stoppte damit unsere Angriffsbemühungen. Auch an seiner Zweikampfführung war an diesem Tag noch so einiges im argen. Allerdings konnte er eine seiner Stärken (Freistösse) zum Anschlusstreffer nutzen. Zum Matchwinner (trotz starker Mannschaftsleistung) avancierte Christian mit seinen 3 Toren. Auch diese ähnelten sich alle -> die Abwehr von Agrispor wurde ausgehebelt und Christian behielt im 1:1 die Oberhand. Jedesmal lief er genau in die Schnittstellen in die der Ball gespielt wurde (Effe, Alex F., Tobi). Alex F. kam nach den 3 Gegentoren (bei denen er nicht wirklich gut aus sah) ohne größere Probleme zurück ins Spiel und bewahrte seine Mannschaft noch desöfteren vor einem weiteren Gegentor. Mit seiner starkem Parade, kurz vor Schluss, beim Freistoss sicherte er seiner Mannschaft den Sieg !!!! Franz in seinem ersten Pflichtspiel muss noch reichlich zulegen. Am Mann stark -> aber in der Vorwärtsbewegung mit viel zu viel Risiko. Er riskierte viel zu viele Dribblings -> anstatt den besser postierten Mitspieler anzuspielen. Allerdings nach Abstellung dieses risikoreichen Spieles wird er mal ein richtig Guter ;-) und ist immer eine Alternative als Manndecker. Herms mit gewohnt sicherem Spiel und diesmal auch ohne allzuviel Gerede -> starke Leistung. Effe am Anfang noch überrascht von den schnellen Gegenstössen, stabilisierte seine Abwehr und hielt diese dann zusammen. Hilfreich und lautstark war unser Kapitän (Mike iss back) immer wieder zur Stelle und kurbelte auch fleißig die Offensive an. Unsere Schaltzentrale im Mittelfeld (Janos´, Sören) funktioniert auch immer besser. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden sie zusammen und bestimmten das Spiel. Auch hier könnte Sören seine Stärken noch mehr in den Dienst der Mannschaft stellen. Heute auch in der Defensive äußerst fleißig . Denn nach seinen gewonnenen Driblings muß einfach der finale Pass an den Mann kommen. Janos´ gewohnt laufstark mit vielen notwendigen Wegen in der Defensive. Und unsere Stürmer -> ja sie waren da !! Der eine heute (wie schon bemerkt) mit 3 Toren, die er sich auch redlich verdiente. Der andere -> Schwille -> heute eher nicht mit Fortuna im Bunde. Er erarbeitete sich eine Reihe guter Chancen. Aber leider fand keine den Weg ins Tor. Trotzdem machte er ein gutes Spiel und mußte nach 60´ Platz für einen anderen Stürmer (Tobi) machen. Und dessen erfolgreichste Aktion (Kopfballverlängerung) führte dann zum Siegtreffer durch Christian. Also auch im Sturm macht sich langsam der Konkurrenzdruck bemerkbar. Ab der 82´ kam dann noch Sören G. für den angeschlagen Franz aufs Feld. Sören ging in den Sturm und Tobi musste noch 10´ den rechten Verteidiger spielen. In den letzten 20´hätten wir mit etwas mehr Konzentration das Ergebnis noch höher schrauben könne (müssen). Aber unsere Angriffe wurden zu überhastet gespielt (besser postierten Mann "übersehen"; finale Pass zu ungenau usw.).Der Ausschlag gebende Punkte für den Sieg dürfte heute wohl gewesen sein -> Agrispor tat sich mit seinem zu hohen Anfangstempo keinen Gefallen (zumal einige bestimmt den Regeln des Ramadans folgen) und unsere Mannschaft behielt die Nerven. Und wenn wir es schaffen unsere Chancen mal konsequenter zu nutzen .....


  • Spielbericht zum Punktspiel gegen den Friedenauer TSC


    Aufstellung :


    Fischer (ab 22´ Schwill) – Liebermann – Behnis, Herms – Niering - Reckin, Roskovanyi, Ketzer (ab 63´Martin) - Zimdahl – Hinz, Etzold


    Tore :


    1 : 0 ---------- 58´


    1 : 1 Schinkel 59´ ( Vorarbeit Hinz )


    Ein viel zu teuer " erkaufter " Punkt


    Alle Auswechslungen mußten wegen Verletzungen erfolgen. Mike mit Leistenproblemen, Ringo mit Oberschenkelproblemen + Daumen angebrochen und als Krönung des ganzen hat Alex sich einen Kreuzbandriss zugezogen !! So hätte Ich lieber auf den Punkt verzichtet und wäre dafür lieber mit gesunden Spielern nach Hase gefahren. Das Spiel selbst war durchgängig als gutklassig zu bezeichnen. Immer wieder machten uns die flinken Stürmer von Friedenau zu schaffen. Besonders der 10er war von uns nicht wirklich in den Griff zu bekommen. Wir reagierten an diesem Tage nur und versuchten die Chancen des Gegners weitgehendst zu unterbinden. Kämpferisch ist der Mannschaft ein riesen Spiel gelungen. Dafür blieb heute das spielerische auf der Strecke. Allerdings hatte es heute auch die Kreativabteilung reichlich schwer. Denn Friedenau spielt einen körperbetonten Fußball. Und viele Angriffe wurden im Keim schon mit Foulspiel unterbunden (einfach mal die Bilder "geniessen). Sie spielten immer wieder hart an der Grenze des erlaubten und auch oft darüber (hier hätte der ansonsten gute Schieri früher eingreifen müssen).Allerdings waren auch wir keine Kinder von Traurigkeit und hielten gut dagegen ;-)!! Und wenn wir in Angriffspositionen kamen machten wir uns das Leben auch noch selber schwer. Kein genaues bzw. rechtzeitiges Abspiel oder ein "Schüsschen" aufs Tor waren dann das Ergebnis. Über unser Tor streiten sich heute noch die Gelehrten. Hat Stefan genial direkt "geschossen" oder war es eine technische Unfertigkeit beim stoppen des Balles ?? Egal der Ball gelang ins lange Eck !! Dies war auch die sofortige Antwort auf die Führung des Gegners. Der 1 Minute zuvor, nach einem Freistoß mit anschließendem Kopfball (der 10er "rannte" Tobi davon), zur nicht unverdienten Führung kam. Thema Standarts -> irgendwie sehen wir da zur Zeit einfach Sch... aus und selber machen wir zu wenig daraus.


    Aber was soll das Gejammere -> beim bisher stärkstem Gegner einen Punkt geholt und nächste Woche können wir beim Tabellenführer noch 3 oben rauf legen ...

  • Spielbericht vom Punktspiel gegen die SpVgg Tiergarten


    Aufstellunng:
    Schwill – Liebermann – Behnis, Herms – Niering (ab 86´ Gneist) – Reckin, Martin, Zimdahl, Ketzer (ab 66 min. Hrabu) – Schinkel, Etzold


    Tore:
    0 : 1 36 min. Ketzer (Vorarbeit Reckin)
    0 : 2 86 min. Zimdahl (Vorarbeit Hrabu)


    Im trüben gefischt und 3 Punkte an Land gezogen


    Dank unserer ehemaligen Staffelstärke, verschlug es uns an einem Mittwochabend nach Moabit zum derzeitigen Tabellenführer. Nach dem dann gegen 19.00 Uhr auch der letzte Spieler die Spielstätte aufgefunden hatte konnte es, unter Flutlicht, losgehen. Und man sah gleich das hier 3 Punkte für uns drin waren. Wir übernahmen sofort das Zepter und starteten mehrere gute Aktionen um zum Torerfolg zu kommen. Hauptsächlich über die gut eingesetzten Außen Reckin / Ketzer setzten wir die Moabiter unter Druck. Und schon nach 7 min. hätte Tobi uns in Führung köpfen können. Verzog aber „etwas“. Immer wieder wurden die Außen in Szene gesetzt und schlugen einen Ball nach dem anderen in den Strafraum. Aber es zeigte sich leider auch unsere größte Schwäche zur Zeit. Wir konnten unsere Chancen nicht verwerten. Auch Thomas und Sören kurbelten das Spiel immer wieder gefährlich an. Hier wurde leider der entscheidende Pass zu selten sauber gespielt. Und die Moabiter -> „ Kick and Rush“ in Reinkultur !! Der Ball wurde von jeder Position lang auf die flinken Stürmer gedroschen. Aber die waren in guten Händen. Matze und Hermsi hatten ihre Leute gut im Griff ! Fast jeder Ball wurde sofort geklärt ! Und wenn doch mal einer durchrutschte war Effe sofort zur Stelle. Schwille hätte noch ein paar Klamotten zum warmhalten gebraucht -> aber wenn gebraucht -> er war zur Stelle !! Rettete uns 10 min. vor Schluss mit einer Parade die 3 Punkte. Ansonsten gutes Spiel von ihm und Glückwunsch zum ersten Nuller ! Mike konnte sich auch immer wieder in den Angriff einschalten , nach dem er sich den Ball eroberte. In der 36 min. kam dann die hochverdiente Führung durch Ringo. Ronny konnte wieder mal über die Außen durchbrechen und seine Flanke konnte Ringo mühelos vollenden. Wir hätten in der ersten Halbzeit mühelos uns in eine ruhige zweite Halbzeit schiessen können -> aber da waren ja halt noch unsere alten (ungelösten) Probleme. Probleme gab es auch in der Aufteilung des Mittelfeldes. Sören und Thomas hatten so ihre Schwierigkeiten die Laufwege des anderen zu erkennen und standen sich desöfteren gegenseitig auf den Beinen. Sören steigerte sich nach Ansagen zur zweiten Halbzeit auch noch in der Defensivarbeit und wurde kurz vor Schluss für sein bemühen belohnt. Nach halbhoch hereingezogenem Freistoss von Alex (kam in der 66 min. für den „fertigen“ Ringo) ging er in den Ball und versenkte ihn unhaltbar unter die Latte. Bis dahin hatten wir aber noch so Ein – Zwei brenzlige Situationen zu überstehen. Der Gegner setzte alles auf eine Karte und ihre „Spielkultur“ kam solch einer Taktik natürlich zu gute. Immer wieder flogen die Bälle jetzt in unseren Strafraum -> aber unser Defensivblock hielt stand. Und leider konnten wir nicht rechtzeitig einen unserer Angriffe in einen Torerfolg ummünzen. Bestes Beispiel -> Stefan schafft es, aus 1m „Entfernung“ den Ball klar übers Tor zu bekommen. Kurz zu unseren „ Stürmern“ -> immer in Bewegung , jederzeit anspielbar, auch in der defensive sofort helfend -> aber zur Zeit leider glücklos im Abschluss ! Aber so lange ihre Mannschaftskollegen einspringen ...!
    Aber wir überstanden alles und Sören erlöste uns dann (s.o.). Kurz vorher kam noch Sören G. für den entkräfteten Mike und die letzen 8 min. waren dann nur noch schaulaufen für den Sieger.
    Kurz zum Schiedsrichter: eigentlich kein schlechter ->aber öfters entschied er bei gleichen Situationen (Handspiel, Drüberhalten, falscher Einwurf) immer zu Gunsten der Moabiter und das es dann Kommentare gibt iss eigentlich logisch -à trotzdem haben wir den Mund zu halten und nicht den halben Platz zu überqueren um ihm unsrer Meinung zu sagen. Krönung des ganzen à der Platzverweis des Trainers ->hätte ja auch einfach die Klappe halten können.
    Na ja , die MK freut sich -> 3 Punkte und jede menge Einzahlungen ! ! !


  • Aufstellung:


    Schwill – Liebermann – Behnis, Herms – Etzold – Reckin (ab 65 min. Genich), Niering, Martin, Ketzer – Hinz (ab70 min. Gneist), Ziegler (ab 59 min. Hrabu)


    Tore:


    0 : 1 34 min. Hinz


    0 : 2 43 min. Herms


    0 : 3 58 min. Ziegler


    0 : 4 60 min. Hinz


    0 : 5 65 min. Niering


    0 : 6 70 min. Hinz


    0 : 7 82 min. Ketzer



    Um es gleich vorweg zu nehmen -> es war ein nie gefährdeter Arbeitssieg mit einigen wenigen Glanzlichtern. Die rot weissen aus Hellersdorf hatten an diesem Tage nichts entgegen zu setzen. Sie waren in allen Positionen heute nicht in der Lage uns Paroli zu bieten. Unser Torwart hatte im ganzen Spiel vielleicht 5 mal die Möglichkeit bei einen Schuss aufs Tor zu reagieren -> ansonsten "lebte" er von den Rückspielen seiner Vorderleute. Wir nahmen vom Anpfiff an das Spielzepter in die Hand, .zeigten wir aber im Wochenspiel noch was man so über die Außen erreichen konnte, wurde dieses Mittel heute nicht so effektiv eingesetzt. Immer wieder wurde durch die Mitte operiert und durch fehlerhaftes Abspiel die möglichen Torchancen zunichte gemacht. Und wenn doch mal unsere Außen gut eingesetzt wurden und diese ihre Flanke / Pass in den Strafraum brachten konnte dieser nicht in Tore umgesetzt werden. Bestes Beispiel Pass von der rechten Seite -> Zicke vor leeren kurzen Pfosten -> will für Chris durchlassen und dieser war doch etwas überrascht und aus war es mit der Chance. Hier etwas mehr Torgeilheit von Zicke und es hätte die Führung bedeutet. Und so plätscherte das Spiel vor sich hin. Der NORDOST – Trainer erwartete die Führung und der Coach der Rot Weissen erhoffte sich die Führung (durch reichlich Unterstützung der NORDOST-Spieler). Und so mußten wir bis zur 34 min warten bis uns Chris erlöste. Erst fängt er den Angriffsversuch der Hellersdorfer in ihrer Hälfte ab -> geht noch ein paar Meter und zieht ab. Na ja, sah nicht wirklich unhaltbar aus -> aber was soll es -> die Führung war da. Und jetzt lief der Motor und man bekam Sachen zu sehen ->WOW ;-) !! Beleg dafür das 2:0 durch Herms. Eine Freistoßkombination wie aus dem Fernsehen. Aus halbrechter Position legt Ringo den Ball an der Mauer vorbei -> Tommi überläuft und bringt eine Maßflanke an den 2ten Pfosten wo Hermsi nur noch einnickt !! Und da sage noch einer Fernsehen bildet nicht. Mit dieser beruhigenden Führung ging es dann in die Halbzeit. Dort wurde nur noch um mehr Konzentration beim Passpiel und Abschluss gebeten. Und genau daran hielt sich jetzt die Truppe weitgehendst. Aber es sollte noch bis zur 58 min dauern ehe wir anfingen den Kantersieg heraus zu schiessen. Allerdings ging dann auch ein kleines Torgewitter über die Hellersdorfer hernieder. Innerhalb von 12 min. erzielten wir 4 Tore. Wobei Zicke erstmal eindeutig allen zeigte wie es aussieht was raufgehen bedeutet. Sein Verteidiger bringt den Ball nicht an Zicke vorbei und den abprallenden Ball erläuft sich Zicke im Sprintduell und vollendet mit links(als "rechtsbeiner" aus halbrechter Position !!! Danach geht Ringo seine Seite runter -> bringt den Ball nach Innen und Chris muß nur noch hinhalten. Dann ist der Käpt´n dran. Ball erkämpft -> durchgetankt und mit Brachialgewalt versenkt -> und dies vor den Augen seiner Erzeuger. Alex zeigt dann seine Stärke auf Außen ->geht durch > bringt den Ball (etwas zu spät eigentlich) nach Innen und Gorden kann aus spitzem Winkel noch vollenden. Den Schlußpunkt setzt dann das Geburtstagskind Ringo mit seinem Tor in der 82 min. Alles in allem keine berauschende Leistung von uns, aber an diesem Tage noch ausreichend. Stark die Defensivarbeit der Mannschaft, die ein weiteres Spiel zu Null absolvierte! Wichtig wird sein unser Passspiel und die Chancenausnutzung noch stark zu verbessern !! Und dies wird im nächsten Punktspiel schon zu sehen sein müssen -> ansonsten lassen wir ganz schnell mal Punkte liegen.

Betway Online Fussball-Wetten banner