TSG Neubukow "Alte Herren"

  • TSG Neubukow - Kröpeliner SV 0-5 (0-2)


    Beim Derby erwischte die TSG den besseren Start und konnte in der Anfangsphase die ersten Chancen verbuchen. Ein Elfmeter aus der Kategorie "Naja" - brachte die Führung der Gäste, die kurz vor der HZ ausgebaut wurde. Mit dem schnellen 0-3 (37.) war die Entscheidung gefallen. Neubukow insbesondere in der Abwehr mit ungewohnten Schwächen, so dass Kröpelin problemlos auf 0-5 erhöhen konnte.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • SV Steilküste Rerik - TSG Neubukow 2-0 (1-0)


    Neubukow mit mehr Spielanteilen, aber ohne wirkliche Gefahr vor dem Tor. Rerik nutzte einen seiner Konter, eine scharfe Eingabe wurde vom Neubukower Verteidiger ins eigene Tor gelenkt. In HZ 2 Neubukow 15 mInuten mit mehr Druck und 2 guten Chancen (Pfosten), aber Göpfert hatte bei Kontern mehrfach die Chance zum 2-0, scheiterte am TW oder verzog. Kurz vor Schluss machte er aber doch noch das 2-0.


    TSG Neubukow - GW Jürgenshagen


    Die Gäste hatten zunächst die besseren Chancen, aber im Laufe der 1. HZ hatte auch die TSG mehrmals die Führung auf dem Fuss. Diese besorgte in HZ 2 etwas glücklich Salewski. Die Gästen konnten nach einem langen Ball, bei dem die Abstimmung in der TSG Abwehr nicht stimmte, ausgleichen und hatten bei einem 11m die Chance zur Führung. Borstorf setzte den Ball aber über das Tor. Kurz vor Schluss nochmal ein langer Ball in den Strafraum, der TSG Spieler steht schlecht zum Ball, dieser wird nach innen gebarcht und mit etwas Glück kann Borstorf diesen über die Linie drücken.

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

Betway Online Fussball-Wetten banner