TSG Neubukow "Alte Herren"

  • SV Grün-Weiß Jürgenshagen ( Ü 35) : TSG Neubukow (Ü 35) 0:3 (0:0)


    Neubukow dominierte zunächst das Spiel und hatte durch Blattmeier und Ruhnke 2 gute Torchancen zur Führung. Danach verflachte das Spiel und Jürgenshagen kam durch einige Konter zu guten Chancen. Kurz nach Beginn der 2. HZ erzielte Ruhnke mit einem 20 m Schuss, bei dem der Torwart unglücklich aussah, die Führung. Das Spiel der Gäste wurde aber trotz der Führung nicht ansehnlicher. Mit zunehmender Spielzeit wurde Jürgenshagen offensiver, was den Gästen zahlreiche Konterchance ermöglichte, die meistens aber unkonzentriert vergeben wurden. Nachdem Jürgenshagen kurz vor Schluss die Chance zum Ausgleich nicht nutzen konnte erzielte Neubukow 2 weitere Treffer durch Gatzke und Ruhnke zum 3:0 Endstand.


    Fazit: Arbeitssieg.


    TSG: Laude, Range, Krakow, Lips, Schröder (Zippert), Kruse (Kutscher), Wendt, Ruhnke, Neubert (Wenger), Gatzke, Blattmeier


    Schiedsrichter: Behm (Bützow)


    Zuschauer: 40 (davon 4 Gästefans)

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • neubukow : reinshagen 2:1 (0:1)
    Tore: jörn, wenger



    was für ein katastrophenkick :nein: :nein: aber wenigstens schön gegrillt und schierker getrunken......gernrode wir kommen :rofl:

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Alte Herren
    TSG Neubukow : SV Reinshagen 2:1 (0:1)


    Neubukow war von Beginn an überlegen und hatte durch Ranges Kopfball frühzeitig die Chance zur Führung. Danach war allerdings viel Leerlauf im Neubukower Spiel. Die Gäste verlegten sich die gesamte Spielzeit aufs kontern, so dass sich öftmals 21 Spieler in einer Hälfte befanden. Neubukows Spiel litt unter akutem Bewegungsmangel, so dass kaum Torchancen herausgespielt wurden. Mitte der 1. HZ bediente Torwart Laude nach einem Rückpass einen am Strafraum stehenden Gästespieler, dieser passte in die Mitte und Danilowski hatte wenig Mühe zum 0:1 einzuschieben. Nur kurze Zeit später hatte die Gäste sogar die Chance zum 0:2, Laude konnte aber zur Ecke abwehren. Die letzte Chance vor der Pause hatte Blattmeier, aber sein Schuss ging am Tor vorbei. Kurz nach Beginn der 2. HZ zog Jörn einfach mal aus 18 Metren ab und der Ball senkte sich zum Ausgleich ins Tor. Dieses Tor gab dem Neubukower Spiel aber trotzdem keine Sicherheit. Fehlabspiele, Ungenauigkeiten und Standfussball waren kennzeichnend für das Spiel der Heimmannschaft. Kurz vor Schluss konnte Wenger, nach gutem Zuspiel von Gatzke doch noch die Führung erzielen. In den letzten Minuten hatten Range und Gatzke noch 100 % ige Torchancen, vergaben diese aber kläglich – bezeichnend für das ganze Spiel an diesem Tag.


    Fazit: glücklicher Sieg nach einer katastrophalen Leistung.


    TSG: Laude, Range, Krakow, Lips, Jörn, Abshagen (55. Kruse), Wendt, Ruhnke, Wenger, Gatzke, Blattmeier (40. Neubert)


    Schiedsrichter: Galda (Satow)


    Zuschauer: 40

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

  • Zitat

    Original von Tobi wan Kenobi
    NOLLINGER
    Dann lass uns morgen Abend mal n gemütliches Pils trinken und den Alten Herren paar Tricks abgucken... :ja:


    Toll !!! Als Tagesschnellster durch die am "Hotel Störtebecker" postierte Radarfalle gefahren, um pünktlich beim Spiel zu sein, und Du warst nicht mal da !!!!



  • Die Bilder zum Spiel


    [Blockierte Grafik: http://www.nordostfussball.die-fans.de/fotos2/data/thumbnails/649/Bild_010.jpg]

  • Zitat

    Original von NOLLINGER
    Toll !!! Als Tagesschnellster durch die am "Hotel Störtebecker" postierte Radarfalle gefahren, um pünktlich beim Spiel zu sein, und Du warst nicht mal da !!!!


    Tja, tut mit leid. Aber wir hatten noch zu tun. Haben ja unseren Platz bewässert...


    ...das holen wir aber nach. 8)

    „Drei Punkte ist besser als in die Hose geschissen.“ (Franz Beckenbauer)

  • Zitat

    Original von Hannes R
    Auf höhere gewalt!?vielleicht gibt es ja ein verkehrsgott der dich begnadigt! :biggrin:


    oder einen guten rechtsanwalt :oops: 8) :wink: :idea:

    Journalisten sind Leute, die ein Leben lang nachdenken, welchen Beruf sie eigentlich verfehlt haben. (M. Twain)

Betway Online Fussball-Wetten banner