FC Carl Zeiss Jena macht Klassenerhalt am letzten Spieltag perfekt

Noch vor wenigen Wochen sah Carl Zeiss Jena wie ein sicherer Absteiger aus. Kaum ein Zeiss-Fan hat seinen tipico bonus 2019 genutzt um eine Wette auf den Klassenerhalt zu platzieren. Doch mit 6 Siegen aus den letzten 8 Spielen hat Jena eine echte Aufholjagd hingelegt und am letzten Spieltag genau diesen perfekt gemacht.


Lukas Kwasniok: Die Erleichterung ist riesig


Jena ging durch ein Eigentor der Münchner (Böhnlein) in der 9. Minute mit 1:0 in Führung. Felix Brügmann erhöhte kurz auf 2:0 (17.). In der 67. besorgte Maximilian Wolfram mit einem direkten Freistoß das 3:0 und damit zugleich die Vorentscheidung in dem Spiel. Keine 60 Sekunden später war es erneut Wolfram der im Mittelpunkt stand und mit einem echten Kunstschuss auf 4:0 erhöhte und damit letztendlich den Schlusspunkt der Partie setzte.


Durch den Sieg kletterten die Thüringer auf Platz 14 vor. Wie eng es jedoch diese Saison im Tabellenkeller der 3. Liga herging belegt die Tatsache, dass man nur 1 Zähler Vorsprung auf Energie Cottbus hat, die als 17. den bitteren Gang in die Regionalliga antreten müssen.


Nicht nur die Fans und Spieler jubelten nach dem Abpfiff, auch Trainer Lukas Kwasniok zeigte sich sichtlich erleichtert: „Es ist einfach Erleichterung da. Ab der 80. Minute wurde auch mein Gefühlszustand besser. Es ist einfach unglaublich, wenn man an sich glaubt, was man damit erreichen kann. Schließlich sind wir auch nur Menschen. Aber durch unseren Glauben haben wir sechs der letzten sieben Spiele gewinnen können.“


Nach dem geschafften Klassenerhalt haben die Verantwortlichen in Jena in den kommenden Wochen einiges zu tun. Die ausgeliehenen Phillip Tietz (SC Paderborn), Dominic Volkmer (Jahn Regensburg) und Julian Günther-Schmidt (FC Augsburg) würde man gerne behalten, ob das klappt wird sich zeigen.


Die beiden Leistungsträger Manfred Starke und Maximilian Wolfram werden den Verein diesen Sommer definitiv verlassen. Starke steht in Verbindung mit den Würzburger Kickers und dem 1. FC Kaiserslautern. Wolfram, der in den letzten sieben Spielen fünf Tore schoss, soll in Rostock, aber auch beim FC Ingolstadt auf der Wunschliste stehen.

    Betway Online Fussball-Wetten banner