Beiträge von Jack

    Dafür war das Ergebnis cool :P . Im Ernst, bei der Hitze und wenige Stunden nach der Ultras-Jubiläumsparty waren nicht mehr Zuschauer bei uns zu erwarten. Zumal von Borea Dresden ja nun auch keine Fanmassen zu erwarten waren.
    Die Leute, die da waren, haben aber alles andere als Sommerfußball gesehen...


    Chemnitzer FC II - SC Borea Dresden 4:1 (0:0)
    1. Runde - Sachsenpokal - Saison 2009/2010
    Sonntag, 02. August 2009, 15:00 Uhr
    Sportforum, Hauptstadion, Chemnitz
    Zuschauer: 188
    Schiedsrichter: Zeuge (Leipzig)


    Chemnitzer FC II:


    T Schmidt
    A Ponzel
    A Schütz
    A Thönelt
    A Dittmann
    M Hammer
    M Garbuschewski
    M Benduhn
    M K. Lehmann
    S Chr. Jendrossek
    S Chr. Lehmann


    Trainer: K.-U. Jendrossek


    Tore:
    1:0 Benduhn (49.)
    2:0 Garbuschewski (54.)
    2:1 Hofmann (ET/55.)
    3:1 Chr. Jendrossek (64.)
    4:1 Chr. Lehmann (69.)


    Besondere Vorkommnisse:
    Salewski (Borea) sieht wegen Nachschlagens die rote Karte (84.)



    Spielbericht



    Zweite kegelt den Favoriten aus dem Pokal



    In der Ausscheidungsrunde des Landespokals 09/10 ist ausgerechnet unserer U23 die Überraschung des Tages gelungen. Mit sage und schreibe 4:1 wurde Oberligist Borea Dresden aus dem Wettbewerb geworfen. Und dieser Sieg war hochverdient und entsprach dem Spielverlauf


    Bereits in der Anfangsphase gab unsere Mannschaft viel Gas - trotz hochsommerlicher Temperaturen, schaffte es aber nicht, die anfangs nicht sattelfeste Abwehr der Dresdner zu überwinden. Dann neutralisierten sich beide Teams zunehmend, bis nach 30 Minuten der CFC durch Kerst Lehmann nach einem schnellen Spielzug wieder eine vielversprechende Chance besaß. Borea hatte in der 41. Spielminute nach einer dankbaren Balleroberung im Mittelfeld auch eine hochprozentige Gelegenheit, die aber Stefan Schmidt mit den Fingerspitzen noch zur Ecke entschärfen konnte. Somit ging aus torlos in die allseits zur Erfrischung ersehnte Halbzeitpause.


    Diese schien hauptsächlich unserer Mannschaft genützt zu haben, denn kurz nach Wiederanpfiff markierte Marc Benduhn nach einem Freistoß von Kerst Lehmann per Kopf die himmelblaue Führung. Als nur 5 Minuten später Ronny Garbuschewski mit einem tollen 22-Meter-Freistoß auf 2:0 erhöhte, sah es nach einer Vorentscheidung aus. Jedoch konnte der Oberligist unmittelbar im Gegenzug verkürzen, Toni Hofmann hatte unglücklich ins eigene Netz getroffen.
    Nur zehn Minuten darauf war der alte Abstand wiederhergestellt. Daniel Ponzel hatte sich schön auf der rechten Seite durchgesetzt und bediente Christian Jendrossek in der Mitte, der Torwart Dersewski keine Chance ließ. Christopher Lehmann nahm mit seinem 4:1 den Dresdnern die letzte Siegeshoffnung (69.). Mit zunehmender Spieldauer wurde deutlich, dass den erstaunlich blassen Gästen kein Mittel einfiel, noch einmal ins Spiel zu kommen. Bei Nummer 18 brach sich der Frust Bahn: Als nach einem Foul von Daniel Ponzel Salewski nachtrat, wurde er vom souveränen Schiedsrichter Zeuge sofort des Feldes verwiesen. Kurze Zeit später war Schluss und die Freudenfeiern konnten beginnen.


    Fotos:
    www.flickr.com/photos/jackcfc

    Hat denn jemand paar Ergebnisse von der Zweiten vom CFC. Würde mich mal interessieren....


    Hey, Muhli, dachte ich mir, dass du es bist ;-). Versuch dich heute mal anzurufen, sonst morgen ne PN...


    CFC U23 - Heidenauer SV 1:4 (1:1)


    Die Generalprobe vor dem Pokalspiel gegen Borea Dresden hat die CFC-U23 ordentlich verrasselt. Anfangs spielten die Jungs (darf man echt sagen, Kapitän Dittmann ist mit 21 der Älteste ;) ) von Trainer Kay-Uwe Jendrossek sehr ordentlich, daraus resultierte auch die Führung durch Trainerneffen Christian (16. Minute, Foto). Das zweite Tor wollte aus verschiedenen Gründen :D nicht fallen. Danach kam der Dresdener Bezirksligist immer besser ins Spiel. Folge war der Ausgleich in der 45. Minute.
    In der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff zogen die Heidenauer sogar auf 1:3 davon. In der Schlussminute fiel dann durch einen Platzfehler ein kurioses 1:4.
    Die Gästetore erzielten Daniel Dittmann, Winter, Schulz sowie der eingewechselte Wagner.
    Fazit: Drei der Gegentore wurden durch individuelle Fehler ermöglicht.
    Außerdem ist der Abgang von Kapitän Großmann als Leitfigur schmerzlich aufgefallen.


    So, damit wir nun auch endlich nicht mehr ohne eigenen Thread für die neue Saison sind... ;-).


    Nach Steffen Kelligs Knieverletzung sucht man noch nach einem weiteren Stürmer. Wird sicher nicht ganz einfach werden, jetzt noch was Passendes auf dem Markt zu finden.


    Saisonziel: unter die ersten Sechs zu kommen.


    HbG
    Jack

    Gibt es denn keinen Chemnitzer, der dabei war, und mal etwas zur Aufhellung beitragen könnte?
    (...)


    Jetzt sollte mal sachlich geklärt werden, was eigentlich vorgefallen ist. Hier gibt es keinen Freibrief für Angriffe auf Schiedsrichter, aber hinterher hat der SFV immer alles so zurechtgebogen, wie es die Schiedsrichter gesehen haben wollten. (...)


    So, ich melde mich mal hier im Landesliga-Forum zurück ;-). Danke für die Glückwünsche Steffen.


    Zum Thema: Kumpel von mir hat dieses Spiel bei Fortuna auf dem Platz live miterlebt, den werde ich mal dazu befragen. Werde das nach dem Wochenende mal berichten.


    Zum Verband: Ich sehe dabei noch mehr das Sportgericht in der Lage des Schuldigen als den Verband. Vor Wochen hätte ich selbst das nicht so geglaubt, aber eigene Erfahrungen...;-(. Da werden fehlerhafte Urteilsbegründungen verfasst, wo man bei jedem Gericht der Welt die Aufhebung des Urteils erreichen würde - aber hier bringt das nichts, weil man es ja wieder mit denselben Leuten zu tun hat. In einem anderen Fall bei bewiesener Unschuld statt Freispruch eine Einstellung aus Geringfügigkeit, mit dem Effekt, dass man die Verfahrenskosten aufgebraten bekommt. Ein Witz... Wenn ich einen Anwalt bräuchte, wüsste ich jedenfalls, wen ich dafür keinesfalls beauftragen würde :-D. Naja, leider muss ich da Steffen mittlerweile zustimmen.


    HbG
    Jack

    Viell. hat er sich schwer verletzt als er umgestoßen wurde!?
    Also eigentlich hätte er demjenigen, der ihn unstößt Rot geben müssen und weiter gehts,dann eben mit 2 Mann weniger auf Seiten der Sebnitzer....


    Also, schau mal in die Spielordnung, § 61, 3(d). Und bei diesen Vorkommnissen sind die Schiris angehalten, sofort das Spiel abzubrechen. Ist auch richtig so.

    Die Endspiele von A- bis C-Junioren dreimal mit CFC-Beteiligung.
    Während das Spiel der A erst am kommenden Wochenende stattfindet, wurden die Finals der B- und C-Junioren am vergangenen Samstag in Regis-Breitingen ausgetragen.
    Fazit: eins gewonnen, eins verloren...


    C: CFC - Lok Leipzig 2:1 (1:0)
    verdienter Sieg, auch wenn man es sich nach 2:0-Führung selbst schwer machte und in der Schlussminute Glück hatte, dass die Querlatte den Ausgleich verhinderte.
    Tore: Lauterbach, Grätsch - Kummer


    B: CFC - Dynamo Dresden 0:1 (0:0)
    letztlich nicht unverdient, auch wenn man super gekämpft und alles gegeben hat. Auf beiden Seiten wenig klare Chancen und ein Spiel von der Sorte: Wer das erste Tor macht, gewinnt. Das erzielte Dresdens Wächter.

    Wir kommen leider auch zu keinem anderen Bild als zu dem, das wir haben. Und ich werde hier auch keine Namen und konkrete Beispiele nennen, da ich mich nicht angreifbar machen werde.
    Aber eines darfst du mir glauben; das, was ich von dem Verein kenne, reicht vollkommen. Jemand hat beispielsweise die dortigen Verantwortlichen auf die Abwerbepraxis angesprochen, es wurde Erstaunen geheuchelt, geändert hat sich rein gar nichts! Es geht munter weiter. Und das haben einige Vereine so zu erdulden, wie ich weiß.
    "Förderung des Frauen- und Mädchenfußballs in Sachsen" sieht anders aus! Aber spätestens dann, wenn der Spielbetrieb im Nachwuchs so aussieht, dass zwei Teams zehnmal gegeneinander antreten, um die Meisterschaft auszutragen, wird auch der/die Letzte begriffen haben, dass da etwas sehr schiefgelaufen ist. Nur wird es da zu spät sein.
    Also denke bei deinen "Verurteilungen" immer auch daran, wieviele Finger auf den Zeigenden zurückweisen 8).
    Zur traurigen Helferrolle des Verbandes gibt es aber Zustimmung.

    LFC-Spielerin, vielleicht solltest DU dich mal über die Methoden deines Vereins kundig machen, ehe du anderen Ahnungslosigkeit vorwirfst. Eure mit soviel "Herzblut" tätigen Trainer baggern beispielsweise Elfjährige hinter dem Rücken der Vereine an.
    Aber Weiteres spare ich mir hier, das kommt dahin, wohin es gehört.
    Dein Statement müsste einen zum Lachen bringen, wenn es nicht so ärgerlich wäre. Aber verschließe nur weiter die Augen vor den Relitäten und wundere dich, warum alle anderen Vereine den "LFC Dynamo" so sympathisch finden.

    Stimmt, das läuft um. Naja, egal - ich denke, die gesamte Landesliga wäre froh, die verschwinden zu sehen :D .
    Denken doch eh schon, dass sie alles dürfen. Und leider stimmt das ja auch noch...

    Weil das in Sachsen nur unter den Halbfinalbeteiligten ausgelost wird (allerdings hätte ich mal den Endspielort Neugersdorf sehen wollen :D ). Daher war das letzte Finalspiel 2005 zwischen Sachsen und dem CFC z.B. in Leipzig.

    Laut einer alten Version des Rahmenterminplans auf der SFV-Homepage ist das Pokalendspiel zu Pfingsten. Aber mal schauen, das wird sicher bald bekanntgegeben.
    Fakt ist nur, daß es in Chemnitz ausgetragen wird.

    Seit Juli 2000 beträgt das Fassungsvermögen 16.021 Zuschauer. Dürfte also genug Platz für alle sein. Auch wenn sicherlich bei dem zu erwartenden Sicherheitsspiel mal wieder paar weniger rein dürfen.

Betway Online Fussball-Wetten banner