Beiträge von VoBa

    Trainingsstart ist am Donnerstag,den 16.07.2015 um 19.30 Uhr in der Götzstr. Folgende Testspiele wurden bereits vereinbart:



    Viktoria/Lichterfelde - BFC Germania 88 18.07.15 14.00 Uhr Bosestr.


    Stern Marienfelde - BFC Germania 88 19.07.15 13.00 Uhr Bosestr.


    1.Traber FC - BFC Germania 88 26.07.15 14.30 Uhr Markgrafenstr.


    SC Lankwitz - BFC Germania 88 30.07.15 19.45 Uhr Wedellstr.


    RSV Waltersdorf - BFC Germania 88 02.08.15 15.00 Uhr Stadion Waltersdorf

    Kickers 1900 - BFC Germania 88 12.08.15 19.00 Uhr Monumentenstr.



    Für Sonntag den 09.08.15 wird noch ein Testspiel gesucht! Bitte Telefonische Rücksprache mit U.Bialon 0177 307 37 58

    BFC Germania 1888 1.Herren



    Der älteste deutsche Fussballverein möchte nach dem verpaßten Aufstieg weiterhin eine gute Rolle in der Kreisliga B spielen. Deshalb suchen wir für die Saison 2015/16 Verstärkungen für unseren Kader:


    ---- einen Torwart


    ---- Spieler für alle Positionen


    Anforderung:

    Natürlich freuen wir uns über den Zugang von qualitativ starken Fußballspielern. Wichtig ist uns aber vor allem, das sich Spieler für uns entscheiden, die Lust auf den Mannschaftssport Fußball haben. Wir suchen Teamplayer, denen die Mannschaft wichtiger ist, als das persönliche Erfolgserlebnis. Wir suchen Jungs die Lust haben mehrmals in der Woche zu trainieren, und mit Lust, Leidenschaft und Ehrgeiz an sportlichen Zielen arbeiten.


    Wir bieten:

    Unser Trainer Uwe Bialon verfügt über eine Menge Erfahrung als aktiver Spieler im Profibereich (u.A. VFB Stuttgart, Tennis Borussia und Hertha BSC) Auch als Trainer hat er schon sehr erfolgreich bei verschiedenen Vereinen gearbeitet. In der Rückrunde der abgelaufenen Saison war schon klar seine Handschrift zu lesen, leider hat es am Ende aus anderen Gründen nicht zum Aufstieg gereicht.


    Wir haben einen funktionierenden Kader, ein engagiertes Team. Betreuerin und Torwarttrainer sind vorhanden. Unsere Sportanlage besitzt neben dem Hauptplatz(demnächst neuer Kunstrasen) eine Halle, einen Kraftraum, einen angrenzenden Park, einen Imbiss und ein Vereinscasino. Beste Voraussetzungen also für "großen" Sport. Der Vorstand nebst Sportlichen Leiter ist permanent bemüht ums Team.


    Wir würden uns freuen,wenn du Interesse gewonnen hast an diesem familiären Umfeld. Vielleicht hast du Lust bekommen unter diesen Bedingungen Sport zu treiben. Dann melde dich einfach unverbindlich und wir informieren dich gern persönlich:


    Trainer Uwe Bialon Tel. 0177 307 37 58


    Sp.Leiter Volkmar Bauer Tel 0178 244 53 27



    Trainingsstart ist am Donnerstag,den 16.07.2015 um 19.30 Uhr in der Götzstr. Folgende Testspiele wurden bereits vereinbart:


    Viktoria/Lichterfelde - BFC Germania 88 18.07.15 14.00 Uhr Bosestr.


    Stern Marienfelde - BFC Germania 88 19.07.15 13.00 Uhr Bosestr.

    1.Traber FC - BFC Germania 88 26.07.15 14.30 Uhr Markgrafenstr.

    SC Lankwitz - BFC Germania 88 30.07.15 19.45 Uhr Wedellstr.


    RSV Waltersdorf - BFC Germania 88 02.08.15 15.00 Uhr Stadion Waltersdorf



    [color=#ff0000][size=14]Für Sonntag den 09.08.15 wird noch ein Testspiel gesucht! Bitte Telefonische Rücksprache mit U.Bialon 0177 307 37 58

    Berolina Stralau II - BFC Germania 1888 1:2 (0:2)


    BFC: Schäfer-Seidel (86.Schrader),Akyol,Beguhl,Schenke - Tonbul,Elwalwal,Al-Daqaf (79.Ötztürk),Reiher (54.Boeddinghaus), Lux - Hanschmann


    Tore: 0:1 (3.) Reiher, 0:2 (35.) Reiher , 1:2 (65.) Lehander


    An diesem Sonntag fehlten einige Spieler aus verschiedenen Gründen. So mußte Trainer Uwe Bialon einige Umstellungen vornehmen. Am Vortag hatten zwei der Konkurrenten im direkten Duell Unentschieden gespielt. So hatte man die Chance mit einem Sieg auf einen der beiden ersten Tabellenplätze vorzurutschen. Der Gegner von Stralau war aber noch stark aus dem Hinspiel in Erinnerung geblieben. So nahm man diese Aufgabe nicht auf die leichte Schulter, sondern begann sehr konzentriert und energisch.


    Schon in der 3.Minute wurde Reiher von seinem Kumpel Lux mustergültig freigespielt und versenkte den Ball sicher zur Führung im Stralauer Tor. Germania kontrolliert in der 1.Hälfte die Partie. Es fällt jedoch schwer gegen die starke Viererkette der Stralauer klare Torchancen rauszuspielen. Auf der anderen Seite wird Torhüter Schäfer eigentlich überhaupt nicht geprüft. In der 35.Minute dann eine ähnliche Situation wie bei der Führung. Wieder zieht Lux einige Gegenspieler auf sich, und spielt dann den tödlichen Pass auf Reiher, der zum 2.mal einnetzt. Halbzeit 2:0


    Nach dem Wechsel ein anderes Spiel. Stralau stellt Lehander von der Abwehr in das Sturmzentrum. Dies bereitet der Germania-Abwehr lange Probleme. Ausserdem gewinnt Stralau mehr und mehr Überhand im Mittelfeld. Das Paßspiel ist nun flüssiger und Germania verliert auch zuviele Zweikämpfe. Doch vieles der Stralauer verläuft dann vor dem Tor auch im Sande. Lediglich der Kopfballtreffer von Lehander nach langem Einwurf schlägt sich im Ergebnis nieder. Germania nur noch mit wenigen Chancen. Ein klarer Elfmeter nach Foul an Elwalwal (80.) wird ihnen verwährt. Hanschmann läßt zwei Riesen aus. So bleibt es bis zum Schluß spannend. Mit Geschick und Routine gelingt es der Mannschaft aber das 2:1 zu sichern.


    Fazit: Die nächsten drei Punkte sind eingefahren. Seit Monaten endlich der Sprung auf den 2.Tabellenplatz, wofür man ja wochenlang gearbeitet hat. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleitung möchte ich zwei Leute extra loben. Marvin Lux machte ein tolles Spiel im zentralen Mittelfeld, glänzte nicht nur durch seine bekanntermaßen starken Offensivqualitäten, sondern kämpfte und grätschte auch in der eigenen Hälfte im Defensiv-verbund. Zweites Lob an Sascha Beguhl. Er spielte auf der ungewohnten Innenverteidiger-Position, tat dies unaufgeregt, fehlerlos und souverän. Nächster Gegner ist am Sonntag Tabellenführer BesiktasJk Berlin um 13.00 Uhr in der Götzstr. VB

    BFC Germania 1888 1.Herren



    Der älteste deutsche Fussballverein möchte nach einer erfolgreichen Hinrunde auch weiterhin eine gute Rolle in der 5.Abteilung der Kreisliga B spielen. Deshalb suchen wir zur Rückrunde Verstärkungen für unseren Kader:


    ---- einen Torwart


    ---- Spieler für alle Positionen


    Anforderung:


    Natürlich freuen wir uns über den Zugang von qualitativ starken Fußballspielern. Wichtig ist uns aber vor allem, das sich Spieler für uns entscheiden, die Lust auf den Mannschaftssport Fußball haben. Wir suchen Teamplayer, denen die Mannschaft wichtiger ist, als das persönliche Erfolgserlebnis. Wir suchen Jungs die Lust haben mehrmals in der Woche zu trainieren, und mit Lust, Leidenschaft und Ehrgeiz an sportlichen Zielen arbeiten.


    Wir bieten:


    Mit Uwe Bialon haben wir vor kurzem einen neuen Trainer verpflichtet. Er verfügt über eine Menge Erfahrung als aktiver Spieler im Profibereich (u.A. VFB Stuttgart, Tennis Borussia und Hertha BSC) Auch als Trainer hat er schon sehr erfolgreich bei verschiedenen Vereinen gearbeitet, zuletzt beim Ludwigsfelder FC in der Brandenburg-Liga.
    Wir haben einen funktionierenden Kader, ein engagiertes Team. Betreuerin, Physio und Torwarttrainer sind vorhanden. Unsere Sportanlage besitzt neben dem Hauptplatz eine Halle, einen Kraftraum, einen angrenzenden Park, einen Imbiss und ein Vereinscasino. Beste Voraussetzungen also für "großen" Sport. Der Vorstand nebst Sportlichen Leiter ist permanent bemüht ums Team.


    Wir würden uns freuen,wenn du Interesse gewonnen hast an diesem familiären Umfeld, vielleicht Lust bekommen hast unter diesen Bedingungen Sport zu treiben. Dann melde dich einfach unverbindlich und wir informieren dich gern persönlich:


    Trainer Uwe Bialon Tel. 0177 307 37 58


    Sp.Leiter Volkmar Bauer Tel 0178 244 53 27

    BFC Germania 1888 - Blau Weiss Friedrichshain 2:0 (1:0)


    BFC: Guss-Seidel (63. Özdemir),Akyol,Burow,Schenke (81. Breuer) - Tonbul,Elwalwal,Al-Daqaf,Beguhl,Lux (75.Arikan) - Hanschmann



    Tore: 1:0 (39.) , 2:0 (79.) beide Hanschmann



    Am vergangenen Sonntag empfing man den Tabellenführer von BW Friedrichshain an der Götzstr. Ein Schiedsrichtergespann, der Staffelansetzer und ein Fair-Play-Beauftragter des Verbandes gaben diesem wichtigen Spiel den richtigen Rahmen.


    Im ersten Abschnitt findet Germania nicht den richtigen Zugriff aufs Spiel. Vielleicht spielt die Anspannung bei 5 Punkten Rückstand auf den Gegner eine Rolle. Die Mannschaft agiert nervös. Kombinationen sind eher Mangelware.Man versucht keine Fehler zu machen, aber damit gelingt es auch nicht den Gegner in Verlegenheit zu bringen. Friedrichshain mit der besseren und abgeklärteren Spielanlage. Ihnen gelingt es Kombinationen durchs Feld zu spielen. So kommen sie zu 3-4 Möglichkeiten, die aber entweder am Tor vorbeistreichen oder vom aufmerksamen Guss entschärft werden. Mit der ersten guten Tormöglichkeit dann die Führung für Germania (39.). Hanschmann steht auf rechts sträflich frei und wird prombt auf die Reise geschickt. Sein Lupfer über den Torwart springt vom Pfosten zurück, wird dann aber von ihm im Nachsetzen im Tor untergebracht. Glückliche Führung zur Halbzeit.


    Im zweiten Abschnitt entwickelt sich eine offene Partie. Friedrichshain lockert etwas die Abwehr um mehr Druck zu erzeugen, dadurch ergeben sich Räume und Möglichkeiten für Germania. In der 60.Minute brennt es dann nach einer Ecke lichterloh im Germania-Strafraum. Zunächst muss man auf der Linie klären, als sich die Situation zu bereinigen scheint, gibt es ein unnötiges Foul. Der gute Schiedsrichter Flanderka entscheidet auf Elfmeter. Dieser wird vom Schützen an den Innenpfosten geballert, und bei dem daraus entstehenden Konter wird Al-Daqaf an der Aussenlinie hart gefoult. Folge gelb/rot für Friedrichshain.Sicherlich die Schlüsselmomente der Partie. In der Endphase verflacht das Niveau wieder etwas. In der 79. Minute bekommt Hanschmann dann die zweite Möglichkeit zum 1:1 gegen den Torwart, diesmal läßt er ihn aussteigen und schiebt den Ball aus 20 Metern ins leere Tor. 2:0.


    Fazit: Wie Spitzenspiele so sind, man neutralisiert sich über lange Zeit. Beide Seiten mit nur wenigen spektakulären Torszenen. Am Ende ein glücklicher aber auch irgendwie verdienter Sieg der Germanen. Sie hatten an diesem Tag diesen unbändigen Willen , und nutzen zwei ihrer Chancen durch Top-Torjäger Hanschmann eiskalt aus. Einzelne Spieler sind nicht zu loben, sondern die an diesem Tage wichtige geschlossene Mannschaftsleitung. Nach Ostern gehts zu Berolina Stralau II (12.04.), bevor man am 19.04. beim nächsten Heimspiel die nächste Topmannschaft von Besiktas empfängt. VB

    SV Blau Gelb II - BFC Germnia 88 2:3 (1:1)


    BFC: Guss-Seidel (78.Ötztürk),Akyol,Ilieri,Burow- Tonbul,Elwalwal,Schenke (65.Breuer) ,Al-Daqaf,Beguhl- Hanschmann


    Tore: 0:1 (25.) Beguhl , 1:1 (37.) Foulelfmeter , 1:2 Al Daqaf (47.) , 1:3 (51.) Al Daqaf , 2:3 (90.+2)


    Man traf sich am Samstag bei miesem Wetter in Weissensee, um auf einem holprigen Rasenplatz gegen eine körperlich robuste Truppe Fußball zu spielen. Einige Spieler (Boeddinghaus,Lux,Reiher,Schrader,Arikan,Özdemir) fielen aus. Nicht die schönsten Voraussetzungen für ein Fußballfest. Die Germania-Elf nahm diese Aufgabe aber mit grossem Willen an, schliesslich hatte man gegen Blau Gelb die bisher einzige Heimniederlage der Saison hinnehmen müssen (1:4).


    Germania agierte überlegen. Blau Gelb versuchte mit einer hochstehenden Viererkette und einer fragwürdigen Abseitsfalle die Germanen vom Tor fernzuhalten. So entwickelte sich ein Mittelfeldgekämpfe und unzählige Abseitsstellungen der Germanen. Wenn man dann vors Tor kam, brannte es meißtens sofort lichterloh. Beguhl konnte eine der Chancen zur Führung nutzen. Weitere Gelegenheiten wurden ausgelassen. Ein Elfmeter (Foul an Al Daqaf) wurde vom schwachen Schiedsrichter verweigert. Blau Gelb findet in der Offensive kaum statt. Ein langer Ball, Innenverteidiger Akyol zögert kurz und findet sich in einer Zweikampfsituation wieder, die der Schiedsrichter diesmal als Foul bewertet und auf Elfmeter entscheidet. Wird verwandelt. 1:1 zur Halbzeit.(ein Witz).


    Nach dem Wechsel Germania mit dem besseren Start. Einen Schuss von Al Daqaf läßt der bis dahin starke Torwart durch die Finger rutschen(47.) , als Al Daqaf weing später allein vor ihm auftaucht ist er allerdings chancenlos(51.). 3:1. Danach wieder viel Kampf. Germania verpasst durch Chancen von Burow,Hanschmann und Breuer die entgültige Entscheidung. Spannend wirds nicht mehr. Lediglich ein Sonntagsschuss (am Samstag) mit dem Schlusspfiff bringt Blau Gelb das 2:3. Abpfiff.


    Fazit: Ein Arbeitssieg ohne Glanz und Gloria. Trotzdem wichtig und auch 3 Punkte wert. Eine starke Leistung boten Innenverteidiger Ilieri und Mitteldfeld-Sechser Elwalwal. Nächster Gegner ist am kommenden Sonntag Spitzenreiter BW Friedrichshain um 13.00 Uhr in der Götzstr. VB

    Unentschieden im Spitzenspiel

    BFC Germania 88 - Hertha 03 Zehlendorf 2:2 (2:0)

    BFC: Guss-Beguhl,Akyol,Ilieri,Burow- Tonbul,Elwalwal,Boeddinghaus (80.Seidel) ,Al-Daqaf (88.Özdemir),Lux- Hanschmann


    Tore: 1:0 (3.) Tonbul , 2:0 (17.) Lux , 2:1 (64.) Falk , 2:2 (87.) Falk



    Vor grosser Kulisse entwickelte sich an der Götzstr ein Spitzenspiel mit hohem kämpferischen Einsatz. Die spielerische Klasse war auf beiden Seiten nicht immer zu erkennen, aufgrund der spannenden Tabellen-Situation aber sicher verständlich.
    Germania ist in der 1.Hälfte die überlegene Mannschaft. Sie münzen ihre Überlegenheit durch Treffer von Tonbul und Lux auch in einen 2:0 - Pausenstand um. Ein dritter Treffer von Hanschmann wird zu unrecht nicht gegeben.
    Im zweiten Abschnitt dann ein offener Schlagabtausch. Hertha 03 nun besser als in Abschnitt eins. Nach dem Anschlusstreffer von Falk erhöhen sie immer mehr das Risiko. Dadurch bieten sich beste Konterchancen für Germania. 2x Boeddinghaus und Hanschmann verpassen es aber freistehend vorm Gäste-Keeper für die Entscheidung zu sorgen. So kommt es wie es im Fußball nunmal ist, Hertha schafft 3 Minuten vor Schluss den Ausgleich. Erneuter Torschütze ist Falk.
    Aufgrund der frühen Führung, zahlreicher vergebener Chancen und dem späten Ausgleich sehr schade und ärgerlich für die gute Leistung der Germania-Elf. Man hat sich selber etwas um den Lohn gebracht. Trotzdem ein Lob und Anerkennung auch an Hertha 03 die im Stile eines Spitzenteams zurückkamen.
    Nächster Gegner ist am Samstag der SV Blau Gelb II. Anstoss ist um 16.00 Uhr in der Rennbahnstr. VB

    Rückrundenauftakt ist gelungen mit 4 Siegen in Folge !!!!


    Viktoria Friedrichshain II - BFC Germania 88 3:5 (1:2)


    BFC: Guss-Seidel (84. Schrader),Akyol,Burow,Schenke- Tonbul,Elwalwal,Boeddinghaus,Beguhl (62. Al-Daqaf) ,Lux (82.Özdemir) - Hanschmann


    Tore: 0:1 (15.) Tonbul , 0:2 (30.) Elwalwal , 1:2 , 2:2 , 2:3 (73.) Hanschmann , 2:4 (76.) Boeddinghaus , 2:5 (80.) Al Daqaf , 3:5


    Nach sicherer Führung nach einer guten halben Stunde, musste die Germania-Elf den zwischzeitlichen Ausgleich hinnehmen. Ein Zwischenspurt mit drei Toren in sieben Minuten sicherte aber den 4.Sieg in Folge. Nun ist man gut vorbereitet für das Spitzenspiel am kommenden Sonntag. Gegner ist der aktuelle Tabellenführer Hertha 03, Anpfiff ist um 13.00 Uhr in der Götzstr. VB


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    BFC Germania 88 - NFC Rot Weiss II 7:1 (2:0)


    BFC: Schäfer-Seidel (65. Schrader),Akyol,Ilieri,Schenke- Tonbul,Elwalwal,Reiher(46.Özdemir),Lux,Beguhl (65.Arikan) - Hanschmann


    Tore: 1:0 (2.) Lux, 2:0 (30.) Elwalwal ,3:0 (46.) Akyol , 4:0 (52.) Tonbul , 5:0 (64.) Lux , 5:1 (69.) Eroglu, 6:1 (87.) Hanschmann , 7:1 (90.) Tonbul


    Einige Ausfälle waren zu kompensieren. Dies gelang aber erstaunlich gut, so konnte der dritte Sieg in Folge eingefahren werden.Ein souveräner Auftritt der Germania-Elf. Sie bestimmte das Spiel über 90 Minuten.Am Ende ein hochverdienter Sieg, der bei besserer Chancenauswertung sicher auch noch höher hätte ausfallen können. Die Mannschaft verdiente sich durch ihre geschlossene Mannschaftleitung ein Gesamtlob.Nächster Gegner ist am Samstag Viktoria Friedrichshain II, Spielbeginn ist um 14.00 Uhr Alt Strahlau. VB


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    BFC Germania 88 - SV Treptow 46 3:2 (2:0)


    BFC: Guss-Seidel,Akyol,Burow,Schenke- Tonbul,Elwalwal,Boeddinghaus,Beguhl,Breuer(65.Schrader) - Ilieri (46.Özdemir)


    Tore: 1:0 (25.) Tonbul , 2:0 (36.) Tonbul , 2:1 (63.) , 2:2 (75.) , 3:2 (82.) Tonbul


    Eine Partie auf sehr niedrigem Niveau bot sich dem Zuschauer am Sonntag in der Götzstr. Germania zwar permanent bemüht Ordnung und Linie ins Spiel zu bringen, aber vieles verläuft im Sande. So sind Torchancen aus dem Spiel heraus Mangelware. Eine klasse Ecke von Boeddinghaus findet dann den Kopf von Tonbul, der den Ball sauber einköpft. Ein paar Minuten später Freistoss 22 Meter vor dem Tor. Wiederum Tonbul nagelt den Ball mit seiner linken Klebe unhaltbar in den Dreiangel. Halbzeit 2:0.
    Nach dem Wechsel wenig Steigerung. Einige kleinere Chancen werden von Germania liegengelassen. Der Gegner bis hierhin völlig harmlos kommt dann aus heiterem Himmel und freundlicher Unterstützung der Germania-Elf binnen weniger Minuten zum Ausgleich. Als dann Elwalwal im Strafraum gelegt wird, läßt sich Tonbul nicht zweimal bitten und macht den Dreierpack voll. Ein hochverdienter Sieg in einem mäßigen Spiel. Neben dem Dreifach-Torschützen Tonbul gefielen die Mittelfeld-Renner Boeddinghaus und Elwalwal, auch Aussenverteidiger Seidel zeigte eine gute Partie. Nächster Gegner ist am Sonntag der NFC Rot Weiss II. Spielbeginn 13.00 Uhr in der Götzstr. VB


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Stern Kaulsdorf - BFC Germania 88 1:4 (1:1)


    BFC: Guss-Seidel,Akyol,Burow,Schenke- Tonbul (69.Beguhl),Elwalwal,Boeddinghaus,Reiher- Schrader (46.Lux),Hanschmann


    Tore: 1:0 (1.), 1:1 (16.) Hanschmann, 1:2 (56.) Lux , 1:3 (58.) Hanschmann , 1:4 (80.) Boeddinghaus


    Im ersten Abschnitt taten sich die Germanen schwer. Schnell geriet man durch einen Sonntags-Schuss der Kaulsdorfer in Rückstand. Viele Abspielfehler im Aufbau sorgten immer wieder für zerfahrende Mittelfeldsituationen. Hanschmann gelang dennoch nach guter Ballannahme und kurzer Drehung der Ausgleich. Noch vor dem Wechsel die rote Karte für Reiher.
    Mit zehn Mann ging man in die 2.Hälfte. Lux kam für Schrader. Das Spiel der Germanen nun einfacher und zielstrebiger angelegt als in Hälfte 1. Lux nach feiner Einzelleistung,Hanschmann mit feinem Heber aus 25 Metern und Boeddinghaus mit satten Schuß von halblinks sorgten für den verdienten Auswärtserfolg. Aus einem geschlossenen Team ragten Innenverteidiger Burow und Stürmer Hanschmann heraus. Herauszuheben auch Cap Tonbul der trotz starker Erkältung 70 Minuten fürs Team "rackerte". VB

    Beim ersten Testspiel am gestrigen Sonntag traf man auf den Landesligisten Al Dersimspor mit dem ehemaligen Germania-Trainer Erkan Erdogan. Es entwickelte sich ein sehr ansehnliches Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Am Ende hatte Germania das bessere Zielwasser getrunken und kam durch Tore von Ötztürk(2),Hanschmann und Beguhl zu einem Achtungserfolg ( 4:2 (2:1) ). Trainer Uwe Bialon zeigte sich fürs Erste zufrieden.


    Nächste Termine:

    Di,Do Fr Training 19.30 Uhr Götzstr.


    Sa Neujahrsempfang mit den Sponsoren


    So Spiel gegen Großbeeren 14.00 Uhr Götzstr.

    19 Spieler fanden sich gestern zum Trainingsauftakt in der Götzstr. ein. Unsere Türen sind weiterhin offen für Spieler die noch nach einer Herausforderung für die Rückrunde suchen:


    Nächste Termine:


    Mittwoch(heute) Training 19.30 Uhr Götzstr.
    Donnerstag Training 19.30 Uhr Götzstr.
    Sonntag 1.Vorbereitungsspiel 14.00 Uhr Götzstr

    19 Spieler fanden sich gestern zum Trainingsauftakt in der Götzstr. ein. Unsere Türen sind weiterhin offen für Spieler die noch nach einer Herausforderung für die Rückrunde suchen:


    Nächste Termine:


    Mittwoch(heute) Training 19.30 Uhr Götzstr.
    Donnerstag Training 19.30 Uhr Götzstr.
    Sonntag 1.Vorbereitungsspiel 14.00 Uhr Götzstr

    BFC Germania 1888 1.Herren



    BFC Germania 1888 1.Herren



    Der älteste deutsche Fussballverein möchte nach einer erfolgreichen Hinrunde auch weiterhin eine gute Rolle in der 5.Abteilung der Kreisliga B spielen. Deshalb suchen wir zur Rückrunde Verstärkungen für unseren Kader:


    ---- einen Torwart


    ---- Spieler für alle Positionen


    Anforderung:


    Natürlich freuen wir uns über den Zugang von qualitativ starken Fußballspielern. Wichtig ist uns aber vor allem, das sich Spieler für uns entscheiden, die Lust auf den Mannschaftssport Fußball haben. Wir suchen Teamplayer, denen die Mannschaft wichtiger ist, als das persönliche Erfolgserlebnis. Wir suchen Jungs die Lust haben mehrmals in der Woche zu trainieren, und mit Lust, Leidenschaft und Ehrgeiz an sportlichen Zielen arbeiten.


    Wir bieten:


    Mit Uwe Bialon haben wir vor kurzem einen neuen Trainer verpflichtet. Er verfügt über eine Menge Erfahrung als aktiver Spieler im Profibereich (u.A. VFB Stuttgart, Tennis Borussia und Hertha BSC) Auch als Trainer hat er schon sehr erfolgreich bei verschiedenen Vereinen gearbeitet, zuletzt beim Ludwigsfelder FC in der Brandenburg-Liga.
    Wir haben einen funktionierenden Kader, ein engagiertes Team. Betreuerin, Physio und Torwarttrainer sind vorhanden. Unsere Sportanlage besitzt neben dem Hauptplatz eine Halle, einen Kraftraum, einen angrenzenden Park, einen Imbiss und ein Vereinscasino. Beste Voraussetzungen also für "großen" Sport. Der Vorstand nebst Sportlichen Leiter ist permanent bemüht ums Team.


    Wir würden uns freuen,wenn du Interesse gewonnen hast an diesem familiären Umfeld, vielleicht Lust bekommen hast unter diesen Bedingungen Sport zu treiben. Dann melde dich einfach unverbindlich und wir informieren dich gern persönlich:


    Trainer Uwe Bialon Tel. 0177 307 37 58


    Sp.Leiter Volkmar Bauer Tel 0178 244 53 27

    BFC Germania 1888 1.Herren



    Der älteste deutsche Fussballverein möchte nach einer erfolgreichen Hinrunde auch weiterhin eine gute Rolle in der 5.Abteilung der Kreisliga B spielen. Deshalb suchen wir zur Rückrunde Verstärkungen für unseren Kader:


    ---- einen Torwart


    ---- Spieler für alle Positionen


    Anforderung:


    Natürlich freuen wir uns über den Zugang von qualitativ starken Fußballspielern. Wichtig ist uns aber vor allem, das sich Spieler für uns entscheiden, die Lust auf den Mannschaftssport Fußball haben. Wir suchen Teamplayer, denen die Mannschaft wichtiger ist, als das persönliche Erfolgserlebnis. Wir suchen Jungs die Lust haben mehrmals in der Woche zu trainieren, und mit Lust, Leidenschaft und Ehrgeiz an sportlichen Zielen arbeiten.


    Wir bieten:


    Mit Uwe Bialon haben wir vor kurzem einen neuen Trainer verpflichtet. Er verfügt über eine Menge Erfahrung als aktiver Spieler im Profibereich (u.A. VFB Stuttgart, Tennis Borussia und Hertha BSC) Auch als Trainer hat er schon sehr erfolgreich bei verschiedenen Vereinen gearbeitet, zuletzt beim Ludwigsfelder FC in der Brandenburg-Liga.
    Wir haben einen funktionierenden Kader, ein engagiertes Team. Betreuerin, Physio und Torwarttrainer sind vorhanden. Unsere Sportanlage besitzt neben dem Hauptplatz eine Halle, einen Kraftraum, einen angrenzenden Park, einen Imbiss und ein Vereinscasino. Beste Voraussetzungen also für "großen" Sport. Der Vorstand nebst Sportlichen Leiter ist permanent bemüht ums Team.


    Wir würden uns freuen,wenn du Interesse gewonnen hast an diesem familiären Umfeld, vielleicht Lust bekommen hast unter diesen Bedingungen Sport zu treiben. Dann melde dich einfach unverbindlich und wir informieren dich gern persönlich:


    Trainer Uwe Bialon Tel. 0177 307 37 58


    Sp.Leiter Volkmar Bauer Tel 0178 244 53 27



    Trainingsstart ist am Dienstag den 13.01.2015 um 19.30 Uhr in der Götzstr.

    BFC Germania 1888 1.Herren


    Der älteste deutsche Fussballverein möchte nach einer erfolgreichen Hinrunde auch weiterhin eine gute Rolle in der 5.Abteilung der Kreisliga B spielen. Deshalb suchen wir zur Rückrunde Verstärkungen für unseren Kader:

    ---- einen Torwart

    ---- Spieler für alle Positionen

    Anforderung:

    Natürlich freuen wir uns über den Zugang von qualitativ starken Fußballspielern. Wichtig ist uns aber vor allem, das sich Spieler für uns entscheiden, die Lust auf den Mannschaftssport Fußball haben. Wir suchen Teamplayer, denen die Mannschaft wichtiger ist, als das persönliche Erfolgserlebnis. Wir suchen Jungs die Lust haben mehrmals in der Woche zu trainieren, und mit Lust, Leidenschaft und Ehrgeiz an sportlichen Zielen arbeiten.


    Wir bieten:


    Mit Uwe Bialon haben wir vor kurzem einen neuen Trainer verpflichtet. Er verfügt über eine Menge Erfahrung als aktiver Spieler im Profibereich (u.A. VFB Stuttgart, Tennis Borussia und Hertha BSC) Auch als Trainer hat er schon sehr erfolgreich bei verschiedenen Vereinen gearbeitet, zuletzt beim Ludwigsfelder FC in der Brandenburg-Liga.
    Wir haben einen funktionierenden Kader, ein engagiertes Team. Betreuerin, Physio und Torwarttrainer sind vorhanden. Unsere Sportanlage besitzt neben dem Hauptplatz eine Halle, einen Kraftraum, einen angrenzenden Park, einen Imbiss und ein Vereinscasino. Beste Voraussetzungen also für "großen" Sport. Der Vorstand nebst Sportlichen Leiter ist permanent bemüht ums Team.


    Wir würden uns freuen,wenn du Interesse gewonnen hast an diesem familiären Umfeld, vielleicht Lust bekommen hast unter diesen Bedingungen Sport zu treiben. Dann melde dich einfach unverbindlich und wir informieren dich gern persönlich:


    Trainer Uwe Bialon Tel. 0177 307 37 58

    Sp.Leiter Volkmar Bauer Tel 0178 244 53 27


    Trainingsstart ist am Dienstag den 13.01.2015 um 19.30 Uhr in der Götzstr.


    BFC GERMANIA 1888

    Wir würden uns über Zuwachs in unseren Teams freuen:



    1.Herren (Kreisliga B) : Spieler für alle Positionen

    (gerne auch ein komplettes Team zum Aufbau einer 2.Herren/Kreisliga C)


    Kontakt:Trainer H.Hochheim 0157 553 90 638 / Sp.LeiterV.Bauer 0178 244 53 27


    A-Jugend (Bezirksliga): - Einen engagierten Trainer mit Kontakten zu Spielern (96/97)



    11er Ü32 / 7er Ü40: Kontakt: W.Krüger 0179323 33 03



    weitere Infos unter----- www.bfcgermania88.de------

    • BFC GERMANIA 1888

    Wir würden uns über Zuwachs in unseren Teams freuen:



    A-Jugend (Bezirksliga): - Einen engagierten Trainer mit Kontakten zu Spielern

    - Spielerfür alle Positionen (96/97)


    Kontakt:JugendleiterM.Puljic 0176 488 98491/ A.Schäfer 0151 403 16 322
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    B-Jugend(98/99)Trainer P.Scheibe 01578 362 50 38


    C-Jugend(00/01) Trainer T.Seidel 0170 222 55 12


    D-Jugend(02/03)Trainer J. Lemisz 0177395 98 10


    E-Jugend(04/05)Trainer T.Kaya0152 34 111 734


    F-Jugend(06/07)Trainer H.Thunig0176 768 795 22


    G-Jugend(08/09)Trainer D.Fatah0157 352 32 240



    weitere Infos unter----- www.bfcgermania88.de------

    • BFC GERMANIA 1888

    Wir würden uns über Zuwachs in unseren Teamsfreuen:

    1.Herren (Kreisliga B) :Spieler für alle Positionen

    (gerne auch ein komplettes Team zum Aufbau einer 2.Herren/Kreisliga C)


    Kontakt:Trainer H.Hochheim 0157 553 90 638 / Sp.LeiterV.Bauer 0178 244 53 27

    A-Jugend (Bezirksliga): - Einen engagierten Trainer mit Kontakten zu Spielern
    - Spieler für alle Positionen (96/97)


    Kontakt: JugendleiterM.Puljic 0176 488 98491/ A.Schäfer 0151 403 16 322
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    11er Ü32 / 7er Ü40 Kontakt: W.Krüger 0179323 33 03


    B-Jugend(98/99) TrainerP.Scheibe 01578 362 50 38


    C-Jugend(00/01) TrainerT.Seidel 0170 222 55 12


    D-Jugend(02/03) TrainerJ. Lemisz 0177395 98 10


    E-Jugend(04/05) TrainerT.Kaya 0152 34 111 734


    F-Jugend(06/07) TrainerH.Thunig 0176 768 795 22


    G-Jugend(08/09)TrainerD.Fatah0157 352 32 240



    weitere Infos unter----- www.bfcgermania88.de------

    BFC Germania 1888 1.Herren


    Obwohl noch einige Partien ausstehen sind wir bereits dabei die neue Saison 2014/2015 zu planen. Mit sofortiger Wirkung hat Trainer Herbert Hochheim das Amt des Trainers übernommen. Seine Frau Karin unterstützt ihn als Betreuerin. Ebenfalls mit sofortiger Wirkung wird Volkmar Bauer als 2.Geschäftsführer/Sportlicher Leiter tätig. So kann man die noch ausstehenden Punktspiele und die damit verbundene Zeit nutzen um den Kader kennenzulernen.
    Wer von ausserhalb Interesse hat in der kommenden Saison für den ältesten deutschen Fußballverein zu spielen ,der kann gerne zu einem Probetraining vorbeischauen.


    Kontakt unter: Trainer Herbert Hochheim Tel. 0157 553 90 638
    Sp.Leiter Volkmar Bauer Tel. 0178 244 53 27


    Infos auch unter: www.bfcgermania88berlin.de

Betway Online Fussball-Wetten banner