• @Karsten: Was war bei euch im Pokal los? Wann gabs denn die Platzverweise und waren sie gerechtfertigt? Gib uns doch mal bitte ein paar Details. Aber schön, dass ihr bis zum Ende durch gespielt habt. Respekt.

  • Zum Pokalspiel werden wir leider keine weitere Aussage treffen. Es wurde ein Sonderbericht gefertigt und nun muss man mal abwarten.
    Jedoch wurde es nicht in Erwägung gezogen die Partie abzubrechen. Die Mannschaft hat entschieden, die Partie sportlich fair über die Bühne zu bringen.


    Glückwunsch an die Mannschaft zum Sieg gegen Belitz. Ohne Torwart und sehr ersatzgeschwächt drei Punkte erkjämpft, prima...

  • Spielausfälle im März sind vorprogrammiert > Ohne Technik, keine Räumung in Wittenbeck möglich <


    An Spielbetrieb derzeit überhaupt nicht zu denken ist auf der Sportanlage Wittenbeck. Bis diese Schneemaßen geräumt sind bzw. das Wetter darauf Einfluß nimmt, kann noch einige Zeit vergehen. Die Schneewehen sind über 1,00 Meter hoch. Eindrücke sind mit Bildern auf der Homepage www.sv-wittenbeck.de zu sehen.


    Umbau des Vereinshauses für 256.000 Euro


    Wie bereits in der Presse kommuniziert, plant die Gemeinde eine größere Investition. Der Flachbau am Sportplatz wird für knapp 256.000 € saniert. Profitieren davon sollen u.a. auch der Sportverein Wittenbeck, die Jugend sowie alle Altersgruppen für verschiedenste Events oder Feiern [...] www.sv-wittenbeck.de


    Hallenturniere des SV Wittenbeck


    Der SV Wittenbeck konnte die vergangenen Hallenturnier erfolgreich bestreiten. Dabei gelnag ein guter 2. Platz beim Kessiner Turnier, sowie der gewinn des "Saubermanncups" in Kröpelin. Berichte sind online.
    [...] www.sv-wittenbeck.de

  • @ karsten


    super job, der aufmerksame leser diverser "zeitungen" wird dies bestätigen können. ganz grooooßes kino, was in eurem verein passiert :thumbsup:


    step by step, und nun mit nem großem ruck - da kann euch in diesem jahr nur reinshagen das wasser reichen....



    respekt ! weiter so


    :support:

  • Fortschritte auf der Baustelle Wittenbeck
    www.sv-wittenbeck.de


    Unter dem Bautagebuch kann der Werdegang verfolgt werden, sowie die Baufortschritte am Vereinshaus. Des Weiteren wurde ein Wasseranschluß realisiert, der die Möglichkeit der so lang herbei gesehnten Beregnung des Rasens ermöglicht. Auch hier wird der Begriff "Rumpelacker" hoffentlich bald keine Verwendung finden.

  • Am Tag der Deutschen Einheit musste der SV Wittenbeck wieder auf Reisen gehen. Parkentin war der Gegner.
    Trainer Bengelstorff standen 13 Spieler zur Verfügung. Es gab wieder einige kurzfristige Absagen, auch ohne Angabe von Gründen!
    So musste auch Torwart Vrabec wegen einer Verletzung passen. Er war unglücklich umgeknickt.
    Karsten Mroch erhielt das Vertrauen des Trainers und hütete das Tor.
    Auf weiteren 4 Positionen gab es Änderungen in der Aufstellung zur Vorwoche.
    Deutlich offensiver war die Ausrichtung der Gäste.
    Parkentin überzeugte in den ersten 25 min mit Ballsicherheit. Beim Torabschluss zeigten sie Nerven und Mroch hatte keine Mühe zu klären. Der SVW spielte mit und setzte auf schnelle Konter. Range und Bruhn versagten aber im Abschluss. Auf der Gegenseite war Parkentin durch Standards gefährlich. Mroch konnte sich mehrfach auszeichnen und strahlte immer mehr Ruhe aus.
    Viele Aktionen auf beiden Seiten wurden von dem starken Wind beeinflusst. So auch in der 35.min, als Mroch einen langen Abschlag in Richtung Range abschoss. Dieser konnte am herauslaufenden Torwart zum 1:0 einschieben.
    Die Parkentiner zeigten sich überrascht und hatten bis zum Pausentee keine zählbare Chance.
    Die 2. HZ begannen die Hausherren mit viel Druck. Ein Freistoss strich um Haaresbreite übers Tor. Mit dem Wind im Rücken versuchte es Parkentin nun auch aus der 2. Reihe. Ein ums andere Mal konnte sich Mroch auszeichnen. Einen Gewaltschuss vom 16-ner lenkte er sensationell noch an die Latte, einen weiteren Aufsetzer fischte er noch aus dem unteren Eck. Der SVW versuchte es weiter mit Kontern. Wieder war es Range der in der 60.min eine 100%ige vergab. In der 72.min fiel dann doch das 2:0 für die Gäste. Mikat fing in der Parkentiner Hälfte eine Querpass ab und schickte Range in den Strafraum. Dieser konnte sicher einnetzen.
    Parkentin erhöhte nochmals den Druck und antwortete mit wütenden Angriffen. In dieser Phase war die Defensivarbeit des Mittelfeldes mangelhaft. Die Abwehrspieler hatten große Mühe, dem Druck standzuhalten. Aber durch hohe Moral und Einsatzwillen verteidigte der SVW die Führung.
    In der 89.min fiel dann noch der Anschlusstreffer. Mroch hielt einen Schuss aus Nahdistanz. Leider sprang der Ball einem Parkentiner Spieler wieder vor die Füsse und der eingewechselte Harms fälschte dessen Schuss unhaltbar zum 2:1 ab.
    Danach pfiff der gute Schiri die Begegnung ab.
    Fazit: Wittenbeck mit ganz wichtigen 3 Punkten. Moral und Einsatzwille stimmten wieder. Es stand ein Team auf dem Platz! Defensivarbeit und Laufbereitschaft müssen weiter verbessert werden.


    Mroch-Strupp,Bengelstorff,Eckert-Zietz-Kul,Brosemann,Lorr(Wegner),Mikat-Range, Bruhn(Harms)


    Tore: 0:1 Range, 0:2 Range, 1:2 -


    Schiri: Jürgen Runge (gute Leistung)


    -----------------------------
    Pokalspiel gegen Doberaner SC findet in Wittenbeck statt
    Am kommenden Sonntag, den 10.10.2010 kann der SV Wittenbeck erstmalig auf heimischen Gefilden antreten. Die Fertigstellung des Vereinshauses wird diese Woche vollzogen. Nach der Freigabe kann dann nun der Stratschuss erfolgen.
    Um 14:00 Uhr ist Anstoß

  • guter bericht, aus unserer sicht 3 verschenkte punkte und 2 geschenkte tore
    die leistung von schiri war ok aber aus unserer sicht nicht gut. fande er hat sehr kleinlich gepfiffen aber ok, es gibt wesentlich schlechtere schiris.
    glückwunsch nach wittenbeck :) ?(

Betway Online Fussball-Wetten banner