FSV Spandauer Kickers 2.Herren

  • Serie geht weiter....

    1./2. Herren Kreisliga A St.1:

    SC Lankwitz – Spandauer Kickers II, 1:4 (0:1), Berlin

    Mit einem deutlichen 4:1-Sieg im Gepäck trat die Zweitvertretung von Spandauer Kickers am Sonntag die Heimreise aus Berlin an. An der Favoritenstellung ließ Spandauer Kickers II keine Zweifel aufkommen und trug gegen die SC Lankwitz einen Sieg davon.

    Vor dem Seitenwechsel sorgte Dennis Wood mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für die SC Lankwitz. Spandauer Kickers II hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Frisch zurück aus der Kabine? Zumindest brachte der Gast durch Kevin Lach den Ball in der 53. Minute erfolgreich im gegnerischen Netz unter, sodass es fortan 2:0 aus der Perspektive der Mannschaft von Benjamin Hennig hieß. Malek Tarfa war es, der in der 58. Minute den Ball im Tor von Spandauer Kickers II unterbrachte. Die SC Lankwitz musste den Treffer von Steffen Sawallich zum 3:1 hinnehmen (76.). In der 83. Minute legte Steven Wolf zum 4:1 zugunsten von Spandauer Kickers II nach. Ein starker Auftritt ermöglichte Spandauer Kickers II am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen die SC Lankwitz.

    Die SC Lankwitz kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. Ansonsten stehen noch fünf Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Das Heimteam schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 48 Gegentore verdauen musste. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des Teams von Trainer Shehab Abdallah immens.

    Die Saison von Spandauer Kickers II verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat Spandauer Kickers II nun schon elf Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst vier Niederlagen setzte. Die Defensive von Spandauer Kickers II (15 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die 1./2. Herren Kreisliga A St.1 zu bieten hat. Spandauer Kickers II macht es sich auf den Aufstiegsrängen gemütlich. Nächster Prüfstein für die SC Lankwitz ist auf gegnerischer Anlage der SV Chemie Adlershof (Sonntag, 14:15 Uhr). Spandauer Kickers II misst sich am gleichen Tag mit dem 1.Traber FC Mariendorf.

  • 1./2. Herren Kreisliga A St.1:

    Spandauer Kickers II – 1.Traber FC Mariendorf, 3:1 (1:1), Berlin

    Nach der Auswärtspartie gegen die Zweitvertretung von Spandauer Kickers stand der 1.Traber FC Mariendorf mit leeren Händen da. Spandauer Kickers II siegte mit 3:1. Spandauer Kickers II erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

    Raul Geissler brachte den 1.Traber FC Mariendorf in der 35. Minute ins Hintertreffen. Der Gast hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Dennis Sailsdorfer den Ausgleich (37.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In Durchgang zwei konnte sich keines der beiden Teams besonders hervortun, bis Steven Wolf in der 65. Minute für Dennis Siegmund eingewechselt wurde. In der 70. Minute verwandelte Dennis Wood dann einen Elfmeter für Spandauer Kickers II zum 2:1. Die Heimmannschaft baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Fabian Krug in der 93. Minute traf. Am Ende stand die Mannschaft von Benjamin Hennig als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

    Die Saison von Spandauer Kickers II verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von elf Siegen, einem Remis und nur vier Niederlagen klar belegt. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Spandauer Kickers II ist die funktionierende Defensive, die erst 15 Gegentreffer hinnehmen musste. Mit dem Erfolg verbesserte Spandauer Kickers II die Ausgangslage im Rennen um den Gang nach oben.

    Trotz der Niederlage belegt der 1.Traber FC Mariendorf weiterhin den siebten Tabellenplatz. Am nächsten Sonntag (14:30 Uhr) reist Spandauer Kickers II zur SpVgg Tiergarten, am gleichen Tag begrüßt der 1.Traber FC Mariendorf den SV Chemie Adlershof vor heimischem Publikum.

  • 2. Herren schlägt Spitzenreiter

    Auch der Spitzenreiter Polar Pinguin konnte in "Der Festung" SpaKi Arena nichts machen und verlor 2:1 !!

    Es war nicht das erwartetete Spitzenspiel von Klasse und Rasse, sondern beide hatten Respekt von einander und so spielte sich das meiste im Mittelfeld ab.

    Aber 2x nutzten unsere Männer die Räume und erzielten zwei Tore auf gleicher Weise.

    Am Ende war es dann eine Abwehrschlacht, die über die Zeit gebracht wurde.

    Hier die Highlights im Video

    Interview Jorden 

Betway Online Fussball-Wetten banner