TSV Mariendorf 1897

  • 1./2. Herren Landesliga St.1


    1.FC Novi Pazar 95…………TSV Mariendorf 1897


    3:2 (1:2)


    Die Torschützen:


    0:1 08.min. Dennis Dort

    1:1 23.min. Rani Al Kassem

    1:2 33.min. Volkan Özer

    2:2 63.min. Ramy Raychouni

    3:2 82.min. Rani Al Kassem - Strafstoßtor

  • Erste Herren gibt Sieg aus der Hand

    1. FC Novi Pazar 95 TSV mariendorf 1897

    3:2 (1:2)

    Der TSV M97 startet gegen den Aufstiegsaspiranten stark. Liegt zur Halbzeitpause durch Tore von Dennis Dort und Volkan Özer verdient in Führung. Auch dank unserem Torhüter Andre Thielmann, der einen Elfmeter parieren konnte. Nach der Pause vergibt der TSV M97 gute Gelegenheiten das Ergebnis auszubauen. Doch es kommt ganz anders: Die Hausherren erzielen den Ausgleich. Dann dezimierte sich Pazar gleich mit zwei gelbroten Karten doppelt, dies gab jedoch nicht dem TSV M97 Sicherheit, sondern Pazar fühlte sich dadurch angestachelt und erzielte per Foulelfmeter sogar noch den Siegtreffer. Sehr ärgerlich.LD

  • 1. Herren: Starke erste Hälfte reicht

    TSV Mariendorf 97 - SF Johannisthal 3:1 (2:0)

    Der Treffer von Dennis Dort kurz vor der Hälfte war die Entscheidung. Damit krönte der TSV M97 seine sehr gute erste Hälfte. Mansour Hamidi hatte die Hausherren in Front gebracht. Mit der zweiten Hälfte war Coach Cornils nicht so zufrieden. Insbesondere in der Offensive fehlte die Linie. Trotz alledem ein verdienter Sieg, der auch nicht in Gefahr geriet als Johannisthal den Anschlusstreffer erzielte, da Volkan Özer mit dem 3:1 den alten Abstand wieder herstellte.

    LD

  • Auch 1. Herren rückt auf Platz 5 vor

    Eintracht Mahlsdorf - TSV Mariendorf 1897 1:3 (0:1)

    Zwei Tore kurz vor ( Hamidid 45. Min.) und kurz nach der Halbzeit (Dort 51. Min.) zogen Mahlsdorf den Zahn. Nach dem 0:3 von Dennis Dort per Foulelfmeter war der Drops gelutscht. Der späte Anschlusstreffer (86. Min.) kam zu spät. Trainer Cornils freute sich über "einen verdienten Sieg nach guter Leistung".

    Spannend bleibt nur der Kampf um die Torjägerkanone zischen Uzuner (27 Treffer) und unserem Dennis Dort (26 Treffer), der die Torjägerkanone verteidigen möchte. Wir drücken die Daumen!

    LD/TC

  • Sonntag letztes Heimspiel der "Ersten"

    Ist es schon soweit? Ja, der kommende Sonntag, der 26. Mai, ist bereits der letzte Heimspieltag für unsere erste Herren. Zu Gast ist Berlin Hilalspor, die als Tabellenzweiter gute Karten im Kampf um den Aufstieg haben. Anstoss ist um 14.30 Uhr im Mariendorfer Volksparkstadion.

    Doch die Saison ist dann noch nicht ganz vorbei. Für einige Mannschaften wird es noch spannend:

    Um den Aufstieg in die Verbandsliga spielen noch:

    Ü40 7er Alt I: Am Freitag muss ein Sieg her gegen Sperber und am kommenden Dienstag, 28. Mai. (20 Uhr im Volkspark Mariendorf), könnte dann alles klar gemacht werden beim Spiel gegen den 1. FC Union Berlin.

    Ü 50 I: Ein Sieg muss her am Mittwoch gegen Eintracht Mahlsdorf und dann könnte mit einem Sieg gegen den Nordberliner SC am Mittwoch, 29.5. (18.45 Uhr Volkspark Mariendorf) die Relegation erreicht werden.

    Gegen den Abstieg kämpfen noch:

    2. Herren: Die Niederlage am letzte Sonntag war bitter, aber noch ist der allerletzte Vorhang nicht gefallen. Zwei Siege (bei Union 06 am Sonntag und eine Woche später zu Hause gegen Tur Abdin) müssen her, bei zwei Niederlagen des Konkurrenten FC Liria.

    Bessere Karten hat da die Ü 32 nach ihren beiden Siegen zuletzt. Bereits am Freitag müssen sie beim Tabellenletzten Concordia Wittenau ran und haben dann am Sonntag, den 3.6., gegen Stern 1900 noch einmal die Chance auf drei Punkte für den Klassenerhalt.

    Und am Donnerstag, den 30. Mai, vertritt unsere Ü 40 7er I die Farben des TSV Mariendorf 1897 am Pokalfinaltag der Senioren des BFV. Um 9 Uhr morgen bereits steigt ihr POKALFINALE gegen Berlin Türkspor im Stadion Lichterfelde.

    Unterstützt unsere Teams!

    Wie in jedem Jahr wollen wir die Saison beim letzten Heimspiel mit einer Feier ausklingen lassen. Dafür gibt es unter anderem FREIBIER nach dem Abpfiff der "Ersten". Auch der Platzservice sagt DANKE! So dass bitte alle etwas mehr Zeit am Sonntag einplanen sollten.

    Der Vorstand

  • 1. Herren: Abschied, Freibier, Niederlage

    TSV Mariendorf 1897 - Berlin Hilalspor

    0:4 (0:2)


    Vor großer Kulisse von rund 200 Zuschauern wurde vor dem Spiel Nicolai Berger (links) verabschiedet, der aus privaten Gründen seinen Posten als Co-Trainer unserer 1. Herren niederlegt. Nico war lange Jahre ein Gesicht unserer 1. Herren, als Spieler, Kapitän und zum Schluss im Trainerstab. Für seine Verdienste um den TSV Mariendorf 1897 wurde ihm vom Vorstandsvorsitzenden Bernd Hahn (rechts) die Verdienstnadel des TSV M97 verliehen.

    Das anschließende Spiel fand einen verdienten Sieger. Berlin Hillaspor unterstrich seine Aufstiegsambitionen und war an diesem Tag anerkannter Maßen das bessere Team. Nach dem Spiel gab es Freibier als Dank für die Unterstützung unserer Fans in der abgelaufenen Saison. Auch wenn noch ein Spiel aussteht. Am letzten Spieltag tritt unser Team, derzeit Tabellensiebter, beim Berliner SC II (Anstoss ist um 11 Uhr Hubertusallee) an, der bereits als Absteiger feststeht.

    LD

  • 1. Herren am Ende mit gutem Platz 6

    Berliner SC II - TSV Mariendorf 1897

    1:2 (0:2)

    Das Spiel war früh entschieden. Bereits in der zweiten Minute traf Mahmous Hamidi zur Führung und die Gastgeber halfen gleich darauf nach und erhöhten in der sechsten Minute per Eigentor zum 0:2. Der TSV M97 verpasste in der Folgezeit, wo die Hausherren von der Rolle waren, das Ergebnis auszubauen. Im zweiten Abschnitt kämpfte sich die Reserve des BSC, die bereits als Absteiger feststanden, zurück in die Partie und schafften den Anschlusstreffer.

    Die Cornils-Elf konnte das sehr gute Niveau der Hinrunde mit 29 Punkten und nur wenig Abstand zu den Spitzenplätzen in der Rückrunde nicht ganz halten (20 Punkte) und muss B03 und Hilalspor die Aufstiegsplätze überlassen. Wir gratulieren. Doch mit einem guten sechsten Platz in einer starken Staffel und dem Erreichen des Achtelfinals im Berliner Pokal hat man insgesamt ein gutes Ergebnis erzielen können.

    LD

  • Am Freitag, den 5.7., geht es bei unserer "Ersten" los. In der Mannschaft wird es einen größeren Umbruch geben. Altgediente Spieler wie Dennis Dort und Stephan Schadow haben den Verein leider verlassen und suchen neue Herausforderungen. Wir wünschen Ihnen alles Gute. Trainer Cornils wird den Kader mit vielen neuen jungen Leuten umkrempeln, aber auch einige erfahrene Spieler werden der Mannschaft helfen, um in der neuen Saison anzugreifen (wir werden in Bälde näher darauf eingehen). Nach dem sich Co-Trainer Nico Berger zukünftig mehr der Familie widmet, wird Manuel Marschel diese Position bekleiden, aber auch weiter als Spieler fungieren.

Betway Online Fussball-Wetten banner