• Nach Babelsberg!

    Am Sonnabend gibt es Männerfußball in Babelsberg. Der SVB 03 wartet auf den BFC Dynamo und bittet zum Tänzchen! Ein Schiedsrichter aus der Westlausitz, immerhin nicht Henry Müller, eröffnet das hoffentlich bunte Treiben um 13 Uhr. Michael Näther vom SV Haselbachtal pfiff bisher noch kein Punktspiel von uns, aber schon etliche des Gastgebers. Ich wünsche ihm eine vorzügliche Leistung und uns viel Glück im "Karli". Wir treffen auf einen spielstarken Gastgeber, der von Markus Zschiesche und Ronny Ermel trainiert, stets nach Offensivfußball strebt und zu Hause nur äußerst schwer zu bezwingen ist. Bei 10 Spielen wurden dort 8x die Gegner dieser Saison ohne Punkte auf die Rückfahrt geschickt. Jedoch macht es immer Spaß dort zu spielen. Ein echtes Fußballstadion gespickt mit treuen, temperamentvollen Jungs und Mädels, die die Heimmannschaft nach vorne peitschen und den Gegner einschüchtern, ist schon die halbe Miete für einen Erfolg. Und dann tritt dort eine Heimmannschaft auf, welche taktisch gut geschult ist und einen Haufen "Regionalligahaudegen" und manch junges Talent in seinen Reihen hat. Nehmen wir Zeiger, Pollasch, Gladrow, Steinborn und Frahn als Beispiele der einen Fraktion und Sietan, Gencel, Wegener, Werbelow, Hoffmann und vor allem Klatte für die der anderen. Dazwischen befindet sich noch Cakmak (6 Tore), der an guten Tagen mit seinen Standards schonmal ein Spiel in die richtige Richtung lenken kann. Torjäger Daniel Frahn schoss auch nicht mehr, war aber Anfang der Saison noch nicht fit und hat gewiss nicht vergessen, wo die Kiste steht. Nur 7 Gegentore musste der SVB bisher daheim einstecken, das klingt nach guter Defensivarbeit. Im Schnitt schoss man knapp 2 Tore pro Spiel, kann man noch verbessern. Das ist aber keine Aufforderung, es gerade gegen uns mit einem Schützenfest zu versuchen. Markus Zschiesche hat gegen die VSG am Mittwoch ein bisschen rotieren lassen. Rausch, Sietan, Danko und Hoffmann begannen neu, Gencel, J. Wilton, Pollasch und Frahn blieben erstmal draußen. Manch alter Mann, muss sich eben die Kräfte einteilen. :) "Steini" war zweimal dabei, er wird doch nicht am Sonnabend fehlen? Glaube ich nicht, als "Ur-Dynamo" wird er sich das Spiel nicht nehmen lassen. Deshalb rechne ich auch mit Pollasch und Rausch in der Startformation.

    Der BFC wird den Gastgeber wohl kaum unterschätzen, es gab dort immer heiße Kicks mit knappem Ausgang und beide verlangten sich stets alles ab. Es wäre zu begrüßen, wenn wir schnell ins Spiel finden und vielleicht den Gastgeber überraschen könnten. Am besten natürlich mit einem Tor, gerne auch mit Zweikampfpräsenz, Frische, konsequentem Pressing und entsprechendem Abwehrverhalten. Eventuell auch personell? Bisher hat sich Dirk Kunert damit zurückgehalten, nicht ganz verständlich. Siebecks Sperre ist jedenfalls abgelaufen, Malina und Duncan empfahlen sich in der zweiten Halbzeit in Moabit durchaus für einen Startelfeinsatz. Sussek war draußen geblieben, Breitfeld hat nicht geglänzt. Dass wir jeden Punkt brauchen, wissen alle Spieler und sie haben es an Einsatz selten mangeln lassen. In Babelsberg muss aber schon alles stimmen, wenn man richtig fröhlich nach Berlin fahren möchte.

    Das Auswärtskartenkontingent war vergriffen. Der Gastgeber war so lieb, 2 zusätzliche Tageskassen zu eröffnen. Welch ein Service! Danke. Da müssen wir den Babelsbergern aber auch was bieten. :happy:

    Kleiner Vorbericht des Gastgebers.

    https://babelsberg03.de/blog/2…elsberg-03-vs-bfc-dynamo/

  • Zwiespältig

    Es wäre schon die Höchststrafe gewesen, wenn wir dieses Spiel verloren hätten, aber wir standen kurz davor. Mindestens 2 Dinge waren doof in diesem Spiel. Zum einen waren es diese Idioten oder dieser Idiot, die oder der da Böller warf(en). Das brachte dann eine längere Unterbrechung, direkt vor einem Freistoß aus guter Position für uns. Zum anderen war es die Babelsberger Führung durch Cakmak in der 78. Minute(?), die der dritten direkt verwandelten Ecke in letzter Zeit in der Regionalliga entsprang. Die muss Leon Bätge haben, aber Lufthoheit ist nicht seine Domäne. Da man anschließend auch nicht wusste, wie lange denn tatsächlich gespielt wird, befürchtete ich, wir nehmen gar nichts aus Babelsberg mit. Immerhin konnte Kapitän Chris Reher in der Schlussphase im Nachschuss ausgleichen und das Allerschlimmste verhindern. Anschließend wurden noch 3 Minuten gespielt, aber eine klare Chance bekamen wir nicht mehr.

    Schon gleich nach Spielbeginn konnte Stockinger frei durchlaufen, traute es sich aber nicht. Vielleicht war der Platz doch schwieriger, als er aussah, es gab eine Reihe technischer Fehler. Wir hatten in Halbzeit deutliche Vorteile, verursachten durch gutes Anlaufen Fehler in der Gastgeberabwehr. Die Chance von Sussek in der 6. Minute hätte er nutzen müssen. In der 39. ließ Wießmeier für Dadashov liegen und der traf die Lattenoberkante. Eine richtig gute Chance hatte Babelsberg nicht, hielt aber gut mit. Gleich nach der Pause war dann Stockinger fast durch und Klatte musste Kopf und Kragen riskieren, hatte beim Verlassen des Strafraums auch Glück. Dann nach einer Stunde wieder ein Fehler in der SVB-Abwehr, Sussek zog gleich ab, Klatte hielt glänzend. Wir hätten führen müssen! Und dann kam eben die Ecke ...

    Dass dann Markus Zschiesche den abermaligen späten Ausgleich bedauerte, ist klar, aber dass er einen Sieg für verdient gehalten hätte, fand ich dann ein bisschen frech. Unsern Jungs kann man einsatzmäßig wieder nichts vorwerfen und jedes Team wird es schwer haben uns zu schlagen, aber fußballerisch muss eine Steigerung her! Herr Kunert, Standards üben und früher wechseln! ;)

    https://www.kicker.de/babelsbe…dost-4864859/spielbericht




  • Im rbb-Bericht wird einmal von einem Freistoß und dann von Ecke Cakmaks geschrieben. Ansonsten ist die Schilderung aber in Ordnung.

    https://www.rbb24.de/sport/bei…-hertha-altglienicke.html