BSC Eintracht Südring (11er Altliga - Bezirksliga)

  • Lupillo deswegen mache ich es nicht, ich möchte den Forum Mitgliedern nur die Möglichkeit geben bzw. lesen, dass wir alten Säcke auch noch knödeln können und das wir ohne Knete auch unsere Knochen bewegen ( wir haben ja früher genug verdient :D )! Mein Motto ist ebend polarisieren ist Geil :D



    Viel Glück nochmals für die Landesliga 8)

  • Zitat

    Mit 4 geschossenen Toren aber leider keine Punkte bei Eiche Köpenick!!!!!!!!!


    Unsere taktische Ausrichtung von Beginn an, führte in der ersten Halbzeit zu teilweisen Erfolg. relativ früh gingen wir nach einer Flanke von der rechten Seite durch Lutz mit 1:0 in Führung, aber leider passiert es immer wieder, dass wir die Führung nicht lange halten können (reine Konzentrationssache). Dennoch machten wir weiter und gingen mit einem super Spielzug, Lutz erkämpft sich den Ball im Mittelfel legt mit der Hacke auf Arjan und dieser spielt Hagi in den Raum, der dann eiskalt vollstreckt! Wieder heftiger Jubel und das 2:2 ließ leider nicht lange auf sich warten! Fazit: 1. Halbzeit, 2 individuelle Fehler, 2 Gegentore!!!!!!


    Die Halbzeitansprache, führte Andi Nolte und sagte, es ist genau das eingetreten, was Lutz im Vorfeld gesagt hat, der Gegner ist körperlich sehr robust und sie agieren mit hohen langen Bällen! Man merkte es an den tropischen Temperaturen, wir mussten dem Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen und der Gegner wurde immer stärker. Das 3:2 und 4:2 war dessen geschuldet, aber Eintracht gab nicht auf! Es wurde weiter gefightet, aus dem Gewühl heraus, hämmerte Ole den Ball in die Maschen!!!!



    Man Männer 4:3, da geht noch was, aber wieder ermöglichten wir dem Gegner auf der rechten Außenbahn, das der Spieler einpreziese Flanke hereingeben konnte und in der Mitte nickte der wuchtige Stürmer ein!!!! Kurz vor dem Schlusspfiff, dann noch ein sehenswerter Freistoß über die Mauer von Hagi und gleich danach ertönte der der Schlusspfiff!!!!


    Fazit des Spiels:


    Bei so vielen individuellen Fehlern in der Devensive, werden wir es schwer haben, die Tabellenposition der Vorsaison zu eirderholen oder gar zu verbessern. Wir haben heute gegen eine typische Ostmannschaft verloren, aber wir haben uns gut verkauft. Läuferich und kämpferich ist niemanden etwas vorzuwerfen, aber diese Fehler die wir machen, laden den Gegner immer zum Toreschießen ein und meistens werden sie auch vom Gegner genutzt.



    Aber Männer weiter gehts, am nächsten Sonntag versuchen wir uns den ersten Dreier auf der Gneisenau Road zu holen! Ich bin sehr zuversichtlich, das wir doch noch in unserem hohen Alter, aus gewissen Fehlern lernen!


    Aufstellung: Tor:Rutkowski
    Worm, Algöz, Gesche
    Corall, Schroeder
    Hemme (Gebert), Hagemann, Knebel, Koohgilani
    Schwan


    Tore: 0:1 Schwan, 2:1 Hagemann, 4:3 Knebel, 5:4 Hagemann

  • Mannschaftsgeist reicht nur für eine Halbzeit!!!!!!



    Leider verloren wir auch unser 2. Punktspiel gegen die Griechen vom FC Hellas mit 2:3 .



    Die erste Halbzeit war einfach Klasse von der Eintracht! Die Zuordnung zu den Leuten in der Defensive klappte vorzüglich, der Wille und der Mannschaftsgeist war deutlich zu spüren, die 3 Punkte an der Gneisenaustraße behalten zu wollen!!!!!


    Wir gingen nach ca. 25 Minuten nach einem getretenen Eckball von Andi Nolte und Kopfball von Arjan Koohgilani mit 1:0 in Führung, wir mussten in der ersten Halbzeit richtig gegen halten, da die Griechen einen ganz schönen Wirbel veranstaltetten!


    Dennoch gelang dem FC Hellas der Ausgleich, eine kurze Unkonzentriertheit, ermöglichte Dimitrios Dalkeranidis mit einem wuchtigen Kopfball aus Nahdistanz der 1:1 Ausgleich! Der Schiedsrichter hörte wohl einen abwertendes Schimpfwort von dem Torschützen und gab ihm daraufhin die Rote Karte wegen Unsportlichkeit! Kurz danach ging es in die Halbzeitpause.


    Wir besprachen, trotz der Überzahl unsere vorbildliche Einstellung beizubehalten! Aber leider war das mit dem Gang aus der Kabine völlig vergessen! Das 2:1 erzielten wir dennoch, Flanke von Rechts, Lutz Schwan erzielte mit einem schwachen Kopfball das 2:1, wer jetzt dachte das Spiel ist gewonnen, sah sich getäuscht Eine Riesenchance, hatte wir noch durch Lutz Schwan das wäre das 3:1 gewesen und das Spiel wäre wohl gewonnen gewesen, aber er hob den Ball über den Torwart nur leider neben das Tor! Es häuften sich die Abspielfehler und das in allen Mannschaftsteilen, wir nutzten unsere Überzahl in der Devensive nicht aus, die Gegenspieler wurden von einem Mitspieler zum anderen geschoben und Hellas wollte einfach mehr! Mit unbändigen Kampfeswillen gepaart von unseren fast nicht mehr zu zählenden Fehlern, erzielten sie nach einem Torwartfehler das 2:2.
    Jetzt brachen bei Eintracht die Dämme, die Ordnung konnte in keinster Weise des Spieles wieder hergestellt werden! Dann kam es folgerichtig dazu, das Hellas mit 3:2 in Führung ging und den Sieg mit viel Glück über die Zeit rettete.


    Fazit:
    Es reicht ebend nicht, nur 45 Minuten Mannschaftsgeist, Einsatzwillen zu zeigen! Wir müssen durch diese Talsohle ebend durch und hoffen auf Besserung von jedem Einzelnen Eintracht Spieler!


  • Leider verloren wir unglücklich 1:2 gegen den Landesligisten Wacker 21 :cursing:


    Mit neuer taktischer Ausrichtung (siehe Aufstellung), hatten wir in den ersten 15 Minuten unsere Probleme, die Positionen zu finden und auszufüllen!


    Aber mit zunehmender Spieldauer, liefen sehr gute Aktionen über Frank Worm, der heute eine ungewohnte Position spielte, aber diese ganz prima ausfüllte und immer wieder Impulse nach vorne setzte, aber auch in der Devensive, dass ein oder Andere Loch stopfte!


    Nach einem Eckbal, der direkt verwandelt wurde, kamen wir leider mit 0:1 ins Hintertreffen. Das Spiel wogte hin und her und wir hatten auch unsere sehr guten Möglichkeiten, durch Arjan, Lutz und Hagi!


    Also ging es mit dem Rückstand in die Pause, gewechselt wurde auch, Hemme der gut mitspielte und oft anspielbereit war, aber dem leider im Moment noch die Spritzigkeit fehlt wurde durch Enrico Gesche ersetzt.


    Immer wieder erspielten wir uns Möglichkeiten, aber leider hatte Arjan heute Sch...e am Hacken, der aber ansonsten wieder, ein gutes Spiel machte. Dann ein sehenswerter Angriff, Ole wechselte mit einem Flugball auf die rechte Seite zu Hagi und dieser hob den Ball in die Mitte, wo Enrico einschußbereit stand und vollendete.


    Mit zunehmender Spieldauer wurde wir Spielbestimmend, aber am heutigem Tage, habe wir leider nicht unsere Möglichkeiten im Sturm genutzt und wenn du die Dinger nicht rein machst, macht es ebend der Gegner und da guckst du nur!


    Über unsere linke Seite wird Aingriff vorgetragen, eine Flanke auf den zweiten Pfosten, Erkan zwischen 3 Grünen Gegenspielern (wo waren seine beiden Mitspieler?) und einer davon, köpfte unhaltbar für Ruti ein. Wir warfen noch alles nach vorne, aber ein Tor gelang uns leider nicht mehrund der Pokal war für uns Geschichte.


    Fazit: Wenn wir so weiterspielen und gewisse Leute, die Umstellungen akzeptieren, die aus meiner Sichtweise, heute hervorragend geklappt haben, dann werden wir auch in den nächsten Spielen Erfolge feiern.Aber das Tor müssen wir schon treffen, denn im Fussball zählen nun mal Tore!!!!!!!!!

  • Leider ist es müßig, immer wieder Fehler von einzelnen Personen anzusprechen, aber zu den individuellen Fehlern kommt dann noch die fehlende Willenskraft einiger Leute! Es ist im Moment leider so, jeder gibt dem Anderen die Schuld um sein Fehlverhalten in den Hintergrund zu stellen!



    Wir haben heute gegen eine willensstarke Mannschaft verloren, sie wollten unbedingt gewinnen und wir ebend nicht!



    Zur Halbzeit stand es 1:0 für Britz, durch einen krassen individuellen Fehler, in der Halbzeit besprachen wir leider nur sehr wenig, da wir wohl alle mit unserer schlechten Leistung zu tun hatten. Nur eines die Räume waren da, aber wir nutzten sie nicht und versteckten uns teilweise an der Außenlinie um keine Fehler zu machen!
    So kam es wie es kommen musste wir kassierten noch 3 weitere Gegentore, wieder durch starke individuelle Fehler und der Drops war gelutscht!




    Es gab auch noch ein paar ganz schlechtere Nachrichten, 5 Minuten vor Anpfiff, gab Bernd Funke (er sollte in dieser Saison zum zweiten Mal von Anfang an spielen) unser langer Weggefährte seinen Abschied bekannt!




    Frank Corall verletzte sich am Sprunggelenk und musste von Jockel ersetzt werden! Gute Besserrung Franky!


    Fazit: Ich bin jetzt schon so viele Jahre dabei, teilweise haben wir Spiele mit 8 oder 9 Mann gemacht, aber was bei uns im Moment abläuft, spottet jeder Beschreibung! Man kann wirklich nur an jeden appellieren, lasst euch nicht so hängen, aus diesem Tief kommen wir wieder raus, aber ihr müsst einfach alle wollen!!!!!!!



    P.s. Aber es gab auch etwas positives, unser Werner Zschech wurd am Donnerstag 65 Jahre alt, er bekam von der Mannschat 2 Karten für den Wintergarten, damit er mit seiner Frau einen schönen Abend verbringen kann und für sein Rentenalter, erhielt er noch eine Flasche Linie!!!! Werner denke daran, der muss richtig kalt getrunken werden

  • na siehst du da haben wir doch wieder was gemeinsam.
    unser spiel gegen olympia war seitens einiger teile dieser mannschaft vom übelsten. ossi anmachen das schönste, schläge ins gesicht das normale und attacken von 120kilo typen in richtung achillessehne das üble. alles vom sehr guten schieri gesehen aber aus purer angst nicht angemahnt.manche verkraften es halt nicht auch mal vom tabellenende gebügelt zu werden.ihr macht das schon noch!

  • Endlich der verdiente Dreier!!!!!


    Heute ging es gegen Med. Friedrichshain.
    Wir konnten aufgrund guter Leistung endlich gewinnen und siegten mit 6:3.
    Durch 3 Treffer von Lutz per Fuss, was ja nicht oft passiert, ein Eigentor, Rico und einem Traumtor von Corall war der Sieg verdient.
    Die Gegentore lass ich jetzt mal weg, weil na ja wir haben gewonnen.
    Ich denke jeder weiß, was gemeint ist und hat nun das Selbstvertrauen um es in 2 Wochen besser zu machen.
    Aber nun zu den Highlights.1. Halbzeit: Wir waren spielerisch besser aber der letzte Pass kam einfach nicht an. Dank Meyer der klasse hielt und die Führung von Medizin vereitelte blieb es zur Pause beim 0:0. 2. Hälfte:
    1:0. Traumpass von Lutz in die Gasse auf Rico der auf den Keeper zuging und souverän verwandelte. 1:1 ein Spieler tankt sich durch 3 Durch und der Stürmer staubt ab. Doch direkt nach wiederanpfiff geht Corall rechts durch und flankt in die Mitte über den Torwart, der Verteidiger konnte nicht ausweichen und traf zum 2:1.
    3:1: Schöner Lupfer von Corall über die Abwehr und Lutz schiebt gegen den Torwart Locker ins rechte Eck:
    4:1: Wieder Corall bekommt den Ball und schießt aus 30m über den zu weit vom Tor stehenden in die linke Ecke. Klasse da er im letzten Spiel gegen Glienicke schon ein Tor aus 25m schoss.
    5:1: Wieder ein klasse Pass von Corall auf Lutz und gleiches Spiel wie beim 3. Tor.
    Dann unser übliches Problemm 2 Standards von Friedrichshain und es stand 5:3.
    Aber egal. Beim 6:3 Tankte sich Ole auf der linken Seite durch und spielte uneigennützig in die Mitte auf Lutz.
    Am Ende ein verdienter Sieg gegen schwache Friedrichshainer die für uns ein guter Aufbaugegner waren.
    Mit hoffentlich neuen Selbstvertrauen geht es in 2 Wochen wieder zu hause gegen Wilmersdorf II zum nächsten Dreier.


    Gruß Uwe :D


    __________________


  • Zu Gast bei dem Tabellen Dritten Union Berlin II, presentierte sich eine starke Eintracht!


    Aus einer gut organisierten Abwehr heraus, spielte Eintracht, wie aus einem Guß!


    Durch zahlreichen guten Kombinationen im Mittelfeld, gingen wir mit 1:0 in Führung, durch unseren neuen Goalgetter Mario Hagemann :010105~45: .Auch das 2:0 war möglich, Olaf Knebel flankte von der rechten Seite und Lutz schwan vergab kläglich!


    Zum Halbzeittee nahmen wir uns vor, unser sehr gutes Spiel fortzusetzen und durch Vorchecking, den Gegner aus der Balance zu bringen, dieses gelang uns hervorragend und wir kamen durch eine Traumkombination, Doppelpass durch Lutz Schwan und Mario Hagemann, der den herausstüzenden Torwart mit einem Heber überwand und es stand 2:0 für Eintracht!


    Weitere Treffer hätten folgen können, doch Lutz Schwan vergab noch zweimal freistehend vor dem gegnerichen Tor!


    Kurz vor Schluss, konnten wir dann doch noch einen erfolgreichen Angriff abschließen. Mario Hagemann spielte Arjan Kooghilani in der Spitze an und dieser vollendete sicher zum 3:0!



    Fazit:


    Das war eine super geschlossene Mannschaftsleistung, auf allen Positionen dem Gegner klar überlegen! Aber Mario Hagemann war noch von allen Eintrachtlern der beste Mann, er zog die Fäden im Mittelfeld und vollstreckte zweimal sicher!!!!! Also Männer weiter so, so sind wir auf dem richtigen Weg!



  • Deftige Niederlage gegen unsportliche Griechen



    Die Mannschaft begann wie im letzten Spiel mit der gleichen Aufstellung, da sich die Spieler des Vorsonntags verdient hatte! Über die Aufstellung und die taktische Ausrichten kann man streiten.
    Es war allen Spielern bekannt, dass wir gegen die Stärkste und unfairste Mannschschaft in dieser
    Saison,dagegen halten müssen und nicht zurückziehen dürfen, um einen Teilerfolg oder einen Sieg an der Windmühle einzufahren. Es wurde von Anfang viel zu ängstlich agiert, nur selten konnten wir uns Vorteile im Spielaufbau erarbeiten. Nach 7 Minuten fiel schon das 1:0 für Hellas. Leider verletzte sich Klaus in der 20. Minute am Oberschenkel musste gegen Lutze ausgetauscht werden.
    Die Position des defensiven Mittelfeldspielers übernahm Enrico und Lutze ging in den Sturm.


    Lutze 3 Minuten auf dem Platz, fairer und harter Körpereinsatz gegen einen Hellasspieler, 2 Minuten später läuft Lutz an diesen vorbei und er foulte vorsätzlich, einzigste Konsequenz "Rote Karte Hellas"! 5 Minuten später, Foul an Lutz, am Boden liegend wurde er von einem Hellasspieler gegen den Kopf getreten, der Schiedsrichter sah es angeblich nicht!!!!!!! Mit einem Mann mehr auf dem Platz, dachte man, jetzt können wir gegen halten. Aber leider wurde es eher noch schlimmer, Fehlpässe im Mittelfeld, Konter Hellas 2:0!!!! Auch nach diesem 2:0 hätte man noch was reißen können, aber wir spielten schlecht und suchten uns dann wieder einen Schuldigen für unsere Fehler!!!! Statt Alle anzufeuern und uns durchzubeißen, wurde jede Schiedsrichterentscheidungen lautstark hinterfragt! Hagi erhielt nach Schiedsrichterbeleidigung oder Meckern die Rote Karte! Nun fiel auch noch das 3:0 und der Drops war gelutscht. Nach einem unerklärlichen Disput mit dem Schiedsrichter musste sich Andreas Mai erst die Gelbe und dann die Gelb Rote Karte anschauen! Arjan ging ins Tor und es fiel auch noch das 4:0!
    Kurz vor Abpfiff konnten wir noch das 4:1 durch Lutze (Kopfball nach Maßflanke von Ole) erzielen.



    Man darf gespannt sein, wie die Mannschaftsaufstellung am Sonntag aussieht und wie sich die Mannschaft gegen den Tabellenzweiten Concordia Britz presentiert????????


  • In dem zweiten Spiel in Folge presentierte sich die Eintracht als Mannschaft.Trotz einiger Besetzungsprobleme, keinen etatmäßigen Torwart, die Defensivspieler Matthias Seek und Enrico Gesche fielen aus. Altglienicke ging nach 15 Minuten mit 1:0 in Führung. Danach konnten wir aber immerwieder Nadelstiche setzen, nur das Glück fehlte ein wenig. Kurz vor dem Pausenpfiff vollendete der Abwehrspieler des Gegners sicher im eigenen Gehäuse und es stand 1:1 !


    Die zweite Halbzeit fing genauso an, wie die erste Halbzeit geendet hatte. Wieder war es ein Abwehrspieler des Gegners der sicher den Ball im eigenen Netz unterbrachte. Bei beiden Situationen stand jeweils ein Eintrachtspieler einschußbereit vor dem Tor!


    Dann bewiesen Wir, das wir auch Tore schießen können, nach einer Flanke köpfte Stefan Weise den Ball ins Netz und der Drops war gelutscht!!!!!



    Altglienicke gelang nur noch die Ergebniskosmetik zum 3:2 .


    Ein hochverdienter Sieg mit einer geschlossenen Mannschatsleistung gegen den Tabellendritten.

Betway Online Fussball-Wetten banner