Tennis Borussia 2011/2012

  • 3 tore in unterzahl : traumtor des jahrzehnts von Kirsche zum 5:2 ( das schönste tor, was ich in über 35 jahren live gesehen hatte) : Burgund/Hürriyet anscheinend ein dankbarer gegner: 1:0 für uns in der 2.Minute - ausgleich; 2:1 für uns - im gegenzug 2.2 durch 11er - rote karte für uns : unterzahl - scheiße - dennoch 3:2 kurz vor der pause : nach der pause - chancen für Burgund/Hürriyet - Denis im Tor ! 4:2 - und dann das ding von Kirsche - traumhaft


    der außenseiter freut sich auf den 1.FC W. nächstes wochenende


    für die objektivität: das beschriebene tor


    http://vimeo.com/channels/262529#32376008

    ich war TeBe - ich bin TeBe - ich werde TeBe sein


    Der Internationalismus hört am Strafraum auf

    Einmal editiert, zuletzt von ping-pong-alex ()

  • Nach dem wirklich unerwarteten, durchaus glücklichen, aber aufgrund der ersten Halbzeit nicht einmal unverdienten 1:0 Sieg gegen 1. FCW hat TeBe jetzt etwas Luft im Abstiegskampf. Nach vier Siegen in den letzten fünf Spielen scheint das Team in der Berlin-Liga angekommen zu sein. :thumbsup:

  • mit viel viel glück und ein wenig können: 1:0 gewonnen 11er gehalten etc.; für mich das schönste: bischen angst vor lila-weiss; weit über 300 zZ; nett seid ihr ja schon ... auch der 1.FC W. war sehr gastfreundlich - danke

    ich war TeBe - ich bin TeBe - ich werde TeBe sein


    Der Internationalismus hört am Strafraum auf

  • Tebe siegt schon wieder: 4:0 gegen die Füchse vor über 300 Zuschauern bei Dauerregen!
    Damit überwintert TeBe in jedem Fall auf einem Nichtabstiegsplatz :thumbsup:
    Wer hätte das vor 2 Monaten gedacht? Jedenfalls nicht unser Southwest :rofl:
    Und nun Weihnachten bei den Sternen in Steglitz vorfeiern. Danke für die Solidaritätsaktion des SFC :bindafür:

  • Ich find die Aktion von Stern auch super.
    Leider kann ich diesem Spiel nicht beiwohnen.


    Deshalb auf diesem Wege: ich habe noch ein paar alte Kleidungsstücke, die ich sonst dem Roten Kreuz spenden würde....


    Vorschlag: Das Herz vieler Berliner/-innen ist jetzt weit geöffnet. Auf den Weihnachtsmärkten und in den Einkaufszentren könnte man bestimmt einige Spenden sammeln. Das Antrittsgeld für das Berlinliga-Hallenturnier bekommt ihr da locker raus.

  • ein Danke auch hier an Stern 1900


    neben dem sieg heute gab es die wichtigste nachricht gestern : der insolvenzplan wurde angenommen


    http://www.tebe.de/artikel2709.html


    jezt muss dass verfahren noch erfolgreich abgeschlossen werden


    southwest & Co. wollten und wollen es nicht glauben, dass man bescheiden arbeiten kann. wenn alles gut läuft, haben wir auch die von traumtänzern etc.pp zu verantwortende 2. Insolvenz mit dem Fast-Kollaps unseres wunderbaren Vereins überstanden...


    es liegt an uns, dass es keine 3. I. mehr gibt.


    lwG

    ich war TeBe - ich bin TeBe - ich werde TeBe sein


    Der Internationalismus hört am Strafraum auf

  • Glückwunsch an die Mannschaft. Neben dem dürftigen Abschneiden bei der Endrunde, hat man auf und neben dem Parkett reichlich Sympathiepunkte gesammelt… Bin gespannt welcher Trottel sich noch mal an solch bemerkenswerter Aktion wie bei Stern beteiligt…Mit sportlichem Gruß FC lieber nich

  • Glückwunsch an die Mannschaft. Neben dem dürftigen Abschneiden bei der Endrunde, hat man auf und neben dem Parkett reichlich Sympathiepunkte gesammelt… Bin gespannt welcher Trottel sich noch mal an solch bemerkenswerter Aktion wie bei Stern beteiligt…Mit sportlichem Gruß FC lieber nich

    Mensch rudiratlos, anonym pöbelt es sich immer noch am einfachsten, oder? Eins fällt auf: Wenn man Deine sonstigen Postings liest, geht es in 15 von 16 irgendwie um Politik bzw. gegen einen linken Verein oder solche mit Migrationshintergrund. Insofern weiß ich, wie ernst ich Dein Geschriebenes zu nehmen habe.


    Ansonsten, um auch die Neugierde meines Vorredners zu befriedigen: Altglienicke hat das Turnier im Finale gegen den Berliner SC gewonnen (4:3). Da beides Gruppengegner von TeBe waren, liegt auf der Hand, dass TeBe in der Vorrunde ausgeschieden ist. Gegen beide Finalisten gab es nach jeweiliger 1:0-Führung ein 1:1, gegen Frohnau ein 0:1. In der anderen Gruppe setzten sich Hermsdorf und Empor durch. Zuschauer waren es nach meiner Schätzung vielleicht 700. Fantechnisch waren TeBe und Rudow mit je 50 Leuten vor Ort, Empor mit vielleicht zehn Leuten, der Rest mit unter fünf bzw. nicht erkennbaren Zuschauern.

Betway Online Fussball-Wetten banner