• Das Dutzend verpasst

    Der BFC Dynamo bezwang die SG Grün-Weiß Baumschulenweg bei sommerlichem Wetter vor 423 Zuschauern mit 11 : 0 (7 : 0) und steht damit in der nächsten Pokalrunde. Die Gäste hatten eine ganze Menge Zuschauer mitgebracht, die auch ordentlich Stimmung machten. Allerdings fiel der Führungstreffer durch Brumme schon in der ersten Minute und nach 7 Minuten stand es durch Pollasch schon 3 : 0. Nach einem weiteren Treffer schluderte der Gastgeber ziemlich bei der Chancenverwertung, ehe dann kurz vor der Pause 3 Treffer hintereinander erzielt wurden. Kurz nach der Pause ein Doppelschlag, bevor dann wieder der Torwart berühmt geschossen wurde bzw. die Bälle knapp vorbei zischten. Lewandowski spielte heute mehr den Chancentod und hätte statt 2 Toren eigentlich ein halbes Dutzend schießen bzw. köpfen können. Die anderen Treffer kamen von Brumme (2), Braun (2), Hodek (2), Krüger, Pollasch und Schaal. Im Tor stand heute Sommer, ein paar Leute wurden wohl geschont.


    Aufstellung: Sommer, Reher, Taag (Grundmann), Blum, Brumme - Pollasch - Kleihs, Hodek, Braun (Schaal) - Krüger (Citlak), Lewandowski

    Noch im Kader: Schobert und Radecke, nicht dabei: Bolyki, Garbuschewski, Özkan, Schulz, Siakam und Stelzer

  • Das Dutzend verpasst

    Der BFC Dynamo bezwang die SG Grün-Weiß Baumschulenweg bei sommerlichem Wetter vor 423 Zuschauern mit 11 : 0 (7 : 0) und steht damit in der nächsten Pokalrunde. Die Gäste hatten eine ganze Menge Zuschauer mitgebracht, die auch ordentlich Stimmung machten. Allerdings fiel der Führungstreffer durch Brumme schon in der ersten Minute und nach 7 Minuten stand es durch Pollasch schon 3 : 0. Nach einem weiteren Treffer schluderte der Gastgeber ziemlich bei der Chancenverwertung, ehe dann kurz vor der Pause 3 Treffer hintereinander erzielt wurden. Kurz nach der Pause ein Doppelschlag, bevor dann wieder der Torwart berühmt geschossen wurde bzw. die Bälle knapp vorbei zischten. Lewandowski spielte heute mehr den Chancentod und hätte statt 2 Toren eigentlich ein halbes Dutzend schießen bzw. köpfen können. Die anderen Treffer kamen von Brumme (2), Braun (2), Hodek (2), Krüger, Pollasch und Schaal. Im Tor stand heute Sommer, ein paar Leute wurden wohl geschont.


    Aufstellung: Sommer, Reher, Taag (Grundmann), Blum, Brumme - Pollasch - Kleihs, Hodek, Braun (Schaal) - Krüger (Citlak), Lewandowski

    Noch im Kader: Schobert und Radecke, nicht dabei: Bolyki, Garbuschewski, Özkan, Schulz, Siakam und Stelzer

    https://mobil.berliner-kurier.…ie-2--pokalrunde-32993884

  • Leider nicht im Wedding

    Das nächste Spiel des BFC Dynamo im AOK-Pokal findet im Jahn-Sportpark statt. Das Reizvolle am Pokal ist für mich auch das Kennenlernen anderer Spielstätten in der Stadt. Aber leider wird das durch alle möglichen Auflagen organisatorischer Art immer mehr verhindert. Die Heimspielstätte unseres Gegners, der Werner-Kluge-Sportplatz in der Kühnemannstraße, könnte theoretisch sogar 2000 Besucher aufnehmen, ist jedoch für das Pokalspiel aus Sicht der Weddinger trotzdem nicht geeignet. So werden wir Sonntag um 13.30 Uhr ein Heimspiel haben, was dem Sinn des Pokals eigentlich widerspricht. Unser Gegner hat eine interessante Geschichte vorzuweisen. Der Verein wurde Ende des 19.Jahrhunderts als BFC Rapide 1893 gegründet. Das später gegründete Rapid Wien hat beim Berliner Verein um die Erlaubnis gebeten, den Vereinsnamen leicht geändert zu übernehmen und wurde dann wesentlich bekannter. 1950 fusionierte man mit dem SC Wedding zum S.C. Rapide Wedding 1893, in dem u.a. die Kovac-Brüder übten und spielten. 2001 gab es noch eine Fusion mit dem SV Nord-Nordstern 1896 und so nennt man sich jetzt SV Nord Wedding 1893. Die erste Mannschaft ist in der Kreisliga A, 1.Abteilung, unterwegs und liegt nach 3 Spielen auf dem achten Platz. In der 1.Hauptrunde schlug man die zwei Klassen höher spielenden SF Charlottenburg-Wilmersdorf mit 9 : 1! Nun müssen sie allerdings von ihrem gewohnten Kunstrasen auf echten umziehen, was eine Überraschung sicher erschwert.

    Unser Trainer Christian Benbennek wollte die Zeit bis zum nächsten Punktspiel wieder zu intensivem Training nutzen. Der Kader scheint erstmal komplett zu sein und nun gucken wir mal, ob er noch was probieren wird oder nicht. Es gab ja noch einige Fluktuationen und nun müssten die zuletzt gekommenen Witte, Moustoifa und Breitfeld vielleicht an die Mannschaft weiter heran geführt werden. Ob das bei Joey überhaupt schon möglich ist, weiß ich nicht, er hat ja lange nicht gespielt. Ob überhaupt so ein Pokalspiel als Vorbereitung auf das Erfurt-Spiel geeignet ist, darf auch bezweifelt werden. So werden eventuell bisher weniger eingesetzte Kicker eine Chance bekommen, wie in der letzten Runde. Hoffentlich kommen wieder zahlreiche Zuschauer trotz der klaren Favoritenstellung ins Stadion und verbreiten eine angenehme Stimmung.

  • In der 3.Hauptrunde

    Also vor 355 Zuschauern wurde dieser nicht unbedingt glanzvolle Sieg errungen. Es ist eben oft nicht von Vorteil bei solchen Spielen, wenn man schon noch 4 Minuten in Führung geht. Krüger, der heute als Mittelstürmer begann, stand nach einer Linksflanke ziemlich frei und konnte einköpfen. Dann belagerte man den "Wedding-Bau", in den sich die Gäste zurückgezogen hatten, spielte aber recht langsam und teilweise zu ungenau. Etwa Mitte der Halbzeit wurde Schulz im Strafraum gelegt und Garbuschewski verwandelte den folgenden Elfmeter. Danach schläferte man sich wieder selber ein. Nach dem Wechsel waren Hatta und Breitfeld, der vermisste Sohn, eingewechselt worden und es gab 3 Tore in einer Viertelstunde und dann noch mal 3 in der Schlussphase. Lewandowski war nach einer Stunde gekommen und erzielte einen Hattrick. Die Gäste erwiesen sich als faire Mannschaft, die auch ein paar Zuschauer dabei hatte. Für mich war überraschend, dass Hatta, der als Rechtsaußen bzw. rechter Verteidiger ausgewiesen wird, im defensiven Mittelfeld agierte. Da haben wir ja auch bisher keinen Pollasch-Ersatz im Angebot, also muss der Trainer probieren. Neuzugang Moustapha begann erstmals, verzettelte sich jedoch ziemlich oft und muss sich natürlich noch einfinden.

    Aufstellung: Sommer - Reher, Taag, Blum, Kleihs - Schulz, Pollasch Hatta) - Bolyki (Breitfeld), Garbuschewski, Moustaphi (Lewandowski) - Krüger

    Torschützen: Lewandowski 3x, Garbuschewski, Krüger, Taag, Breitfeld

    Noch im Kader: Witte, Grundmann, Schaal und Citlak

    Es fehlten: Die verletzten Özkan, Siakam und Schobert, sowie Brumme und Braun.


    https://www.berliner-kurier.de…echste-runde-ein-33136426

  • Unser Spielbericht.

    https://www.bfc.com/news.php?id=1143&cat_id=31#ontitle

  • Sonntag auf dem Laskersportplatz


    In der 3.Hauptrunde im AOK-Landespokal begegnen sich am Sonntag um 13.30 Uhr der Gastgeber, der FSV Berolina Stralau, und die Gäste vom BFC Dynamo. Der Gastgeber stieg letzte Saison aus der Berlin-Liga ab und nimmt nun in der Landesliga-1.Abteilung einen neuen Anlauf. Dabei rechnet man nicht unbedingt mit einem Spitzenplatz, denn nach dem Abgang von Trainer Legende Detlef Schneider hat man einen Verjüngungsprozess eingeleitet. 5,6 Spieler aus der eigenen A-Jugend will der neue Trainer Bengt Demant in die Mannschaft einbauen, der seinerseits von der U14 zu den Männern stieß. Beim letzten Sieg gegen den Friedenauer TSC erzielte der 19jährige Eric Stier gerade 2 Tore. Zur Zeit rangiert man in der 1.Abteilung auf dem 5.Platz , der beste Torschütze ist OleVeikko Meyer mit 5 Treffern. Vielleicht kann man schneller als erwartet in den Kampf um die Spitze eindringen. Schiedsrichter der Partie wird Philipp Kutscher vom VfB Fortuna Biesdorf sein, der im Juli unser Vorbereitungsspiel gegen den 1.FC Magdeburg pfiff. Damals waren etliche unserer aktuellen Kicker noch gar nicht im Sportforum gelandet. Deshalb gehe ich davon aus, dass Christian Benbennek diese Woche mit dem Training wieder anzieht, um entstandene Defizite aufzuholen. In das Spiel werden wir trotzdem als Favorit gehen, zumal es auf Rasen ausgetragen wird, was uns entgegen kommen müsste. Die entsprechende Ernsthaftigkeit vorausgesetzt, sollten wir weiter um spielerische Steigerungen bemüht sein. Ich bin gespannt, ob der Trainer die Stammformation auflaufen lässt oder ob bisher selten eingesetzte Spieler mal beginnen dürfen, als da wären Grundmann, Hatta, Moustoifa oder Citlak. Die beiden letztgenannten waren allerdings zuletzt gar nicht im Kader, sind also eventuell verletzt. Taag wird sicherlich in die Abwehr zurückkehren, wobei Chris Reher seine Sache als Innenverteidiger gegen Auerbach ganz gut gemacht hat. Diesmal kann ich nicht dabei und wünsche unseren Jungs viel Glück und unseren Fans stimmungstechnisch einen guten Tag.

    https://www.berolina-stralau.de/2019/08/spielankuendigung/

  • Weiter gekommen

    Vor 657 Zuschauern auf dem Laskersportplatz sind die Gäste vom BFC Dynamo ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Sie bezwangen Gastgeber FSV Berolina mit 5 : 0 (1 : 0). Routinier Garbuschewski gibt z.Z. scheinbar nicht nur den Regisseur, nein, er ist jetzt auch gerade Torjäger und traf 3x. Die anderen Tore erzielten Brumme und Bolyki.


    Aufstellung (Formation vermutet): Sommer - Kleihs, Reher, Blum, Schaal - Pollasch, Özkan (Grundmann) - Krüger (Brumme), Garbuschewski, Bolyki - Lewandowski (Hatta)

    https://www.berliner-kurier.de…ft-im-dreierpack-33307442

Betway Online Fussball-Wetten banner