• An einem windigem Sonntag empfing die zweite Vertretung von Satow die zweite Mannschaft von Klein Belitz. Beide Mannschaften wollten gewinnen um den endgütligen Klassenerhalt zu sichern. Die Klein Belitzer Kicker kamen gut ins Spiel. Sie erarbeiteten mehere Chancen. Daher war es die logische Schlussfolgerung, dass min. ein mal der Ball im Netz sappeln musste. Aber es kam zwischen der 30 Minute und der 35 Minute gleich Knüppeldick für Satow. Nach einem Eckball konnte der Ball kurz vor dem 5Meter-Raum nicht geklärt werden und ein Klein Belitzer Spieler schoss das 0:1 für seine Mannschaft. Nach diesem Gegentor wachte Satow endlich ein bisschen auf. Aber sie rannten in einen Konter den Belitz eiskalt vollendete. Zum Anfang der 2.Halbzeit sah es so aus, als ob der Trainer von Satow die richtigen Worte gefunden hatte. Sie waren energischer in den Zweikämpfen und gingen auch entschlossen nach vorne. Nach einem Sehenswerten Zusammenspiel zwischen Jürgens und Biemann, schloss Sandy den Angriff mit einem Tor ab. Nun wollte Satow den Ausgleich. Aber es blieben die erhofften Chancen aus. So war Satow wieder offen hinten und die Belitzer konnten mit dem dritten Tor den Sack zumachen. Zum Ende hin holte sich ein Spieler von Satow dann noch eine rote Karte ab.


    Tore:
    0:1 30 Min. ?
    0:2 32 Min. ?
    1:2 65 Min. Biemann
    1:3 85 Min. ?


    Aufstellung: Schur - Maier, Götz, Schlünz - Oemler, Neadler, Trost, Jürgens, Biemann, Lumaschi - Schulz?


    Zuschauer: 40

  • An einem schmudligen Wetter am Samstag holt die zweite Vertretung von Satow einen ganz wichtigen Dreier. Zum Anfang der Partie war das Spiel sehr zerfahren. Ab der 13. Minute mussten die Satower Kicker dann auch nur noch zu 10. weiterspielen, da Schlünz nach einem Tritt zu Recht mit Rot vom Platz gestellt wurde. Aber nach der Aktion wurde das Spiel prompt besser. So konnte Biemann auch in der 15min. zu seinem Treffer kommen. Noch vor der Halbzeit schoss Meyer dann das 2:0 durch einen wunderschönen Treffer, wobei die Latte aber mithalf. Nach der Pause kein anderes Bild. Die Zerniner mussten nach vorne gehen, da es auch für sie ein sehr wichtiges Spiel war. Aber ihre Angriffversuche waren nie wirklich mit Kreativtät und Drang gekennzeichnet. So liefen sie aber auch immer mehr in Satower Konter hinein. In der 55min. schoss dann Schulz alleinstehend noch das 3:0. Langsam gaben die Zerniner sich auf. So konnte dann auch noch das 4:0 durch Ziehm makiert werden. Alles in allem war es eine sehr konzentrierte Leistung in allen Mannschaftsteilen. :)


    Tore:
    1:0 15min Biemann
    2:0 25min Meyer
    3:0 55min Schulz
    4:0 70min Ziehm


    Aufstellung: Stietz - Hogh, Schlünz, Benneck - Meyer, Biemann, Jürgens, Oemler, Lumaschi - Ziehm, Schulz

  • Aufstellung: Stietz - Hogh, Schlünz, Benneck - Meyer, Biemann, Jürgens, Oemler, Lumaschi - Ziehm, Schulz


    Aufstellung:
    Schur - Schulz, Hogh, Schlünz - Meyer - Oemler, Jürgens, Biemann, Lumaschi - Ziehm (Götz), Schulz (Derer)


    Klassenerhalt gesichert!!! :thumbsup:

  • Ein paar Daten für die Saisonvorbereitung des SSV Satow II:


    So 18.07.10 14:00 Uhr SV Reinshagen II : SSV Satow II
    So 25.07.10 14:00 Uhr SSV Satow II : SV Glasin
    Sa 31.07.10 15:00 Uhr SSV Satow II : FFC Rostock
    So 08.08.10 14:00 Uhr SSV Satow II : SV Grün Weiß Jürgenshagen II


    1. Pokalrunde:
    Sa 14.08.10 10:00 Uhr SV Post Rostock II : SSV Satow II

  • 1. Testspiel : So 18.07.10 14:00 Uhr SV Reinshagen II : SSV Satow II
    Ergebnis: 3:2
    Zusammenfassung: Offenes Spiel, mehere Spieler aus den beiden ersten Mannschaften dabei. Sehr schöner Test, leider kein Sieg.


    2. Testspiel : So 25.07.10 14:00 Uhr SSV Satow II : SV Glasin
    Ergebnis: 6:4
    Zusammenfassung: Erster Testspielsieg gegen Kreisklasse Mannschaft Glasin. Aus Berichten gehört, dass der SSV 6:1 führte. Wenig Spieler aus der 1. Vertretung. Schöner Sieg mit Schönheitsfehlern (4 Gegentore)


    Torschützen können nachgereicht werden !!

  • Zum letzten Test vor der Pokalrunde begrüßte der SSV die Jürgenshäger aus dem Nachbardorf. Obwohl es eigentlich ein "Test" war, wurde es zu einem umkämpften Derby. Zudem kamen die sehr schwierigen Witterungsverhältnisse hinzu. Die Gastmannschaft kam mit dem Platz besser zurecht und dominierten die ersten Minuten. Nach einem Abspielfehler und hinzu kommenden Stellungsfehler halt der SSV beim 0:1 gut. Ein großes Defizit war zu erkennen, dass im Mittelfeld die Räume nicht dich gemacht wurden und außerdem die wichtigen Zweikämpfe verloren wurden. Kurz vor der Halbzeit erzielt Jürgenshagen dann noch das 0:2 aus Satower Sicht. Aber in der 2. Halbzeit legten die Kicker vom SSV los wie die Feuerwehr. Zuerst holte Hogh einen Elfmeter raus. Dieser wurde aber vom Torwart gehalten. Danach war es Hogh dann aber selber, wer nach scharfen halbhoher Hereingabe per Direktabnahme das 1:2 erzielte. Der SSV wurde immer besser. Es gab kaum noch Gegenstiche von Grün-Weiss. Nach einer Flanke erzielte dann Mai dann den verdienten Ausgleich. Leider wurde dann der 2.Elfmeter auch noch verschossen. Der Schiedsrichter hatte das Spiel sehr gut im Griff, manchmal vielleicht ein bisschen zu kleinig. Er verteilte zudem noch ca. 6 gelbe Karten, wobei alle berechtigt waren.


    SSV Satow II - SV Grün-Weiss Jürgenshagen 2:2
    Tore: 0:1 35min ?
    0:2 45min ?
    1:2 70min Hogh
    2:2 90min Mai

  • Aufstellung:


    Schur - Schulz, Hogh, Lumaschi - Meyer - Kulla, Groß, Naedler, Rodatz (Derer), Mai, Eckbrett


    Jürgenshagen hat gut begonnen und gut gegengehalten. Allerdings muss bei konsequenter Verwertung der Torchancen ein eindeutiger Sieg für Satow heraus springen.
    Aber bei Testspielen sollte das Ergebnis nicht interessieren, da andere Aspekte im Vordergrund stehen :thumbup:

Betway Online Fussball-Wetten banner