Beiträge von Inno

    0 : 2 Heimniederlage...was soll man dazu noch sagen außer das es Beruhigend ist zu wissen,
    das es da ja noch einen 2- Jahresplan gibt und man sich nun wohl ganz gewissenhaft auf die nächste dann
    entscheidende Saison vorbereiten kann.....wie alle Jahre wieder :!:

    Fusion hin...Fusion her, wenn der BFC endlich mal sein Potenzial beständig ausschöpfen würde,
    dann würden sich derlei Gedanken wie Wettbewrbsverzerrung usw. völlig erübrigen.
    Erst auf sich selbst schauen und dann auf andere , das sollte man auch in Hohenschönhausen mal langsam begreifen!
    Im übrigen ist mir diese Fusion verständlicher und somit auch sympatischer als dieses Wolkenkukusheim BAK!

    Deshalb schrieb ich ja auch MITfavorit. ;)


    Deshalb schrieb ich ja auch MITfavorit. ;)


    Na ja ich würde mal lieber den Ball etwas flacher halten....es wird schon wieder zu viel gejubelt nach dem
    vor kurzem noch die totale Depression herrschte usw..
    Klar, die Verpflichtungen sind schon beachtlich, aber die waren es in der Vergangeheit so manches mal auch....
    Aber...die letzte Saison war ja der Tiefpunkt...nun kann es aufwärts gehen, die Signale dafür sind auf jeden Fall da!

    Aus dem bekannten Forum:


    Erste Neuzugänge vermeldet...
    - Patrick Brendel (24, Innenverteidiger) vom ZFC Meuselwitz, 75 Regionalliga-Einsätze
    - Philip Saalbach (23, Verteidiger) von Germania Halberstadt, 37 Regionalliga-Partien
    - Christof Köhne (23, Verteidiger) vom 1.FC Magdeburg, 35 Regionalliga-Einsätze
    - Nico Hinz (26, Torwart) kehrt aus Lichterfelde zum BFC zurück, spielte eine starke Saison
    - Carsten Busch (31, Torwart) vom FSV Luckenwalde, zuletzt 20 Mal im Tor des Süd-Oberligisten
    - Christian Preis (25, Flügelspieler) von Greif Torgelow, stieg mit Torgelow als Stammkraft auf


    Und noch eine Meldung dazu:


    Für die kommende Oberliga-Spielzeit 2012/13 wird es weitreichende Änderungen im sportlichen und strukturellen Bereich des BFC Dynamo geben.


    Speziell das Anforderungsprofil für Neuzugänge hat sich deutlich verändert. Zukünftig wird es bis zu zwei Trainingseinheiten pro Tag geben, wobei die Anzahl der Trainingseinheiten auf 6-7 erhöht wird. Nur Spieler, die diese Anforderungen erfüllen können, werden zukünftig das Trikot des BFC Dynamo tragen dürfen.


    Auch die Vor- und Nachbereitung der Trainingseinheiten wird zukünftig intensiviert. So werden zukünftig Videoanalysen eingesetzt, um Trainingsschwerpunkte zu ermitteln und das Training entsprechend anzupassen.


    Ein bisher deutlich vernachlässigter Punkt der Spielvorbereitung wird ebenfalls angegangen. Hierbei wird der Schwerpunkt auf Spielbeobachtungen gelegt, so kann die Trainingsarbeit an die Spielweise des jeweils nächsten Gegners angepasst werden. Zusätzlich wird der BFC Dynamo eine Scouting-Abteilung aufbauen, um Transfer-Flops und "One-Hit-Wonder" zu vermeiden.


    Nur schlecht? Grausam ist noch geschmeichelt, da ist keine Substanz mehr zu erkennen. ;(



    So spart sich der Verein wenigstens die Zahlung von Sieg-und Punktprämien.....ganz ehrlich der Drops ist doch schon lange
    gelutscht und zu erwarten das die jetzt wenigsten noch für die Ehre spielen und kämpfen wäre zu viel verlangt.......


    Es interessiert nur noch der Pokal und da werden doch bekanntlich die Karten stets neu gemischt....... ;)


    Gruß Inno

    Was für eine Aufregung hier...ich schrieb doch schon das am kommenden WE eine unglaubliche Serie beginnen könnte....
    Da die nächsten 6 Spiele alle in Berlin stattfinden also beste Voraussetzungen, noch dazu nach dem es eine knallharte Aussprache gab. Also wenn nicht jetzt wann dann?


    Nee, nee ich habe mich nicht den Berufs- Optimisten angeschlossen...sondern nur mal kurz geträumt ;)


    Gruß Inno

    "Es hätte die Möglichkeit bestanden, das für BFC-Verhältnisse immer noch große Kartenkontingent nur an Mitglieder und DK-Inhaber personalisiert auszugeben, damit hätte der Verein ein paar Mitglieder mehr gewonnen und der harte Kern hätte den überschaubaren Rest wahrscheinlich in den Griff bekommen. Damit wären die Stammzuschauer drin und der Eventpöbel draußen gewesen. Bei solch einer Variante hätte auch die Vorkasse funktioniert, welche sicherlich unüblich ist. Dagegen ist die Begrenzung der Gästetickets bei Sicherheitsspielen normal, man schaue z.B. nach DD."


    Da gehe ich mit Rona mit.
    Gerade nach dem negativen Pokalerlebnis hatte ich gedacht das der Verein über seinen Schatten
    springt und sich nicht wieder der "Fan"- Gemeinde beugt. Damit hätte man auch gegenüber dem Verband und der Öffentlichkeit ein Zeichen gesetzt ,statt sich wieder einmal wie ein eingeschnapptes Kind in die Sportforum- Ecke zurück zu ziehen.
    Wenn der BFC wirklich nach Oben will, muß er sich von diesem ganzen " Etwas andere Verein- Gelabbere " endlich
    verabschieden und die Realitäten anerkennen. Aber es scheint so, das man sich nicht dazu durchringen will und kann,
    sondern nur ein wenig Kosmetik betreibt. Aber so wird das nichts!
    Im Übrigend,der Verweis von Rona auf Dresden unterstreicht dies noch mal. Dort scheint man es kapiert zu haben.


    Gruß an die vernüntftigen BFC'er von


    Inno

    Wer im Verein wirklich und wahrhaftig etwas ändern will, fasst sich zuerst an die eigene Nase,verkneift sich
    die peinlichen Schuldzuweisungen und Verharmlosungen und zeigt Konsequenz wenn notwendig auch in der eigenen Person :!:


    Gruß Inno

    BFC-Torsten,


    ich sprach von meinen Erlebnis als Zuschauer ,der nach längerer Zeit mal wieder bei einem Spiel dabei war,
    der daraus bei mir entstanden Sicht und Erkenntnissen bezüglich der Fans und des Umfeldes des BFC.


    Gewiss habe ich in all der Zeit den BFC nie aus den Augen verloren, habe z.B.schon den Sponsorenzuwachs und Werbung registriert,
    habe bemerkt das man bezüglich der Mannschaftszusammenstellung und Entwicklung, des Trainerpostens usw. endlich einmal Realismaus und Kontinuität hat walten/einziehen lassen. Aber Torsten, wem interessiert das noch nach solchen Vorfällen?


    Wenn ich z.B. schon wieder die sogeannten Internas von Magic- Olaf hier lese, wo man sich schon wieder klar auf die Polizei einschießen möchte, dann ahne ich doch schon wieder wie es weitergehen könnte.


    Alle an der Organistion und Durchführung diese Spieles Beteiligten sind in der Erklärungspflicht!
    Der Vertrag mit dieser Sicherheitsfirma sollte z.B. umgehend gekündigt werden und auch ein von Rücktritt von Rainer Lüdtke
    als Fan-Verantwortlicher(trotz aller Verdienste der Vergangenheit) wäre für mich durchaus ein Signal des wirklichen Neuanfangens.
    Wie es der User Matze schon schrieb: Der BFC braucht professionelle Hilfe von außen mit neuen unverbrauchten und unbefleckten Personen, denn von innen wird ein wirklicher Neuanfang nicht gelingen.


    Und noch einmal zu den Fans. Speziell diese Fraktion H sollte sich mal hinterfragen wofür sie wirklich steht?
    Die Sache mit der riesiegen Blockfahne war z.B. ne echt geile Sache mit Gänsehaut,jedoch die dauernden Schmähungen und Drohungen des sportlichen Gegners und dessen Fans sowie des ignorierens des Abbrennungsverbotes von Pyros usw. stehen für mich in einem klaren Widerspruch zu dem was diese Fraktion sein möchte.


    Übrigens, auch ich konnte einen ganz alten BFC'er aus gemeinsamer Jugendzeit für den Besuch dieses Spieles begeistern,
    aber nach dem Erlebten wird auch er so schnell nicht wiederkommen :!:



    Gruß Inno

    BFC- Torsten,


    ich war nach über drei Jahren selbst
    auferlegter BFC- Stadion-Abstinenz mit einigen Hoffnungen in die einstige Meister- Arena gekommen
    um am Ende tief enttäuscht feststellen zu müssen, es hat sich eigentlich nichts groß geändert, leider!
    Das sich jahrelange Sand in die Augen streuen, der irrsinnige Glaube diese Klientel wirklich integrieren
    und kontrollieren zu können, die krankhafte Abschottung nach außen und,und,und...


    Wir werden sehen ob nun ein wirklichles Umdenken statt finden wird....


    Gruß Inno

Betway Online Fussball-Wetten banner