Beiträge von Saxsophon

    da versuche ich es gleich mal mit Grüßen nach Pirna :bia:
    wir beide da oben- ist das schöööön!


    Radebeuler BC 08 - NFV GW Görlitz 3.2
    FCO Neugersdorf - Hohenst.-Ernstthal 1:1
    Sachsen Leipzig II - FC Eilenburg 1:3
    Fortuna Chemnitz - Bornaer SV 3:1
    VfL Pirna-Copitz - SV Einheit Kamenz 2:2 :schal4:
    FC Grimma - SV Bannewitz 4:2
    VfK BW Leipzig - Kickers Markkleeberg 1:4
    Chemnitzer FC II - SV Naunhof 3:1

    Klasse- Spitzenspiel in Kamenz
    Einheit 1. vs. Chemnitzer FC II. 3:1
    1:0 Krause;1:1 Baude;2:1 Pannach;3:1 Schaumkessel


    Erster gegen Zweiter, diese Konstellation eines vermeindlich hochklassigen Fußballspieles, hat schon manchen Langweiler geboren. Nicht so die Begegnung im Stadion der Jugend. Vor einer Kulisse von ca. 350- 400 Zuschauern, boten beide Mannschaften großen Fußball. Von Anfang an ging es zur Sache und Einheit begann die Begegnung hoch konzentriert.
    Mit Tempofußball setzten die Hentschel-Schützlinge die jungen, aber technisch versierten Gästespieler sofort unter Druck und erzielten folgerichtig durch Stefano Krause (übrigens inzwischen der 11.!!! Torschütze) das Führungstor (12.). Die spielstarken Gäste blieben davon unbeeindruckt und konterten zwei Minuten später durch M. Baude zum 1:1. Das hochklassige Spiel setzte sich fort und wurde durch ein gutklassiges, unauffälliges Schiriteam mit entwickelt. Beifall begleitete beide Mannschaften zum Pausentee.
    Nach der Halbzeit zog Einheit nochmals das Tempo an und erspielte sich eine leichte Feldüberlegenheit die letztendlich zum Sieg führte. Thomas Pannach erzielte mit einem Knallbonbon aus 25 m Marke "Tor des Monats" ins Dreiangel die gefeierte Führung (56.) und der Sturmführer der Kamenzer, Jens Schaumkessel, krönte seine überragende Leistung in der 74. Spielminute, nach genialer Vorarbeit von P. Nebes, zum Endstand.
    Steffen, ich denke wir sehen nächste Woche ein Sahnestückchen! Ist ja auch nicht alle Tage zu haben- Pirna vs. Kamenz- Zweiter vs. Ersten in der Landesliga- zurücklehnen und genießen :knuddel:
    Kamenz spielte mit:Hennig,Richter,Zichner,Schaumkessel(Grätz),Hossmang,Rehm(Nebes),Balatka,Golbs,Pannach,Kieback,Krause(Kühn)

    Bornaer SV - VfL Pirna-Copitz 1:1
    Sachsen Leipzig II - Radebeuler BC 08 2:0
    Hohenst.-Ernstthal - NFV GW Görlitz 4:3
    Kickers Markkleeberg - FCO Neugersdorf 1:3
    SV Bannewitz - VfK BW Leipzig 4:1
    SV Einheit Kamenz - Chemnitzer FC II 1:1 :schal4:
    FC Eilenburg - Fortuna Chemnitz 3:2


    Sonntag | 25.10.09


    SV Naunhof - FC Grimma 1:5

    Radebeul gegen Hohenstein/Ernstthal ......... 1:3
    Neugersdorf gegen Bannewitz ................. 3:0
    Fort. Chemnitz gegen FC Sachsen II. ......... 1:1
    Pirna-Copitz gegen Eilenburg ................ 2:2
    Grimma gegen Kamenz ......................... 1:1
    BW Leipzig gegen Naunhof .................... 0:1
    Görlitz gegen Markkleeberg .................. 2:0
    Chemnitz II. gegen Borna .................... 2:1

    puhhhhh- das ist ja hoch sensibel, wer da alles aufjault!
    Ich hatte ja nur eine Frage gestellt und die hätte ich auch gestellt, wenn das vorher auf der Freitaler Page gestanden hätte. Also noch mal Tschuldigung an die BIW -daer Schlipse, auf die ich getreten bin. Ihr seid selbstverständlich unschuldig an den Fehlern der Anderen. :stumm:

    ich kann mir nicht helfen, irgendwie hat das Teil ein "Geschmäckle"! Oder kann mir mal einer hier erklären, wieso auf der Bischofswerdaer Hompage "Rulez" im Thread "Spiel gg. Borea 2." schon am 28.09. den Ihr Präsi unter "Funktionsloser" schreibt, dass sich der tabellenführer bald im Keller wieder findet. Unsere Diskussionsrunde wurde aber erst am 1.10. auf gemacht und ich denke, dass wir in der Masse auch nicht schlecht informiert sind! :rotekarte:

    Einheit Kamenz 2. vs. See 3:3 (3:2)
    Tore: Hommel, Lilge, Becker


    was war das denn See? Das ist ja keine Fußballmannschaft, dass sind ja einige gut bezahlte Ich AG's. Die Krönung ist der Mann im (polnischen) Designer Jeansanzug (Sponsor?) der brüllend alle Spieler entlassen wollte, den Spielertrainer ebenfalls (der hat sich mit gelb/rot nach Spielschluss selbst entlassen) und der nach Apfiff auf den Schiri losgehen wollte. Ordner mussten Ihn raus führen. :motz: Lachen musste ich, weil mir ein Spieler von See beim rausgehen sagte, "der hat einen an der Klatsche".
    Kurz zum Spiel. Einheit ohne Ihre beiden Besten Rehm und Krause, die aufgrund Ihrer guten Leistungen in der Ersten spielen durften. Dafür spielte Grätz im Sturmzentrum, fiel aber nicht weiter auf. See mit den besseren Einzelspielern, aber die ausländischen Sportfreunde hatten mit dem Abwehrspiel so Ihre Probleme. Das Offensivspiel ist für BK-Verhältnisse erste Sahne und die blutjunge Einheit Abwehr hatte mehrmals Glück. Glück hatte auch See , als Ihr Torwart nach einer halben Stunde im Strafraum Grätz mit ausgestreckten Fuß umsäbelte und nur Gelb?? sah. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lilge sicher. Die zweite Halbzeit war ein kopfloser Sturmlauf auf das Kamenzer Tor, wobei die junge Kamenzer 2. (durchn. Alter, ohne Spielertrainer Glöckner, ca. 21 Jahre) super kämpfte. Kurz vor Ultimo hätte der junge Pilz sogar den Siegtreffer erzielen müssen, aber das hätte dem Spielverlauf wahrlich nicht entsprochen.

    Einheit Kamenz vs. B/W Leipzig 5 : 1
    Tore Kamenz: Kieback 2, Balstka, Rehm 2
    Zuschauer: ca. 200, Gäste ?


    der Kamenzer Trainer T. Hentschel hatte einigen Stammspielern nach der letztwöchigen Niederlage in Neugersdorf auf die Bank gesetzt (Nebes, Schier, Hoßmang, Koark, Lange). Dafür spielte im Sturm erstmalig der junge Toni Rehm. Und wie! Zwei Tore erzielte er selbst und zwei Tore bereitete er Klasse vor.
    Die Leipziger Gäste kamen mit 3 oder 4 rumänischen? Neuzugängen. Die Namen konnte ich mir nicht aufschreiben, da der Sprecher selbst einen Zungenknoten hatte. Aber vielleicht kann Bauchredner da helfen. Übrigens verstehe ich jetzt das bittere Smylie von Dir, wenn man die 2. Hälfte eurer Truppe gesehen hat. Die erste Halbzeit war noch recht ausgeglichen, weil B/W, sehr tief stehend, auf Konter lauern konnte. Das lief auch relativ gut, aber Kamenz machte es den Gästen auch einfach. Nach dem schnellen Führungstor durch Balatka (ca. 12.Minute) machten die Kamenzer das unterirdische Spiel der Randleipziger mit und das Niveau rauschte in den Keller. Nebenbei wurden wieder 100%er (2 Mann alleine vor dem Keeper) vergeben, aber das sind wir ja inzwischen gewohnt. In beiden Kabinen muß es geraucht haben, denn das Spiel hatte nach der Pause plötzlich Rasse und Tempo. B/W wollte den Ausgleich, machte auf und fing sich einen Doppelschlag durch Rehm und Kieback. jetzt drehte sich der Einheit- Kreisel und die Gäste kamen zu keiner Chance aus dem Spiele mehr. Beide Spieler erhöhten in regelmäßigen Abständen auf 5:0 und die Gäste hatten Glück, dass es nicht das Doppelte wurde. Durch einen Klasse geschossenen "Mitleidsfreistoß vom Schiri" von der Strafraumgrenze konnte das Ergebnis auf 5:1 verkürzt werden. Ich denke mal, dass sich die B/W (übrigens ganz faire Truppe) derzeitig für jeden Gegner als Aufbauhelfer eignet und so der erste Absteiger ist.
    Kamenz spielte mit: Hennig,Hempel,Ziechner,Golbs, Pannach, Kühn,Richter (Hoßmang),Kieback, Balatka (Krause), Schaumkessel (Nebes), Rehm.

    Warum so bittere Smileys Bauchredner?


    Sachsen Leipzig II - VfL Pirna-Copitz 1:1
    Bornaer SV - FC Grimma 2:3
    Kickers Markkleeberg - Hohenst.-Ernstthal 2:2
    SV Bannewitz - NFV GW Görlitz 0:1
    SV Naunhof - FCO Neugersdorf 1:3
    SV Einheit Kamenz - VfK BW Leipzig 2:0 :schal4:
    FC Eilenburg - Chemnitzer FC II 2:2
    Fortuna Chemnitz - Radebeuler BC 3:0

    habe mich in der Gs erkundigt. Wenn das Ding im sandkasten explodiert wäre, hätte es maximal Gehörschäden geben können. Dummerweise ist die Weitsprunggrube mit einer Spezialfolie in ganzer Länge abgedeckt und die hat es zerdonnert. Lt. Polizei sollen es ein paar Görlitzer und ein oder zwei Dresdner Möchtegernhools gewesen sein. Das ganze geht in unserer Demokratie bestimmt aus wie das Hornberger Schießen und Einheit bleibt auf den Kosten sitzen. :motz:

    Neugersdorf vs. Kamenz 2:0


    berechtigte Niederlage! Ich hatte die 2. HZ nie das Gefühl, dass von der Einheit noch was kommen könnte. Hoffentlich begreifen einige Spieler, dass es nur mit technischen Mitteln nicht langt. LL-Fußball ist in erster Linie Kampf und das konnten sich unsere Stürmer (mehr Lüftchen), außer Schaumkessel), vom Neugersdorfer Hentschel abschauen. Was der für km geschruppt hat ist schon der Wahnsinn!
    Hoffentlich eine Niederlage zum richtigen Zeitpunkt und wir sehen gegen B/W Leipzig die Reaktion!


    PS: Die Stimmung war cool, bischen wenig Zuschauer für ein Derby, aber die Sprüche der "Fans" gg. den LR waren unterste Schublade. Das erklärt wahrscheinlich auch die nicht gegebene rote Karte für Schier.

    Einheit vs. Görlitz 1:0
    Schaumkessel 25. Minute
    Zuschauer 428; Gäste ca. 30 kann mich irren, davon ca 8 schwarz verkleidete Caoten ( IQ eines Schalensitzes), die unbedingt Ihre Polenknaller auf der neuen Tatananlage ausprobieren mussten. Das Ergebnis ist ein Schaden von ca. € 4.000 (Info von einem Vorstand). Da waren ja die Dynama- Fans zur Aufstiegsparty total besoffen viel vernünftiger!


    das Spiel kann man wie Olly Kahn sagte:" Mund abwischen- 3 Punkte eingefahren und vergessen!
    Die erste Halbzeit leichte Feldüberlegenheit der Einheimischen, die Gäste aber über Konter immer gefährlich. Das Siegestor war ein abgefälschter Schuß von Schaumer, bei dem auch der beste Mann auf dem Platze Pöschmann keine Chance hatte. Anschließend hielt er seine Truppe mit großen Paraden im Spiel.
    Nach der Pause ließen die Lessingstädter unverständlicherweise nach und begannen das Ergebnis zu verwalten. In dieser Phase bettelten sie regelrecht um den Ausgleich. In der 75. Spielminute mußte auf Görlitzer Seite Eberlein gelbekarte::rotekarte: zum Duschen, als er sich mit dem Schirie verbal anlegte, was Ihm allerdings sein Trainer die ganze Zeit an der Seitenlinie vormachte.
    Was danach Einheit an hundertprotzendigen Konterchancen vergab ging nicht auf die berühmte Kuhhaut. Nebes hätte das Spiel alleine dreimal entscheiden müssen! Fast wäre das in der Schlussminute bestraft worden, aber der Schirie erkannte den Treffer der Gäste : wegen Foulspiel nicht an.
    Fazit (wie in Pirna), solche Spiele musst du gewinnen, am nächste Tage fragt dann keiner mehr.

    Bornaer SV - FCO Neugersdorf 2 : 1
    Sachsen Leipzig II - FC Grimma 1 :1
    Fortuna Chemnitz - Chemnitzer FC II 1 : 0
    VfL Pirna-Copitz - Radebeuler BC 08 2 : 1
    SV Bannewitz - Kickers Markkleeberg 2 : 2
    SV Einheit Kamenz - NFV GW Görlitz 2 : 1 :schal4:
    FC Eilenburg - VfK BW Leipzig 4 : 0
    SV Naunhof - Hohenst.-Ernstthal 1 : 2

    und wieder nach der Superkatze :freude:


    Radebeuler BC 08 - SV Bannewitz .......... 1:3
    FCO Neugersdorf - FC Eilenburg ........... 1:1
    Hohenstein/Ernstthal - SV Einheit Kamenz . 1:3 :schal4:
    Kickers Markkleeberg - SV Naunhof ........ 2:0
    FC Grimma - Fortuna Chemnitz ............. 1:1
    VfK BW Leipzig - Sachsen Leipzig II ...... 0:2
    NFV GW Görlitz - Bornaer SV .............. 3:2
    Chemnitzer FC II - VfL Pirna-Copitz ...... 2:2

    Kamenz vs. Grimma 2:0
    Tore: 0:1 S. Tröger 58. Minute; 1:1 / 2:1 J. Schaumkessel 75. und 81. Minute
    Zuschauer: ca. 200, einige Gäste
    Kamenz mit vier verletzungsbedingten Umstellungen. Schier, Hoßmang, Koark, Kieback fehlten. Es war ein schnelles, kurzweiliges und fair geführtes Pokalspiel. Kamenz nahm sich diesmal nicht die traditionelle Auszeit in den ersten zwanzig Minuten. Die Heimmannschaft versuchte von Anfang an Druck aufzubauen. Die Grimmaer standen das ganze Spiel sehr tief und versuchten die Räume eng zu machen. Vom Sturmspiel waren eigentlich nur lange Bälle aus der Abwehr auf die schnellen Spitzen zu sehen. Damit war die Kamenzer Abwehr in der ersten Hälfte nicht in Verlegenheit zu bringen. Zwei richtig zwingende Chancen hatte, der heute mal von Anfang an spielende S. Lange auf dem Fuß. Beide Male links herrlich freigespielt versagten Ihm die Nerven. Abgesehen von den Verlegenheitsfernschüssen hätte mitte der ersten Hälfte A. Zichner das Führungstor nach einer Ecke, völlig freistehend, köpfen müssen. So ging es mit einem, für die Gäste glücklichen 0:0 in die Kabinen und dort wackelten in der Grimmaer Kabine die Wände. Die Mannschaft begann die 2. Hälfte aggressiv und Kamenz war total überrascht und schwamm in der Abwehr. Das 1:0 (erster Gegentreffer in einem Pflichtspiel der Saison!) war die logische Folge. Merseburger hatte das 2:0 und damit wahrscheinlich die Entscheidung auf dem Fuße und das war der Weckruf. Danach drehte Kamenz auf. Eingeleitet durch den Pfostenknaller von Nebes berannten die Gastgeber das Tor der abbauenden Gäste. Man begann den sehr guten Grimmaer Keeper F. Zita berühmt zu schießen. Die Grimmaer diskutierten zunehmend mit Linien- und Schiedsrichter und verloren auch dadurch die Konzentration (warum der Trainer da mitmachte ist sein Geheimnis). Diese Unkonzentriertheiten nutzte zweimal Jens Schaumkessel eiskalt zum letztendlich verdienten Sieg. :schal4:
    Jetzt hoffen wir auf einen Knaller im Viertelfinale. :bindafür:
    Kamenz mit: Hennig,Hempel,Richter,Zichner,Schaumkessel,Kühn,Nebes (85. Sprasky),Balatka,Golbs,Pannach,Lange (60. Koark),

    Wer einen Lauf hat...
    Einheit vs. K. Markkleeberg 2:0
    Zuschauer ca. 350 oder 400 ist schwer zu schätzen, fast keine Gäste
    Tore: 1:0 M.Kühn 50.Min.; Knaller aus der Drehung ins Eck aus ca. 20m; 2:0 S. Lange Konter in der Nachspielzeit, sauber ausgespielt.
    Die Spiele der Lessingstädter laufen ab, wie ein englisches Lustspiel, was Sylvester ätzend die Fernsehkanäle füllt. Gleicher Beginn- die ersten 30 Min. überlegene Gästemannschaft, aber ohne zählbaren Erfolg. Dann zieht Einheit das Tempo an und schlägt zu. Am Samstag gab es allerdings nach dem 1:0 und der glasklaren roten Karte (Notbremse) in der 62. Spielminute für einen Gästespieler einen Bruch im Spiel der Einheit. Wahrscheinlich dachte jeder, er ist jetzt der freie Mann. So bekam man, wie so oft, Probleme das Spiel gegen 10 Kickers zu machen. Allerdings hielt der Gästekeeper die Mannschaft mit Klasse Paraden auch im Spiel. Egal, jetzt sind 12 Punkte im Kasten und am Samstag steigt der Pokalknaller vs. Grimma!

Betway Online Fussball-Wetten banner