Beiträge von Hochheim Herbert

    29. Punktspiel zuhause gegen SV
    Stern Britz, Sonntag den 7.6.2009
     [Blockierte Grafik: http://www.cosgan.de/images/midi/traurig/b007.gif]


    Aufstellung: Zeidler
    - Celayir - Kelesoglu Turgay(85.Katsidis) - Kelesoglu Tuncay - Wiese - Knauber -
    Demir(75. Kontek) - Unterhofer - Weckeck T. - Pischke -
    Babij


    Endergebnis: 2:1 Für Stern Britz, Halbzeit (0:0)
    Torschütze zum
    1:0 für USO Torsten Weckeck 46. Minute
    78. Gelb-Rot für René Wiese


    Man wollte gegen Stern Britz
    unbedingt gewinnen, es sah bis zur 55. Minute auch alles sehr gut aus, aber den
    Sternen reichten 2 Minuten, um zwei individuelle Fehler von USO eiskalt
    auszunutzen. Zudem mußte man die letzten 10 Minuten mit zehn Mann spielen, da
    René Wiese :gelbekarte: :rotekarte: nach einem bösen Foul "nur" gelb-rot sah. Vorher wurde ein klares
    Nachschlagen eines Britzer Spielers leider nicht mit rot geahndet. Hätte es hier
    rot gegeben, das Spiel hätte USO warscheinlich zu seinen Gunsten entschieden.
    Leider fiel der Schiesdrichter durch total unmissvertändliche Entscheidungen
    auf. Beide Mannschaften spielten ordenlich nach vorne, wobei mehr spielerische
    Impulse die USO-Truppe setzte. Sie spielte in der ersten Halbzeit taktisch sehr
    diszipliniert, jeder kniete sich in seine Aufgabe. 0:0 zur Pause. Man hatte sich
    noch einiges vorgenommen und nach einem genialen Paß von Benny Unterhofer auf
    die rechte Seite zu Ali Demir, der wiederum den Ball scharf und flach zu Torsten
    spielte, gelang Torsten das vielumjubelte 1:0 für USO. Leider kehrte danach
    keine Ruhe in die Truppe, einigen fingen wieder in unnötigen Situationen an zu
    maulen. Und genau dann schlägt der Gegner immer zu. René und Dominic zögerten
    einen Augenblick bei der Abwehrarbeit, bzw. haben sich mißverstanden, 1:1
    Ausgleich war die Folge. Anstoß Fehler im Abspiel der Gegner bekommt den Ball,
    wieder Fehler auf der linken Abwehrseite, Volleyschuß des Gegners genau ins Eck.
    2:1 für Stern, wie schon bei Stern Marienfelde standen wir mit leeren Händen da.
    Trotzdem stemmte sich das Team gegen die unglückliche Niederlage und konnte den
    Gegner sogar noch mit 10 Mann (René Wiese hatte sich seine Karte abgeholt und
    mußte frühzeitig in die Kabine) unter Druck setzten. Der eingewechselte
    Dimitrios Katsidis hatte dann noch kurz vor Schluß eine Riesenchance, konnte den
    Ball aber leider nicht mehr über die Linie drücken. Alles in allem ein gutes
    Bezirksligaspiel, in der am Ende nicht unbedingt die bessere Mannschaft die Nase
    vorn hatte, sondern die Glücklerische. Was das USO Team gerade gegen Stern
    Marienfelde und heute gegen Stern Britz an Moral und Teamgeist zeigte war schon
    klasse. Der Verein kann stolz auf Euch sein. Mit zwei drei Verstärkungen wird
    das eine geile Saison 2009/10. :bindafür: :bindafür: :bindafür: Zu erwähnen ist noch die absolute Top-Leistung,
    die Caner Celayir zeigte. Er hat alle seine Zweikämpfe gewonnen und spielt mit
    seinen jungen Jahren schon absolut clever und vor allen Dingen ist er ruhig und
    laabert nicht rum. Dagegen war David Babij nach gutem Start in der zweiten
    Halbzeit immer zweikampfschwächer und ohne Druck nach vorne. Markus machte seine
    Sache sehr ordentlich, genauso wie Tunc und Turgay, sowie Torsten und Ali mit
    ihrem Aufbauspiel. Dominic verfiel wieder in seinen alten Fehler, zuviel zu
    kritisieren anstatt zu motivieren. Rico hielt auch heute wieder tadellos.
    Man[Blockierte Grafik: http://www.cosgan.de/images/midi/musik/l050.gif] sieht sich Mittwoch und am
    Freitag ist dann beim Trainer Saisonabschluß ab 17:30 Uhr im Garten, [Blockierte Grafik: http://www.cosgan.de/images/midi/musik/p020.gif] in
    Rudow.

    :schal: :schal: :schal1: :schal1: :schal2: :schal2: :schal3: :schal3: :schal4: :schal4: :schal5: :schal5:


    Das wird wieder so ein Ding, Männer gegen Stern Marienfelde mit viel Pech verloren, ihr ward die bessere Mannschaft; gegen Stern Britz wird dagegen gewonnen, die sind wirklich nicht angsteinflößend. Wir wollen den Sieg, das Team will gewinnen, keiner kann uns aufhalten, schon garnicht Stern Britz.
    3 Punkte und dann am Freitag, den 12.6. beim Trainer im Garten Saisonabschlußfeier :bia: :bia: :bia: :bia: :bia: , Männer tut was dafür. :bindafür: :bindafür:

    Hier kackt keiner...., den besseren Fußball wird am Sonntag USO spielen .... nur ist die Frage .... am Ende auch erfolgreich !!


    Das entscheiden die USO-Spieler ganz alleine, wollen Sie --- ist alles möglich ---- und genau das wollen Sie --- !!!! :schal: :schal: :schal: :schal: :schal: :schal: :?: :?: :?: :?: -- ein oder drei big points for USO --- das erwarten wir !!!!! -- unser Ziel waren 39 Punkte ---36 Punkte haben wir --- also Männer ihr wißt --- 3 Punkte --- und danach noch Stern Britz und Wacker Lankwitz ärgern !!!!!

    Top Leistung

    5-1 SIEG GEGEN SV Lichtenberg 47


    jetzt kommt erstmal Stern Marienfelde, die haben jetzt schon die Hosen voll nach dem 1:2 gegen Wacker Lankwitz.


    USO - Team , die Punkte fahrt ihr ein !!!


    Geschlossene Mannschaftsleistung und wir schaukeln das Ding !!


    Also 15:00 Uhr an der Dorfkirche ... noch 7 Tage :happy: :happy: :happy: :happy: :happy: :happy:



    :bindafür: :bindafür: :bindafür: :bindafür: :support: :support: :support: :support: :support:


    :support: :support: :support: :support: :bindafür:

    noch 7 Tage ........








    FC Stern Marienfelde - SC Union Südost




    Anstoß: 15:00 Uhr



    Stadion An der Dorfritze


    Männer, weiter so diszipliniert wie in den letzten Spielen, der Fokus des Interesses schaut auf Euch, wir spielen noch gegen Stern Marienfelde, Stern Britz und Wacker Lanwitz, alles drei Mannschaften, die aufsteigen wollen. Männer hier wird nichts abgeschenkt, mal sehen was geht. Also Sonntag schon Dorfritzenkampf pur.

    :bindafür: :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D







    :support: :schal4: :support: :schal4: :support:

    SC Union-Südost I - SV Lichtenberg 47 II


    Anstoß: 14:00 Uhr


    Sportplatz Treseburger Ufer


    Mit einem Sieg ist die Klasse gehalten


    :bindafür: :bindafür: :bindafür: :bindafür: :bindafür:


    Mit nur 13 Spielern im Team und einer absolut jungen Truppe wäre das fantastisch !!


    Männer gebt alles dafür, dann greifen wir in den nächsten drei Jahren richtig an !!!



    Das war der Sieg in der Halle 2008/09, in den nächsten drei Jahren folgt noch "Einiges" auch außerhalb der Halle.


    :schal1: :schal1: :schal1: :schal1: :schal1: :schal1: :schal1:




    Gegen Berolina Mitte einen erneuten Tabellennachbarn ist ein Sieg durchaus drin, allerdings nur, wenn man die Leistung aus der zweiten Hälfte gegen NSF erneut abrufen kann. Scließlich konnte man Mitte mit 5:3 im Hinspiel schlagen.


    USO NEWS FLASH !


    Tim Hochheim----> Diagnose: Wahrscheinlich Anbruch des Handgelenks

    Benny Unterhofer----> Diagnose: Starke Verletzung des Sprunggelenks
    Mustafa Sener-----> Diagnose: Knöchelverletzung

    Wir hoffen, dass alle Verletzungen schnell auskuriert werden können und wünschen gute Besserung !!

    So ist ein Spiel gegen Berolina Mitte auswärts neu zu bewerten !!!!! ?(

    Ali Demir----> wahrscheinlich gesperrt !!
    :bindafür: :bindagegen: :abgelehnt:


    [size=10]

    Um das einmal richtig zu stellen: :support:


    SC Union Südost - SF Neukölln-Rudow 4:2 (1:1) :thumbsup:



    8. Minute 0:1 Hopp D.
    27. Minute 1:1 Demir Ali (Foul an Wiese - Elfmeter)
    49. Minute 2:1 Kelesoglu Tuncay (aus dem Gewühl heraus im Strafraum)
    65. Minute 3:1 Babij Dawid (nach genialem Steilpass von Hochheim)
    80. Minute 4:1 Hochheim Tim (nach genialer Hereingabe von Babij)
    90. Minute 4:2 Hännicke S.


    Torschützen und Vorlagen nur in der Rückrunde:


    Tore / Vorlagen


    Ali Demir 5 / 0
    Tim Hochheim 4 / 2
    Dawid Babij 2 / 2
    Benjamin Unterhofer 1 / 1
    René Wiese 1 / 1
    Tuncay Kelesoglu 1 / 0
    Slavko Cmeljesevic 1 / 0
    Markus Pischke 0 / 2



    Am Sonntag geht es gegen den Tabellenführer und über 100 Tore-Sturm VSG Altglienicke .
    Unterstützt unser Team. :bindafür: USO wird heiß auf das Spiel am Sonntag sein, arbeitet konzentriert in dieser Trainingswoche. :!: :!: :!:


    Die nötigen Punkte gegen den Abstieg sind noch nicht eingefahren. Über viele Zuschauer würde das Team sich freuen. :schal: :schal1: :schal2: :schal3: :schal4: :schal5:


    Es gibt auch kostenlos eine kleine Stadionzeitung und bei dem schönen Wetter steht euch
    USO-Fans sicher auch ein Imbiß und Getränkestand :bia: zur Verfügung.
    Also bis Sonntag 14:00 Treseburger Ufer --- USO-FANS.


    Ein paar Infos über USO - den Kultverein in Neukölln


    Abgänge: Bernd Hecker (Stern Marienfelde), Ilka Dipli (KSF Anadolu-Umutspr), Torsten Weckeck (eigene Senioren), David Flesch (eigene Senioren), Steven Ortelt (DJK SW Neukölln), René Wiese (Rexam)



    Zugänge: Tim Hochheim u. Hayrettin Tanis (beide SF Neukölln-Rudow II), Hasan Bugday (Fenerbace), Fadi Saadi (reaktiviert), Konrad Kontek (reaktiviert)
    eventuell kommen noch dazu: Murat Altintop (Adler/Tasmania), Jovan Tudorovic (Fenerbace).


    [b][u]16.
    Punktspiel auswärts gegen Traber FC, Sonntag, den 15.02.2009

    [/u][/b]
    [u][Blockierte Grafik: http://www.cosgan.de/images/smilie/sportlich/p030.gif]


    [/u]Aufstellung: Zeidler - Celayir -
    Kelesoglu Turgay - Knauber - Saadi (70. Tanis)- Kelesoglu Tuncay - Demir (83.
    Katsidis) - Bugday - Hochheim - Babij - Unterhofer


    Es fehlen: Markus Pischke, Samed Dastan, Konrad Kontek, Damian Kontek.


    Endergebnis: 2:0 für Traber, Halbzeit 1:0 Traber.


    Noch immer ohne den verletzten Pischke,
    sowie Wiese, der bis heute nicht eingetreten ist, sowie mit nur zwei
    Ergänzungsspielern auf der Bank fuhr man mit gemischten Gefühlen zum
    Tabellendritten. Doch USO agierte konzentriert, ließ den Gegner in der eigenen
    Hälfte agieren und versuchte immer wieder über gezielte schnelle Konter zum
    Erfolg zu kommen. Leider fiel das 1:0 für Traber durch eine Unachtsamkeit in der
    Abwehr viel zu früh. Nach dem 0:1 verfiel die Truppe oftmals wieder in ihre alte
    Schwäche, es wurde zuviel geredet auf dem Platz. Zudem kam daß Babij, Hochheim
    und Demir sich zu oft im Mittelfeld vertendelten und in der ersten Halbzeit nie
    den Gang rückwärts nach Fehlpaß oder Ballverlust antraten. Einmal Babij und
    einmal Demir hätten nach gut gesetzten Konter durchaus das 1:1 schon in der
    ersten Halbzeit markieren können, doch fehlt den jungen Spielern noch die
    Cleverness und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Celayir und Knauber standen in
    der Abwehr bombensicher, während sich Kelesoglu, Turgay und Faadi doch einige
    Abwehrschnitzer leisteten. Dadurch wurde auch Kelesoglu, Tuncay oft gezwungen
    ganz hinten mit auszuhelfen, somit wurde das Aufbauspiel durch ihn logischer
    Weise vernachlässigt. Der Torhüter Zeidler war speziell in der ersten Halbeit
    ein großer Rückhalt für die Mannschaft, konnte er doch so einige Einschußchancen
    der Mariendorfer zunichte machen. Benny Unterhofer vorne war ständig unterwegs,
    doch die Unterstützung aus dem Mittelfeld war in der ersten Halbzeit kaum
    vorhanden. Viel zu viele Fehlpässe wurden auf engstem Raum im Spiel nach vorne
    produziert. Die rechte Seite mit dem schnellen Hasan Bugday wurde völlig
    vernachlässigt. Das Bild änderte sich in der zweiten Halbzeit. Demir, Hochheim
    und auch Babij agierten viel effektiver, trennten sich schneller vom Ball und
    man begann geduldig sich weiter Chancen zu erarbeiten. Kelesoglu, Turgay löste
    sich nun auch öfters aus seiner Liberoposition und hätte kurz nach Wiederanpfiff
    beinahe mit einem tollen Kopfballtorpedo das 1:1 markiert. Nach 70. Minuten
    holte Trainer Herbert Hochheim den doch teilweise gut spielenden Faadi vom
    Platz, er hatte starke Schmerzen und war völlig erschöpft. Für ihn kam Hayrettin
    Tanis, der in den letzten 20 Minuten hinten links nichts anbrennen ließ und
    sachlich spielte. Kelesoglu, Tuncay spornte als Kapitän sein Team immer wieder
    an. Die Mannschaft spielte geduldig weiter, war jetzt auch komplett
    diszipliniert in den Aktionen und man spürte, dass das Mittelfeld von USO die
    Oberhand gewann. Gute Pässe von Demir und Hochheim auf Unterhofer und Babij
    konnten so manches Loch in die Mariendorfer Abwehr treiben, doch zwei
    Großchancen konnten nicht genutzt werden. Auch konnte sich Bugday auf der
    rechten Seite etwas besser in Szene setzen, er wurde öfters angespielt. Es waren
    noch 8 Minuten zu spielen, gerade wollte Trainer Hochheim den Libero auflösen
    und noch Katsidis in den letzen Minuten in die Sturmmitte setzen. Man spürte
    hier war heute mehr zu holen. Genau in der 83. Minute versagte dem bis dahin so
    hervorragend agierenden Torhüter Zeidler die Konzentration, er ließ einen
    haltbaren Ball leider passieren. 0:2, die Messe war gelesen. Egal, die Truppe
    hat sich gut verkauft, die Moral stimmte und Disziplin war auch wieder auf dem
    Platz zu spüren. Wichtig werden die Spiele gegen die direkten Tabellennachbarn
    und gegen die vermeintlichen Abstiegskandidaten. Sollte man gegen die oberen
    vier wie Dynamo, Altglienicke, Stern Britz und Dynamo Berlin II - Punkte
    mitnehmen, wäre das für diese Truppe schon ein toller Erfolg. Sonntag kommt
    schon wieder einer davon, VSG Altglienicke, der Tabellenzweite. Markus Pischke
    wird nach dem Spiel gegen Altglienicke wieder langsam in das Mannschaftstraining
    einsteigen. In der Kabine waren sich alle einig, das Dominic Knauber ein tolles
    Spiel hingelegt hat. Zudem lobte der Team-Manager von Hertha 03 Zehlendorf,
    Peter Hanisch (spielte mit Trainer Herbert Hochheim in der A-Jugend von Hertha
    03, die 1970 Deutscher Meister wurden) den Torhüter der Neuköllner - Ricardo
    Zeidler für seine tolle Leistung im Spiel, Schade dass gerade Ricardo Zeidler
    den Fehlgriff zum 0:2 tat. Auch haben ihn die spielerischen Qualitäten, die die
    junge USO-Mannschaft trotz der Niederlage an den Tag legte, imponiert. Er
    meint, wenn diese Truppe zusammenbleibt, kann sie Einiges reißen. Das Durchschnittsalter der Truppe beträgt 23,26 Jahre. :schal1: :schal: :schal2: :schal3: :schal4: :schal5:


    Ay Leute, es ist bestimmt interessant zu erfahren, wie die einzelnen Vereine aus der Bezirksliga den Winter bezüglich Trainingseinheiten und Vorbereitungsspielen überstanden haben. Konnten Vorbereitungsspiele stattfinden, hat man auf bestimmten Plätzen immer trainieren können, wie hoch war die Trainingsbeteiligung, konnte die Motivation der Spieler hochgehalten werden, waren Hallenturniere dabei, hat man zum Beispiel die "Soccerworld" (Fußball in der Halle gegen Entgelt) genutzt, ist man nur gelaufen. Also ran und erzählt mal, wie ihr den Winter überbrückt habt und wie eure Vorbereitung letztlich gelaufen ist. :halloatall:

    Die 2. Herren von SF Neukölln - Rudow war eine intakte Mannschaft mit vielen Talenten. Man hatte ein Konzept mit Trainer Herbert Hochheim, den damaligen Sponsor Michael Bohn (Kalorimeta) und Peter Spieß, den ehemaligen 1. Vorsitzenden. Dieses Konzept wurde durch den neuen Vorstand nicht mehr akzeptiert. Diese talentierte Mannschaft hätte in zwei, drei Jahren richtig nach vorne kommen können. Leider hat der Vorstand nicht die gleiche Entwicklung nach vorne gemacht, wie das Team unter Trainer Herbert Hochheim. Nun muß man kleinere Brötchen backen, man hat eine riesen Chance liegengelassen. Schade, nun wird wohl ein Traditionsclub nach unten durchgereicht.
    Spieler wie Ali Demir, Benjamin Unterhofer, Tim Hochheim, Hayrettin Tanis, Dustin Höser, Deniz Engelhardt, Benjamin Bading, Dennis Ehm, (alles ehemals USO-Spieler) waren bereit etwas Neues bei den Neuköllner Sportfreunden aufzubauen, aber der Vorstand hat es nicht verstanden diese talentierten Burschen mit ihrem Trainer in die Bezirksliga zu werfen. Beim Bezirkslia-Halenturnier, dass USO gewann, war eine Formation im Spiel : Tim Hochheim, Ali Demir, Benjamin Unterhofer und Markus Pischke. Alle haben bei NSF gespielt. Wie kann man solche Perlen gehen lassen ?! Trotzdem wünschen wir dem neuen sportlichen Leiter Dennis Hopp alles Gute, um diesen Traditionsclub am Leben zu erhalten. ?(

    Zufrieden sind nur noch Vereine, deren Vorstände den Spielern klipp und klar sagen, Du spielst für den Verein und nicht um Geld. Es gibt einige Vereine, die die Zeichen der Zeit erkannt haben. Es bleiben demnächst immer mehr Spieler auf der Strecke, die den Vorständen vorheulen, sie hätten soviele private Probleme, sie bräuchten dringeld Geld etc. Zum Kotzen !! Erst mal Leistung bringen und Fresse halten.


    Der Amateursport wird immer mehr kommerzialisiert, das ist nicht gut. Mittlerweile wechseln Spieler die Vereine im Amateubereich so wie ihre Unterhosen. Vorstände und Trainer lehnen sich oft viel zu weit aus dem Fenster, um Spieler zu finanzieren. Da ist es gut, das es jetzt schon einige Vereine bis hin zur Landesliga gibt, die Mannschaften formen wollen, wo die Spieler von vornerein wissen, Geld ist hier nicht zu verdienen. Aussagen von Spielern zum Beispiel aus der Bezirksliga: "Mir ist es egal wo ich spiele, ich würde auch in die C-Klasse gehen, Hauptsache die Kohle stimmt, sind finde ich verwerflich. Der Spaß am Fußball sollte im Amateurbereich die Hauptrolle spielen und nicht das Geld. Gut ist, das anscheinend immer mehr Spieler es jetzt begreifen und lieber auf die Karte Kameradschaft, Teamgeist - Miteinander siegen - aber auch miteinander verlieren , setzen. Sich mit einem Klub, indem man seine Freizeit verbringt zu identifizieren, wird zunehmend von einer neuen Spielergeneration bevorzugt. :) :) :) :bindafür:

Betway Online Fussball-Wetten banner