Hertha BSC 2017/18

  • Der Trainingsauftakt ist vollzogen.
    Die Vorbereitungsphase geht seinen Lauf. Ein ausgedünnter Kader gab sich ein Stelldichein.
    Entscheidende Wochen liegen vor dem Trainer - Team und den Spielern. Das erste
    Trainingslager beginnt in wenigen Tagen in Bad Saarow. ( 7.- 14. Juli )
    Bis alle Spieler wieder im Training stehen wird es noch dauern.

  • Bei allem was der Hertha in der kommenden Spielzeit bevorsteht. Das Hauptaugenmerk
    liegt genau wie im vergangenen Jahr auf der Bundesliga. Diese Aussage Dardais hat den richtigen
    Focus. Keine Illusionen, sondern realistische Selbsteinschätzung. Rotation im Mannschaftsgefüge und
    viele Reisen, die Truppe will geführt und unterhalten werden. Harte Arbeit ist bis dahin angesagt.
    Gerade in der Vorbereitunsphase. Das hat ja im vergangenen Sommer optimal geklappt.
    Der Druck steigt keine Frage. Aber gerade die jungen Talente lassen hoffen. :schal1: :schal1: :schal1:

  • Der Rekik scheint ja ein echter Brecher zu sein. Video mäßig kann man es bewundern. Ist schon etwas älter
    das Material, aber immerhin hat er Potenzial und Courage. Sala und Karim kennen sich und haben den
    selben Berater. Beim Aufgalopp am vergangenen Montag waren sie munter am quatschen. Kalou hat
    ihn wohl auch vor der Unterschrift, Hertha schmackhaft gemacht. Mit und ohne Turban zeigt der
    alte Ivorer seine mannschaftsdienlichen Qualitäten. Die Dreifach-Belastung in dieser Saison
    wird ihm vertraut sein. Gut das jetzt mit Thomas Sennewald, dem Osteopathen mit den heilenden
    Händen, die Medizinische Abteilung bei Hertha optimal aufgestellt ist. Diese vielen verletzten
    Spieler mit ihren muskulären Problemen während der letzten Spielzeit wird man deutlich reduzieren können.
    Es geht weiter voran!

  • Nach dem Test heute in Oranienburg geht es weiter ins Trainingslager. Dann wird malocht so wie Dardai sich
    das vorgenommen hat. Wie er sagt leidet er mit den Spielern mit. Aber es muss sein, denn jetzt werden
    die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison gelegt. Und bei Kurtchen tropfen überschüssige Pfunde
    aus den Poren. Wenn er es in den kommenden Wochen nicht schafft, dann wird er wohl
    gehen müssen. Jeder wie er es braucht.

  • Hertha bindet langfristig seinen eigenen Nachwuchs! :thumbup:
    Linksverteidiger Mittelstädt verlängert mit einem langfristigen Kontrakt.
    Der 20 jährige Junioren-Nationalspieler aus der eigenen Jugendarbeit gibt jetzt
    am Beginn der neuen Spielzeit ein starkes Signal. Super die Philosophie der Herthaner.
    Hier wird offensiv die Zukunft gestaltet. Was man in die Nachwuchsförderung investiert soll
    sich auch für den Verein lohnen. Und Mittelstädt hat Potenzial, ist auf einem erfolgreichen Weg!

  • Eine magere Kost wurde den Zuschauern im Test gegen den OFC Eintracht geboten. Immerhin ein Auswärtssieg!
    Den Herthanern war es wohl flau im Magen? Drückte das kommende Trainingscamp aufs Gemüt?
    Heute jedenfalls kann man sich austoben. Und der blau-weiße Tross hat noch Glück. Vor drei Jahren
    als die Hitze bei 35°C allen die Adern massierte, versprach nur der Sprung in die Eistonne etwas Linderung.
    Vielleicht wäre in diesen Tagen zwischen den Sprints, den bleiernen Konditionsintervallen, zum Ausgleich Lightriding
    auf den Scharmützelsee eine Alternative. Mit wenig Wind gelangt man freudig in die Puschen.

  • Interne Durchlässigkeit. Von der Fussball-Akademie, über die U19 und die U23 hin zu den Profis.
    Hartmann, Covic und Dardai, drei Trainer auf Augenhöhe. Der Nachwuchs bekommt echt seine Chance.
    Diese aufsteigende Entwicklungsspirale ist jetzt so richtig in Fahrt. Bei den Profis wird das angepeilte
    individuelle Trainingskonzept den Spielern weiterhelfen. Wenn Thom nach dem Camp in Bad Saarow
    die Stürmer speziell trainiert, bin ich gespannt ob Leckie oder Esswein dann auch liefern werden.

  • Die Jungs sind ja bei Kuchno und Vieth munter auf den Beinen. So plätschern die Tage ungetrübt
    durch die Zeit. Kein Aufreger in Sicht. Bröndby dieser Sturm im Wasserglas, Krise kein Thema.
    Aber auch Glück muss man können. Die Ära Dardai geht ins dritte Jahr. Nur Stöger
    und Streich sind länger im Amt. Im Hertha-Universum läuft es ziemlich rund.
    Welch ein 125. Jahr
    in diesem
    blau-weißen Sommer.

  • Die Ära Dardai geht ins dritte Jahr. Nur Stöger
    und Streich sind länger im Amt. Im Hertha-Universum läuft es ziemlich rund.

    Beeindruckend, was Dardai in den letzten 3 Jahren aufgebaut und umgesetzt hat. Auch Stöger (Köln) und Streich (Freiburg) haben tolles geleistet. Dieser Trainertypus wird in Zukunft flächendeckend im Profifussball zu erkenne sein.

  • "Lügenpresse" welch eine Verirrung. Ich vertraue den Medien in Deutschland. Das Interview von Stocker heute
    im Tagesspiegel, absolut ehrlich. Welcher Bundesligaspieler erzählt seinen Fans am Spielfeldrand schon
    solche Wahrheiten. Deswegen bleibe ich bescheiden und lass mich informieren.
    Lese verschiedene Quellen
    und sehe was auf dem Platz passiert.

  • In Bad Saarow wurde mal wieder ein besonderer Teamgeist kreiert. So wie schon im vergangenen Jahr.
    Er wird sich in den kommenden Wochen der Vorbereitungsphase weiter festigen und wieder die Basis bilden
    für die herausfordernde neue Spielzeit. Die Bundesliga hat es diesmal in sich. Alle rüsten mächtig auf.


    Doch Bange machen gilt nicht! Wenn man so die gängigen Foren der vergangenen Spielzeit durchstöbert, sind ja
    die Unken-Herthaner mächtig im abkotzen fixiert. Welch eine dümmliche Spezies, immer unzufrieden mit wenig
    Sachverstand und ohne Lebensfreude. Es könnte also heute nach dem ersten richtigen Test, bei dem fast alle
    Stammspieler sich präsentieren, wieder losgehen. Sollen sie sich verbal austoben und alles in die Tastatur hämmern.


    Sie schaden doch nur sich selbst, leider segelt diese Erkenntnis lässig an ihnen vorbei. Auch die peinliche
    Schadenfreude anderer Colour, die sich als Kommentar zu tarnen versucht, zeugt von niederer Gesinnung.


    Also Freunde des Sports, bringt die Kugel zum leuchten! Auch der Fussball hat sein Niveau!

  • Ein verdientes 3:0 beim Test in Erfurt

    Genki als rechter Verteidiger, kommt doch äußerst selten vor. Nach den Strapazen der letzten Tage recht
    ansehnlich. Die Oberschenkel werden wohl bei allen noch etwas gezwickt haben. Rekik mit sauberen Pässen.
    Und Duda ist überall, seine Qualitäten wollen ans Licht. Ibi und Kalou bringen Hertha bis zur Pause mit
    2:0 in Front. Zur zweiten Hälfte wurde komplett gewechselt. Und dann startet Leckie seine
    grandiose Einlage
    die Stocker glücklich zum 3:0 abschließt.

  • 2:0 in Jena
    Die sind platt würde ich sagen. Aber wieder ein Auswärtssieg! Leckie und Esswein vom Punkt.
    Nach Schladming dann wird man richtig Ansprüche stellen müssen. Jetzt, so früh während
    der Vorbereitung kommen die spielerischen Elemente noch nicht vollends zum tragen. Selke, Weiser
    und Plattenhardt steigen Dienstag ins Training ein. Dann fehlen nur noch die Verletzten, Stark und Toru.

  • Auch wenn Dardai mal laut werden musste, die Übungseinheiten am gestrigen Vormittag haben überzeugt.
    Die wollen, da ist Musike drin. Duda wird immer präsenter, finde ich. Der hat Persönlichkeit.
    Der beginnt seine Rolle im Team auszufüllen.
    Endlich kann wieder aus dem Mittelfeld gezaubert werden. :thumbup:
    Und Weiser noch dazu. :D
    Will Genki bleiben? Der machte ganz schön rabatz.

  • Dies hat nur Hertha in seiner Geschichte zu bieten.
    .........."Zwei Tage vor der Partie (gg SG Wattenscheid 09, am11.November 1989 im Oly) ist die Mauer aufgegangen.
    So wird weltweit über dieses Spiel berichtet. Trabants und Wartburgs stauen sich rund ums Stadion........
    "Ein Sponsor hat 10.000 Freikarten für DDR-Bürger zur Verfügung gestellt. Die sind rasch weg. Danach ist der
    Eintritt gegen Vorlage des DDR-Passes frei. Insgesamt sind 60.000 Menschen sind wohl im Stadion. Der Stadionsprecher
    verliest zur Begrüßung unter Begeisterungsstürmen alle Bezirke - Ost wie West. "Geht raus, genießt. Das werdet
    ihr nie wieder erleben", gibt Wattenscheids Trainer Hannes Bongartz seinen Spielern mit auf den Weg.
    Nach dem Spiel sagte er:"Das Ergebnis ist Nebensache." Quelle - FuWo.

  • Vertrag bis 2021! Darida ist im Hertha-Team unumstritten. Zu wünschen ist ja, er bringt sich wieder
    in die geile Form, wie vor seiner Verletzung. Es sieht echt gut aus.
    Auch Lazaro könnte bald Herthaner sein.
    Was Preetz so alles auf die Beine stellt in den letzten Wochen, hat Hand und Fuß.