FC Internationale

  • Männer mit 2:0 im Bezirks-Derby

    Wichtige Punkte fuhren die 1. Herren gegen den Nachbarn aus Mariendorf ein. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt der Rückrunde stellte sich die nächste Spitzenmannschaft in der Inter-Arena ein, zumindest auf dem Papier. Was die Spieler aus Mariendorf dann aufs Feld brachten, war nicht sehr überzeugend. Zwar konnte man sehen, dass dort Team gespickt mit starken Individualisten auflief, aber Inter wollte über die gesamte Spielzeit den Sieg mehr – und bekam ihn am Ende verdientermaßen auch. Schon in der ersten Hälfte hatten die Blau-Schwarzen eine Reihe guter Möglichkeiten, doch Alex, Luca und Ramy scheiterten. Als der sehr starke Gäste-Keeper einen Knaller von Igor glänzend parierte, fiel der Ball vor die Füße von Alex, der zur sicheren Führung einschob – dachten zumindest alle. Doch auch den Nachschuss hielt der Torhüter erstklassig. Auch die Mariendorfer hatten zwei gute Chancen, doch Torschützenkönig Dort scheiterte einmal per Kopf, einmal schoss er wuchtig, aber knapp über das Tor. So ging es mit 0:0 in die Kabine, was zumindest aus Inter-Sicht eindeutig zu wenig war.


    Nach dem Wechsel kam Enrique ins Spiel, wenig später Ivan. Einen Freistoß von Rico setzte Jannik per Kopf über das Tor, einen anderen Freistoß schoss Igor ebenfalls drüber. Doch in der 65. Minute gab es den nächsten – und den setzte Igor mit viel Schmackes zum längst fälligen 1:0 ins Netz. Als Ramy einen unwiderstehlichen Sololauf ansetzte, konnte er im Strafraum nur per Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter setzte Ivan sehr cool zur Vorentscheidung in die Maschen. Danach hätte Inter das Spiel mehrfach vorzeitig entscheiden müssen, doch man stellte sich ein ums andere Mal recht umständlich und wenig zielstrebig an. Stattdessen musste Mert sein ganzes Können aufbieten, um einen strammen Schuss der Gäste zu entschärfen. An diesem Tag stand die Abwehr sehr konzentriert, die vielen Ecken und Freistöße der Mariendorfer wurden allesamt abgefangen. Der starke Igor dominierte das Mittelfeld, nur die Chancenverwertung war nicht optimal. Die Rot-Weißen aus dem Nachbar-Stadtteil enttäuschten hingegen. Es gab fast nur hohe Bälle auf die Inter-Verteidiger oder ins Aus. So stand am Ende ein verdientes 2:0. Es war sicher kein Spitzenspiel, aber Inter hat drei Punkte mehr und aufgrund der Punktverluste der Konkurrenz nun ein kleines Polster. Ausruhen darf man sich darauf nicht. Denn in der nächsten Woche muss man zum starken Club Italia, das in der Winterpause noch einmal kräftig in neue Spieler investiert hat, unter anderem in Ex-Profi Lennart Hartmann. Gespielt wird am Sonntag um 11.55 Uhr am Spandauer Damm 150.
    Gerd Thomas1. Vorsitzender

  • 1./2. Herren Landesliga St.1


    TSV Mariendorf 1897……..FC Internationale


    5:2 (1:0)


    Die Torschützen:


    1:0 02.min. Alieu Baldeh

    1:1 53.min. Rico Pejicic

    2:1 61.min. Kiyam Parlak

    3:1 63.min. Dennis Dort

    4:1 68.min. Manuel Marschal

    5:1 74.min. Shubert Donato Lucero Cedero

    5:2 87.min. Igor Drmac

Betway Online Fussball-Wetten banner