Beiträge von Andy 47

    So, ihr lieben, konzentrieren wir uns mal wieder auf das Saisonziel : KLASSENERHALT.
    Am kommenden Sonntag kännen sich unsere 47èr für die Pokalpleite gegen die kleine Hertha
    schadloshalten.
    :bindafür: Hoffe doch sehr ihr werdet unsere Jungs kräftig einheizen.Leider ist es mir nicht vergönnt in dieser Saison noch ein Spiel unserer 47èr Live mitzuerleben.
    Ich werde erst in der neuen Saison wieder im Lande 47 sein, so ende September.
    Also habt viel Spass am Sonntag und bis die Tage,


    der Mann aus den Bergen

    05.03.2011
    Berlin-Liga-Mannschaft: Lichtenberg 47 - SC Gatow 2:2 (1:2)























    Schiedsrichter
    brachte unsere 47er um den Sieg

    Am heutigen frühen Nachmittag stand ein richtungsweisendes Spiel an,
    denn mit 24 Punkten standen unsere 47er lediglich vier Punkte von den
    Abstiegsplätzen entfernt und alle hinten stehenden Mannschaften sammeln
    einen Punkt nach dem anderen. Nur mit einem Sieg, zumal bei einem
    Heimspiel, hätte man sich zumindest nicht weiter in Schwierigkeiten
    gebracht. So konnte man Siegeswillen und Kampf von der ersten bis zu
    letzten Minute erwarten.



    Unsere 47 nahmen von Beginn an auch den Kampf auf und erspielten sich
    ein leichtes Übergewicht. Wenn auch nicht immer alles im Spiel nach vorn
    klappte, kämpfte jeder für den Nebenmann bis zum Schlusspfiff mit.
    Verdient dann auch die Führung durch Christoph Zimdahl in der 37.
    Minute. Kapitän Uwe Lehmann führte den Eckball aus, Moussa Doumbia
    köpfte aus zentraler Position auf den linken Pfosten, wo Christoph
    Zimdahl ebenfalls per Kopf zum 1:0 vollendete. Endlich mal eine Führung!
    Doch offensichtlich weckte dieser Treffer eher die Gatower, keine
    Minute später bereits der Ausgleich. Nach Foul von Julius Seiberl im
    Strafraum glich Marcus Moschko per berechtigten Foulelfmeter aus und die
    Führung war schon wieder dahin. Es sollte noch schlimmer kommen, in der
    40. Minute sogar die Führung durch Sebastian Seidel, der bei dem flach
    in den Strafraum geschossenen Freistoß am schnellsten einlief und ins
    linke untere Eck relativ unbedrängt einschoss. Mit dieser Führung der
    Gäste ging es in die Halbzeitpause.



    Die Verunsicherung war unseren 47ern zu Beginn der zweiten Halbzeit
    anzumerken, sie kämpften sich aber mit unbändigem Einsatz wieder zurück.
    Die zwei größten Chancen in der 63. Minute, als Moussa Doumbia nach
    feiner Flanke im Strafraum stehend aus acht Metern über den Kasten
    schoss, und in der 65. Minute durch Felix Herrmann, der ebenfalls nach
    Rückpass von hinten in den Strafraum kommend mit seinem Direktschuss
    seinen Meister im Schlussmann der Gäste fand. In der 72. Minute drang
    Christoph Zimdahl mit dem Ball am Fuß in den Strafraum ein und wurde für
    alle deutlich erkennbar von einem Gatower Verteidiger von den Beinen
    geholt. Zur Verwunderung aller zeigte Schiedsrichter Thomas Hammer dem
    bereits in der ersten Halbzeit verwarnten Christoph Zimdahl wegen
    „angeblicher“ Schwalbe die gelb rote Karte. Jetzt hieß es noch 18
    Minuten mit einem Mann weniger einen Rückstand aufholen. Was dann die
    Mannschaft gezeigt hat - Hut ab. Hinten wurde nun Mann gegen Mann
    gespielt, um wenigstens noch einen Punkt zu erzwingen. Natürlich ergaben
    sich dadurch Räume für die Gäste, doch diese wussten sie
    glücklicherweise nicht zu nutzen. In der 85. Minute endlich der hoch
    verdiente Ausgleich durch Felix Herrmann, der nach tollem Querpass vom
    kurz zuvor eingewechselten Alexander Arsovic aus knapp 10 Metern ins
    linke untere Eck zum 2:2 vollendete.



    Was nun ? Ein Mann weniger und den Punkt absichern oder ggf. noch den
    Siegtreffer erzwingen? Die Mannschaft entschied sich für Letzteres und
    Moussa Doumbia brachte den von Uwe Lehmann fast von der Grundlinie in
    den Rücken der Abwehr gespielten Querpass im Netz unter (88.), doch der
    Treffer wurde wegen "angeblicher“ Abseitsstellung nicht gegeben! Wie
    schon beim versagten Elfmeter für unsere 47er hatte auch diese
    Entscheidung das Schiedsrichtergespann exklusiv. Fast im Gegenzug, also
    eine Minute vor Schluss, noch ein gefährlicher Konter der Gäste, doch
    Carlo Kehr verfehlte den Kasten knapp, sodass es wenigstens bei der für
    unsere toll kämpfenden 47er hochverdienten Punkteteilung blieb.


    Quelle: HP von Lichtenberg 47

    :schal4: :schal4: :schal4:


    Endlich !!!!
    Nachdem man ja in der vorwoche mit ein 1:1 aus Hermsdorf
    nach hause reiste gelang heut endlich der Erste Sieg im Punktspieljahr 2011.
    Mit 2:1 wurde Hermsdorf heut nach hause geschickt.


    DANKE !!!
    weitere infos zum Spiel folgen von den ein oder anderen Fan !!!

    Berlin-Liga-Mannschaft:
    Vorbereitung startet mit leicht verändertem Gesicht

    Am Montag startete unsere Berlin-Liga-Mannschaft ihr Vorbereitung zur
    Rückrunde 2010/11. Die frostigen Temperaturen zwingen das Trainergespann
    und die Mannschaft zu verschiedensten Trainingseinheiten. So werden die
    Läufe von verschiedensten Halleneinheiten unterbrochen. Bereits am
    Samstag gastiert Lichtenberg 47 bei m2rent-Cup in der Dynamohalle
    (Turnierbeginn 15:00 Uhr).


    Die Mannschaft selbst hat sich zu
    Jahreswechsel leicht verändert. So stehen mit Thommy Ernst, Pascal
    Trzonnek, Gahdi Hamze und Willi Habel vier Spieler nicht mehr im
    Aufgebot. Dafür können wir mit Michael Speck einen Heimkehrer begrüßen.
    In der letzten Oberligasaison stand er noch neben dem heutigen Trainer
    Tino Zock seinen Mann. Zwischenzeitlich wechselte Michael zum
    Ligakonkurenten Köpenicker SC um heuer wieder bei 47 zu landen.


    Quelle: www.lichtenberg47.de

    allen Spielern, Funktionären und FANS vom 47
    ein Frohes Fest uns einen guten Rutsch.
    Bleibt alle gesund und denkt daran:


    WIR SIND MEHR,WiR SIND 47 !!! :halloatall: :bia: :schal4:

    Mal was anderes ausser Fussball !!!!


    Deutscher Meister 2010 Stefan Härtel


    Bei den in
    Oldenburg stattfindenden Deutschen Meisterschaften der Amateurboxer,
    konnte Stefan Härtel seinen bereits im Vorjahr gewonnenen Meistertitel
    im Mittelgewicht (-75 kg) verteidigen. Damit stand er bereits zum 3.
    Mal, nach 2007 und 2009 auf dem obersten Treppchen der Deutschen
    Eliteboxer.
    Mit 14 qualifizierten Teilnehmern war das
    Mittelgewicht am stärksten besetzt.
    Gleich in der Vorrunde konnte
    Stefan Härtel gegen Wilhelm Dahinten aus Bayern einen eindeutigen Sieg
    mit 21:2 Punkten herausboxen.
    Auch im Viertelfinale hatte sein
    Gegner Jacob Deines aus Niedersachsen keine Chance und musste den Sieg
    für Stefan Härtel mit 13:3 Punkten anerkennend hinnehmen.
    Im
    Halbfinale kam es zu einer Neuauflage der Meisterschaft von 2009. Auch
    in diesem Jahr hieß der Sieger Stefan Härtel mit 10:5 Punkten über den
    Brandenburger Sadula Abdulai.
    Im Finale um den Deutschen
    Meistertitel hieß nicht wie erwartet der Gegner Konstantin Buga, der vom
    Deutschen Boxverband immer wieder als Nummer „1“ im Mittelgewicht
    geführt wurde und deshalb zu den großen Turnieren wie EM, WM und Olympia
    reisen durfte, sondern Dennis Radovan vom SC Colonia 06 Köln. Aber auch
    mit dem Bronze- Medaillengewinner der diesjährigen U-19
    Weltmeisterschaft hatte Stefan Härtel im Finalkampf keine Probleme. Mit
    klaren Vorteilen in allen 3 Runden beherrschte er seinen Gegner so, dass
    am Ende mit einem Punktevorteil von 13:2 die erfolgreiche
    Titelverteidigung bejubelt werden konnte.
    Am Tag nach dem Finale
    der Deutschen Meisterschaft wurde das neue Top- Team durch die
    Verantwortlichen des Deutschen Boxverbandes für 2011 nominiert. Die
    Nummer „1“ im Mittelgewicht heißt jetzt Stefan Härtel SV Lichtenberg 47.


    Wenn weiterhin alles normal verläuft, hat der SV Lichtenberg 47
    einen Teilnehmer bei der Weltmeisterschaft im September 2011 in Baku
    (Aserbaidschan) dabei.


    Quelle: www.lichtenberg47.de


    Meinen Glückwunsch zum Meistertitel !!! :bia:

    Pokalauslosung !!!


    In der 4. Hauptrunde des Berliner Pilsner Pokal
    treffen unsere Jung`s auf den Landesligisten
    Galatasaray Spandau. Unsere 47èr haben Heimrecht.
    gespielt wird vorraussichtlich, je nach Wetterlage, am 13.02.11.
    Eine durchaus machbare Aufgage.


    Also bis danne !!!! :schal4: :bia: :schal4:


    und niemals vergessen WIR SIND MEHR, WIR SIND 47 !!!

    Uebernahme von der Vereins HP


    In der zweiten Halbzeit das Spiel noch gedreht


    Heute
    lauerte für Tino Zocks Männer eine undankbare Aufgabe in der HOWOGE
    Arena Hans Zoschke, gegen den Vorletzten NSC C. Trabzonspor erwarten
    alle einen Sieg, zumal am letzten Wochenende auswärts gegen den
    Oberliga-Absteiger BFC Preußen gewonnen wurde. Doch Vorsicht - am
    vergangenen Spieltag fertigten die Gäste den anderen Oberliga-Absteiger
    Lichtenrader BC mit 5:0 ab, ein deutliches Zeichen, dass es aufwärts
    geht. Ein spannendes Spiel war also zu erwarten. Trainer Tino Zock
    konnte heute fast wieder aus dem Vollen greifen, Björn Bandermann und
    Uwe Lehmann standen wieder zur Verfügung.
    Es war spannend, doch die
    erste Halbzeit, sollte man schnell vergessen. Sicherlich waren die
    Platzverhältnisse auf dem „schmierigen“ und durchweichten Rasen nicht
    gerade ideal, aber was beide Mannschaften boten, war kein
    Berlin-Liga-Niveau. Das Spiel war auf beiden Seiten sehr zerfahren,
    Kombinationen über mehrere Stationen waren Mangelware und viele
    Nickeligkeiten und Fouls unterbrachen immer wieder das Spiel. Zwei
    Torchancen in den ersten 45 Minuten sprechen für sich. Die erste hatten
    die Gäste, nach einer Ecke unserer 47er. Sie schalteten nach abgewehrter
    Ecke schneller um und konterten die viel zu langsam zurück kommende
    Abwehr unserer 47er komplett aus. Volkan Özer vollendete gekonnt zum 0:1
    (15.) für die Gäste. Erst jetzt wurden unsere 47er wach, ohne jedoch
    zwingende Chancen zu erarbeiten. Erst in der 33. Minute dann die zweite
    Chance der ersten Halbzeit. Moussa Doumbia wurde mit einem Steilpass in
    den Strafraum geschickt, verzog aber knapp. Zu bemerken ist noch, dass
    beide Mannschaften die erste Halbzeit mit jeweils einem Mann weniger
    beendeten. Norman Janke sah in der 17. Minute wegen Fouls an der
    Mittellinie glatt Rot und der bereits
    Gelb verwarnte Hassan Salhab
    wegen erneuten Foulspiels in der 40. Minute Gelb-Rot.
    Offensichtlich
    hatte das Trainergespann Tino Zock und Michael Franz in der Pause die
    richtigen Worte gefunden. Mit deutlich mehr Einsatz und mit Adrian Arndt
    für den verletzten Björn Bandermann und Felix Herrmann für den
    angeschlagenen Roland Thuerk erkämpften und erspielten sich unsere 47er
    ein Übergewicht. Sie verstanden es aber nicht, dieses auch in Tore
    umzumünzen, weil die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte und die
    aufopferungsvoll kämpfenden Gäste immer wieder dazwischen gingen. Als
    viele schon mit einer Niederlage rechneten, dann der Ausgleich.
    Christoph Zimdahl verwandelt sicher den zu Recht gegebenen Foulelfmeter
    zum 1:1 Ausgleich (74.). Keine sechs Minuten später, hätte er der
    Matchwinner werden können, schoss freistehend von der Strafraumgrenze
    aber knapp über den Kasten. In der 81. Minute dann doch noch der alles
    in allem aufgrund der in der zweiten Halbzeit gezeigten kämpferischen
    Leistung verdiente und umjubelte Siegtreffer und diesmal mit einer
    schönen Kombination. Benjamin Plötz brachte den knapp hinter der
    Mittellinie geschlagenen Freistoß hoch in den Strafraum, Felix Ackermann
    köpfte am linken langen Pfosten lauernd zum in der Mitte einlaufenden
    Felix Herrmann, der überlegt aus knapp acht Metern ins rechte Toreck
    vollendete. Die Gäste versuchten in den letzten Minuten noch einmal
    alles, konnten die drei Punkte für unsere 47er aber nicht mehr
    verhindern.



    Quelle:www.lichtenberg47.de

    Das nächte "Ossiduell" steigt heute gegen den ABC.
    Wie ja sicher bekannt ist, haben wir gegen den heutigen Gegner
    etwas gut zu machen. Nach zwei Niederlagen gegen den ABC sollten
    die Punkte heute in der "Zoschke Hölle" bleiben.
    Mit einen dreier könnten unsere 47èr einen guten Sprung in der Tabelle machen.
    Also macht ES !!!
    Drücke von hier aus jedenfals beide Daumen. :thumbsup: :schal4: :bia: :schal4:

    Unsere 47èr spielten ja bekanntlich heut gegen den KSC.
    Wie mir mitgeteilt wurde gehen die Drei Punkte an den Siegen !!!
    Das Endergebnis lautet 2:0 für 47.
    Beide Tore erzielte Doumbia in den zweiten 45 minuten.
    Ein wohl auch verdienter Sieg unserer Jungs.
    Also weiter so !!!
    :bia: Prost euer Andy

    So, ihr Lieben !!! :halloatall:
    Nach drei Sieglosen Spielen steigt am Sonntag die zweite Runde im Pokal.
    Der Wittenauer SC sollte ein angenemer Aufbaugegner sein.
    Wenn unsere Jungs an ihre Qualität glauben sollte ein Sieg durchaus zu erwarten sein.


    Also macht das Ding !!! :thumbsup:


    euer Andy :bia: Prost :schal4:
    bis danne :halloatall:

    So, ihr lieben !!! :halloatall:
    Zu früher Stunde muss ick mir och mal wieder zu wort melden.
    Am Sontag steht ja bekantlich das Spiel bei Viktoria an,
    Angesicht der zulezt gezeigten leistung unserer Jungs sehe ich den Gastgeber nicht unbedingt in der Favoritenrolle, ganz im gegenteil Viktoria "will oder muss" aufsteigen,
    47 hingegen kann ohne Druck aufspielen.
    Fazit für mich : ein oder auch drei Punkte sind durchaus drin.
    Ich werde unseren Jungs von hier aus beide Daumen drücken !!!!
    :schal4:
    Mein Optimistischer Tipp: wir gewinnen 3:1 :knuddel:
    PS: Unerlaubtes Fernbleiben ist Strafbar. :schal4: Kinder haften nicht für ihre Eltern !!!


    Ich bin Entschuldigt.


    Bis die Tage Andy PROST
    :schal4: :bia: :schal4: :bia: :schal4: :bia: :schal4: :bia: :schal4: :bia:

    Im heutigen Pokalkrimi gewannen unsere Jungs gegen CFC Hertha 06
    völlig verdient mit 5:1 (2:0).
    :knuddel:
    Mehr infos zum Spiel volgen sicher von unseren "Cheffan" Mario.
    Also weiter so !!!


    :bindafür: :schal4: :bindafür: Prost :bia:

Betway Online Fussball-Wetten banner