Beiträge von maldini86

    Traurig ist was den NFC angeht das richtige Wort. Gestern Abend mehr als 10 Austritte aus 1. und 2. Herrenmannschaft, Trainer weg, Co-Trainer weg, Jugendleiter weg, und warum das alles? Ich weiß es nicht! Mir als vollblut Rot-Weißem blutet das Herz. Mehr sag ich dazu lieber nicht. "If you can't say nothing nice, say nothing!"

    Danke dir Yalle. Ich hoffe auch, dass ich mal wieder mehr spielen kann, sieht momentan aber nicht danach aus. Wir haben aber auch wichtigere Probleme als einzelne Spieler...

    Es ist sicher falsch zu behaupten, dass der Abbruch von Empor herbeigeführt wurde und ich denke auch nicht, dass das in dem Interview so rüberkommen soll. Natürlich ist auch der SV Empor nicht ganz unschuldig an der Situation, die Provokation und den Tritt hätte sich der Spieler auch klemmen können. Trotzdem darf so etwas natürlich nicht so ausarten und da liegt die Schuld zweifellos bei uns.
    Ich kann nicht beurteilen, ob unsere Spieler in jedem Spiel provoziert werden, das war auch nicht das, was ich damit sagen wollte. Es ist nach meinen eigenen Erfahrungen (und ich spiele seit 6 Jahren bei den ersten Herren) leider so, dass fast auf allen Plätzen und bei fast allen Mannschaften (auch bei uns) Provokationen und Beleidigungen auf dem Platz an der Tagesordnung sind – und da ist es völlig egal, ob es sich um West-, Ost-, "deutsche" oder "Migrantenvereine" handelt. Bei allem Ehrgeiz und Siegeswillen ist es schade, dass man nicht einfach vernünftig miteinander umgehen kann. Ich erwarte ja nicht, dass man sich während des Spiels mit dem Gegner anfreundet, aber dieses ständige Beleidigen von Müttern, Familien, Nationalitäten u.ä. hat nichts mit Fußball zu tun. Wer darauf reagiert, ist selber schuld, nach einiger Zeit im Berliner Fußball sollte man sich daran gewöhnt haben. Trotzdem frage ich mich immer wieder, ob das sein muss, denn nach dem Spiel kann man sich mit den meisten Spielern dann wieder ordentlich unterhalten.

    Ich hab mir die verschiedenen Meinungen jetzt eine ganze Weile interessiert angehen, muss jetzt aber selbst meinen Senf dazugeben. Ich bin selber Mitglied beim NFC Rot-Weiß und gehöre zur ersten Herrenmannschaft, war am Sonntag aber nicht vor Ort. Von daher kann ich leider nicht aus erster Hand beurteilen, was dort genau passiert ist, denke aber, dass ich durch verschiedenste Quellen ganz gut informiert bin.
    Als erstes muss ich sagen, dass ich mich für solche Aktionen, egal wodurch sie nun ausgelöst wurden, unheimlich schäme. Es kann nicht sein, dass gegnerische Spieler auf unserem Platz von Zuschauern (und NFC-Spielern) gejagt werden und sich solch eine Rudelbildung ergibt. Wir müssten alle alt genug sein, um uns von dummen Provokationen, die auf den Fußballplätzen leider an der Tagesordnung sind, nicht so aus der Reserve locken zu lassen. Wir haben die Geschehnisse vom Sonntag mannschaftsintern lang und breit diskutiert und es sind bzw. es werden Sanktionen gegen die betreffenden Spieler getroffen.
    Trotz allem wehre ich mich vehement gegen eine Generalverurteilung unseres Vereins. Wir hatten früher durchaus häufiger Probleme dieser Art, haben das Problem in den letzten Jahren aber eigentlich ganz gut in den Griff bekommen. Deshalb ist es umso trauriger, dass nun so ein unverzeihlicher Rückschlag vorgekommen ist. Wir haben sicherlich nicht die einfachste (und leider auch nicht die fairste) Mannschaft der Kreisliga A, uns jetzt hier aber als Schlägertruppe darzustellen, die am besten komplett suspendiert werden sollte, ist meiner Meinung nach absolut daneben. Wie gesagt, es ist wirklich eine Schande, was am Sonntag passiert ist und das ist auch nicht zu entschuldigen, wir sind aber auch ganz sicher nicht der einzige Verein, der Probleme mit seinen Zuschauern hat (und ich bin viel auf den Plätzen Berlins unterwegs).
    Ich habe leider auch kein Patentrezept, wie man dieses Problem lösen kann. Mannschaftsintern werden sicherlich Vorkehrungen getroffen, doch was macht man mit den Zuschauern? Es ist nicht so, dass die Betreffenden Stammzuschauer von uns gewesen sind, bei denen man weiß, dass sie immer mal wieder für solche Aktionen gut sind. Ab jetzt haben sie auf dem Maybachufer natürlich nichts mehr zu suchen. Und auch, wenn man pro Forma an ein paar Leute Ordnerleibchen verteilt hätte, wäre die Situation wohl nicht zu verhindern gewesen.
    Das einzige was mir sonst noch einfällt, ist mich einfach im Namen des Vereins beim SV Empor, dem Schiedsrichter und allen unbeteiligten Zuschauern zu entschuldigen, dass sie so ein unwürdiges Verhalten miterleben mussten. Ich hoffe wirklich, dass sich so etwas bei uns auf dem Platz (und hoffentlich auch auf anderen Plätzen) nicht wiederholt.

Betway Online Fussball-Wetten banner