SV Grün-Weiss Jürgenshagen

  • Im zweiten Spiel siegt die neuformierte SG gegen eine starke zweite Vertretung aus Satow. Bereits nach dem Anpfiff muss der SSV-Torwart schon hinter sich greifen. Nach exakt 17s trifft Poppe zum 1:0 für die Truppe um Coach Kuska. Satow agiert in der Anfangsphase planlos und kommt nicht ernst vor dem Tor. Die SG erspielt sich immer mehr Ballbesitz und spielt schöne Angriffszüge heraus. Nach einer schönen Kombination schiebt Lenz den Ball zum 2:0 ein. Kurz vor der Pause erhört Kielmann dann auf 3:0 nach einer Flanke mit dem Kopf. Nach der Pause das gleiche Bild wie in Parkentin. Die SG schwimmt in der Abwehr und lässt immer mehr Chancen für die SSV-Kicker zu. Folgerichtig dann der Anschlusstreffer durch Mai. Nachdem ein SSV-Spieler im Strafraum gelegt wird, gibt es Elfmeter. Der starke Rückhalt Kaesler holt den Ball aus linken Ecke raus. Aber Satow lässt nicht locker und merkt, dass hier wohl heute doch noch was zuhören ist. Dann folgt das 2:3 aus Sicht der SG. Nun drückt Satow immer und immer mehr. In der Zeit ist es kein schönes aber dafür sehr spannendes Spiel. Die Partie ist nun von Tacklings und Spannung geprägt. Meist wird nur noch mit langen Bällen agiert. In der letzten Minute dann das erlösende 4:2 für die SG. Kielmann wird auf die Reise geschickt und vollendet mit einem satten Rechtsschuss.


    Fazit: Starke Verbesserung der SG im Spielaufbau und Torabschluss!


    Tore:
    0:1 Poppe (Pahling) 17s
    0:2 Lenz (Kielmann) 20min.
    0:3 Kielmann (Rittweger) 40min.
    1:3 Mai 50min.
    2:3 Pohlmann 75min.
    2:4 Kielmann (A.Komorovski) 90min.


    Aufstellung: Kaesler - St.Frehse(85min. M.Frehse), F.Zöllick, Tempelmann - Noack(80min. Rob.Zöllick), Thiem - Rittweger, Poppe(15min. A.Komorovski), Kielmann - Pahling, Lenz


    Zuschauerzahl: 60 davon 30 aus der SG

  • Die SG geht sang- und klanglos beim Studentenverein in der 1.Pokalrunde unter. Arminia spielte über die gesamte Spielzeit klug. Sie durchschauten die Fehler der Hintermannschaft und schlugen nach Kontorn immer knallhart zu. Doch über die gesamte Leistung der Abwehr muss geredet werden. Es waren oft katastrophale Abspielfehler und Stellungsprobleme. Die SG hielt bis zur Halbzeit noch dagegen. Nach dem Anschlusstreffer zum 2:3, bäumten man sich noch gegen die Niederlage. Doch dann knallte es wieder im SG-Gehäuse. Es gab keine Gegenwehr mehr, sodass diese doch sehr hohe aber verdiente Niederlage nicht abgewendet werden konnte. Verlieren darf man, aber wie diese Schlappe zustande kam ist einfach nicht nachvollziehbar. Es wartet doch noch sehr viel Arbeit auf Trainer Kuska.
    Mehr gibt es einfach nicht zusagen!!


    Fazit: Glückwunsch UFC Arminia Rostock.


    Tore:
    Arminia
    3x Richter, 2x Siatkowski, je 1x Krems,Stocklaseh,Leska,Neubert
    SG
    je 1x Kielmann,Poppe,Noack


    Aufstellung:
    Schläger - St.Frehse, F.Zöllick(46.min Tempelmann), Freimuth - Noack, Rob.Zöllick(57.min Thiem) - Rittweger, Kielmann, Lattki(65.min A.Komorovski) - Poppe, Pahling


    Zuschauerzahl:
    40 davon aus der SG

  • @ Andy


    Hast du dir eigentlich einen neuen Vereinsnamen ausgedacht oder wie kommt die seltsame Namensgebung zustande?
    In allen seriöen Quellen ist noch SV G/W Jürgenshagen zu finden und nicht irgendwas von Spielgemeinschaft.


    Kläre das mal auf.

  • Am dritten Spieltag der noch jungen Saison siegt die SG nach viel K(r)ampf gegen eine kämpferische Pepelower-Mannschaft. Pepelow kommt viel besser ins Spiel und geht dadurch auch verdient in Führung. Die SG erwacht langsam aus dem Tiefschlaf und erspielt sich nun auch erste Chancen. Nach einem langen Ball von Lettow aus dem Halbfeld, steht Klafack genau richtig und schiebt den Ball gekonnt ein. Pepelow lässt dieses Gegentor noch kalt. Sie versuchen weiter ihr Spiel auf zuziehen und es gelingt ihnen auch weiter. Nach meheren eklatanten Abwehrfehlern schiebt Windt den Ball zur erneunten Führung aus Sicht des SV Pepelow ein. Aber fast im Gegenzug schlägt Klafack wieder zu. Die Vorbeit leistet Libero F.Zöllick mit einem herrlichen Longlinepass. Danach pfeift der Schiri zum Pausentee. In der gesamten zweiten Halbzeit wirkt Pepelow stehend K.O. Die läuferrische Arbeit ging völlig verloren. Klafack nutzte es aus und erzielte nach schöner Einzelleistung seinen Hattrick zum 3:2. Von Pepelow kommt dann gar nichts mehr. Es wird noch manchmal brenzlig aber die SG schaukelt das Ding zum 2.Saisonsieg. In der zweiten Halbzeit stand die SG auch viel sicherer, sodass der Sieg doch noch verdient ist.


    Tore:
    0:1 Windt 19min.
    1:1 Klafack 36min.
    1:2 Windt 39min.
    2:2 Klafack 40min.
    3:2 Klafack 66min.


    Aufstellung: Kaesler - St. Frehse, F.Zöllick, Lettow - Thiem, Pahling(81min. Laatki) - Noack, Kielmann(68min. Rob.Zöllick), A.Komorovski(46min. Tempelmann) - Poppe, Klafack


    Zuschauer: 45 davon 15 aus der SG

  • Vorbereitungsplan SV Grün Weiß Jürgenshagen, Saison 2011/2012


    1. Testspiel 15.07.12 TSV Bützow II : SV Grün Weiß Jürgenshagen 4:4 (3:4)
    Tore: 1:0 ?, 2:0 ?, 3:0 ?, 4:0 ?, 4:1 K. Krüger, 4:2 K. Krüger, 4:3 K. Krüger, 4:4 F. Zöllick


    2. Testspiel 22.07.12 SV Glasin : SV Grün Weiß Jürgenshagen


    3. Testspiel 05.08.12 Schwaaner SV II : SV Grün Weiß Jürgenshagen


    4. Testspiel 12.08.12 SSV Satow II : SV Grün Weiß Jürgenshagen

  • Vorbereitungsplan SV Grün Weiß Jürgenshagen, Saison 2011/2012

    1. Testspiel 15.07.12 TSV Bützow II : SV Grün Weiß Jürgenshagen 4:4 (3:4)
    Tore: 1:0 ?, 2:0 ?, 3:0 ?, 4:0 ?, 4:1 K. Krüger, 4:2 K. Krüger, 4:3 K. Krüger, 4:4 F. Zöllick
    Fazit: Tolle Moral


    2. Testspiel 22.07.12 SV Glasin : SV Grün Weiß Jürgenshagen 7:4 (4:1)
    Tore: 1:0?, 1:1 K. Krüger, 2:1 ?, 3:1?, 4:1?, 4:2 C. Brandenburg, 5:2 ?, 6:2 ?, 7:2 ?, 7:3 ?, 7:4 K. Krüger
    Fazit: Von allem, von allen zu wenig!


    3. Testspiel 05.08.12 Schwaaner SV II : SV Grün Weiß Jürgenshagen


    4. Testspiel 12.08.12 SSV Satow II : SV Grün Weiß Jürgenshagen

  • Vorbereitungsplan SV Grün Weiß Jürgenshagen, Saison 2011/2012


    1. Testspiel 15.07.12 TSV Bützow II : SV Grün Weiß Jürgenshagen 4:4 (3:4)
    Tore: 1:0 ?, 2:0 ?, 3:0 ?, 4:0 ?, 4:1 K. Krüger, 4:2 K. Krüger, 4:3 K. Krüger, 4:4 F. Zöllick
    Fazit: Tolle Moral


    2. Testspiel 22.07.12 SV Glasin : SV Grün Weiß Jürgenshagen 7:4 (4:1)
    Tore: 1:0?, 1:1 K. Krüger, 2:1 ?, 3:1?, 4:1?, 4:2 C. Brandenburg, 5:2 ?, 6:2 ?, 7:2 ?, 7:3 ?, 7:4 K. Krüger
    Fazit: Von allem, von allen zu wenig!


    3. Testspiel 05.08.12 Schwaaner SV II : SV Grün Weiß Jürgenshagen
    Tore: 1:0 Robby, 2:0 K. Krüger, 2:1 ?, 2:2 ?
    Fazit: Teilweise gute Ansätze aber nach hinten heraus zu unkonzentriert, bzw. luftlos


    4. Testspiel 12.08.12 SSV Satow II : SV Grün Weiß Jürgenshagen

  • Vorbereitungsplan SV Grün Weiß Jürgenshagen, Saison 2011/2012


    1. Testspiel 15.07.12 TSV Bützow II : SV Grün Weiß Jürgenshagen 4:4 (3:4)
    Tore: 1:0 ?, 2:0 ?, 3:0 ?, 4:0 ?, 4:1 K. Krüger, 4:2 K. Krüger, 4:3 K. Krüger, 4:4 F. Zöllick
    Fazit: Tolle Moral


    2. Testspiel 22.07.12 SV Glasin : SV Grün Weiß Jürgenshagen 7:4 (4:1)
    Tore: 1:0?, 1:1 K. Krüger, 2:1 ?, 3:1?, 4:1?, 4:2 C. Brandenburg, 5:2 ?, 6:2 ?, 7:2 ?, 7:3 ?, 7:4 K. Krüger
    Fazit: Von allem, von allen zu wenig!


    3. Testspiel 05.08.12 Schwaaner SV II : SV Grün Weiß Jürgenshagen
    Tore: 1:0 Robby, 2:0 K. Krüger, 2:1 ?, 2:2 ?
    Fazit: Teilweise gute Ansätze aber nach hinten heraus zu unkonzentriert, bzw. luftlos


    4. Testspiel 12.08.12 SSV Satow II : SV Grün Weiß Jürgenshagen
    Tore: 0:1 Robby, 0:2 M. Pflughaupt

  • Pokalspiel


    SV Preberede : SV Grün Weiß Jürgenshagen 3:2 (2:1)

    Tore:
    0:1 Torsten Krüger (K. Krüger)
    2:2 Torsten Krüger (K. Krüger)


    Fazit:
    Bei ca. 100°C, auf einem marsähnlichem Platz, war es nicht sehr angenehm seinen Vormittag zu verbringen. Ansonsten eine eher ausgeglichene Veranstaltung und zum Glück ohne Verlängerung :D

  • ESV Lok Rostock 1948 : SV Grün Weiß Jürgenshagen 2:1 (0:0)


    Tore:
    1:0 ?
    1:1 Robby (Robert Zöllick)
    2:1 ? (Elfmeter)


    Fazit:
    Ein gutes Spiel, der Ball lief flüssig durch die eigenen Reihen. Ein 1:1 wäre das gerechte Ergebnis gewesen, denn ein klarer Elfmeter auf unserer Seite wurde nicht gegeben und ein zweifelhafter Elfmeter, in der 92. Minute, dem Gegner zugesprochen. Das Spiel wurde also durch den Schiedsrichter entschieden auch wenn ich so etwas nicht gerne schreibe.

  • SV Grün Weiß Jürgenshagen : VfB Hohen Luckow 1:3 (0:2)


    Tore:
    0:1 ?
    0:2 ?
    1:2 ? Martin Pahling (C. Brandenburg)
    1:3 ?


    Fazit:
    Verdienter Sieg vom VfB. Mehr Siegeswillen, mehr Laufeinsatz, etc. In den nächsten Spielen muss sich deutlich gesteigert werden...

Betway Online Fussball-Wetten banner