Kreisoberliga Oberlausitz 2023/24

  • Er möchte und kann wohl "gewisse Umstände" innerhalb des Verbandes nicht mehr akzeptieren.....

    Er ist ja hier angemeldet, liest und schreibt auch ab und an mal....vielleicht äußert er sich ja auch hier mal kurz ?

    So oder so, alles Gute für die Zukunft Uwe. :halloatall:

  • FSV Kemnitz - VfB Zittau 3:0 (0:0)


    Ca 120 Zuschauer waren dabei und sahen eine absolut dominante Kemnitzer Elf. Zumindest in Hälfte 2.

    Der Platz hatte sogar ein Vorspiel vertragen. Da verlor die FSV-Reserve gegen Herwigsdorf Ihr kleines Derby.

    In Häfte eins im Hauptspiel waren die Gäste weitgehend gleichwertig und hatten auch zwei Möglichkeiten. Was sie nach dem Wechel zeigten, war enttäuschend. Auch wenn sie nach eigenen Aussagen ersatzgeschwächt waren.

    Das 1:0 für die starken Kemnitzer war ein "Platzfehler". Zumindest aus unser Sicht. Der scheinbar haltbare Ball kullerte dann irgendwie entgegen der Torwartbewegung über die Linie. Beim Zwei:Null blendete den Torsteher beim gut getretenen Eckball die Sonne und R. Rönsch knallte den Abpraller dann rein. Das 3:0 war ein schönes Tor von rechts durch Angermann, welcher sich sehr über sein Tor freute.

    Ein Unterschied auch die Wechselbänke: Beim FSV machten sich alle Fünfe warm, beim Gast nicht mal die eingewechselten Spieler so richtig. Die Zuschauer verhielten sich alle prima.
    Verdientes Ergebnis.

  • TSG Lawalde – Bertsdorfer SV 4 : 1 ( 1 : 0 )


    Da man wohl auf dem Lawalder Sand den Rasen noch etwas schonen wollte wurde auf dem KuRa in Cunewalde gespielt. Die immerhin reichlich 100 Zuschauer bekamen zumindest in der zweiten HZ. ein ansehnliches KOL.-Spiel geboten. In der ersten HZ. gingen die Lawalder bereits nach zwei Minuten mit einem verunglücktem, abgefälschten Kullerball in Führung und stellten danach das Fußballspielen ein. Bertsdorf mit mehr Ballbesitz, zwei guten Möglichkeiten und paar Halbchancen machte das Spiel und hätte sich zur Pause ein Remis durchaus verdient gehabt.

    Da die Gastgeber auch in der zweiten HZ. nicht aus ihrer Lethargie erwachten, kam es wie es kommen mußte......die Gäste machten nach einer viertel Stunde durch Oliver Kahle den Ausgleich und der war bis dahin mehr als verdient. Punkte abgeben wollte Lawalde nun aber doch nicht, denn nach dem Ausgleich schalteten sie zwei Gänge hoch. Da sich Bertsdorf dazu noch ne unnötige gelb-rote einfing wurde es die restliche halbe Stunde ein Spiel auf ein Tor. Max Starschinski mit einem sehenswerten Knaller aus 30 m , Danny Maik Wollman mit einem Hand- Elfer und nochmal Max Starschinski nach einem herrlichem Pass von Eric Anders schraubten das Ergebnis letztendlich noch deutlich in die Höhe, wenn damit auch der Sieg wohl um zwei Tore zu hoch ausfiel ? Die Bertsdorfer werden sich über die Niederlage ärgern, daß Spiel hätten sie nicht verlieren müssen.

    Das Schiriteam um Laurin Natschke hatte es in einem Spiel in dem immer wieder die Emotionen auf und neben dem Platz hochkochten nicht einfach. Mitte der ersten HZ. schubsten sich mal einige Spieler bei Rudelbildung und der Schiri nebst Linienrichter waren mittendrin...aber auch das lösten sie gut. Laurin war in einem Spiel, wo du als Schiri auch untergehen kannst, laufstark und immer auf Höhe des Geschehens. Auch wenn es vor allen die Gästefans wohl nicht so gesehen haben...ich fand ihn richtig gut. :halloatall:

    Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume

    Einmal editiert, zuletzt von Stuju ()

  • Er möchte und kann wohl "gewisse Umstände" innerhalb des Verbandes nicht mehr akzeptieren.....

    Er ist ja hier angemeldet, liest und schreibt auch ab und an mal....vielleicht äußert er sich ja auch hier mal kurz ?

    So oder so, alles Gute für die Zukunft Uwe. :halloatall:

    Nur so viel: Ich wollte den Job für den Fußball im Landkreis Görlitz noch eine Weile machen. Den vielen, vielen Reaktionen zufolge habe ich ihn in den letzten knapp 14 Jahren wohl nicht ganz so schlecht erledigt. Die Gründe meines Abschieds werde ich nicht medial erläutern.

    Danke, Stuju, für deine guten Wünsche. Kennengelernt haben wir uns, wenn überhaupt, nur ganz flüchtig, oder?

  • Danke UweU für deine geleistete Arbeit. :thumbup:

    Im meinem Fall gab es nur ein Mal ne Unstimmigkeit/Panne.

    (Halle nicht gemietet zur HKM. Das hatten wir später vor dem Hallentrakt in Oderwitz beredet.)

    Da ist schon lange Gras drüber gewachsen.

  • NFV Gelb-Weiß Görlitz gegen Holtendorfer SV 1:1 (0:1)


    Für einige sicherlich ein Derby für andere ein normales KOL Spiel. Ein sehr ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torraumszenen. Halbzeit 1 hatte der NFV größtenteils den, wusste aber nix damit anzufangen. Mitte der Halbzeit gingen sie in Führung durch einen stellungsfehler in der Abwehr der Gäste. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich der J.Häser und dadurch war ein bruch bei den Gastgebern zu spüren.


    Halbzeit 2 gehört dann den Gästen die immer wieder vors Tor kamen ohne jedoch gefährlich zu werden. Kurz vor Schluss gelang dann der Ausgleich. Für mehr reichte es aber nicht mehr. Vom NFV flog dann noch jemand vom Platz wegen nachtreten glaube ich. Außerdem gab es noch einige gelbe Karten wegen meckerns und Foulspielen.

  • Gebelzig vs. Neueibau 3:1 (2:0)


    Auf schwerem Untergrund tat sich der Tabellenführer aus Neueibau im Gebelziger Schlossparkstadion über 90 Minuten sehr schwer und fand nie wirklich ins Spiel. Die Gastgeber dominierten die erste Halbzeit und machten durch ihre schnellen Offensiven immer wieder Druck, was zu zahlreichen Chancen führte. Durch 2 kapitale Aussetzer der Neueibauer Hintermannschaft erzielte Marvin Klauke mit einem Doppelpack die Gebelziger Halbzeitführung.

    In Durchgang 2 das gleiche Spiel, Gebelzig muss eher den Sack zu machen, lies allerdings einige Chancen liegen. Die Einwechslung von Masur belebte dann nochmal die Neueibauer Offensive, welche in der 77. Minute durch Paul den Anschlusstreffer schafften. So richtig spannend wurde es allerdings nicht mehr, da Gebelzig auch defensiv an dem Tag sehr diszipliniert agierte. Marvin Klauke setzte dann kurz vor Schluss mit einem Freistoßtor den Deckel drauf und traf zum 3:1 Endstand.

    Das Schiedsrichtergespann um Andre Kutscher mit einer sehr souveränen Leistung. :thumbup:

    Der SVG bleibt damit in der laufenden Saison weiter ungeschlagen!

  • LSV Friedersdorf gegen SC Großschweidnitz-Löbau 5:1 (2:1)


    Bei den letzten Begegnungen gabs da immer reichlich Tore und das auch heute. Der Untergrund sicherlich nicht im super Zustand nach der Erwärmung beider Mannschaften aber zu dieser Jahreszeit in einem guten Zustand. Die Heimischen gingen früh in Führung. Nach einem Katastrophalen Fehlpass des SC Verteidigers wurde auf 2:0 erhöht. Die Gäste kamen schwer rein ins Spiel und beschäftigten sich oft mit den Entscheidungen der Schiedsrichter. Die Gäste kamen nach etwa einer halben Stunde zum Anschlusstreffer ebenfalls begünstigt durch einen Fehler der Hintermannschaft.


    In Halbzeit wollte der SC den Rückstand wegmachen konnte sich aber keine zwingenden Chancen erarbeiten. Nach etwa 60 Minuten dann das 3:1 durch einen schönen vorgetragenen Angriff der LSV-er. Kurz danach gab es Elfmeter für den LSV welcher sicher verwandelt wurde. Er wenn er aus Gäste Sicht sehr umstritten war. Aber so kannste im 16er von hinten einfach nicht in einen Zweikampf gehen. Kurz darauf viel sogar noch das 5:1. Kurz vor Ultimo gab es für den Gästetrainer noch:rotekarte: Weil er sich zu lautstark beschwerte. Ohnehin gab es für die Gäste heute mehr Karten für die Auswechselbank als für die Spieler auf dem Feld. Und das obwohl der eigentliche Trainer garnicht da war bzw selbst seine sperre absetzen musste :versteck::knuddel::bia: