Tennis Borussia 2023/2024

  • Das mehrere Anträge antragstellenden Gläubigerin auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Schuldners Charlottenburger Fußball-Club Hertha 06 e. V. wegen mangels Masse abgewiesen wurden ist ja bekannt, siehe Link

    Aber wie die Berliner Fußball-Woche bereits in ihrer Meldung vom 04.Januar hinwies, konnte gegen diese Entscheidungen noch Beschwerde beim Amtsgericht Charlottenburg eingelegt werden, siehe Link Dem Handelsregisterauszug des Vereins ist jedenfalls noch nichts hinsichtlich einer Insolvenz zu entnehmen ist, siehe Link

    Da ist es auch keinesfalls verwunderlich, das beispielsweise die kommende Begegnung zuhause gegen Eintracht Mahlsdorf, siehe Link bislang nicht aufgrund § 6, Nr. 4, Satz 1 der NOFV-Spielordnung, siehe Link aufgrund Nichtwertung aller bisher ausgetragenen und noch auszutragenen Spiele als "Pflichfreundschaftsspiel" angesetzt wurde...8)

    Heute im rbb:

    https://www.rbb24.de/sport/bei…hertha-06-aufgeloest.html

  • Am Sonntag gab es vor guter Kulisse ein 1:1 bei Sparta Lichtenberg. Sicher ein glücklichr Punktgewinn, da Sparta seine Chancen nicht nutzen konnte. Immerhin ein Erfolgserlebnis auf kleinem Kunstrasenplatz. Auf solchem Geläuf kam TeBe in den letzten Jahren kaum zurecht.

  • Ein würdiger, hoffentlich vorläufiger Abschied aus dem Mommsenstadion. Tolle Kulisse, immerhin 721 zahlende Zuschauer vor Ort, darunter viele Staakener und auch einige Fans von Holstein Kiel wurden gesichtet. Tolles Wetter und besonders in der ersten Halbzeit ein abwechslungsreiches Spiel mit gehobenen Oberliganieveau. Nattermann bereits nach 5 Minuten mit seinem ersten Treffer. Die besseren Chancen hatte eindeutig Staaken, die entweder an einem gut aufgelegten TeBe-Torwart Albert scheiterten oder an den eigenen Nerven. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel härter, weniger Strafraumszenen. Dann innerhalb von knapp 10 Minuten drei TeBe Tore, zweimal Nattermann und einmal der eingewechselte Reichstein. Es gab noch eine umstrittene Szene im TeBe Stafraum nach einer Rettungstat von Albert, der den Gegenspieler dabei traf, aber kein Elfer. Nach dem Ehrentreffer der Staakener dann noch am Schluss ein schulmäßiger Kopfball von Nattermann nach einem Freistoss. Leider ist immer noch nicht klar, wo TeBe seine restlichen Heimspiele austragen darf.

  • Hat denn TeBe bzw. die Fans eine bevorzugte Wunschspielstätte?

    Es wäre wohl aus Sicht von TeBe das Katzbachstadion in Berlin Kreuzberg gewesen. Das steht wohl nicht zur Verfügung. Jetzt stünde wohl nur noch das Stadion in der Sömmeringstraße zur Vefügung, eigentlich wäre das Stadion Wilmersdorf noch interessant gewesen. Bis jetzt ist noch nichts entschieden.