Regionalliga allgemein

  • In dem Artikel kommen einige Fans zu Wort.

    https://www.freiepresse.de/spo…anhaenger-artikel10316807

  • bisher habe ich die cfc-insolvenz nur am rande verfolgt. dank der hinweise von jb1 habe ich mich jetzt mal etwas genauer eingelesen. ist ja richtig heftig, was da abgeht.


    wirklich unglaublich finde ich, dass der cfc die liga absolut dominiert - und dabei eine mannschaft voller ex-profis (frahn, hoheneder, grote, müller, itter, velkov, blum) neu zusammengestellt hat. und nun ist das budget für die saison nicht gedeckt (was ja als drohung bzgl. ausgliederung benutzt wird)? erinnert mich ganz start an das vorgehen des vfc plauen in der letzten oberliga-saison ... tut mir leid, aber wenn ich kein geld habe, dann muss ich halt mit spieler aus der eigenem nachwuchs oder unerklassigen spielern aus der region antreten ...


    jb1 - du kannst meinen eindruck gerne korrigieren! :-)

  • Den korrigiere ich gerne matek. Wann und wo gibtst du mir einen aus? :P


    Es ist ja normal, dass das Saisonbudget zu Saisonbeginn noch nicht gedeckt ist. Man plant ja mit den laufenden Einnahmen bis Saisonende durch und nicht mit dem, was am 1.7. da ist. Solche Posten habt ihr mit Sicherheit auch, bspw. angenommene Sponsorleistungen und Zuschauereinnahmen (wenn ihr bspw. mit 500 im Schnitt plant und am Ende sind nur 200 gekommen, habt ihr auch ein Loch - das in der Planung nicht klar war).

    Kritisch sehe ich (und viele andere auch die ich kenne) das tatsächlich im Kontext der Insolvenz. Es ist ein hohes Risiko und zudem hat es eine schlechte Außenwirkung. Viele haben mit einer Konsolidierung gerechnet, es passiert aber genau das Gegenteil...

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • bischofswerdaer fv - union fürstenwalde 1:2 (1:0)


    fürstenwalde nimmt 3 punkte aus schiebock mit - und das geht nach dem spielverlauf so auch in ordnung. erste hälfte total ausgeglichen. war allerdings kein gutes spiel. viel geplänkel im im mittelfeld, kaum offensivaktionen auf beiden seiten. union in den ersten 45 minuten mit nur einem distanzschuss. der bfv erspielt sich immerhin 2 chancen, nutzt eine davon zur führung. die gäste monierten heftigst auf abseits - auch ich habe das spontan so gesehen. der union-trainer fand dann in der pause wohl die richtigen wort. union dominierte die zweit hälfte massiv und erzielte entsprechend auch zwei tore. sah auch spielerich recht gut aus! vom bfv kam nix mehr - auch als in den schlussminuten alles nach vorn geworfen wurde, konnte man keine einzige ausgleichschance mehr erzwingen. aufgrund der deutlichen leistungssteigerung nach der pause geht ist der sieg für union verdient.


    der bfv nach dem enttäuschenden spiel gegen altglienicke jetzt mit der zweiten niederlagen in folge gegen einen gegner, gegen den man zu hause eigentlich punkten sollte. insbesondere die zweite halbzeit heute war richtig schwach. macht mich ziemlich skeptisch für die nächsten wochen.


    260 zuschauer - circa 5 gäste.


    http://www.schiebi.de

  • So, das erste Saisondrittel ist rum, Zeit für ein ganz kurzes Fazit. Der CFC zieht verlustpunktfrei seine Kreise. Spielerich und taktisch nicht immer überzeugend, aber die Qualtiät der Einzelspieler ist halt sehr hoch. Der große Vorsprung täuscht etwas, denn in den kommenden sechs Spielen geht es noch gegen die Nummer 2, 3 und 6 der Tabelle, da könnte bis zum Ende der Hinrunde doch noch Spannung aufkommen.


    Hertha II und auch Viktoria haben nach Stolperstart mittlerweile einen richtigen Lauf. BAK und Nordhausen sammeln auch fleißig ihre Punkte. Zudem rüsten Viktoria und BAK ja laufend personell nach, geben sich also definitiv noch nicht geschlagen.


    Enttäuschend bisher LOK (wobei das sicher auch mit dem Umbruch zu tun hat - nur weil man jetzt häufiger trainieren kann muss nicht gleich alles besser werden - vielleicht fallen einige sogar erst in ein Loch, bis sie sich dran gewöhnt haben). Aber auch Altglienicke. Ebenfalls nominell stark besetzt und (wohl bis auf eine Ausnahme) komplett als Profis unterwegs, da ist Abstiegskampf doch deutlich zu wenig.


    Rathenow hat es erwartungsgemäß sehr schwer, Fürstenwalde und Meuselwitz konnten sich in den letzten Spielen etwas Luft verschaffen. Bleibt spannend, zwischen 7 und 17 gerade mal fünf Punkte Differenz.


    Bei den Zuschauern auch der CFC weit vor dem Rest. Am Samstag gegen Lok waren mehr Zuschauer beim CFC-Heimspiel, als in allen acht anderen Partien des Spieltages (dabei hatten mit Erfurt und Babelsberg zwei andere Zuschauermagneten ebenfalls Heimspiel).

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • In Erfurt sieht es ganz kritisch aus.

    Warum soll es den Erfurt besser gehen als andere Vereine( VfB Leipzig, Dynamo Dresden, Sachsen Leipzig, 1. FC Magdeburg, FSV Zwickau, Jena usw.) Ehrlich gesagt ich würde mich freuen wenn Erfurt abstürzt. Und als nächstes ist Chemnitz dran. Dann wäre der Fussball wieder gerecht. Andere Vereine kämpfen jedes Jahr um jeden euro und Erfurt und Chemnitz haben Schulden über Schulden und dürfen eine Liga tiefer einfach weiter spielen. Andere Vereine können sich nur Spieler leisten die sie auch bezahlen können.

  • bischofswerdaer fv - berliner fc dynamo 0:6 (0:3)


    der bfc gewinnt in schiebock wohl auch in der höhe verdient. war heute ein klassenunterschied zu sehen. die berlin quasi auf jeder position individuell besseer besetzt. erwischten heute wohl auch einen guten tag bzgl. chancenverwertung. allerdings machte es ihnen die bfv-abwehr auch sehr leicht. spieler des tages sicherlich der sportfreund brasnic, dem alleine 5 tore gelangen. er wird sicherlich noch eine weil an das spiel denken. der bfv traf nach wenigen minuten den pfosten, hatte in der zweiten hälfte noch per kopf die chance zum ehrentreffer. ansonsten lief leider auch offensiv nicht viel zusammen.


    für den bfv setzt sich der negativtrend der letzten wochen fort. vierte niederlage in folge. erstmals dabei absolut chancenlos und konfus in der abwehr. natürlich keine guten voraussetzungen für das spiel in erfurt. dazu sah defensiv-akteur heppner kurz vor schluss auch noch gelb-rot. für die schiebocker muss nun gelten irgendwie gegen die abstiegskonkurrenten aus auerbach und halberstadt zu punkten - und sich somit in die winterpaus retten.


    knapp 800 zuschauer - davon 120-150 gäste. stimmung im gästeblock bei dem spielverlauf natürlich gut. interessanterweise verabschiedeten sich 30 gästefans nach einer halben stunde aus dem stadion und wurden nie wieder gesehen. mich würde ernsthaft interessieren, was die für pläne für den tag hatten.


    schiebi gewinnt!


    http://www.schiebi.de

  • Vielleicht sind die in den Zoo gegangen? War vielleicht spannender als das Spiel ;)

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • Als negative Überraschung muss im bisherigen Saisonverlauf ganz klar der 1. FC Lok herhalten. Mit den Mitteln zum jetzigen Zeitpunkt auf dem vorletzten Platz zu stehen, zeigt doch recht klar, das da irgendwas nicht stimmt. Da geht ja gar nichts. Selbst eine Zwei-Tore-Führung kann bei Altglienicke nicht über die Zeit gebracht werden. Da wird es langsam lächerlich.


    Viel interessanter finde ich aber mal wieder den BAK, der irgendwie schon wieder eine Truppe zusammen gewürfelt hat, die problemlos oben mitspielt, auch wenn es dort weiterhin kaum jemanden interessiert. Und sollte es beim Chemnitzer FC Probleme mit der Drittligalizenz geben, was ja nicht auszuschließen ist, wären die ein heißer Anwärter auf den Aufstieg. Rein sportlich hätten dies es auch mal verdient. Nur, wie bereits erwähnt, würde es keinen interessieren. Gegen Bautzen 150 Zuschauer, gegen Rathenow 200. Trostlos.

Betway Online Fussball-Wetten banner