Der Wechsel von Leroy Sané zum FC Bayern München nimmt konkrete Formen an

Leroy Sané soll in Zukunft definitiv eine Schlüsselrolle beim deutschen Rekordmeister einnehmen und zusammen mit Serge Gnabry das perfekte Duo auf den Außenpositionen bilden. Außerdem gilt es als sehr wahrscheinlich, dass die Achse aus Leroy Sané und Serge Gnabry nicht nur beim FC Bayern München, sondern auch in der deutschen Nationalmannschaft zum Stammpersonal gehören wird.


Nach den jüngsten Meldungen soll sich Leroy Sané eindeutig für einen Wechsel an die Säbener Straße ausgesprochen haben. Hierbei soll vor allem seine Tochter eine besonders wichtige Rolle spielen. Leroy Sané hat nämlich ausdrücklich den Wunsch geäußert, seinen Nachwuchs in Deutschland großziehen zu wollen. Auch hinsichtlich seines Stammplatzes in der deutschen Fußballnationalmannschaft soll ihm eine Rückkehr in die deutsche Fußball Bundesliga definitiv in die Karten spielen.


Eine Einigung mit seinem aktuellen Verein, Manchester City, steht allerdings nach wie vor aus. Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß spekuliert aufgrund der Corona Krise auf eine besonders niedrige Ablöseforderung. Manchester City soll hingegen einen Schnäppchenpreis unbedingt vermeiden wollen. Daher bleibt abzuwarten, wann und ob eine Einigung zwischen München und Manchester erzielt werden kann.


Wer die Spiele von Leroy Sané bei Manchester City und vielleicht auch in Zukunft beim FC Bayern München verfolgen will, kann zusätzlich seine Sportwetten im Internet auf diese spannenden Begegnungen abgeben. Durch diesen Link gelangen alle begeisterten Sportwetten Fans zu einem Online Buchmacher, der sich in den vergangenen Jahren bereits durch ein großes Portfolio an verschiedenen Sportwetten und sehr attraktiven Wettquoten auszeichnen konnte.


Die bisherige Karriere von Leroy Sané


Leroy Sané wurde am 11. Januar 1996 in Essen geboren und ist daher ein echtes Kind des Ruhrgebiets. Sein großes fußballerisches Talent kam schon früh zum Vorschein. Er durchlief hierbei sämtliche Jugendmannschaften des FC Schalke 04. Bereits früh in seiner Karriere wurde er auch für die deutschen Junioren Nationalmannschaften nominiert.


Sein Profidebüt für den FC Schalke 04 gab Leroy Sané im Jahr 2014 und wurde dort auf Anhieb zu einem absoluten Leistungsträger. In Gelsenkirchen bekleidete er verschiedene Positionen im Mittelfeld sowie im Sturm. Die rasante Entwicklung blieb auch Bundestrainer Joachim Löw nicht verborgen, sodass sich Sané bereits in jungen Jahren über eine erste Nominierung für die Nationalmannschaft freuen konnte. Im Jahr 2016 wechselte Leroy Sané zu Manchester City in die englische Premier League. Einen Dämpfer musste Leroy Sané lediglich im Jahr 2018 hinnehmen, als er nicht für den finalen Kader der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland nominiert wurde. Die Nichtnominierung von Leroy Sané sorgte allerdings für enorme Kritik und wurde damals dem Bundestrainer bereits als große Fehlentscheidung nachgesagt. Mittlerweile wird Leroy Sané allerdings wieder dauerhaft für die deutsche Fußball Nationalmannschaft nominiert und gehört nun auch bei Joachim Löw zu den wichtigen Stammkräften.


In den vergangenen Monaten musste Leroy Sané bei Manchester City allerdings aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung pausieren. Das Interesse des FC Bayern München ist allerdings trotzdem nicht abgeflacht. Die Münchner hatten bereits im vergangenen Sommer den Plan, Sané an die Säbener Straße zu locken. Die Verletzung schob diesen Transfer allerdings nach hinten. Dennoch wird vermutet, dass zur kommenden Spielzeit der ersehnte Transfer endlich über die Bühne gebracht werden kann. Mit dem Duo aus Leroy Sané und Serge Gnabry hätten die Münchner mit Sicherheit würdige Nachfolger für Franck Ribery und Arjen Robben gefunden, welche über viele Jahre das Spiel des deutschen Rekordmeisters prägten.