Roulette – Ihr Glücksrad, um echtes Geld zu gewinnen!

Roulette ist und bleibt eines der beliebtesten Casinospiele der Welt. Millionen von Menschen genießen dieses Spiel jeden Tag in den Spielbanken und Casinos, sowohl online als auch offline. Beide Optionen bieten ihre Vorteile und am Ende liegt es am Spieler, ob er lieber in einem traditionellen oder digitalen Casino spielt. Natürlich kommt in einem echten Casino mehr Stimmung auf, aber dafür hat der Spieler im Internet mehr Möglichkeiten. Dort können Fans Online Roulette spielen um echtes Geld oder auch gratis, denn die meisten Casinoseiten bieten das Spiel auch in einer Demoversion an.


Um dieses tolle Casinospiel zu feiern, stellen wir Roulette heute ein bisschen genauer vor. Woher kommt das Spiel, wie genau funktioniert es und welche Varianten des Spiels sind heute in den Casinos verfügbar? Diese Fragen werden in den folgenden Abschnitten beantwortet. Denn Roulette ist Ihr Glücksrad, bei dem Sie echtes Geld gewinnen können!


Die Geschichte von Roulette


Die Ursprünge des Roulettes gehen bis ins 18. Jahrhundert zurück. Zu dieser Zeit wurde das Spiel in Frankreich erfunden. Das französische Wort ‚Roulette‘ bedeutet ‚kleines Rad‘, was wohl ziemlich selbsterklärend ist. In der Zeit seiner Erfindung hat das Spiel den Sprung aus Frankreich in den Rest der Welt geschafft. Vor allem im 20. Jahrhundert wurde das Spiel in vielen Ländern extrem populär, allen voran natürlich in den Casinos von Las Vegas in den USA.


So wird Roulette gespielt


Das Tolle am Roulette ist, dass der Spieler im Prinzip kein Vorwissen mitbringen muss. Die Regeln sind extrem einfach und können innerhalb von einer Minute erlernt werden. Der Spieler macht nämlich einfach einen Einsatz auf eines oder mehrere Felder und wartet dann auf das Ergebnis des Rades.


Trotzdem ist es für komplette Neulinge natürlich von Vorteil, wenn sie den Aufbau des Spiels und die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten bereits im Vorfeld kennenlernen. Gerade in einem echten Casino wollen die meisten Menschen nicht unwissend wirken und dem Croupier viele Fragen stellen. Aus diesem Grund präsentieren wir Ihnen die Regeln und den Spielablauf von Roulette jetzt im Detail. Um selbst die ersten Spiele zu machen, bietet sich ein Besuch eines Online Casinos an, wo Sie das Spiel oft ohne Anmeldung im Gratismodus ausprobieren können.


Der Spieltisch


Beim Roulette dreht sich alles um den Spieltisch. Auf diesem ist das Roulette-Rad und auch das Feld für die Einsätze angebracht. Das Rad ist je nach Variante in 37 oder 38 Kammern eingeteilt, die jeweils mit einer Zahl versehen sind. Im amerikanischen Roulette gibt es die Zahlen 1 bis 36 sowie die 0 und 00, während es im europäischen und französischen Roulette keine 00 gibt. Aus diesem Grund ist der Vorteil für den Spieler beim amerikanischen Roulette kleiner als bei den anderen Varianten. Die Zahlen 1 bis 36 sind zur Hälfte rot und zur Hälfte schwarz, während die 0 und 00 grün gefärbt sind.


Die möglichen Einsätze


Auf dem Spielfeld befinden sich Felder für jede der einzelnen Zahlen des Roulette-Rades. Zudem gibt es verschiedene Felder für weitere Einsätze, wie zum Beispiel Rot/Schwarz oder gerade/ungerade. Außerdem gibt es noch einige weitere Felder, die zum Beispiel je eine Reihe mit einem Drittel der Zahlen abdecken.


Der Spieler kann seine Jetons in jedem der Felder platzieren. Zudem gibt es die Möglichkeit, einen Jeton auf die Grenze von zwei oder vier Zahlen zu platzieren, um auf diese Zahlen gleichzeitig zu setzen. In der Regel dürfen beliebig viele Jetons platziert werden, solange die Setzoptionen des Casinos eingehalten werden.


Die Auszahlungen


Die Auszahlungen beim Roulette sind genauso einfach wie die Einsätze. Die Auszahlungssumme wird immer entsprechend der Gewinnchancen bestimmt, die bei dem jeweiligen Einsatz gegeben sind. Zum Beispiel hat eine Wette auf Rot/Schwarz ungefähr eine Gewinnchance von 50%, weil die Hälfte der Zahlen (mit Ausnahme der 0 und/oder 00) die gewählte Farbe haben. Folglich ist die Auszahlung auf eine solche Wette bei 1:1 festgelegt, der Spieler erhält also einen Gewinn in Höhe des Einsatzbetrages.


Hier sind die verschiedenen Auszahlungen beim Roulette in der Übersicht:

  • Rot/Schwarz, gerade/ungerade: 1:1
  • Dutzende: 2:1
  • Vier Zahlen: 8:1
  • Zwei Zahlen: 17:1
  • Einzelne Zahl: 35:1

Der Hausvorteil beim Roulette


Roulette ist nicht nur ein sehr einfaches Spiel, es bietet zudem auch einen der niedrigsten Hausvorteile von allem Casinospielen. Bei der französischen und europäischen Variante liegt dieser bei lediglich 2,7%. Die amerikanische Variante sollte dagegen gemieden werden, denn hier liegt der Hausvorteil bei 5,3%, was nicht gerade fair für den Spieler ist.


Fazit


Keine Frage, Roulette ist ein absolutes Kultspiel, das in jedem Casino auf der Welt angeboten werden sollte. Das Spiel bietet viele Vorteile und macht dazu noch sehr viel Spaß. So ist Roulette nicht nur einfach zu lernen, sondern bietet auch eine der fairsten Auszahlungsquoten für den Spieler. Falls Sie noch nie in Ihrem Leben Roulette gespielt haben, sollten Sie diesem tollen Spiel unbedingt eine Chance geben. Mit etwas Glück können Sie sich dann schon bald über den ersten Echtgeld-Gewinn freuen!

    Betway Online Fussball-Wetten banner